WinFuture-Forum.de: Windows 10 Compact OS - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows 10 Compact OS Windows 10 mit aktivierter Kompression installieren

#1 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.351
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 882

geschrieben 27. April 2015 - 18:00

Das ist eine kurze Anleitung, wie man dieses Feature generell nutzen kann.

Was damit gemeint ist, hat Microsoft hier kurz beschrieben:

How Windows 10 achieves its compact footprint

Compact OS, single-instancing, and image optimization

Ich gehe hier davon aus, dass auf einer leeren SSD installiert wird. Soll auf einer SSD installiert werden, welche nicht komplett gelöscht werden soll, müssen einige Schritte übersprungen werden bzw. angepasst werden.

Ich richte mich hier im Moment nach der verfügbaren Information und verwende nur die von Microsoft empfohlenen Werte. Man kann davon natürlich auch abweichen. Aber zum Testen reicht das so erst einmal und man kann Erfahrungswerte sammeln, wie sich die neue Kompression im Alltag bewährt (Performance etc).

Vorraussetzung:

- eine SSD (HDD ist nicht empfehlenswert)
- eine ISO der Build 10061 (ich habe jetzt nicht getestet, ob das auch schon mit der Build 10041 geht)

Als nächstes bootet man vom ISO, der gebrannten DVD o. von einem USB Stick, je nach dem, was man für ein Bootmedium erstellt hat.

In dem Bild wo 'Jetzt installieren' steht, drückt man Shift+F10. Das öffnet die Konsole. Alles weitere wird jetzt in der Konsole erledigt. Das eigentliche Setup wird nicht gebraucht.

Als erstes wird diskpart ausgeführt und der Reihe nach eingegeben.

Zeilen, welche mit 'rem' beginnen, kann man ignorieren. Das Ganze ist so gestaltet, dass man die Befehle in einer Textdatei abspeichern kann (z.B. uefi_layout.txt) und diese dann in einem Rutsch ausführen kann (diskpart /s uefi_layout.txt). Das spart zwar viel Tipparbeit, setzt aber voraus, dass man wirklich zu 100% weiß, was man macht. Man muss sich wirklich sicher sein, dass die select disk Anweisung wirklich die Platte auswählt, welche man bearbeiten will.

Für UEFI:
Spoiler


Für BIOS:
Spoiler


Wenn alles geklappt hat, ergibt sich für die SSD folgendes Layout (UEFI System):

Spoiler

Die Laufwerksbuchstaben habe ich so gewählt, das man sich gut merken kann, wo was im weiteren Verlauf hingehört.

Als nächstes wird Windows 10 in die dafür vorgesehen Partition W:\ installiert:

dism /Apply-Image /ImageFile:D:\sources\install.wim /Index:1 /ApplyDir:W:\ /compact

Der Pfad zur install.wim muss ggf. angepasst werden. Bei mir befindet sich die DVD in Laufwerk D:. Das Ganze dauert jetzt ein paar Minütchen und im Anschluss wird es gleich bootfähig gemacht:

bcdboot W:\Windows /l de-de /s S: /f UEFI

oder
bcdboot W:\Windows /l de-de /s S: /f BIOS


Als nächstes wird das Windows RE (winre.wim) verschoben, neu registriert und aktiviert:

Spoiler

Damit das jetzt auch dem Windows 10 zugeordnet wird, muss man vorher noch die OSGUID ermittel. Dazu gibt man bcdedit -enum -v ein und sucht sich den Eintrag der Windows 10 Installation heraus, z.B.:

Spoiler

Das, was in der Zeile 'Bezeichner' steht, ist die besagte OSGUID. Die benötigen wir jetzt, um das Windows RE dieser Installation zuzuordnen und zu aktivieren:

W:\Windows\System32\Reagentc.exe /enable /osguid {3511d6c9-ed03-11e4-bd26-f512a6fe9607}


Wenn man will, kann man an der Stelle jetzt auch schon den Key eingeben:

dism /Image:W: /Set-ProductKey:NKJFK-GPHP7-G8C3J-P6JXR-HQRJR

Und das war es auch schon. Windows 10 ist jetzt soweit installiert, dass beim nächsten Neustart die Installation abgeschlossen wird.

Windows ist jetzt mit aktiviertem Komprimierungsmodus installiert.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
3

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.496
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 176

geschrieben 28. April 2015 - 13:32

Danke für das Tutorial. Werd ich morgen testen - hab in meinem Notebook eine 16GB SSD zur 1TB HDD dazu und will schon seit längerem mal wieder Windows auf die SSD klatschen - leider hab ich mit Visual Studio da immer wieder probleme gehabt.




So ich habs jetzt durch mit der 10074. Leider hat das ganze ganz und gar nicht das Ergebniss gebracht dass ich erhofft hatte (mehr freien Speicher auf der SSD) sondern leider sogar das Gegenteil! Wenn ich Windows 10 normal installiere habe ich etwa 4 GB frei, mit der Methode nur knapp 1.5
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0