WinFuture-Forum.de: Suche Medienserver - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Suche Medienserver

#1 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.826
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 155

geschrieben 03. August 2014 - 08:54

Also eigentlich suche ich echt nur ein Programm, das ganz still im Hintergrund Film und oder Musik Dateien in der vorgegebenen Reihenfolge, oder zufällig, aussucht und den Inhalt dann als Stream ins eigene Netzwerk schickt. So, dass man mit jedem Player auf einem X-beliebigen Gerät einfach die entsprechende URL auswählt, und es wird gestreamt, wie aus dem I-Net.
Also Quasi Internet TV ... im Heimnetzwerk.
Evtl. Shoutcast für "moderne" Video Formate...

Kann auch Linux sein...

Oder gibt es evtl. NAS Geräte, die einen solchen "Service" integriert haben?

Dieser Beitrag wurde von IXS bearbeitet: 03. August 2014 - 09:02

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 03. August 2014 - 10:46

Der PS 3 Mediaserver ist ein DLNA Server fürs Netzwerk
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.826
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 155

geschrieben 03. August 2014 - 12:09

Beitrag anzeigenZitat (javo: 03. August 2014 - 10:46)

Der PS 3 Mediaserver ist ein DLNA Server fürs Netzwerk


DLNA funktioniert aber nicht so, wie es benötigt wird, oder habe ich da eine "Broadcasting" Funktion übersehen?

Dieser Beitrag wurde von IXS bearbeitet: 03. August 2014 - 12:18

0

#4 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 03. August 2014 - 14:47

DLNA ist der Standard für Streaming im heimnetzwerk sonst musst du mediaplayer versuchen, der Stream auch filme über internet
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.528
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 833

geschrieben 03. August 2014 - 15:23

Ist aber nicht das, was der TE sucht. :huh:


... Eigentlich müßte da ja alles das gehen, was "jedes andere Internetradio auch" verwendet. Aber keine Ahnung, ob es da kostenlose Varianten von gibt. Und was die überhaupt benutzen. Letzter Stand den ich hab ist RealMedia und DAS ist nun *wirklich* nicht mehr aktuell. :lol:


Was Du auch tun könntest, wäre mal bei foobar2000 plus dem uPnP-Output-Plugin von Peter zu schauen. Wenn ich das dort richtig lese, macht das nix anderes, als "ganz normal" Musik abzuspielen und die Ausgabe aber statt auf die Boxen in "DLNA-Form" ins Netz zu streamen.

Scheint aber arg hakelig zu sein und nicht überall zu funktionieren.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 03. August 2014 - 15:27

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.826
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 155

geschrieben 03. August 2014 - 22:21

Ich suche eine solche "Broadcasting" Lösung, weil es einfach nichts Brauchbares für Android-Geräte zu geben scheint, das mir einen Stream nach meiner Wahl garantiert. Mediahouse ist ein echter Witz.
Hinzu kommt, dass man eben den Stream auf mehreren Geräten gleichzeitig anschauen kann. Man geht von einem Zimmer ins andere... oder ein anderes Stockwerk und hat einen Clienten laufen, der einen mit dem entsprechenden Inhalt "versorgt".
Gehen wir mal von 2 - 3 Clienten aus.

Einfach auf dem x-beliebigen Windows oder Android Clienten einen Browser öffen und per HTML5 oder Flash, den Stream anschauen. 500€ für die Adobe Lösung sind halt "etwas" drüber... Die "bekannte" Freeware ist auch nicht so prickelnd. Dabei ist die "Lösung" eigentlich primitiver Art... technisch eher nebensächlich ?

grummel
0

#7 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.496
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 176

geschrieben 03. August 2014 - 22:44

Nun theoretisch kann man so etwas sehr einfach mit einem Windows Server realisieren. dort gibt es die Möglichkeit des Media Streamings im Fernsehstil - sprich du hast eine Playlist an Videos die der reihe nach abgespielt wird. Kannst dir sogar ein "Senderlogo" über die Videos legen und deinem Besuch "vorgaukeln" dass du einen eigenen TV sender hast :P

Das Teil selbst kann dir auch das reencoding übernehmen, sprich es schaut, dass es auf allen geräten funktioniert.

Ich kann gern schaun, wie es mit dem aktuellsten Windows Server (2012 R2) funktioniert und dir dann eine kleine Anleitung schreiben.

