WinFuture-Forum.de: Intel: Celeron, Pentium, Core i - Leistung für Office? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Intel: Celeron, Pentium, Core i - Leistung für Office?


#1 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.754
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 164

geschrieben 14. September 2014 - 20:59

Hallo zusammen,

mein Vater möchte ein neues Notebook für ca. 350€. Es muss nichts können, ist nur für Office-Arbeiten da (Surfen, E-Mail). Ich habe mich schon mal ein wenig bei Lenovo umgesehen. Doch bieten die Einsteigermodelle meist keinen Core i sondern nur Celeron oder Pentium.

Jetzt frage ich mich, gerade weil auch diese kleinerem CPUs meist schon 2x 2GHz bieten, ob das nicht ausreicht? Oder muss man wirklich Performance-Einbußen hinnehmen? Kann mich noch an Zeiten erinnern, als Celeron und Pentium der Restmüll der Core i's gewesen war. Rein technisch sehen die neuen Modelle aber gar nicht so schlecht aus.

Kann mir da jemand etwas an Erfahrung an die Hand geben?
Dass eine SSD verbaut wird, ist mir klar. Das wird ihn hoffentlich ein wenig zum Staunen bringen :).

Danke fürs Feedback.
Daniel

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 14. September 2014 - 21:00

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.811
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 468

geschrieben 14. September 2014 - 21:10

Gib mal den genauen CPU-Typ. Meistens sind das abgespeckte i3 die nur bestimmte Fähigkeiten nicht besitzen. Hat aber auch den Vorteil das die Akkuleistung nach oben geht. Für Office reichen die aber definitiv aus und dürften selbst dafür noch überdimensioniert sein. Mein Vorgängernotebook hatte auch so eine Pentium B5xx CPU und die verrichtet auch heute noch seinen Dienst Tadellos und klagen habe ich auch keine gehört.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#3 Mitglied ist offline   Langi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 414
  • Beigetreten: 04. Januar 14
  • Reputation: 51

geschrieben 14. September 2014 - 21:20

Wie wäre es als Alternative mit einer AMD APU? Bietet deutlich mehr Leistung.

Hier mal 2 Beispiele:


Lenovo G50-45 80E3007KGE Notebook 15,6" / AMD A6-6310 / 4GB / 500GB Hybrid

HP 15-g021ng Notebook 15,6" [AMD A4-6210 Quad-Core, 4GB, 1000GB, AMD Radeon R3

Bräuchtest dann aber in beiden Fällen noch Windows dazu.

Dieser Beitrag wurde von Langi bearbeitet: 14. September 2014 - 21:24

0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.754
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 164

geschrieben 14. September 2014 - 21:22

Das genaue Modell ist schwierig. Haben ja noch keins ausgemacht. Hatte aber folgende in den Modellen:

Core i3-3110M
Pentium 2020M
Core i5-4210U
Celeron N2815 / N2840

Der i3-3110M sagt mir noch was, da ich den i5-3220M im Notebook habe. Aber dann gibt es ja jetzt diese U-Modelle? Hat das was zu sagen?

Zitat

Wie wäre es als Alternative mit einer AMD APU? Bietet deutlich mehr Leistung.
Kenne ich, möchte ich aber nicht. Es geht nur um Office, nicht um Spiele. Und seitdem ich das mit dem E-350 einmal ausprobiert habe, bin ich froh meinen i5-3220M zu haben. Ist im Notebook-Sektor einfach besser. Rein von der Abwärme her.

Zitat

Bräuchtest dann aber in beiden Fällen noch Windows dazu.
Habe ich hier noch rumliegen. Daran scheitert es nicht.

Und es soll min. 15,6" haben. Die 1366x768er Auflösung langt ihm wohl aus. Die 1600er wird im 15,6" auch recht teuer. USB 3.0 und WLAN haben die ja alle mittlerweile an Board.

Hatte eher sowas im Auge.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 14. September 2014 - 21:30

0

#5 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 14. September 2014 - 21:28

Was die Buchstaben angehen: Intel® Processor Numbers

'U' steht für besonders Stromsparend.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#6 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.754
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 164

geschrieben 14. September 2014 - 21:33

Zitat

'U' steht für besonders Stromsparend.
Dass die nur ca. 15W statt 35W haben, hatte ich gesehen. Macht sich das aber auch bei der Leistung bemerkbar? Sonst ist ja schön, dass nur noch 15W verbraucht werden. Freut sich der Akku :).
0

#7 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 14. September 2014 - 21:43

Die takten halt langsamer (s. hier). Dadurch sind die etwas langsamer. In wie weit sich das bemerkbar macht, schwer zu sagen. Kommt auf die Anwendungen an. Für Dein vorgegebenes Aufgabengebiet sollte es aber reichen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.754
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 164

geschrieben 14. September 2014 - 21:51

Wenn es nur das ist. Gerade der i5 taktet ja im Turbo auf um die 2,7GHz. Das sollte auf alle Fälle langen. Fehlen noch diese Celeron CPUs. 2x 2,4GHz klingen auch nicht schlecht aber vielleicht macht die ja etwas anderes, was denen fehlt, langsamer?

Und die Pentiums sind abgespeckte Core i3? Daten blätter sagen ja einiges aus, aber ob das immer so mit dem "Look&Feel" von Windows einhergeht?

Leistungsmäßig müsste das ja in folgender Reihenfolge sein (von viel nach wenig Leistung)?
  • Core i
  • Pentium
  • Celeron

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 14. September 2014 - 21:54

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0