WinFuture-Forum.de: Windows 10 - Smalltalk - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 90 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Letzte »

Windows 10 - Smalltalk Rund um die Entwicklung von Windows

#46 Mitglied ist offline   Mitnick84 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 75
  • Beigetreten: 08. Januar 09
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Oktober 2014 - 22:19

Hat schon jemand das Notification Center entdeckt das Winfuture in ihrer Preview gezeigt hat?
0

Anzeige



#47 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 01. Oktober 2014 - 22:46

@Scary674:

Wenn Du mit VW eine VM (Virtuelle Machine) meinst, darin läuft es eigentlich (vmware und Hyper-V).

Von daher ein paar Fragen:

- Welche VM Software?
- Welches OS als Host?

Lt. Deiner Beschreibung klingt das nach dem Fehler in der Art: <klick>

Bedeutet meist, dass die verwendete CPU nicht unterstützt wird, da ihr Features fehlen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#48 Mitglied ist offline   Q 1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 900
  • Beigetreten: 11. Januar 14
  • Reputation: 96

geschrieben 01. Oktober 2014 - 23:14

Beitrag anzeigenZitat (Windows 8 User: 30. September 2014 - 18:37)

Der Überraschungseffekt ist geglückt, es ist in aller Munde und jeder diskutiert über den Namen.

Das "10" ist wegen uns. Sie können kein Windows "Nein" herausbringen. :imao:
0x00000WTF
0

#49 Mitglied ist offline   Nomex 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 184
  • Beigetreten: 24. März 05
  • Reputation: 2

geschrieben 01. Oktober 2014 - 23:35

bis jetzt läuft sie super.
schade das es nicht auf deutsch ist. dann bleibt es nur auf meinem testnotebook.

aber merke kaum Veränderungen (bei meinen nutzungsverhalten) gegenüber 8.1, außer dem startknopf welcher mir tatsächlich doch gut gefällt. hatte erst eine weile Skepsis.

EDIT: wie komme ich denn an das benachrichtigungszentrum? das fehlt einfach in meiner taskleiste. wäre sicher manchmal ganz praktisch

Dieser Beitrag wurde von Nomex bearbeitet: 01. Oktober 2014 - 23:52

0

#50 Mitglied ist offline   Wetter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 603
  • Beigetreten: 29. Oktober 02
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Oktober 2014 - 07:11

Beitrag anzeigenZitat (Scary674: 01. Oktober 2014 - 22:18)

sgat mal kann es schon mal sein, dass die preview in einer VW nicht läuft? kanns nicht mal dort installieren. war großzügig und hab viele ressourcen freigegebn also vollen ram 60 GB speicher usw... ich will von der iso dann booten. das windows logo kommt auch aber danach dann so ne tabelle als error mit vielen zahlen und buchstaben. was mache ich falsch? ich hab alles benutzt was seitens wf verlinkt ist. einzig ich hab die 64bit version gewählt für die vw nicht 32 bit was wf sagt aber das sollte doch kein unterschied machen oder?


Bei VirtualBox musst du Windows 8.1 64bit auswählen, wenn du auch die 64bit ISO geladen hast. Dann sollte es eigentlich laufen.
0

#51 Mitglied ist offline   nozz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 879
  • Beigetreten: 09. Oktober 06
  • Reputation: 13

geschrieben 02. Oktober 2014 - 14:33

Hat noch jemand Probleme mit BitLocker? Wollte meine SSD nach der Installation wieder verschlüsseln, jetzt hängt das ganze schon seit heute morgen bei 26,9% :/ Reboot bringt nichts, geht trotzdem nicht weiter.
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
0

#52 Mitglied ist offline   Fifaheld 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 421
  • Beigetreten: 18. Dezember 04
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Oktober 2014 - 07:32

Möchte gerne Windows 10 auf einen Usb Stick bringen und ihn Bootfähig machen, so das ich Windows 10 davon aus installieren kann. Wie mach ich das am besten. Vielen Dank
0

#53 Mitglied ist offline   nozz 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 879
  • Beigetreten: 09. Oktober 06
  • Reputation: 13

geschrieben 03. Oktober 2014 - 13:04

Wenn du UEFI hast, kannst du einfach den Inhalt der ISO auf einen FAT32 USB Stick kopieren und dann davon booten.

Mein Problem ist auch gelöst, hab die Verschlüsselung abgebrochen und noch mal neu gestartet..
Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
0

#54 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.396
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 990

geschrieben 06. Oktober 2014 - 15:55

Erste Eindrücke:

-- Upgrade klappt problemlos. Man sollte sich aber bei einem Upgrade einer bestehenden Installation nicht auf Microsoft's "Mindest-Platzanforderungen" verlassen - während des Upgrades werden Daten schonmal vervielfältigt (insbesondere: Nutzerdaten unter \Users\<User>) und wenn da beispielsweise ISO-Images drunterliegen (oder HD-Videos, oder ähnlich große Dateien) dann geht beim Upgrade der Platz aus und der Vorgang wird zurückgerollt. Natürlich ohne entsprechende Information (außer den Logdateien). <_<

-- Performance ist (subjektiv) identisch. Habe nicht das Gefühl, daß irgendwas langsamer oder schneller geht als vorher. ... Was aber, wie ich finde, schon wieder positiv ist, wenn man bedenkt, daß die Windows TP eher eine unvollständige Alpha als eine RTM-Version darstellt. Da hätte man durchaus mit Einbußen rechnen dürfen - daß das nicht passiert zu sein scheint, läßt hoffen, daß der Ressourcenverbrauch nochmal gesenkt werden kann.

