WinFuture-Forum.de: Windows 10 - lohnt der Umstieg ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Windows 10 - lohnt der Umstieg ?

Umfrage: Windows 10 - lohnt der Umstieg ?

Wie würden sie sich entscheiden ?

Du kannst das Ergebnis dieser Umfrage nicht sehen, bevor du nicht selbst abgestimmt hast. Bitte melde dich an und gib deine Stimme ab um das Ergebnis zu sehen.
Abstimmen Gäste können nicht abstimmen


#1 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 01. Mai 2015 - 09:20

Guten Morgen zusammen,

Ich stelle mir die Frage schon ein wenig länger. Macht ein Umstieg von Windows 7 zu Windows 10 bzw Windows 8.1 zu Windows 10 wirklich Sinn ?

Ich stelle mir die Frage im Bezug auf Firmenkunden (Rechenzentren & Co.) und privat Personen.



Ich denke, dass auf der Pro Seite sowohl für Firmen als auch für Privatkunden die Multidesktops stehen, das ist ja sicherlich eine interessante und brauchbare Verbesserung.

Auf der Kontra Seite würde ich persönlich die Windows Apps einordnen, gerade für Firmen könnte das sicherheitstechnisch für Bedenken sorgen.



Aber jetzt würde mich eure Meinung interessieren, was spricht für ein Upgrade und was dagegen. Werdet ihr auf Windows 10 upgraden ?

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 03. Mai 2015 - 12:53

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.044
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 476

geschrieben 01. Mai 2015 - 09:35

Muss sagen: bin da ebenso hin-und-her gerissen...

einerseits macht W10 ja schon einen guten Eindruck... aber andererseits stört mich diese starke Onlinebindung (MS hat wohl seit W8.x die Zügel diesbezüglich noch straffer gezogen)...
0

#3 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.510
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 181

geschrieben 01. Mai 2015 - 10:55

Also wir warten in der Firma eigentlich nur darauf, dass wir die Drucker zum laufen bekommen, die rennen bis dato (10049) nicht auf den Testgeräten.
0

#4 Mitglied ist offline   hajon43 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 17. Februar 15
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Mai 2015 - 10:56

Tach auch,

wenn man wie ich noch WIN7 benutzt ist das schon was neues muss euch aber recht geben ist alles hauptsächlich
nur reine optik und der umstig von windows auf volle kontrolle über den user!!!
Beispiel Ondrive: lässt sich über gpedit.msc nicht mehr apschalten - mit autorans hatte ich erfolg!
Also ist zu erkennen was Microsoft will, alles über Ondrive und somit volle Kontrolle.
das mit dem kostenlosem Update auf 10 "halte ich sowieso nur für ein Gerücht"
Als PC Benutzer gefällt mir die Optick der Schaltflächen immer noch nicht hier sieht man das das ganze nur auf
Handy oder Taplet rausläuft - Strom sparen!
Dann auch noch der Hinweiß das 2016 schon wieder was neues kommt - also abwarten und Tee trinken!

hajon43
0

#5 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 01. Mai 2015 - 11:21

bevor die final nicht da ist, würde ich nicht darüber nachdenken, wenn der Rechner etwas älter ist, ist vorsicht angesagt, da sollte man erst schauen, ob es treiber gibt und firmen die täglich arbeiten, erst mal finger weg, die Probleme könnten gross sein und ein arbeiten macht probleme.
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   rubalca24 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 59
  • Beigetreten: 03. Mai 09
  • Reputation: 2

