WinFuture-Forum.de: Nach Ram Einbau fährt XP nicht hoch - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Nach Ram Einbau fährt XP nicht hoch

#1 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 60

geschrieben 21. Juni 2014 - 16:21

Guten Tag zusammen,

Ich wollte meinen alten zweit Rechner etwas aufrüsten und habe daher neuen Ram gekauft 2x 1GB:

2x 1 GB DDR Speicher CM3, PC3200 400 MHZ Bandbreite , 184 polig, Arbeitsspeicher , AMD , VIA , SIS und nForce kompatibel

Leider fährt Windows XP nun nicht mehr hoch, wenn ich jedoch den alten Speicher wieder einbaue funktioniert wieder alles perfekt. Ich habe bereits versucht das Bios zu resetten, leider kein Erfolg. Vorher waren 512MB Ram des gleichen Typs verbaut. Das Mainboard ist eine MSI MS 7142

Falls mir jemand helfen kann wäre das sehr freundlich.

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 21. Juni 2014 - 16:25

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.734
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 111

geschrieben 21. Juni 2014 - 16:26

Was ist das denn für ein Board?
Vielleicht verträgt der keine 2x1GB Riegel.
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.421
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 381

geschrieben 21. Juni 2014 - 16:28

entspricht der verbaute RAM denn dieser Liste?

http://de.msi.com/fi...rt/TR10_173.pdf
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.723
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 414

geschrieben 21. Juni 2014 - 16:35

Beitrag anzeigenZitat (timmy: 21. Juni 2014 - 16:26)

Was ist das denn für ein Board?
Vielleicht verträgt der keine 2x1GB Riegel.

Das zumindest kann ausgeschlossen werden, das Board verträgt max 2GB, verteilt auf 2 Slots = 2x1GB

@Future10: Wird der Speicher vom BIOS fehlerfrei erkannt?
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 60

geschrieben 21. Juni 2014 - 16:46

Im Bios direkt kann ich leider keinen Ram erkennen weder bei 512MB noch bei 1 oder 2GB.
Es gab einen Systemstart, bei dem mit 2GB also beiden Ram Riegeln XP zwar startete, jedoch noch kurzer
Zeit der Bildschirm schwarz wurde.

Beim Memory Test wurden beide Speichergrößen erkannt.
51....K und 372....K ich vermute mal ca 512 MB und ca. 4GB die Größe K sagt mir leider weniger KB schon eher daher die Vermutung auf 4GB...

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 21. Juni 2014 - 16:56

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.103
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 148

geschrieben 21. Juni 2014 - 17:02

Hast du die beiden Riegel schon mal einzeln getestet ?
0

#7 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 60

geschrieben 21. Juni 2014 - 18:11

Ja einzeln getestet, leider auch kein Erfolg.

Es folgen nun mehr Details zum verbauten Speicher:

Das 1GB Modul:
TECHNISCHE DATEN:


Kapazität je Modul: 1024MB 1GB
Anzahl Speicherriegel: 4
Gesamtkapazität: Sie erhalten bei dieser Auswahl 4GB Speicher
Speicherart: DDR1 (DDR) DoubleDataRam
Bauart: Longdimm
Anzahl Pin: 184 polig
Bandbreite: PC 3200 (400MHZ)
kompatibel zu: AMD , VIA, nForce, ATI und SIS Chipsätzen
nicht kompatibel zu: Intel Chipsätzen
Zugriff: CL3, Nicht-ECC, unbufferd
Marke: CM3 Third Speicher ( CM3 Chips)

kompatibel unter anderem zu folgenden Chipsätzen:

Via Chipsätze: KT333, KT400, KT400A, KT600, KT880, KM400, KN400, K8T800, K8T800Pro, K8M800, K8N800, K8T890, K8T890Pro, P4X333, P4X400, P4X400A, PT800, PT880, PM800, PM880, PT880Pro, PT894 und weitere

2 Module bekommen !




Das "alte" Modul 512MB:


