WinFuture-Forum.de: Gefühlte Drossel der Telekom - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Internet
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Gefühlte Drossel der Telekom


#1 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Juni 2014 - 20:42

Hallo,
ich brauche wirklich euren Rat und Anregungen, welche Schritte ich gehen soll.

Ich habe eine 16000er Leitung der Telekom, die ihre Geschwindigkeit zuverlässig liefert und bis auf gelegentlich Sync-Verlusten auch stabil läuft.

Das Problem ist, dass twitch.tv unbenutzbar ist (häufige Lags und das mehrmals in der Minute). Auch YouTube läuft gefühlt nicht so wie es sein soll.

Ich hatte vorher KabelDE in einem anderen Ort und dort hatte ich nie Probleme und auch mit meiner HSDPA Verbindung läuft twitch.tv/YouTube einwandfrei.

Ich habe hier mal ein tracert meiner HSDPA und DSL Verbindung erstellt:

DSL:
Routenverfolgung zu cdn.justin.tv.c.footprint.net [8.254.40.254]
über maximal 30 Hops:
 
  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  192.168.2.1
  2     1 ms     1 ms     1 ms  DD-WRT [192.168.1.1]
  3     9 ms     9 ms     9 ms  87.186.224.16
  4    12 ms     9 ms     8 ms  87.186.255.42
  5    16 ms    14 ms    14 ms  217.239.40.222
  6    21 ms    20 ms    24 ms  te-3-0-0.edge5.Frankfurt1.Level3.net [4.68.62.141]

  7    30 ms    32 ms    30 ms  vlan90.csw4.Frankfurt1.Level3.net [4.69.154.254]
 
  8    29 ms    29 ms    31 ms  ae-93-93.ebr3.Frankfurt1.Level3.net [4.69.163.13]

  9    32 ms    69 ms    30 ms  ae-41-41.ebr1.Budapest1.Level3.net [4.69.201.101]

 10    32 ms    30 ms    33 ms  ae-1-16.bar2.Vienna1.Level3.net [4.69.153.153]
 11     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 12     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 13     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 14     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 15     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 16     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 17     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 18     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 19     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 20     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 21     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 22     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 23     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 24     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 25     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 26     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 27     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 28     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 29     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 30     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 
Ablaufverfolgung beendet.


HSDPA:
Routenverfolgung zu cdn.justin.tv.c.footprint.net [8.254.40.254]
über maximal 30 Hops:
 
  1    <1 ms    <1 ms    <1 ms  192.168.42.129
  2     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  3     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  4     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  5     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  6     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  7     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  8     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
  9     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 10     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 11     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 12     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 13     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 14     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 15    63 ms    59 ms    59 ms  f-eb7-i.F.DE.NET.DTAG.DE [62.154.18.30]
 16    54 ms    58 ms    57 ms  f-ee5-i.F.DE.NET.DTAG.DE [62.154.14.230]
 17   294 ms   399 ms   658 ms  te-3-0-0.edge5.Frankfurt1.Level3.net [4.68.62.141]

 18   107 ms    98 ms    71 ms  vlan90.csw4.Frankfurt1.Level3.net [4.69.154.254]
 
 19    67 ms    68 ms    79 ms  ae-93-93.ebr3.Frankfurt1.Level3.net [4.69.163.13]

 20   730 ms    84 ms   149 ms  ae-42-42.ebr1.Budapest1.Level3.net [4.69.201.105]

 21    76 ms    79 ms    79 ms  ae-1-16.bar2.Vienna1.Level3.net [4.69.153.153]
 22     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 23     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 24     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 25     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 26     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 27     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 28     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 29     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 30     *        *        *     Zeitüberschreitung der Anforderung.
 
Ablaufverfolgung beendet.


Einen großen unterschied erkennt man nicht, nur läuft es mit HSDPA einwandfrei und mit der DSL Leitung überhaupt nicht.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 22. Juni 2014 - 20:50

Liegt wohl zu 99% daran, dass die Telekom leider nicht wie 'alle' anderem am DE-CIX in Frankfurt peert, sondern aufgrund der Größe der Telekom, doch alle gegen Entgeld bei der Telekom peeren sollen. Deshalb ist YouTube elend langsam wobei es über andere Provider wunderbar geht.

Siehe hier zu das (ab 45:05 Minuten):

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 22. Juni 2014 - 20:51

0

#3 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Juni 2014 - 20:55

meine HSDPA Verbindung ist ebenfalls TCOM, bzw. Congstar. Sollte da nicht die gleichen Probleme bestehen?

Dieser Beitrag wurde von Ludacris bearbeitet: 02. Juli 2014 - 11:51
Änderungsgrund: Zitat entfernt da es sich um eine direkte Antwort handelt

0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 22. Juni 2014 - 20:58

Ich weiß nicht, wie die Telekom und Congstar miteinander vernetzt sind. Gut möglich, dass die Daten da andere Wege gehen, zumal Congstar jetzt auch nicht aktiv im T-Punkt vertrieben wird bzw. Werbung gemacht wird.

