WinFuture-Forum.de: Windows bleibt ohne Grund hängen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Windows bleibt ohne Grund hängen ...und stürzt manchmal auch ab.

#1 Mitglied ist offline   TheGreatTimmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 04. März 15
  • Reputation: 40

geschrieben 04. März 2015 - 09:21

Hallo zusammen,

ich habe mir im September dieses Jahres einen PC zusammengestellt und gekauft. Alles funktioniert auch soweit prächtig, aber seit einer Woche gibt es ein Problem, das mir wirklich zu schaffen macht. Ich finde und finde den Fehler einfach nicht.

Mein System bleibt regelmäßig hängen - aber nur Teile des Systems, also einzelne Programme. Nach 20 Sekunden geht alles wieder. Im Taskmanager langweilen sich alle Systembestandteile, also an Überlastung kann's nicht liegen. Dann stürzt ab und zu mein System mit einem Bluescreen ab, Meldung irgendwas mit "Critial Process died".

Mein System:
  • Intel Core i7-4790k
  • ASUS Z97-A
  • 2x 8GB Corsair Venegance DDR3-RAM
  • NVIDIA GTX 980 SOC-EVGA
  • beQuiet PowerZone 650W
  • Samsung EVO 840 SSD, 250GB

Was habe ich bisher probiert:
  • Viren-Check (Malwarebytes und MS Defender)
  • SSD überprüft auf Fehler mit chkdsk /f/r/b
  • RAM durchgecheckt
  • Windows auf Fehler überprüft


Fällt euch da noch was kreatives ein? :)

Dieser Beitrag wurde von TheGreatTimmy bearbeitet: 04. März 2015 - 11:27

Es konnte dir jemand helfen? Durch den "+1"-Knopf am Ende des Beitrags kannst du dem jeweiligen Nutzer einen virtuellen "Daumen hoch" geben. Das hilft, anderen Nutzern abzuschätzen, wie hilfreich dieser Nutzer war und motiviert gleichzeitig noch, weiterhin hilfreiche und ausführliche Postings zu schreiben.Lückenfüller Der oben geschriebene Text entspricht nur meiner eigenen, subjektiven Meinungsauffassung.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   evil.baschdi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.637
  • Beigetreten: 11. Februar 07
  • Reputation: 56

geschrieben 04. März 2015 - 11:25

Hol dir mal ein Tool, mit dem du die SMART Werte deiner SSD checken kannst. Ich nutz hierzu gerne "CrystalDiskInfo", weil es eine Anzeige für den Gesamtzustand hat.
Ansonsten emfpiehlt sich immer ein Blick in die Event Anzeige von Windows.
Eingefügtes Bild

"
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!"
P.S. Ich leiste keinen Support per PN. Wer ein Problem hat, ab damit ins Forum!

0

#3 Mitglied ist offline   snoman 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 03. März 15
  • Reputation: 0

geschrieben 04. März 2015 - 12:35

Beitrag anzeigenZitat (TheGreatTimmy: 04. März 2015 - 09:21)

Hallo zusammen,

ich habe mir im September dieses Jahres einen PC zusammengestellt und gekauft. Alles funktioniert auch soweit prächtig, aber seit einer Woche gibt es ein Problem, das mir wirklich zu schaffen macht. Ich finde und finde den Fehler einfach nicht.

Mein System bleibt regelmäßig hängen - aber nur Teile des Systems, also einzelne Programme. Nach 20 Sekunden geht alles wieder. Im Taskmanager langweilen sich alle Systembestandteile, also an Überlastung kann's nicht liegen. Dann stürzt ab und zu mein System mit einem Bluescreen ab, Meldung irgendwas mit "Critial Process died".

...

Fällt euch da noch was kreatives ein? :)


Hallo,

ich denke, das Wichtigste ist derzeit für uns, die genaue Fehlermeldung zu erhalten - ein Foto vom Bluescreen z.B. denn dann wissen wir vermutlich mehr als <cite> irgendwas mit "Critial Process died" </cite> :)
Alles andere ist derzeit eher Fischen im Trüben.