-- Einstellmöglichkeiten re: der Windowsoberfläche. Endlich. :)

-- Bedienkonzept *SCHON WIEDER* geändert. Und: Die Charms Bar ist weg. ;( Dieses App Menü ist da, meines Erachtens, nicht mal annähernd ähnlich-wertiger Ersatz. Außerdem fehlt mir die unter 8.* standardmäßig unten links vorhandene Hot Corner fürs Startmenü (egal wo die Taskleiste angeordnet war).
Überhaupt stell ich grad fest, daß die Hot Corners *alle* weg sind. :huh: Ehrlich gesagt... stört mich das ein wenig. Aber andererseits denk ich kann man sich da auch wieder dran gewöhnen und - das darf nicht vergessen werden - es macht natürlich den Umstieg von Win7 (oder früher) signifikant leichter.

-- Apps werden jetzt NICHT MEHR heruntergezogen (das geht augenscheinlich nicht mehr, wenn ich nicht gerade eine entsprechende Option dafür übersehen hab - oder das den Tablets vorbehalten bleibt). Stattdessen fügen sie sich jetzt ein wenig nahtloser in das restliche Fensterkonzept ein - komplett mit den "Standard Desktop"-Fensterwidgets (Systemmenü links oben, Minimieren/Maximieren/X-zum-Schließen rechts oben, PLUS ein "..." Appmenü für die Modern-App Befehle - also das, was bisher in der Chamrs Bar residierte). Sehe dem mit gemischten Gefühlen entgegen: auf der einen Seite ist es natürlich 'schön', daß "Desktopanwendung" und "Modern App" ein wenig zusammenwachsen; aber auf der anderen Seite sind es ja doch Äpfel und Wintermäntel, die - außer der Farbe vielleicht - nichts gemein haben.

-- Ganz dickes Plus für die Ästhetik: die TP sieht *signifikant* ansprechender aus als Windows 8. Es mag banal klingen, aber schon die leichten Schatteneffekte unter (allen) Fenstern sorgen schon dafür, daß die Benutzeroberfläche... greifbarer erscheint.


Fazit: Die Windows TP gefällt zunächst, aber ich kann mich des Eindrucks eines vehementen Zurückruderns seitens Microsoft nicht erwehren. Das sorgt bei mir für gemischte Gefühle. Getrennt betrachtet, würde ich sagen: definitiv Pluspunkte für den Desktop; aber ebenso definitiv Minuspunkte für das App-Subsystem. Für Win7-Umsteiger sicherlich toll. Aber für Win8-Umsteiger, die Apps verwenden, eine Qual - soweit es keine Konfigurationsmöglichkeiten gibt, verhalten sich die Apps schlicht nicht wie Apps.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#55 Mitglied ist offline   rb32 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 07. Oktober 14
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Oktober 2014 - 15:13

Ich wollte auch von Windows 8.1 Update 2 auf 10 upgraden, bekomme aber immer nur de Optionen Keep personal files oder Nothing angezeigt. Scheinbar bleiben die installierten Anwendungen nicht erhalten. War das bei Dir auch so, oder gibt es einen Trick?
0

#56 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.396
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 990

geschrieben 07. Oktober 2014 - 15:59

Man kann das ändern. Aber bei mir war das schon standardmäßig aktiv.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#57 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.002
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 190

geschrieben 07. Oktober 2014 - 18:43

Beitrag anzeigenZitat (rb32: 07. Oktober 2014 - 15:13)

Ich wollte auch von Windows 8.1 Update 2 auf 10 upgraden, bekomme aber immer nur de Optionen Keep personal files oder Nothing angezeigt. Scheinbar bleiben die installierten Anwendungen nicht erhalten. War das bei Dir auch so, oder gibt es einen Trick?



Warum will man auf Windows 10 "Upgraden" ? Das ist eine Testversion, sonst nichts.
Hinzu kommt, dass in der Grundeinstellung der Version alles geloggt wird. Von daher sollte man auch Internet-surfen und Passwort Eingaben sein lassen.
Man kann das Teil "parallel" installieren, oder in einer VM, aber doch nicht damit das primäre OS ersetzen....

Dieser Beitrag wurde von IXS bearbeitet: 07. Oktober 2014 - 18:51

1

#58 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.396
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 990

geschrieben 07. Oktober 2014 - 21:01

Weil die Feedbackdaten damit komplett wertlos werden. ... Irgendwie hab ich grad eine Epiphanie: so viele wie das machen - also Windows-Betas in die VM stecken -- ist es ja überhaupt kein Wunder, daß "fertige" Windowsen nicht richtig funktionieren. :huh:

Virtuelle Maschine: Standardisierte Konfiguration. DAS kann Microsoft auch selber testen, in einer ruhigen Minute. Haben sie vermutlich eh schon, zumindest im Hyper-V.

