WinFuture-Forum.de: PC für Warlords of Draenor aufrüsten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

PC für Warlords of Draenor aufrüsten

#1 Mitglied ist offline   Weltenbummler 

geschrieben 29. September 2014 - 23:45

Hallo,
ich möchte mein nun 6 Jahre altes System aufrüsten, vor allem um das neue WoW Addon Warlords of Draenor flüssig mit vollen Grafikdetails im Raid spielen zu können, sonst spiele ich eigentlich nur Starcraft 2. Das System soll aber so konfiguriert sein, dass ich auch aktuelle Titel flüssig spielen kann, ich denke da z.B. an die neue Starcraft Erweiterung, Elder Scrolls Online.

Mein aktuelles System:
Betriebssystem: Windows 7 Professional 64 Bit
Monitor: Iiya 22 L PL E2201W-B2
Gehäuse: Silentmaxx ST-11 Pro http://www.heise.de/...rz-a158066.html
Netzteil: Enermax Pro82+ 525W ATX23
DVD Brenner: LG GH-20NS 20x SA SD
Festplatte: 2x Hitachi 500GB SAT2
CPU Kühler: Scythe Ninja 2 SCNJ-2000

Motherboard: MSI P45 Neo3-FR
CPU: Intel E8500
GPU: Asus 512 D3 X EAH4850
RAM: D2 4GB 800-444 Vit+ EPP


Um Geld zu sparen möchte ich möglichst viele alte komponenten behalten (Monitor, Netzteil, CPU Kühler, Gehäuse, DVD Brenner, Sata Festplatten). Leider habe ich gar keine Übersicht über die Hardwarentwicklungen der letzten Jahre und auch nicht wircklich Zeit mich damit auseinanderzusetzen. Daher bitte ich euch um Rat.
Bei der neuen Hardware sind mir folgende Aspekte wichtig:
- Gutes Preis/Leistungsverhältnis
- Energieverbrauch
- Leise Lüfter
- Keine Hitzeanfällige Hardware (ich hatte bei meinem jetzigen System im Sommer oft das Problem, dass es sich überhitzt hat.
- Die Grafikkarte sollte über 2 DVI Ausgänge und einen HDMI Ausgang verfügen (möchte mir nächstes Jahr einen neuen größeren Monitor anschaffen, und den jetzigen als Zweitmonitor beibehalten, meinen Fernseher möchte ich an den HDMI Ausgang anschließen)

Habe mich selber ein wenig schlau gemacht, und gelesen dass WoW besser mit Geforce Grafikkarten zurechtkommt als mit AMD.
Folgende Hardware habe ich ins Auge gefasst (ist eigentlich das PC Games 750 euro modell)

SSD:
Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1) ab €89,95
http://preisvergleic...1-a1122681.html

GPU:
Gainward GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (2944) ab €238,95
http://preisvergleic...44-a953278.html

CPU:
Intel Core i5-4590, 4x 3.30GHz, boxed (BX80646I54590) ab €170,17
http://preisvergleic...0-a1050219.html

RAM:
Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00) ab €62,43
http://preisvergleic...723497.html#ang


Was haltet ihr von meinem Vorhaben?
Gibt es für mich günstigere Alternativen, ist die Hardware für mein Vorhaben zu überdimensioniert?
Ist die Hardware kompatibel zu dem was bleiben soll (Gehäuse, Netzteil, Monitor, DVD Brenner, Festplatten=
Sollte ich mir vielleicht Windows 8 bzw. 9 zulegen? (Überhaupt keine AHnung davon)

Vielen dank im Voraus für eure Hilfe.

ach ja, ein Motherboard brauche ich ja auch :-D Es sollte über eine Netzwerkkarte, Soundkarte und mind. 4 USB Anschlüsse verfügen. MSI H87-G41 PC Mate (7850-001R) ab €64,34
http://preisvergleic...1r-a953906.html
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 30. September 2014 - 06:15

Die Zusammenstellung ist nicht schlecht, die Jungs bei PCGames verstehen ihr Handwerk

Nur die Grafikkarte würde ich gegen die aktuellere GTX970 tauschen, die kommt ab 300€
Vorteil wäre neben der besseren Leistung die Energieeffizienz(und damit die Temperaturen)

Beitrag anzeigenZitat (Weltenbummler: 29. September 2014 - 23:45)

- Leise Lüfter
- Keine Hitzeanfällige Hardware (ich hatte bei meinem jetzigen System im Sommer oft das Problem, dass es sich überhitzt hat

Grundsatz: Ist der Rechner zu warm, waren die Lüfter zu leise :wink:

Was in deiner zusammenstellung ebenfalls noch fehlt, ist ein anständiger Kühler für die CPU.
Scythe MAcho, Alpenföhn Brocken o.ä. sollten da eine gute WAhl sein für den i5.
Musst aber schaun, dass die in dein Gehäuse passen, da die recht groß sind.

