WinFuture-Forum.de: pc im netzwerk - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

pc im netzwerk


#1 Mitglied ist offline   jjleimen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 04. Februar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Mai 2015 - 06:02

hallo

ich habe ein problem
ich habe 2 rechner mit windows 10
einen mit der insider preview den anderen mit der technical

mit der neuen insider sehe ich meine rechner im netztwerk nicht
mit der technical aber schon

sind noch 2 rechner und multimedia festplatte eingebbunden

anpingen kann ich aber die geräte ich sehe sie nur nicht

hat jemand ne idee

gruß
jürgen

ps der windows store geht auch nicht
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Gajus-Julius 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 08. Juni 06
  • Reputation: 9

geschrieben 19. Mai 2015 - 06:51

Beitrag anzeigenZitat (jjleimen: 19. Mai 2015 - 06:02)

hallo

....

anpingen kann ich aber die geräte ich sehe sie nur nicht

hat jemand ne idee

gruß
jürgen

ps der windows store geht auch nicht


a) Sicherstellen, dass alle Geräte im Netzwerk der gleichen Arbeitsgruppe angehören. Workgroup ist nicht gleich Arbeitsgruppe. Entweder alle Rechner auf Workgroup oder besser noch auf einen individuellen Namen wie Mueller, Meyer oder Schmitz einstellen.

b) Wenn der Modemrouter (aka Fritz!Box) den DHCP Server spielt, darauf achten, dass dieser für jedes Netzwerkmitglied die richtige Zuordnung von Namen des Gerätes zu IPv4 und IPv6 vorgenommen hat, ansonsten manuell neu einstellen. Danach die Box neu starten. Reboot tut auch Linux gut.

c) Auf allen Geräten eine Konsole mit Adminrechten öffnen und folgende Befehle eingeben:

ipconfig -flushdns
ipconfig -registerdns

Jetzt sollte es gehen. Wenn trotzdem nicht, dann werden einige Geräte per IPv4 und andere per IPv6 angesprochen. Je nachdem, welche Art IPv4 und IPv6 Dein Internetprovider und damit die konfigurierte Fritz!Box eingestellt hat, kommt Windows ab Version 8 nicht mehr wirklich klar. In Deutschland wird vielfach unechtes IPv6 (über IPv4 getunnelt bei Kabel-Business-Anschlüssen) und unechtes IPv4 (getunnelt über IPv6 bei Geiz-ist-geil Anschlüssen) angeliefert. Im letzteren Fall hängt Deine Fritz!Box an einer weiteren NAT vom Provider. Von außen bist Du über IPv4 dann nicht mehr erreichbar. Weil eine NAT des Providers für viele Privatanschlüsse wirkt. Das spart öffentliche IPv4 Adressen. Leider erkennt Windows ab Version 8 solchen Schmu und versucht, die IP-Adressen vom DHCP Server des Providers zu beziehen und scheitert naturgemäß daran. Hier hilft dann nur noch entweder die feste IPv4 Adressvergabe für jeden PC und den Einträgen der übrigen PCs in die jeweiligen Host Dateien eines jeden Rechners. Wer das nicht will, muss im eigenen Netzwerk einen Server mit eigenem DHCP und DNS Server aufsetzen.

G.-J.
0

#3 Mitglied ist offline   jjleimen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 04. Februar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Mai 2015 - 08:24

hallo

danke für die info

das steht bei meiner fritzbox drin
FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel


wie überprüfe ich denn in den einstellungen der fritzbox ob alles stimmt

was ich mich aber auch frage ist eben, warum windows 10 da wohl einen unterschied macht

gruß
jürgen
0

#4 Mitglied ist offline   wolf22 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 581
  • Beigetreten: 03. Januar 08
  • Reputation: 35

geschrieben 19. Mai 2015 - 09:28

In letzter Zeit mehrmals die Erfahrung gemacht, dass Geräte, die sich mit Namen melden oft nicht gefunden werden, wenn man dafür jedoch die IP-Adresse angibt sind sind sofort da.
Das Problem kannte ich bis Windows 8.1.1 auch nicht.
Eine Ursache kann sein, dass bei der Geräte-Findung maximal für eine korrekte Erkennung 15 Zeichen zugelassen sind.
Sonst gibt es Probleme im Netzwerk.
Diese Meldung hatte ich früher auch schon mal - hat sich aber bis da nie ausgewirkt, wenn ich mehr Zeichen als Gerätekennung festgelegt hatte.
0

#5 Mitglied ist offline   jjleimen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 04. Februar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Mai 2015 - 15:50

ich habe jetzt alles gemacht
also mit ipconfig

den router aus und wieder angemacht

aber keine Besserung

das verstehe ich nicht, hat noch jemand eine idee
0

#6 Mitglied ist offline   wolf22 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 581
  • Beigetreten: 03. Januar 08
  • Reputation: 35

geschrieben 19. Mai 2015 - 19:06

Auf den ein zu bindenden Rechnern auch Partitionen/Ordner entsprechend frei gegeben.