Und bitte keine Vollzitate.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 22. Juni 2014 - 20:58

0

#5 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Juni 2014 - 21:19

Damit könnte man ja sagen, dass die Telekom der schlechteste Provider ist und ich keine andere Wahl habe als zu wechseln?
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.762
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 441

geschrieben 22. Juni 2014 - 21:26

Nicht zwangsläufig bzw. regional unterschiedlich. Das Problem sind die Peeringpunkte der Telekom, die teilweise überlastet sind. Z.B. funktioniert im Großraum Köln alles wunderbar während im Berliner Raum an Streaming nicht zu denken ist.

Congstar ist im übrigen T-Mobile und läuft zentral über Frankfurt.

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 22. Juni 2014 - 21:27

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#7 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Juni 2014 - 21:52

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 22. Juni 2014 - 21:26)

Nicht zwangsläufig bzw. regional unterschiedlich. Das Problem sind die Peeringpunkte der Telekom, die teilweise überlastet sind. Z.B. funktioniert im Großraum Köln alles wunderbar während im Berliner Raum an Streaming nicht zu denken ist.

Congstar ist im übrigen T-Mobile und läuft zentral über Frankfurt.

Zu diesem Thema hat sich sogar glaub mal ein Telekom Mitarbeiter geäußert und meinte, dass die Telekom nicht alleine für eine Lösung verantwortlich wäre, was im Klartext wohl so viel bedeutet, dass sie Geld von twitch.tv sehen wollen.

Ich finde es einfach eine Sauerei, was sich die Telekom erlaubt.

Würde ein Providerwechsel überhaupt etwas nutzen? Das wäre noch interessant für mich zu wissen.

Dieser Beitrag wurde von Urne bearbeitet: 23. Juni 2014 - 12:01
Änderungsgrund: Beiträge verbunden. Urne

0

#8 Mitglied ist offline   XiLeeN2004 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 576
  • Beigetreten: 16. Juni 04
  • Reputation: 49

geschrieben 23. Juni 2014 - 11:52

Keine Ahnung, ob es immer noch so ist, da ich nicht mehr Kunde der Telekom bin, aber die Nutzung des Telekom-Proxys wirkte in Sachen YouTube wahre Wunder. Kannst es ja mal probieren, ist ja nicht der Aufwand... (www-proxy.t-online.de, Port:80)
Eingefügtes Bild
0

#9 _FireW_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. Juni 2014 - 11:58

Zitat

Ich hatte vorher KabelDE in einem anderen Ort und dort hatte ich nie Probleme und auch mit meiner HSDPA Verbindung läuft twitch.tv/YouTube einwandfrei.


Der Kabelanschluss ist bis zum Hausanschluss abgeschirmt mit Coax geschaltet.
Die Telekom Kabel sind nur bedingt abgeschirmt im HVT und Kabelverzweiger, ist der graue Kasten an der Straße. Außerdem sind die Erdkabel alt. Ein Kabelanschluß von KabelDE ist dann immer im Vorteil. Z.B. bessere Dämpfungswerte der Leitung.
Vielleicht kannst Du bei der Telekom das neue Vektorring Verfahren nutzen?
Das beste ist einen Techniker kommen lassen der die Leitung richtig Einmessen kann.
Das wäre meiner Meinung nach die Beste vorläufige Lösung.

Gruß Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 23. Juni 2014 - 12:03

Beitrag anzeigenZitat (XiLeeN2004: 23. Juni 2014 - 11:52)

Keine Ahnung, ob es immer noch so ist, da ich nicht mehr Kunde der Telekom bin, aber die Nutzung des Telekom-Proxys wirkte in Sachen YouTube wahre Wunder. Kannst es ja mal probieren, ist ja nicht der Aufwand... (www-proxy.t-online.de, Port:80)

Danke erst mal. Ich werde deinen tipp definitiv versuchen.
Mir geht es hier aber ein Stück weit ums Prinzip. Sollte es bei anderen Provider nicht so sein, bin ich willig zu wechseln. Ich habe schon lange nichts mehr über für die Telekom und das wäre doch ein toller Grund zu wechseln oder nicht?

Beitrag anzeigenZitat (FireW: 23. Juni 2014 - 11:58)

Der Kabelanschluss ist bis zum Hausanschluss abgeschirmt mit Coax geschaltet.
Die Telekom Kabel sind nur bedingt abgeschirmt im HVT und Kabelverzweiger, ist der graue Kasten an der Straße. Außerdem sind die Erdkabel alt. Ein Kabelanschluß von KabelDE ist dann immer im Vorteil. Z.B. bessere Dämpfungswerte der Leitung.
Vielleicht kannst Du bei der Telekom das neue Vektorring Verfahren nutzen?
Das beste ist einen Techniker kommen lassen der die Leitung richtig Einmessen kann.
Das wäre meiner Meinung nach die Beste vorläufige Lösung.