(Ps. Danke dass du mich auf die Idee gebracht hast, ich wollte sowas vor kurzem mal haben als ich mir nen film angeschaut hab und zum kochen in die küche bin und den laptop nicht mitschleppen wollte hatte dann aber keinen plan wie ich das realisieren soll)
0

#8 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 04. August 2014 - 04:42

Wenn er schreibt 500 Euro sind etwas drüber, der Server 2012 kostet in der Essentialversion etwas über 300 Euro, man muss nur beachten, das alle Geräte die damit verbunden werden, den Beitritt einer Domaine zulassen müssen, anders geht es dort nicht und der Server Standard kostet dann schon weit über 500 Euro und bietet von Haus aus nicht direkt die Streamingoption eingebaut, die die Essentialversion hat
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.496
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 176

geschrieben 04. August 2014 - 10:05

Nein nein, für den streaming Service braucht man nicht in der domäne zu sein, der streamt über Playlists direkt an ein programm wie ein Webradio oder über HTML 5. Und das Streaming kann man mit dem kostenlosen Media Pack nachreichen. Alternativ kann er auch einen Server 2008 R2 installieren.
0

#10 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.826
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 155

geschrieben 05. August 2014 - 20:06

Ist echt interessant, wie kompliziert so etwas sein kann...
VLC kann ja Brotkasten ;) aber nix geht irgendwie.
Scheinbar blockiert mir irgendwas die Verbindung des Streams vom Server zum Klient. Selbst wenn man eine hundsgewöhnliche HTTP Adresse und Port eingibt.
VLC gibt einfach nur "Sockel Verbindung nicht möglich" an.
Liegt das an Windows? Die Fritz kann es nicht sein, weil keine der Ports gesperrt sind usw. Dann scheint VLC auch irgendwie die "entpackten" Videos streamen zu wollen, statt einfach die Source-Daten durchzureichen...
0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.351
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 882

geschrieben 06. August 2014 - 14:38

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 05. August 2014 - 20:06)

Dann scheint VLC auch irgendwie die "entpackten" Videos streamen zu wollen, statt einfach die Source-Daten durchzureichen...

Ja, muss er ja auch, weil es ansonsten kein Streaming wäre, sondern nur ein kopieren der Quelldatei bei gleichzeitiger Wiedergabe auf dem Zielgerät.

Warum das bei Dir nicht klappt, kann ich Dir aber nicht sagen. Was hast Du denn genau bei VLC zum Streaming eingestellt?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.826
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 155

geschrieben 08. August 2014 - 21:12

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 06. August 2014 - 14:38)

Ja, muss er ja auch, weil es ansonsten kein Streaming wäre, sondern nur ein kopieren der Quelldatei bei gleichzeitiger Wiedergabe auf dem Zielgerät.



Der Clou ist doch, dass man die Dateien auf "X" beliebige Geräte gleichzeitig gesendet bekommt. Man kann VLC ja "beibringen", dass er die Daten in Ruhe lässt und 1 zu 1 durchschickt.

Zitat


Warum das bei Dir nicht klappt, kann ich Dir aber nicht sagen. Was hast Du denn genau bei VLC zum Streaming eingestellt?


Scheinbar kommt der Stream nicht aus dem Rechner heraus. Als Klient findet weder die Windows, noch die Linux Version einen Stream..... "Sockel" fehlt halt .

Probiert habe ich ziemlich viel... UDP HTTP auch den "SAP" Stream, der vom Klient auch gefunden wird, also zumindest der Wegweiser. Trotzdem geht der Stream nicht....

Die Rechner kommunizieren ansonsten prächtig, wenn man es mal so ausdrücken darf ;)
0

#13 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.351
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 882

geschrieben 08. August 2014 - 21:27

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 08. August 2014 - 21:12)

Man kann VLC ja "beibringen", dass er die Daten in Ruhe lässt und 1 zu 1 durchschickt.

Ja, aber das ist im eigentlichen Sinne kein Streaming.

Aber das Problem mit dem Socket, das irritiert mich noch. Was steht den genau im Log des Client VLC?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.826
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 155

geschrieben 08. August 2014 - 22:02

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 08. August 2014 - 21:27)

Ja, aber das ist im eigentlichen Sinne kein Streaming.

Aber das Problem mit dem Socket, das irritiert mich noch. Was steht den genau im Log des Client VLC?


Microsoft nennt es bereits Streaming, wenn man die Daten von einem Mediaserver holt.
VLC soll hier diese Daten schließlich einfach nur aktiv ausstrahlen. Also die Daten "Broadcasten" ohne sie zu verändern, wenn möglich.
Wenn das kein Streaming ist, was dann?

Der Log schreibt echt nur, dass er keine "Socket" Verbindung herstellen kann.
Klar, ist da was mit dem Netzwerk. Nur was? Ich habe Firewall auf beiden Rechnern schon abgeschaltet. Die Fritz leitet die Ports durch und anpingbar sind beide Rechner auch.
Könnte ein Windows 8.1 Ding sein... und VLC hat nicht alle Rechte .... warum auch immer...
0

#15 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.351
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 882

geschrieben 08. August 2014 - 22:15

Dann passt da eventuell etwas nicht mit dem Streaming an sich.

Aber es ist schwer zu sagen, da Du keine Infos darüber gibst, was Du da genau eingestellt hast.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0