Ansonsten hier noch ein spontaner Gedanke - mehr geraten als Wissen:
* das EVO SSD von Samsung hat bei einer bestimmten Firmware wohl teilweise massiven Performanceeinbruch. Vielleicht ist das bei Deiner SSD der Fall und vielleicht stört das das System.
> ggf. über das für diesen Fehler von Samsung angebotene Firmware-Updatetool mal die Firmware auf den aktuellen Stand bringen.


so short
Snoman

Dieser Beitrag wurde von snoman bearbeitet: 04. März 2015 - 12:36

0

#4 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.848
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 161

geschrieben 04. März 2015 - 13:18

Riecht nach defekter SSD.

Schon Minimalstart probiert?
Also alle Dienste , die nicht von MS sind und alle Autostart Programme deaktiviert?
0

#5 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.713
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 04. März 2015 - 16:51

Dass eine SSD "sporadisch" Fehler aufzeigt ist ungewöhnlich wesshalb ich das als Ursache mal hinten an stelle...

"CRITICAL_PROCESS_DIED" wird gerne softwareseitig hervorgerufen... was läuft denn alles im Hintergrund mit?

Existieren DMP-Files von einem oder mehreren Bluescreens die hier hochgeladen werden können?

Finden kann man die je nach Systemkonfiguration:

C:\WINDOWS

bzw.

C:\WINDOWS\MINIDUMP
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   TheGreatTimmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 04. März 15
  • Reputation: 40

geschrieben 05. März 2015 - 07:11

Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten!

Der Bluescreen gab tatsächlich nicht mehr als das allbekannte traurige Smiley und die Meldung "Critical Process died" her - aber dazu später mehr. Ich habe die Ereignisanzeige sowie die CrystalDiskInfo durchgesehen, hier die Meldungen:

Ereignisanzeige in Kategorie: System
  • Relativ viele Meldungen mit: Der E/A-Vorgang an der logischen Blockadresse "0x12e70c00" für den Datenträger "0" (PDO-Name: \Device\00000039) wurde wiederholt.
  • 1x Windows-Fehler beim Schnellstart mit Fehlerstatus "0xC00000D4".
  • Mehrfach: Es wurde eine schwerwiegende Warnung generiert und an den Remoteendpunkt gesendet. Dies kann dazu führen, dass die Verbindung beendet wird. Die schwerwiegende Warnung hat folgenden für das TLS-Protokoll definierten Code: 10. Der Windows-SChannel-Fehlerstatus lautet: 10.
  • Auch oft mit dabei, weil's so schön ist: Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.

Mehr relevantes habe ich aufs erste nicht herausgelesen, hab in der Windows-Fehleranzeige aber auch noch nie das richtige Auge dafür gehabt.

CrystalDiskInfo
[attachment=46637:123.PNG]

Mini-Dump
Im Anhang auch noch der Mini-Dump - falls der persönliche Daten oder Angaben enthält, bitte Bescheid geben, damit ich den nachher wieder entfernen kann!

Dieser Beitrag wurde von TheGreatTimmy bearbeitet: 05. März 2015 - 07:18

Es konnte dir jemand helfen? Durch den "+1"-Knopf am Ende des Beitrags kannst du dem jeweiligen Nutzer einen virtuellen "Daumen hoch" geben. Das hilft, anderen Nutzern abzuschätzen, wie hilfreich dieser Nutzer war und motiviert gleichzeitig noch, weiterhin hilfreiche und ausführliche Postings zu schreiben.Lückenfüller Der oben geschriebene Text entspricht nur meiner eigenen, subjektiven Meinungsauffassung.
0

#7 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.848
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 161

geschrieben 05. März 2015 - 07:59

Wie alt ist die SSD?
0

#8 Mitglied ist offline   TheGreatTimmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 04. März 15
  • Reputation: 40

geschrieben 05. März 2015 - 08:00

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 05. März 2015 - 07:59)

Wie alt ist die SSD?


Knappe 6 Monate...
Es konnte dir jemand helfen? Durch den "+1"-Knopf am Ende des Beitrags kannst du dem jeweiligen Nutzer einen virtuellen "Daumen hoch" geben. Das hilft, anderen Nutzern abzuschätzen, wie hilfreich dieser Nutzer war und motiviert gleichzeitig noch, weiterhin hilfreiche und ausführliche Postings zu schreiben.Lückenfüller Der oben geschriebene Text entspricht nur meiner eigenen, subjektiven Meinungsauffassung.
0

#9 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 05. März 2015 - 08:00

Der erste Eintrag im Protokoll stinkt förmlich nach Festplattenfehler.
Eventuell liegts auch an der schrottigen Firmware, die Samsung auf die EVO packt.