geschrieben 01. Mai 2015 - 12:22

Ich wäre nicht zu pessimistisch.....
Ich habe bewusst meine älteste Kiste (Asus Laptop 2006 Dualcore 2,4ghz, Multimedia -mit Vista ausgeliefert :blush:-:) ) genommen. Da geht eigentlich Alles (Win 10 )trotz Tuner und dem ganzen Asuseigenen Schnickschnack. Wenn ich jetzt eine SSD reinsetze fällt das kaum noch auf, wie alt die Kiste ist. Ausserdem gibt es ja noch das Driver Solution Paket. Das sind russische Entwickler und die haben noch die ältesten Treiber lauffähig gemacht. Bei mir geht Alles ! Insoweit überrascht mich Win 10 . Auch die 10074 läuft jetzt deutlich besser. Ich werde schleunigst mein Hauptrechner von Win7 ultimatex64 updaten (Wenn es nach meiner Meinung geht.) Da ich seit dem ersten Windows rumgebastelt habe macht mir das kein Kopfzerbrechen.
Die Devise ist "Maschinen haben für uns zu arbeiten und wir nicht für die Maschinen"
Asus, Maximus extreme IV - i5-3570K -, 4,6 Ghz, 16 gig ,watercooled, win10 x64 pro, be quiet quadrail 750w -
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.359
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 976

geschrieben 01. Mai 2015 - 12:41

Geht das jetzt um PRIVAT oder um BERUFLICH? :unsure: Das eine hat ja mit dem anderen nun gar nichts zu tun.


.... In jedem Fall ist es schwierig. Ist sogar fast egal, welche Windows-Version das ist, wenn es nicht grad eine IT-Abteilung gibt oder zumindest einen kompetenten(!) IT-Menschen in kleineren Unternehmen (damit sind Hausmeister, Praktikant und Sekretärin ausgeschlossen).

Dienstlich verwenden kann man beide. Für Win8 und später spricht die relativ einfache Handhabung über die Kacheln (wenn die Nutzer nicht grad verbissene Win7-Verfechter sind, aber ich denke mal, das ist im Firmenumfeld nicht die Mehrheit... und wenn, haben sie Pech, wenn der Admin das sagt :ph34r:). Onlinebindungen lassen sich konfigurieren und auch ganz abschalten, und Apps kann ein jeder Betrieb nach Lust und Laune selber bauen und über Sideload installieren.

Abgesichert werden müssen sie beide ordnungsgemäß; ein 'jungfräuliches' Win7 ist da genauso fragwürdig wie ein Win8 oder -10. Das fällt in einer Domain-Infrastruktur natürlich nicht (so) ins Gewicht.

Ich persönlich sehe das so: Wenn man Windows 8 oder 10 verwendet, dann kann man die paar für den Betrieb notwendigen Applikationen ganz problemlos als einfach zu bedienende Metro-Applikation implementieren und der Mitarbeiter muß sich um nichts weiter kümmern. Und mit einem Server 2012 dahinter hätte man dann schon eine recht ordentliche Umgebung, die - möchte ich meinen - damit auch prima verwaltbar ist.

Je weniger der Mitarbeiter über seine tatsächliche Arbeit hinaus machen muß, desto besser ist das, und an dieser Stelle bietet meines Erachtens Win8+ definitiv die besseren Voraussetzungen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#8 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.186
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 555

geschrieben 01. Mai 2015 - 12:47

Also ich werde das kostenlose Upgrade von Win7 x64 auf Win10 x64 nutzen. Es soll ja wohl auch eine frische Installation möglich seien, welche ich dann auch bevorzügen werde.
Mit dem Online Zwang sehe ich noch nicht so. Es lässt sich doch eigentlich alles abschalten, zumindest was ich so gesehen habe.

Beitrag anzeigenZitat (hajon43: 01. Mai 2015 - 10:56)

Ondrive: lässt sich über gpedit.msc nicht mehr abschalten

Das lässt sich sogar einfach über msconfig deaktivieren, aber ja mit Autoruns geht das natürlich ebenso.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#9 Mitglied ist offline   wolf22 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 581
  • Beigetreten: 03. Januar 08
  • Reputation: 35

geschrieben 01. Mai 2015 - 21:34

Beitrag anzeigenZitat (hajon43: 01. Mai 2015 - 10:56)

TOndrive: lässt sich über gpedit.msc nicht mehr apschalten
hajon43

Dem kannst du ganz einfach den Hahn ohne große Klimmzüge zu drehen.

Einfach die Datei umbenennen und unten in der Taskleiste beenden.