Oder gleich ein anständiges Gehäuse dazunehmen, dein jetziges fordert Temperaturprobleme bzw Lärm ja geradezu heraus mit den 80er Lüftern.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.765
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 859

geschrieben 30. September 2014 - 07:19

"Lüfter zu leise" ist nicht so das Problem; Luftfluß ist das bei weitem größere. :)

Normal würd ich ja sagen, schau mal wo sich die Wärme so arg staut... aber 80mm sind auf jeden Fall zu klein für den Hecklüfter. Es sollen ja nicht endlos viele Lüfter Radau machen, sondern möglichst wenige. Da wäre eine Neuinvestition schon die bessere Option.

Abgesehen von den Anschlußmöglichkeiten hat ein passendes Gehäuse entweder 2x120mm (oder größer) Lüfter vorne unten drin und ab 1x120mm hinten(oben); optional, aber von Vorteil, ist ein zumindest 80mm großer Lüfter im Deckel.
Dabei übernehmen dann die Frontlüfter die Festplattenkühlung gleich mit. Wenn dort dann noch ein Staubfilter installiert ist... :imao:

Der Rest ist mehr oder weniger optional. Insbesondere ist so ein "CPU-Lüftertunnel" eher blödsinnig (wäre bei Towerkühlern nur im Weg und auch bei Topblowern stört das den Luftfluß im Gehäuse).

Außerdem: Plastegehäuse sind ebenso schlecht re: Wärmeableitung wie Stahlgehäuse. Und von 20-Euro-Billigdingern reden wir mal lieber gleich gar nicht. <_<

Wenn das Gehäuse erhalten bleiben soll... müßtest Du wie angedeutet mal schauen, wo sich die Wärme staut und dann entsprechend ein bißchen nachhelfen (sei es durch Umstecken von PCI(e)-Peripherie oder der Installation zusätzlicher Lüfter oder dergleichen mehr).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 634
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 62

geschrieben 30. September 2014 - 09:53

Wie schon von den andern erwähnt ist ein Gehäuse wo ich an einer der wichtigen Stellen (vorne/hinten) nur 80mm Lüfter verbauen kann suboptimal. Konnte jetzt auch nicht sehen ob das Kabelmanagement hat. Das wäre für den Luftfluß besser. Hätte auch den Vorteil, dass man gleich passend eins mit USB3 Frontanschlüssen nehmen kann.
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.075
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 246

geschrieben 30. September 2014 - 15:15

Hallo & willkommen bei WF,
deine Zusammenstellung ist schon recht ok, nur würde ich, wie schon von meinen Vorrednern erwähnt, die neue GTX 970, einen guten CPU Kühler und ein besseres Gehäuse nehmen.

Bei der GPU würde ich entweder die Zotac GeForce GTX 970, 4GB GDDR5, die etwas günstiger, aber nicht ganz so leise ist, oder eine dieser beiden GPUs, die zwar etwas teurer, aber dafür recht leise sind, nehmen.

Als CPU Kühler würde ich den EKL Alpenföhn Brocken ECO empfehlen.

Als Gehäuse würde ich das Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt empfehlen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#6 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 530
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 36

geschrieben 30. September 2014 - 19:30

die gtx970 kann ich nur empfehlen, hab meine seit gestern drin und auch bei 4k auflösung
im 40er raid nur geringe fps einbrüche und flüsterleiste das ding.
ist zwar die gainward aber sollte nicht viel unterschied zur asus oder msi machen.

Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Weltenbummler 

geschrieben 30. September 2014 - 22:56

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
Leider machen sie mich ein wenig traurig, da ich merke; dass ich meinen Rechner nicht mit 600 euro zukunftsfähig aufrüsten kann.
Unten seht ihr verschiedene Varianten, die ich durchgerechnet habe.

