WinFuture-Forum.de: Mainboard im Eimer? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Mainboard im Eimer? Asus P5QL pro


#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 01. November 2014 - 18:09

Mein in die Tage gekommener PC mit einem http://www.asus.com/...specifications/ startet nicht mehr. Er kommt bis zum Asus-Logo und da hängt er dann an der Stelle, wo man mit Entf ins Bios käme, kommt man aber nicht. Das Lämpchen leuchtet, der Cpu-Lüfter läuft, die Festplatte wird kurz angesprochen und ein kurzer Start-Piep, bis dahin klingt alles wie immer - aber das war's dann. Ich habe den Ram schon getauscht und einzeln getestet, PC komplett vom Strom genommen, Bios-Batterie raus und nach ein paar Minuten wieder rein - ohne Erfolg. Das Board sieht aus wie neu. Das Netzteil ist ca. 1 Jahr alt.
Interessant ist, dass wenn ich den Ram komplett entferne, dann kommt das typische Piepen vom Board, wenn eben Ram fehlt. Ist das Board doch nicht defekt? Ich weiß grad nicht weiter.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.951
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 460

geschrieben 01. November 2014 - 20:12

denke nicht, dass das Board defekt ist... scheint ehr HDD oder sonstige Bootmedien zu sein welche er nicht erkennen möchte. Dieses Phänomen kenne ich besonders bei Notebooks.

Klemme mal ab was nicht zwingend fürs Board (also auch HDDs) benötigt wird.
Eingefügtes Bild
1

#3 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 01. November 2014 - 20:29

Es ist nur eine HDD dran. Wenn ich die abklemme, dann geht gar nichts. :blush:
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.951
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 460

geschrieben 01. November 2014 - 20:32

kommst du denn wieder ins BIOS wenn die HDD ab ist?
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 01. November 2014 - 20:55

Okay. Die HDD war es wohl. Ich habe sie ausgebaut und an einen anderen PC angeschlossen. Keine Reaktion und stinkt verschmort. Oh man ... ja ja, ich weiß ... Daten sichern ... habe ich aber leider nicht.
Hat jemand einen Vorschlag, wie ich die Daten retten kann ?

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 01. November 2014 - 20:32)

kommst du denn wieder ins BIOS wenn die HDD ab ist?

Kann ich momentan nicht sagen, weil ich Monitor, Tasta usw. grad an diesem PC habe. Aber du lagst wohl richtig mit der HDD. Hoffe nur, dass das Ding nicht noch ein paar Teile in den Tod gerissen hat. Man eyh, so ein Ärger. Das kam ohne Vorwarnung.
0

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.198
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 271

geschrieben 01. November 2014 - 22:33

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 01. November 2014 - 20:55)

Okay. Die HDD war es wohl. Ich habe sie ausgebaut und an einen anderen PC angeschlossen. Keine Reaktion und stinkt verschmort. Oh man ... ja ja, ich weiß ... Daten sichern ... habe ich aber leider nicht.
Hat jemand einen Vorschlag, wie ich die Daten retten kann ?
...
Das kam ohne Vorwarnung.

Na ja, wenn da nicht mal mehr der PC startet, wenn die defekte HDD angeschlossen ist, sehe ich keine Möglichkeit der Datenrettung. Das Einzige, das mir da jetzt noch einfällt, ist, dass wenn nur der Controller der HDD hinüber ist, diesen zu tauschen. Dazu bräuchtest du aber eine baugleiche HDD, von der du den Controller nehmen kannst. Das ist aber durchaus etwas aufwändig; da stellt sich die Frage, ob die Daten wichtig genug sind, damit sich das lohnt.

BTW, es kommt immer ohne Vorwarnung. :wink:
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 02. November 2014 - 15:14

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 01. November 2014 - 20:32)

kommst du denn wieder ins BIOS wenn die HDD ab ist?

Ja. Ich habe es grad ausprobiert.
Also eindeutig die Festplatte schrott. Würde sich bei dem alten Board eine SSD lohnen?
0

#8 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.751
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 434

geschrieben 02. November 2014 - 15:22

Eine SSD bringt immer Vorteile. Die maximale Datenrate wird zwar durch SATAII auf 3Gbit/s beschränkt, aber a) ist das immer noch mehr, als HDDs können und b) liegt der Hauptvorteil einer SSD in wesentlich geringeren Zugriffszeiten

Wenns nich allzu eng mit der Kohle ist, oder die Platte ein reines Datengrab werden soll, dann würd ich immer ne SSD einer HDD vorziehen
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 02. November 2014 - 18:08

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 02. November 2014 - 15:22)

Eine SSD bringt immer Vorteile. Die maximale Datenrate wird zwar durch SATAII auf 3Gbit/s beschränkt, aber a) ist das immer noch mehr, als HDDs können und b) liegt der Hauptvorteil einer SSD in wesentlich geringeren Zugriffszeiten

Wenns nich allzu eng mit der Kohle ist, oder die Platte ein reines Datengrab werden soll, dann würd ich immer ne SSD einer HDD vorziehen

OK. Ich habe eine Kingston SSDNow V300 240GB bei Conrad für unter 85,-EUR bestellt. Der Preis ist doch machbar.
0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.198
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 271

geschrieben 02. November 2014 - 19:14

Storniere die Kingston wieder, die ist langsam: lesen: 191MB/s schreiben: 142MB/s

Leg lieber ein paar €€ drauf und hole dir die Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s
Die ist deutlich schneller: lesen: 550MB/s schreiben: 330MB/s

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 02. November 2014 - 19:16

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 02. November 2014 - 20:31

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 02. November 2014 - 19:14)

Storniere die Kingston wieder, die ist langsam: lesen: 191MB/s schreiben: 142MB/s


Ja, stimmt schon. Ich habe die Rezensionen gelesen, die SSD soll langsam sein. Aber bei dem alten Bord sollte das ausreichen. Und der Preis ist ja auch nicht hoch.
0

#12 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.198
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 271

geschrieben 02. November 2014 - 21:05

Ganz nach Wunsch.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 02. November 2014 - 21:36

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 02. November 2014 - 21:05)

Ganz nach Wunsch.

Das ist ja ganz richtig, was du schreibst. Wenn ich hier ein neues System hätte, dann würde ich auch sicher was anderes kaufen. Ich weiß gar nicht, wie alt das Board wirklich ist, so fast 10 Jahre schätze ich. Ein Netzteil ist schon drüber weggestorben und deshalb will ich da soviel auch nicht mehr investieren. 120 GB wäre etwas wenig, eine 2. Festplatte habe ich grad nicht über. Also für das Geld versuche es dann mit dem 240 GB Teil.
0

#14 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.198
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 271

geschrieben 02. November 2014 - 21:42

Ja, ok, wobei du die SSD ggf. ja auch in einen neuen PC mitnehmen könntest. Ich würde die schnellere SSD nehmen; noch dazu, da der Preisunterschied gering ist.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#15 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.957
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 277

geschrieben 06. November 2014 - 08:43

Nun also doch. Ich hatte die SSD eingebaut, sie wurde sofort erkannt. Die Win7 Installation ging flott. Und nun sagt der PC nach einem Neustart nichts mehr. Es leuchtet nur noch das Lämpchen. Kein Lüfter, nix sonst. Ist das Board doch wohl im Eimer. Stellt sich nur die Frage, welche Teile sonst noch kaputt sind.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0