WinFuture-Forum.de: Lucid Virtu MVP 2.0 ohne dedizierte Grafik? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Lucid Virtu MVP 2.0 ohne dedizierte Grafik?

#1 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 04. November 2014 - 12:50

Hallo an alle!

Weiß jemand zufällig, ob Lucid Virtu MVP 2.0 auch noch einen anderen Sinn hat, als die integrierte Grafik zu einer dedizierten umschaltbar zu machen?

Gibt es für mich irgendeinen Sinn das zu installieren und zu benutzen, wenn ich keine dedizierte Grafik habe, sondern nur die integrierte Intel HD 4600 benutze?

Vielen Dank schon mal
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.768
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 04. November 2014 - 13:07

Nein. Keinen. Wo nichts ist, kann auch nichts genutzt werden und diese Aufteilung von Grafik(karten)ressourcen ist ja genau das, was Virtu machen soll.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 225
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 6

geschrieben 04. November 2014 - 13:23

Alles klar, dank dir.

Dachte es brächte vielleicht unabhängig davon noch Performancevorteile.

Solved :)
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X (an PCIe 2 => 8x)|
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe 1 => 8x) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 04. November 2014 - 13:28

eher im Gegenteil. Lucid Virtu benötigt für sich selbst Rechenleistung und kann mangels vorhandener Hardware keine Vorteile ermöglichen => Leistungseinbuße (wenn auch vernachlässigbar klein, Virtu braucht nicht viel)
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.768
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 04. November 2014 - 13:50

Ja. Stichwort Multi-core-Architektur auf Single-Core CPUs. :ph34r:

Wobei ich das persönlich mal testweise probiert hab mit MVP. ... Hatte da nicht das Gefühl, daß "irgendwas" am Ende bei rumkommt.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0