"Real"maschine: X viele unüberschaubare Konfigurationen, die einer allein schlicht nicht testen kann, weil man soviele Permutationen und Kombinationen gar nicht selber hinkriegt (auch mit viel gutem Willen und endlosem Budget reicht die Zeit dafür schlicht nicht aus).


Zum Betatest gehört insbesondere auch, daß man das unter möglichst realen Bedingungen verwendet und VMs sind das schlicht nicht, zumindest für privat (in Unternehmen mag das natürlich anders aussehen, das macht es für die Jungs dort etwas einfacher zu testen).

Und insbesondere gehört eben auch ein UPGRADE dazu - von 7, von 8, von 8.1 und vielleicht sogar von Vista und XP noch. Das kann und soll auch nicht "nur einer" machen, sondern auch hier macht es die Vielfalt der Rechnerkonfigurationen aus - hard- wie softwareseitig --- wenn Microsoft nicht erfährt, unter welchen Umständen was wie nicht funktioniert, dann KANN die Software nunmal erst beim Kunden reifen.


Daher - vergeßt die VM und reserviert eine eigene Partition; wer extra Zeit hat (und das sollten *eigentlich* alle Betatester!) darf auch gerne noch X-mal re-formatieren, X-beliebige Windowsversionen installieren, um dann davon auf die TP aktualisieren zu können UND natürlich seine "normale" Softwarepakete installieren. Idealerweise sogar damit arbeiten; aber da muß man dann schauen, daß man die Kurve zwischen "Test" und "Produktiv" kriegt - "Übungsdaten" hat schließlich nicht jeder.


TLDR; Betas in der VM testen = wertlos. Auf solche Tester kann man verzichten, weil sie kein relevantes Feedback liefern *können*.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#59 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.002
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 190

geschrieben 07. Oktober 2014 - 21:48

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 07. Oktober 2014 - 21:01)

Weil die Feedbackdaten damit komplett wertlos werden. ... Irgendwie hab ich grad eine Epiphanie: so viele wie das machen - also Windows-Betas in die VM stecken -- ist es ja überhaupt kein Wunder, daß "fertige" Windowsen nicht richtig funktionieren. :huh:


Sagen wir mal so: VM kommt für mich nicht in Frage, es ist aber eine Option. Mit meinem Satz wollte ich nur betonen, dass es unsinnig ist, Windows 10 als Haupt-OS zu nutzen und dass man es nicht für wichtige Daten nutzen sollte.
0

#60 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 515
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 46

geschrieben 08. Oktober 2014 - 09:25

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 07. Oktober 2014 - 21:01)

...
TLDR; Betas in der VM testen = wertlos. Auf solche Tester kann man verzichten, weil sie kein relevantes Feedback liefern *können*.


Nicht nur das mit der VM...
(Und u.A. WF macht da auch noch kräftig mit, Stichworte: Registry Einstellungen, automatische Datenübertragung usw.)

Wie das Feedback von Vielen aussieht, die überhaupt eines geben, kann ich mir auch ungefähr vorstellen. Hinzu kommen noch die Art und Anzahl der Feedback Kanäle selber, connect.microsoft.com, wpdev.uservoice.com , answers.microsoft.com, das direkte senden von Feedback in Textform (Windows 10 hat doch sowas, oder?) und der Umstand, dass die paar Wenigen die jetzt überhaupt sinnvolles Feedback geben, ja nicht mit der Art der Kunden zu vergleichen ist, die Windows dann später auch kaufen.
Das Alle die Feedback geben z.B. einen bestimmtes Tastaturkürzel für die Kommandozeile fordern, wird die spätere Käufer, Karl-Heinz Meier und Lieschen Müller kaum interessieren.

Auf der anderen Seite, wenn man diesen Karl-Heinz mal genauer befragen würde, wie er Windows gerne hätte, würde vielleicht ein komplett anderes Windows bei rauskommen, als dass, was die Preview-Tester sich so vorstellen können und gerne hätten. Vielleicht bremsen an diesem Punkt diese Previewversionen die Weiterentwicklung, zumindest was die GUI betrifft, sogar eher aus.
Es ist auch nicht gänzlich auszuschließen, dass es einige "Merkwürdigkeiten", wenn nicht sogar Fehler, gibt, die den Preview-Testern gar nicht auffallen.

Also ich für meinen Teil, finde diesen gesamten Preview-Feedback-Kreislauf als gänzlich ungeeignet, oder zumindest für stark verbesserungsfähig, auch wenn ich zugeben muss, dass ich keine Ahnung habe, was MS da anders machen könnte.

(Bevor jemand fragt, nein, ich teste Windows 10 nicht)
0

Thema verteilen:


  • 90 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Letzte »

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0