Extrememory
EXME512-DD1N-400S25-E1-A
DDR1 SDRAM
184-pin DIMM
512MB
DDR400 (400 MHz)
PC3200 (3200 MB/s)
CL2.5
Buffered Module no
Registered Module no
Data Integrity Check Non-ECC

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: IMG_20140621_191458.jpg

Dieser Beitrag wurde von Urne bearbeitet: 21. Juni 2014 - 18:35
Änderungsgrund: Beiträge verbunden. Urne

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#8 _FireW_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Juni 2014 - 14:30

Bringt der Rechner ein akustisches Signal nach dem Einschalten?
Mit dem drücken der "ENTF, F2..." Taste (nehme ich an)das Bios aufrufen und "Setup default" laden und mit F10 abspeichern. Danach sollte der Rechner Starten!

Gruß Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 60

geschrieben 22. Juni 2014 - 16:55

Akustisches Signal kommt (1x Piep Ton).
Boot Logo zur Auswahl von Bios und Post.
Ram wird dabei "hochgezählt" und der Bildschirm wird nach dem "hochzählen" schwarz

Dieser Beitrag wurde von Future010 bearbeitet: 22. Juni 2014 - 16:57

Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#10 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.723
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 414

geschrieben 22. Juni 2014 - 17:36

Wenns beim POST (RAM hochzählen) schon schwarz wird, dann kanns gut sein, dass der Speicher ne Macke hat.

KAnnst du denn ein anderes Betriebssystem booten?
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#11 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.698
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315

geschrieben 22. Juni 2014 - 17:40

Beitrag anzeigenZitat (Future010: 22. Juni 2014 - 16:55)

Akustisches Signal kommt (1x Piep Ton).


http://www.biosflash...s-pieptoene.htm
0

#12 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 60

geschrieben 22. Juni 2014 - 18:07

Danke an alle, die hier soweit mitgeholfen haben.

Ich habe jetzt einfach noch ein bisschen ausprobiert und das BIOS nochmal resettet,
er fängt nun an zu booten lädt XP, Bildschirm flackert, Maus kann bewegt werden, Windows friert ein.


Zitat

Fehlerbestimmung bei unbekannten Pieptönen
Wenn die Pieptöne in untenstehender Liste nicht aufgeführt sind, dann hilft folgende Methode um die Fehlerquelle auf einem PC-Mainboard einzugrenzen:

RAM-Speicher, Grafikkarte, andere Steckkarten, und Laufwerkskabel vom Mainboard entfernen.
Nur CPU + Lüfter + Stromkabel verbleiben auf dem Mainboard.
PC einschalten, und auf die Pieptöne achten:
keine Pieptöne => Netzteil, CPU, Mainboard oder BIOS höchstwahrscheinlich defekt.
es kommen Pieptöne => Pieptöne merken und nächster Schritt.

PC ausschalten, und RAM-Speicher einbauen.
PC einschalten, und auf die Pieptöne achten:
keine Pieptöne => RAM falsch eingebaut.
gleiche Pieptöne wie vorher => RAM höchstwahrscheinlich defekt.
Pieptöne haben sich geändert => nächster Schritt.

PC ausschalten, und Grafikkarte einbauen.
PC einschalten:
es kommen Pieptöne => Grafikkarte höchstwahrscheinlich defekt.
kein Bild => Grafikkarte höchstwahrscheinlich defekt.


Quelle: http://www.biosflash...s-pieptoene.htm

Nach dem oben stehenden Verfahren, kann dann nur der Arbeitsspeicher defekt sein, mit dem alten Speicher funktioniert alles. Neuer Speicher ist bestellt !
Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#13 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 612
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 60

geschrieben 24. Juni 2014 - 18:12

Hier nun das Fazit.

Neuer Ram wurde bestellt, geliefert und eingebaut.

Reibungslos wurde der neue Arbeitsspeicher vom System erkannt,
es lag also im ersten Durchgang einfach an defektem Arbeitsspeicher.

Danke nochmal an alle, die hier das Thema vorangebracht haben !

ENDE
Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0