Network Scanner 6.0.6 installieren und die IP-Adressen anzeigen lassen.
Da werden dir neben der IP / MAC-Adresse auch die frei gegebenen Komponenten gezeigt.
0

#7 Mitglied ist offline   Gajus-Julius 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 08. Juni 06
  • Reputation: 9

geschrieben 20. Mai 2015 - 04:49

Beitrag anzeigenZitat (jjleimen: 19. Mai 2015 - 08:24)

hallo

danke für die info

das steht bei meiner fritzbox drin
FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel


wie überprüfe ich denn in den einstellungen der fritzbox ob alles stimmt

was ich mich aber auch frage ist eben, warum windows 10 da wohl einen unterschied macht

gruß
jürgen


DS-Lite ist in Deutschland leider der absolute Geiz-ist-geil Mist. Der Provider hängt an einer echten IPv4 Adresse einen riesen NAT-Router und daran sind dann hunderte von Kunden angeschlossen. Hier hilft nur noch, in der Fritz!Box IPv6 ganz zu sperren und für IPv4 die Fritz!Box den DHCP Server spielen lassen.

Vorher noch einen anderen IPv4 Bereich auswählen, also 10.0.1.1 Subnetz 255.255.255.0 oder 172.30.0.1 und Subnetz 255.255.255.0

Das Problem ist, dass die Fritz!Box nicht nur über den voreingestellten oder vom Kunden neu eingestellten IP Bereich ansprechbar ist, sondern auch noch zusätzlich über fixe IP-Nummern. Gib mal auf einem PC in der Konsole arp -a ein. Und dann wundern, welche IP Adressen hier sonst noch auftauchen.

Und genau die erkennt Windows 10 noch besser als Windows 8.1 und versucht dann, eben über diese Adressen an den scheinbar echten Router heranzukommen. Dann erhält Windows zwar einen Internetzugang, aber das interne Netz (in einem ganz anderen Bereich liegend) wird nicht mehr gesehen.

Daher auch der Effekt, dass man durch Eingabe der IP-Adresse im Datei-Browser in der Form \\10.0.1.x.x dann plötzlich auf einen Rechner im internen Netz zugreifen kann.

Bei diesen Geiz-ist-geil Anschlüssen sind Netzwerke hinter einer Fritz!Box nicht wirklich vorgesehen. Die Fritz!Box fungiert hier nur noch als Gateway aller Rechner ins Internet. Aber nicht mehr als Router für ein internes Netz.

Wenn Du langfristig sorgenfrei mit einem solchen Billigheimer-Provider leben willst, dann musst Du Dir einen eigenen Netzwerkserver einrichten. Mit eigenem DNS- und DHCP-Server. Der DNS-Server muss aber dann so konfiguriert werden, dass die Fritz!Box eben nicht als Gateway fungiert, sondern so, dass alle nicht vom eigenen DNS-Server aufzulösenden IP-Adressen an einen externen DNS Server (z.B. Google 8.8.8.8) über die Fritz!Box als *Router* weitergeleitet werden.

Wenn Du in Deinem eigenen DNS Server die Fritz!Box wieder als Gateway einträgst, hast Du den gleichen Schlamassel.

Eine wie oben beschriebene seriöse Konfiguration eines eigenen DNS-Servers widerspricht aber vielfach den AGBs der Billigprovider. Die untersagen bei den Billigtarifen sehr häufig eigene Server hinter solchen Anschlüssen. Aus schlechtem Grund: Man überwindet damit die Einschränkungen der 'Lite' oder wie auch immer getauften Lösungen.