Knappe 6 Monate => auf Garantie zurück. Und nicht gegen ne weitere EVO austauschen.

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 05. März 2015 - 08:01

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#10 Mitglied ist offline   TheGreatTimmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 04. März 15
  • Reputation: 40

geschrieben 05. März 2015 - 08:04

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 05. März 2015 - 08:00)

Der erste Eintrag im Protokoll stinkt förmlich nach Festplattenfehler.
Eventuell liegts auch an der schrottigen Firmware, die Samsung auf die EVO packt.


Sowas hör ich sehr ungern :D Die SSD ist erst 6 Monate alt, hat auch das damalige Firmware-Update aufgespielt bekommen. In zwei anderen PCs habe ich die exakt gleiche SSD schon seit über einem Jahr laufen, das wäre wirklich unfein, wenn die jetzt Probleme machen würde... Gibt's auf sowas überhaupt Gewährleistung?

Fun fact: Für GTA V wollte ich mir diese Woche eine SSHD von 2TB kaufen, da die SSD mit 250GB ja zu klein ist. Wenn die SSD tatsächlich defekt ist, wird's statt der günstigen SSHD wohl eher gleich eine SSD mit 500-1000GB :(
Es konnte dir jemand helfen? Durch den "+1"-Knopf am Ende des Beitrags kannst du dem jeweiligen Nutzer einen virtuellen "Daumen hoch" geben. Das hilft, anderen Nutzern abzuschätzen, wie hilfreich dieser Nutzer war und motiviert gleichzeitig noch, weiterhin hilfreiche und ausführliche Postings zu schreiben.Lückenfüller Der oben geschriebene Text entspricht nur meiner eigenen, subjektiven Meinungsauffassung.
0

#11 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.713
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 05. März 2015 - 08:29

Beitrag anzeigenZitat (TheGreatTimmy: 05. März 2015 - 08:04)

In zwei anderen PCs habe ich die exakt gleiche SSD schon seit über einem Jahr laufen, das wäre wirklich unfein, wenn die jetzt Probleme machen würde... Gibt's auf sowas überhaupt Gewährleistung?


kenne zwar Samsung's Garantie Bestimmungen nicht, jedoch ist es in der Regel so gehalten:

Garantie = Freiwillige Leistung.
Innerhalb der Garantie wird dir zugesichert, dass das Produkt keinen Qualitätsverlust erleidet - ausgenommen Verschleißteile (bei einer SSD sind das Nonsens).

Gewährleistung würde da schon anders ausschauen.

Nach Sichten der DMP würde ich auch eine defekte SSD in Betracht ziehen.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 05. März 2015 - 08:32

Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   TheGreatTimmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 04. März 15
  • Reputation: 40

geschrieben 05. März 2015 - 09:16

Bevor ich mir wirklich den Garantie-Aufwand antu' und viel Geld auslege, hab ich doch noch so 1-2 Sicherheitsfragen:

  • Bringt es etwas, dieses SSD-Auffrischungstool von Samsung noch einmal drüberzuspielen, um die Daten zu erneuern?
  • Könnt ihr einen Windows-Fehler vollständig ausschließen? Also, dass vielleicht doch Systemdateien softwareseitig beschädigt wurden und eine Windows-Neuinstallation ausreicht bzw. helfen könnte?

