WinFuture-Forum.de: Datenträgerauslastung beim Virenscan - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Sicherheit
Seite 1 von 1

Datenträgerauslastung beim Virenscan Avira Free Antivirus

#1 Mitglied ist offline   lifad86 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 82
  • Beigetreten: 11. Dezember 09
  • Reputation: 2

geschrieben 21. April 2015 - 18:20

Hallo,

habe mal eine Frage.
Kenne mich jetzt nicht so mega gut mit so etwas aus.
Deswegen würde ich gerne wissen ob es normal ist, dass während ich einen Virenscan durchlaufen lasse die Datenträgerauslastung durchgängig bei 100% ist.

Beste Grüße und danke schonmal.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 21. April 2015 - 18:26

ISt die Frage ernstgemeint :blink:

Der Virenscanner muss jede auf dem zu prüfenden Datenträger gespeicherte Datei einlesen und überprüfen. Solltest du eine Methode finden, dies ohne Datenträgerauslastung zu tun, lass sie dir schnell patentieren, du könntest reich werden.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.112
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 902

geschrieben 21. April 2015 - 18:43

... aber nicht, wenn er dabei das gesamte System lahmlegt. :huh: Das geht allerdings nicht hervor.

Wäre jetzt die Frage, *ob* der Virenscanner das tut oder nicht. Falls ja: Was ist denn das für ein System und was für eine Festplatte?
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   lifad86 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 82
  • Beigetreten: 11. Dezember 09
  • Reputation: 2

geschrieben 21. April 2015 - 18:52

Wirklich lahmgelegt, in dem Sinne dass nichts mehr geht, ist das System dadurch jetzt nicht.
Einiges reagiert ein wenig langsamer, aber ist jetzt nicht gravierend.
0

#5 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 21. April 2015 - 18:54

Dann ist alles normal. Ohne Plattenzugriffe geht es halt nicht und solange die nichts anderes blockieren passt das.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#6 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.804
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 122

geschrieben 21. April 2015 - 19:39

Wobei ich einen kompletten Scan eigentlich für überflüssig halte.
Wenn Dateien auf die Festplatte kommen, werden sie schon gescannt.
Wenn sich die Dateien dann "bewegen" werden sie wieder gescannt.
Da kann man sich einen Vollscann eigentlich schenken.
0

#7 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 701
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 21. April 2015 - 20:18

Zitat

Wobei ich einen kompletten Scan eigentlich für überflüssig halte.
Wenn Dateien auf die Festplatte kommen, werden sie schon gescannt.
Wenn sich die Dateien dann "bewegen" werden sie wieder gescannt.
Da kann man sich einen Vollscann eigentlich schenken.



Das Trifft fast immer zu, es gibt auch Ausnahmen. Eine wäre beispielsweise,
wenn ein Virus seine Dateien schnell in ein unbestimmtes Verzeichnis auslagert.

Das ist allerdings nur der Fall, wenn für ein Virus noch keine Bekämpfungsmethode gefunden wurde aufgrund Fehlender Updates in der Sicherheits Software beispielsweise...
Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#8 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 21. April 2015 - 20:20

Oder bei Verzicht auf On-Access-Scanner.
In dem Fall muss regelmäßig ein vollständiger Scan durchgeführt werden.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#9 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 29. April 2015 - 15:07

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 21. April 2015 - 20:20)

Oder bei Verzicht auf On-Access-Scanner.
In dem Fall muss regelmäßig ein vollständiger Scan durchgeführt werden.

In dem Fall kann man es eigentlich knicken. Es gibt genug Methoden, wie ein Virus seinen Code vor dem die Datei scannenden Virenscanner verstecken kann. Wenn der Virus hingegen den Code zum Ausführen auspackt, kann der Virenscanner zupacken. Aber eben nur der on-access-Scanner.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.894
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 252

geschrieben 29. April 2015 - 16:17

Beitrag anzeigenZitat (lifad86: 21. April 2015 - 18:52)

Wirklich lahmgelegt, in dem Sinne dass nichts mehr geht, ist das System dadurch jetzt nicht.
Einiges reagiert ein wenig langsamer, aber ist jetzt nicht gravierend.

Wenn dann im Hintergrund noch Updates laufen, dann geht fast jedes System kurzzeitig mal in die Knie. Je schwächer, desto eher. Kein Grund zur Beunruhigung.

Und auf Echtzeitscanner würde ich nicht verzichten, trotzdem mache ich regelmäßig vollständige Systemscans. MSE schlägt nach einen gewissen Zeit automatisch vor, zumindest den schnellen Systemscan zu machen.
0

#11 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.068
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 527

geschrieben 30. April 2015 - 20:18

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 29. April 2015 - 16:17)

Und auf Echtzeitscanner würde ich nicht verzichten

Ich lebe so nun schon etliche Jahre gut, ohne mir auch nur ein Schädling eingefangen zu haben.
Also es geht auch ohne.

Wenn die Malware erstmal ausgeführt wird, hilft auch ein On-Access-Scanner nichtmehr. Wie einfach diese auszutricksen sind, hat SemperVideo schon demonstiert.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#12 Mitglied ist offline   Dirk900 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 184
  • Beigetreten: 30. November 15
  • Reputation: 9

geschrieben 03. Dezember 2015 - 19:19

Ich denke das es auf das Virenprogramm ankommt, Meine Erfahrung ist
das man während den Viren Scann Spielen und TV Schauen kann aber damit
Rechnen muss das es ab u. zu Störungen kommen kann wie z.b. das Bild
kurzzeitig stehen bleibt oder wenn im Spiel etwas geladen werden muss
dann etwas länger dauern kann, auch sonstiges was man neben bei macht
kann etwas länger dauern.

Meine Erfahrungen mit Avira,MSE und Anti-Malware.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0