Ich habe folgende Fragen.

1.) Was meint ihr, zu welchem Preis ich mein derzeitiges System verkaufen könnte?
2.) Wenn ich mich für Aufrüstvariante A entscheide, kann ich WoW WoD und Starcraft flüssig spielen, muss ich dafür den CPU übertakten?
Bekomme ich Probleme mit Hitzestaus in meinem alten Ghäuse?
3.) Was haltet ihr von meinem Build für einen neuen PC, im Vergleich zu dem Komplettrechner von PC Games Hardware
http://www.pcgamesha...ion-V2-1128049/
4.) Könnt ihr mir vielleicht andere Komplettrechner oder ein Build vorschlagen bis 600 euro, mit dem ich WoW und Starcraft flüssig auf vollen Details spielen kann?
5.) Welche Monitore könnt ihr mir zum spielen empfehlen?

Aufrüstvariante A

Intel Pentium G3258 3,2 GHz 3MB Cache LGA 1150 55 euro
Asrock B85 Pro 4 58 euro
Gainward Geforce GTX660 2GB 160 euro
G.Skill IMM-Speicher DIMM 8 GB DDR3-1600k 80 euro
Crucial MX100 256 GB 90 euro
ELK Alpenföhn Brocken ECO G.Skill 25 euro

460 euro

Aufrüst Variante B
Nanoxia Deep Silence 3 schwarz 60 euro
MSI H87-G41 PC Mate 64 euro
Intel Core I5-4590 170 euro
ELK Alpenföhn Brocken ECO G.Skill 25 euro
Zotac Geforce GTX 970 310 euro
G.Skill TridentX DDR3-2400 CL10 8 GB Kit 76 euro
Crucial MX100 256 GB 90 euro
796 euro


Neuer PC
Nanoxia Deep Silence 3 schwarz 60 euro
AsRock Fatal1ty Z96 Killer 75 euro
Intel Core i5-4690, 4x 3.30GHz, boxed 185 euro
ELK Alpenföhn Brocken ECO G.Skill 25 euro
G.Skill TridentX DDR3-2400 CL10 8 GB Kit 76 euro
MSI GTX 970 Gaming 3G 350 euro
Crucial MX100 256 GB 90 euro
be quiet Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4 85 euro
Samsung SH 224B 16 euro
962 euro
0

#8 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 01. Oktober 2014 - 06:22

Kommt denn in nächster Zeit etwas Geld nach?

In dem Fall würd ich mich für eine abgespeckte Variante B entscheiden:
- SSD voerst weglassen
- GTX770
- Gehäuse auf später verschieben und eine Zeitlang mit dem Lärm leben
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#9 Mitglied ist offline   Weltenbummler 

geschrieben 01. Oktober 2014 - 12:27

Ja, in den nächsten Monaten wird meine finanzielle Lage wieder besser werden. Ich bin kürzlich umgezogen und musste diverse andere Anschaffungen machen, deswegen hab ich momentan nicht ganz so viel Geld zur Verfügung. Fahre jetzt auch wieder von Frankfurt an den Kaiserstuhl in meine neue Wohnung, wo ich noch kein Inet habe, werde mich daher erst nächste Woche wieder melden.

Wenn ich die Aufrüstvariante B nehme wäre ich doch vom Prozessor, RAM und Board erstmal auf einem guten Niveau um vielleicht auch The Witcher 3 spielen zu können, oder?
Ist die Geforce GTX 770 dann nicht der Flaschenhals im System? Ich meine, die kostet auch stolze 180 euro, und für 120 euro mehr würde ich dann auch eine Grafikkarte haben, die The Witcher 3 darstellen kann. Oder sehe ich das falsch? Bin leider mittlerweile ein Hardware Noob geworden :( Oder ist es so, dass die 770 für WoW und Starcraft vollkommen ausreicht, und die GTX 970 für The Witcher 3 eher zu schlecht ist? In dem Fall wäre es natürlich mehr als sinnvoll die 120€ einzusparen, und nächstes Jahr eine neue Grafikkarte zu kaufen.

SSD und Gehäuse auf später verschieben erachte ich als sinnvoll.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0