Gruß Eingefügtes Bild

Das Thema hatte ich schon mal mit der Telekom. Die Leitung ist auf dem Papier "einwandfrei" und ich sehe kommen, dass ich den Techniker bezahlen darf und das Risiko gehe ich nicht ein.

Dass die Leitung nicht perfekt läuft, erkennt man ja an den Sync Verlusten. Rufe ich danach aber bei der Telekom an, ist alles in Ordnung.

Die Twitch und YouTube Probleme kommen aber sicherlich nicht davon, denn das würde man dann auch an derer Stelle merken. Ist die Leitung Sync, läuft sie auch. Ich glaube einen 100% Sync kann man von dieser veralteten Technik auch einfach nicht erwarten, das sehe ich selbst ein.

Dieser Beitrag wurde von mezo bearbeitet: 23. Juni 2014 - 12:15

0

#11 _FireW_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. Juni 2014 - 12:30

Frage mal nach VDSL2-Vectoring
http://de.wikipedia....VDSL2-Vectoring

Gruß :wink:
0

#12 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 23. Juni 2014 - 13:54

Beitrag anzeigenZitat (FireW: 23. Juni 2014 - 12:30)

Frage mal nach VDSL2-Vectoring
http://de.wikipedia....VDSL2-Vectoring

Gruß :wink:

ich habe doch nicht mal vdsl :huh:

Meine Frage ist leider immer noch nicht beantwortet: Würde mir ein Providerwechsel etwas helfen?

Dieser Beitrag wurde von mezo bearbeitet: 23. Juni 2014 - 16:21

0

#13 _FireW_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. Juni 2014 - 17:55

Zitat

Das Thema hatte ich schon mal mit der Telekom. Die Leitung ist auf dem Papier "einwandfrei" und ich sehe kommen, dass ich den Techniker bezahlen darf und das Risiko gehe ich nicht ein.

Dass die Leitung nicht perfekt läuft, erkennt man ja an den Sync Verlusten. Rufe ich danach aber bei der Telekom an, ist alles in Ordnung.


Es wäre jetzt mal interessant zu wissen in welchem Anschlussbereich Du wohnst!
Die Kabel der Telekom sind alt und der Providerwechsel benutzt die gleiche Leitung.
VDSL2-Vectoring wäre eine gut Alternative, musst Du halt mal nachfragen.

Grüße :)
0

#14 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 23. Juni 2014 - 18:06

Zitat

Die Kabel der Telekom sind alt und der Providerwechsel benutzt die gleiche Leitung.
Nur peeren die am DE-CIX und können auch über alte Leitungen Daten dann liefern, ohne erst in die USA "gehen" zu müssen.

Telekom würde ich nur in Kauf nehmen, wenn kein anderer Provider etwas bereitstellen kann. Ich würde daher sagen, dass ein anderer Provider "besser" ist.

Was anderes: Wenn die Leitung ständig den Sync verliert, kann das auch an einem losen oder gelockerten Kabel im Verteilerkasten auf der Straße liegen. Durch die Baustelle direkt neben solch einem Kasten hatte auch mein Kollege ständig Sync-Fehler, wenn die 40 Tonner dran vorbei fahren.

Das würde ich dann doch mal durch die Telekom checken lassen, nachdem Du im Haus alle Kabel nochmal kontrolliert hast.
0

#15 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 23. Juni 2014 - 18:33

Beitrag anzeigenZitat (FireW: 23. Juni 2014 - 17:55)

Es wäre jetzt mal interessant zu wissen in welchem Anschlussbereich Du wohnst!
Die Kabel der Telekom sind alt und der Providerwechsel benutzt die gleiche Leitung.
VDSL2-Vectoring wäre eine gut Alternative, musst Du halt mal nachfragen.

Grüße :)

67714 Waldfischbach-Burgalben und hier ist VDSL nur teilweise verfügbar. Ich habe das Glück in der falschen Straße zu wohnen :)

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 23. Juni 2014 - 18:06)

Nur peeren die am DE-CIX und können auch über alte Leitungen Daten dann liefern, ohne erst in die USA "gehen" zu müssen.

Telekom würde ich nur in Kauf nehmen, wenn kein anderer Provider etwas bereitstellen kann. Ich würde daher sagen, dass ein anderer Provider "besser" ist.

Was anderes: Wenn die Leitung ständig den Sync verliert, kann das auch an einem losen oder gelockerten Kabel im Verteilerkasten auf der Straße liegen. Durch die Baustelle direkt neben solch einem Kasten hatte auch mein Kollege ständig Sync-Fehler, wenn die 40 Tonner dran vorbei fahren.

Das würde ich dann doch mal durch die Telekom checken lassen, nachdem Du im Haus alle Kabel nochmal kontrolliert hast.

Ständig war auch etwas übertrieben. Aktuell etwa 3-4 mal im Monat. Meistens Morgens, komischerweise.

Dieser Beitrag wurde von mezo bearbeitet: 23. Juni 2014 - 18:35

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0