In Windows 10 sind noch viele Verbindungen seitens Microsoft als IP-Adressen programmiert. Die Fritz!Box verhält sich bei den Lite Anschlüssen so, wie bei einer Verbindung über einen Gastzugang im W-Lan. Direkte IPv4 Adressaufrufe sind leider verboten. Bei den Gastzugängen kann man das abschalten, bei den kastrierten Lite Boxen wahrscheinlich nicht. Daher keine Verbindung zum Windows Store. In einigen Vorabversionen ist der noch als IP-Nummer codiert. Das mag Geiz-ist-geil nun mal gar nicht...

G.-J.
0

#8 Mitglied ist offline   jjleimen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 04. Februar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Mai 2015 - 05:40

vielen dank
für die info

jetzt wundert es mich nicht, das ich auf einen rechner zugreifen kann
oder zumindest das mir einer angzeigt, wird wo ich gar nicht habe

was mich trotz allem aber wundert ist, das der eine in 10 rechner alles sieht, der andere aber nicht

kannst du mir vielleicht sagen, wo ich die ip adressen eintragen soll
denn in der fritzbox oberfläche sehe ich nichts
ich habe eine 6490 wegen meinem kabelanschluss

gruß
jürgen
0

#9 Mitglied ist offline   Gajus-Julius 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 08. Juni 06
  • Reputation: 9

geschrieben 20. Mai 2015 - 14:38

Beitrag anzeigenZitat (jjleimen: 20. Mai 2015 - 05:40)

vielen dank

...

kannst du mir vielleicht sagen, wo ich die ip adressen eintragen soll
denn in der fritzbox oberfläche sehe ich nichts
ich habe eine 6490 wegen meinem kabelanschluss

gruß
jürgen


Du besitzt eines der besten Modem-Router auf dem markt. Leider aber vom Provider per Software zwangskastriert. Das sollte sich aber demnächst lt. Medienberichten in Deutschland ändern. Dann kann jeder Kunde sein eigenes Gerät anschließen.

Bis dahin wie folgt verfahren:

a) In der Fritzbox den DHCP Server deaktivieren und der Box selbst eine IP Nummer aus einem privaten Bereich erteilen, also z.B. 10.0.1.1 (255.255.255.0) oder 192.168.0.1 (255.255.255.0)

b) Jedem Rechner im Netzwerk eine fixe IP-Nummer erteilen und als Gateway die Fritz!Box IP-Nummer eintragen. Als DNS Server 8.8.8.8 und 8.8.4.4

b) auf jedem Rechner im Netzwerk die Hosts Datei bearbeiten, diese findest Du unter C:\Windows\System32\drivers\etc

c) Die Datei ist nur sichtbar, wenn der Datei-Browser auch wirklich alle Dateien anzeigen darf, was out of the box nicht der Fall ist.

d) Du musst im Datei-Browser im Verzeichnis C:\Windows die Datei Explorer.exe suchen. Diese mit *rechter* Maustaste anklicken und dann als *Administrator* öffnen wählen. Dann in diesem Explorer Fenster die Hosts Datei öffnen und all Deine Rechner dort mit Namen und IP-Nummer eintragen.

e) Nun sehen sich alle Geräte im Netzwerk.

f) Nicht vergessen, evtl. Netzwerkdrucker ebenfalls auf fixe IP einzustellen und auch deren Namen und IP-Nummern in die Hosts Dateien aller Rechner eintragen.


Bei kleinen Netzwerken bis 5 Rechner geht das alles noch vom Aufwand her. Wenn Du aber ein Mobile Phone oder Gäste auch schnell ad-hoc einbinden willst, kommst Du um einen eigenen DHCP- und DNS Server nicht herum. Bis Dein gast sein Mobile Phone umgestellt hat, ist dessen gedachte Besuchszeit abgelaufen. Auch kommen manche Mobile Phones ohne DHCP Server im Netz gar nicht zurecht.

G.-J.
0

#10 Mitglied ist offline   jjleimen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 04. Februar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Mai 2015 - 15:53

danke für die Infos

ja ich weis die Fritz box ist klasse
aber ich kann kein dhcp abschalten
ich sehe nirgends wo das gehen soll

jürgen
0

#11 Mitglied ist offline   Gajus-Julius 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 08. Juni 06
  • Reputation: 9

geschrieben 20. Mai 2015 - 21:42

Beitrag anzeigenZitat (jjleimen: 20. Mai 2015 - 15:53)

danke für die Infos

ja ich weis die Fritz box ist klasse
aber ich kann kein dhcp abschalten
ich sehe nirgends wo das gehen soll

jürgen


Google kennst Du?