C:\Users\%user%\AppData\Local\Microsoft\OneDrive\ OneDrive.old

Beim nächsten Start erscheint es nicht mehr weil die richtige Datei nicht gefunden wird - es gibt aber auch keine irgendwie gearteten Fehlereinträge.
Ist eben einfach weg.
Muss nur bei jedem Build-Update wieder umbenannt werden oder wenn man es braucht eben zurück.
Sonst liegen dann dort
...\OneDrive.exe
...\OneDrive.old
0

#10 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 03. Mai 2015 - 12:57

Ich habe jetzt mal die Umfrag gestartet, ich bin sehr gespannt, wie sich hier die "Fachwelt" festlegen wird. ich hoffe ihr macht soweit mit :wink:



Dazu habe ich jetzt noch eine kleine Pro & Contra Liste angelegt. Wer möchte kann natürlich weitere Argumente ergänzen.

Pro:
  • Multi Desktops
  • KDE Desktop (4 Fenster)
  • Apps im Fenstermodus
  • „Startmenü“
  • Cortana


Contra:
  • Stärkere „Überwachung“
  • Starke Anbindung des Nutzers an Online Funktionen
  • Keine innovativen Neuerungen zu Windows 8.X

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 03. Mai 2015 - 12:57

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#11 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.763
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 03. Mai 2015 - 13:40

Just FYI: Virtuelle Desktops haben rein gar nichts mit KDE zu tun. Das beherrscht so ziemlich jedes unixoide DE

Ansonsten sind irgendwie alle Pro-Argumente reine Desktop-Environment-Argumente, Grundfunktionen eines Betriebssystems fehlen hier vollständig.

Daher verzichte ich voerst auf die Abstimmung, für mich trifft eh keiner der Radiobuttons zu, ich bleibe bei Vista, 7, 8.1 und den Linuxen. 10 kommt frühestens nach einem Jahr Reifedauer.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#12 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 03. Mai 2015 - 13:44

Zitat

Ansonsten sind irgendwie alle Pro-Argumente reine Desktop-Environment-Argumente, Grundfunktionen eines Betriebssystems fehlen hier vollständig.


Dann ergänze die Liste einfach :wink: :lol:

Zitat

Virtuelle Desktops haben rein gar nichts mit KDE zu tun. Das beherrscht so ziemlich jedes unixoide DE


Das sollte doch nur ein Beispiel sein.....

Zitat

Das beherrscht so ziemlich jedes unixoide DE


Und jetzt auch Windows :8):

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 03. Mai 2015 - 13:48

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#13 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.763
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 03. Mai 2015 - 13:54

Beitrag anzeigenZitat (Future010: 03. Mai 2015 - 13:44)

Dann ergänze die Liste einfach :wink: :lol:

Dazu fehlem mir einfach die Informationen, denn ich muss zugeben, dass ich die News zu neuen Features Win10 bisher geflissentlich ignoriert habe.

Zitat

Und jetzt auch Windows :8):

Mit 30 Jahren Verspätung :rolleyes:
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#14 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 704
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 03. Mai 2015 - 13:56

Zitat

Mit 30 Jahren Verspätung


:lol: Genau ! und Microsoft feiert das jetzt :lol:


// Ist für mich auch ein bisschen komisch jetzt mit Features zu "glänzen", die
ein Unix basiertes OS seit Jahren hat

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 03. Mai 2015 - 13:58

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#15 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.763
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 03. Mai 2015 - 14:03

Keine Ahnung, warum die jetzt grade auf den Trichter kommen, dass dieses Feature gut ist. Vielleicht hats auch irgendwelche Patent-/Lizenzrechtliche Gründe, die jetzt ausgelaufen sind.
Schließlich war Microsoft ja auch mal Lizenznehmer für SystemV (Microsofts Derivat nannte sich Xenix), was später in nem üblen Lizenzstreit mit SCO endete...

Was ich mir bei Win10 wünschen würde, wären mehr Features für friedliche Koexistenz mit anderen Systemen. Dateisystemtreiber für ext* zum Beispiel, sodass man nicht mehr auf Drittherstellersoftware angewiesen wäre.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0