PS: In der Zwischenzeit hat mir TeamViewer gemeldet, dass mein PC offline gegangen ist. Dürfte wohl wieder einen Bluescreen hingelegt haben. <_<

Dieser Beitrag wurde von TheGreatTimmy bearbeitet: 05. März 2015 - 09:16

Es konnte dir jemand helfen? Durch den "+1"-Knopf am Ende des Beitrags kannst du dem jeweiligen Nutzer einen virtuellen "Daumen hoch" geben. Das hilft, anderen Nutzern abzuschätzen, wie hilfreich dieser Nutzer war und motiviert gleichzeitig noch, weiterhin hilfreiche und ausführliche Postings zu schreiben.Lückenfüller Der oben geschriebene Text entspricht nur meiner eigenen, subjektiven Meinungsauffassung.
0

#13 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.451
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 898

geschrieben 05. März 2015 - 09:17

Die Minidump sagt da in der Richtung nichts konkretes aus. Nicht einmal der aufgetretene Statuscode ist bekannt:

EXCEPTION_CODE: (NTSTATUS) 0x3b5af040 - <Unable to get error code text>

Nicht einmal Google kennt den Code.

Einzige, was erkennbar ist, das die Wininit.exe durch einen PageFault beendet wurde. Das kann u.U. auch auf ein Problem mit dem RAM hindeuten.

Ist das die einzige Minidump oder gibt es davon mehrere?

Wie auch immer. Ausgehend von den vielen E/A-Fehlern würde ich da auch auf die SSD tippen oder irgend etwas stört da gewaltig die Kommunikation zu dieser (Kabel?).
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   TheGreatTimmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 301
  • Beigetreten: 04. März 15
  • Reputation: 40

geschrieben 05. März 2015 - 09:26

Das RAM machte beim ersten Zusammenbau des PCs etwas Probleme, da das Motherboard einen RAM-Fehler meldete. Ein paar Mal zwischen den Bänken hin- und hergesteckt und auf einmal sprang der PC an. Seitdem habe ich mich ehrlich gesagt nicht mehr getraut, die RAM-Riegel auch nur schief anzusehen. Getestet hab ich das RAM, schien keine Fehler aufzuweisen - ich hab aber auch kein Abschluss-Protokoll bekommen, das mir Windows versprochen hat.

Der Minidump war leider der einzige, der im Ordner vorhanden war.

Das Kabel war zwar das mitgelieferte beim Motherboard, welches auch das DVD-Laufwerk ansteuert, aber ich hab sicher noch eines zu Hause, das ich testweise tauschen kann. Vielleicht hilft das ja auch etwas.

Nervig an der Sache ist nur, dass mein lokaler Händler bis zu 4 Wochen mit der Gutschrift braucht, wenn es überhaupt eine gibt (weil der Fehler nicht nachvollzogen werden kann?). Das heißt für mich einmal relativ viel Geld für eine neue Kombi auslegen, das nicht eingeplant war. Aber die E/A-Fehler sind nicht nur verdächtig, die sind fast eindeutig, wie Sturmovik schon sagte. Klassischer Fall von Pech gehabt, denk ich mal :D

Dieser Beitrag wurde von TheGreatTimmy bearbeitet: 05. März 2015 - 09:27

Es konnte dir jemand helfen? Durch den "+1"-Knopf am Ende des Beitrags kannst du dem jeweiligen Nutzer einen virtuellen "Daumen hoch" geben. Das hilft, anderen Nutzern abzuschätzen, wie hilfreich dieser Nutzer war und motiviert gleichzeitig noch, weiterhin hilfreiche und ausführliche Postings zu schreiben.Lückenfüller Der oben geschriebene Text entspricht nur meiner eigenen, subjektiven Meinungsauffassung.
0

#15 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.451
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 898

geschrieben 05. März 2015 - 09:39

Also Eindeutig ist nur, das die Kommunikation zwischen SSD und Host gestört ist. Das die SSD an sich defekt ist, lässt sich anhand der SMART Werte nicht sagen. Alle kritischen Attribute, welche auf defekte Speicherzellen hindeuten würden, stehen noch auf '0'. Unter der Annahme, dass das Tool die richtigen Attribute anzeigt und das die Firmware korrekt arbeitet, deutet das auf keinen defekt der SSD hin.

Die CRC Fehler (Attribut C7) stehen ebenfalls für ein Kommunikationsprobem Host <-> SSD:

The number of Cycle Redundancy Check (CRC) errors. If there is a
problem between the host and the SSD, the CRC engine will tally
the error and store it in this attribute.

Wie gesagt, momentan bin ich mir da in Bezug auf eine defekte SSD nicht wirklich sicher. Das kann noch ein ganz anderes Problem sein.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0