WinFuture-Forum.de: Eine Video-Antwort auf die ISIS-Propaganda - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Eine Video-Antwort auf die ISIS-Propaganda


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 292

geschrieben 24. April 2015 - 18:43

Ich finde es sehens- und überlegenswert. Erstmals gepostet wurde es wohl letzten Sonntag, als ISIS das Video veröffentlichte, das die Ermordung der Christen in Libyen zeigt.


Dieser Beitrag wurde von Doodle bearbeitet: 24. April 2015 - 18:44


Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 25. April 2015 - 03:43

Hallo Doodle

könntest Du mir den Text übersetzen?
Erstens siehe meine Signatur und zweitens wurde der Text teilweise zu schnell ausgeblendet.

Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 292

geschrieben 25. April 2015 - 10:24

Mit deutschen Untertitlen:



#4 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 25. April 2015 - 14:04

Danke, Doodle für Deine Mühe, mir das Video mit den Untertiteln herauszusuchen. Auf die Idee, selbst danach zu suchen, bin ich gar nicht gekommen.

Leider ist die Schrift oft weiß und für mich deshalb kaum lesbar.
Was ich lesen konnte, ist zusammen gefasst folgendes:
Es wird aufgezählt, mit welchen mörderischen Schandtaten ISIS weltweit im Gespräch ist.
Dann wird darauf verwiesen, dass die ISISs Anhänger für ihren Gott diese Gräueltaten begehen und für ihren Gott sterben - aber das Jesus für die Menschen gestorben ist. Das Gott seinen einzigen Sohn für die Menschen geopfert hat, damit die Menschen als Brüder leben können. Alle Menschen, egal welchen Glaubens. Und dass vergeben wird.
*
Bitte korrigiere mich, wenn ich etwas falsch verstanden habe.
*
In der Christlichen Religion ist die Unterscheidung "Altes Testament" und "Neues Testament".
*
Im Alten Testament hieß es z.B. "Aug um Aug, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brand um Brand, Wunde um Wunde, Beule um Beule".
(2. Buch Moses - Kapitel 21)
Dieser Satz wurde verschieden ausgelegt, oft mit: "Wenn Du mich schlägst, schlage ich Dich. Wenn Du jemanden aus meiner Familie umbringst, bringe ich jemanden aus Deiner Familie um".

Allerdings steht im Alten Testament dazu "Wenn jemand seinen Knecht oder seine Magd in ein Auge schlägt und verderbt es, der soll sie frei loslassen um das Auge. Desgleichen, wenn er seinem Knecht oder seiner Magd einen Zahn ausschlägt, soll er sie frei loslassen um den Zahn".
Dies würde ich eher so interpretieren: Wenn Du etwas böses tust (ins Auge schlagen), dann musst Du diesem Menschen etwas gutes tun (aus der Sklaverei entlassen).
*
Im Neuen Testament wird das Leben Jesus beschrieben.
Es geht hauptsächlich um die Liebe der Menschen zueinander und untereinander. Und um Vergebung und dass alle Menschen vor Gott gleich sind.
*
"Ihr wisst, dass es heißt: 'Auge um Auge, Zahn um Zahn.' Ich aber sage euch: Verzichtet auf Gegenwehr, wenn euch jemand Böses antut! Mehr noch: Wenn dich jemand auf die rechte Wange schlägt, dann halte ihm auch die linke hin.
Ihr wisst, dass es heißt: 'Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen!' Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen. So erweist ihr euch als Kinder eures Vaters im Himmel. Denn er lässt seine Sonne über Bösen und Guten aufgehen und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte."
http://www.bibel-onl...he/matthaeus/5/
*
Allerdings frage ich mich, ob es nicht immer Menschen geben wird, die Religion oder politische Ansichten dazu missbrauchen, um Macht ausüben zu können?
Vielleicht macht es manchen Menschen einfach Spaß, wenn sie in den Augen anderer Menschen Angst sehen?
Vielleicht macht es manchen Menschen einfach Spaß, wenn sie darüber entscheiden können, ob der andere Mensch leben darf oder nicht?
*
Und um nicht sagen zu müssen "Mir macht es Spaß, andere Menschen umzubrigen" oder "Ich bin mehr Wert, als Du" wird eben ein Gott oder eine politische Richtung vorgeschoben, in deren Namen man dann die eigenen "Bedürfnisse" umsetzt.
So muss man nicht sagen "Ich morde einfach gerne" sondern kann behaupten, dies im Namen von .... für eine bessere Welt zutun.
*
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0