Heimnetz -> Netzwerk -> Netzwerkeinstellung -> IPv4 Adressen

Hier folgendes eingeben:

DHCP Server aktivieren (Häkchen rausnehmen)
Unter IPv4 Adresse der Box 192.168.0.1 oder was auch immer aus einem privaten Bereich eingeben.

Ansonsten hilft Google sicherlich weiter.

G.-J.
0

#12 Mitglied ist offline   jjleimen 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 04. Februar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Mai 2015 - 05:32

Übersicht
Internet
Telefonie
Heimnetz
Netzwerk
USB-Geräte
Speicher (NAS)
Mediaserver
FRITZ!Box-Name
Smart Home
WLAN
DECT
Diagnose
System

Netzwerk

Geräte und Benutzer
Netzwerkeinstellungen

Gastzugang

Hier können Sie Ihren Gästen schnell und sicher einen Zugang zum Internet ermöglichen. Aktivieren Sie die Option "Gastzugang für LAN 4 aktiv" und schließen Sie das Gastgerät an die Buchse "LAN 4" an Ihrer FRITZ!Box an. Das angeschlossene Gerät nutzt Ihr Gastnetz, hat aber keinen Zugriff auf Ihr Heimnetz.
Gastzugang für LAN 4 aktiv
LAN-Einstellungen

Hier können Sie einstellen, ob die Gbit-LAN-Anschlüsse der FRITZ!Box im "Power Mode" mit voller Leistung oder im "Green Mode" mit 100 Mbit/s und reduziertem Energieverbrauch betrieben werden sollen.
LAN-Anschluss Power Mode Green Mode
1 Gbit/s 100 Mbit/s
LAN 1
LAN 2
LAN 3
LAN 4


NUR DAS ICH an die einstellung nicht dran komme
ist wohl gespert da es eine unitymedia box ist
0

#13 Mitglied ist offline   Gajus-Julius 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 33
  • Beigetreten: 08. Juni 06
  • Reputation: 9

geschrieben 21. Mai 2015 - 17:30

Beitrag anzeigenZitat (jjleimen: 21. Mai 2015 - 05:32)


NUR DAS ICH an die einstellung nicht dran komme
ist wohl gespert da es eine unitymedia box ist


Ansicht ERWEITERT ist *ein*geschaltet??

Ich gehe hier in Abu-Dhabi über eine VPN in Deutschland ins Internet. Damit unser CID nicht alles mitbekommt. In Deutschland steht ein Unitymedia Business Anschluss mit 130 Mbit down und 10 Mbit up. Daran sind 5 fixe IP Adressen mit Eintrag ins PTR Resource Record (RFC 1035 Abschnitt 3.5), damit von außen eine Reverse Kontrolle stattfinden kann.

Das alles wird ebenfalls mit einer Fritz!Box von Seiten Unitymedia realisiert. Kostet knapp € 100,-- pro Monat und erspart sehr viel Arbeit und noch mehr graue Haare mit kastrierten Boxen. In den letzten 3 Jahren kein einziger Ausfall. Bandbreite absolut stabil und lt. Fritz!Box noch knapp über den versprochenen Bandbreiten. (Geliefert werden 150 MBit down und 12 Mbit up)

Netter Nebeneffekt: Ich kann von Abu-Dhabi aus per Flatrate in Deutschland telefonieren....

Dein Geiz-ist-geil Anschluss kann nicht derart kastriert sein, dass Du nicht mal die interne IPv4 Adresse ändern kannst. No way at all. Irgend etwas stimmt da nicht.

G.-J.
0

#14 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.866
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.160

geschrieben 21. Mai 2015 - 17:48

Beitrag anzeigenZitat (Gajus-Julius: 21. Mai 2015 - 17:30)

Dein Geiz-ist-geil Anschluss kann nicht derart kastriert sein, dass Du nicht mal die interne IPv4 Adresse ändern kannst. No way at all. Irgend etwas stimmt da nicht.

Doch, kann möglich sein. Bei einigen Anbietern bekommt man ja noch nicht einmal die Logindaten oder die Daten für VoIP ausgehändigt. Das wird alles per Fernwartung auf die Box aufgespielt und gut. Als Anwender kommt man da nicht ran, jedenfalls nicht über die Web UI. Die ist teilweise eingeschränkt. Weiß jetzt aber nicht, wie es bei unitymedia ist.

Aber er soll erst einmal überprüfen, ob er die 'Erweiterte Ansicht' aktiviert hat, sofern vorhanden.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0