WinFuture-Forum.de: Welches Notebook? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Welches Notebook?

#1 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 20:24

Hallo allesamt,

ich bin gerade auf der Suche nach einem Notebook, das um die 500€ kosten darf.
Ich habe hier 2 Angebote gefunden, die sich wie ich meine gut anhören.
Einmal einen Dell XPS L502x:

http://www.ebay.de/i...d4fc89#viTabs_0

Dann ein Toshiba L850-1KG:

http://www.ebay.de/i...=item58af111f10

A) Was haltet ihr von den Angeboten?
& B) Welches findet ihr das bessere und aus welchen Gründen?

Danke schon mal im Voraus!
Philip
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.531
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 14. Juni 2014 - 20:29

Wir schätzen, dass es ein mobiler Gaming-PC werden soll? Oder was hast Du mit dem Notebook vor?

WEnn würde ich das Toshiba wegen der neueren CPU nehmen. Aber da haben andere WF-Mitglieder bestimmt noch Alternativen von Acer oder Asus oder ähnlich?

Oder mal im Preisvergleich ein topaktuelles Notebook mit Intel i7 der 4. Generation und HD 8000er Grafik rausgesucht.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 14. Juni 2014 - 20:32

0

#3 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 20:36

Genau. Er soll praktisch für alles ausreichen. Einige etwas anspruchsvollere Spiele (zwar nichts zuuu anspruchsvolles, aber ein wenig eben schon), Filme schauen, daran arbeiten. Soll eben schnell, flüssig allround nutzbar sein.

Tendiere gerade auch zu dem Toshiba, wegen den Aufrüstmöglichkeiten und der neueren CPU, aber mit Radeon-Karten kenne ich mich nicht gut aus. Die NVIDIA des Dells hingegen kenne ich und die würde für die Spiele, die darauf gespielt werden, sicher völlig ausreichen.

Zu Asus habe ich gespaltene Meinungen gehört und Acer scheint mir meist recht billig verarbeitet.. Bin kein Profi, aber so hatte ich es erlebt.

Danke für die Antwort! Hat jemand eine andere Meinung?
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.531
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 14. Juni 2014 - 20:40

Zitat

Soll eben schnell, flüssig
Dann würde ich nach einem Notebook mit 2x 9,5mm Schächten schauen. 1x SSD und 1x 1TB HDD. Oder die HDD in den Schacht des optischen Laufwerks, was heute sowieso niemand mehr braucht.
0

#5 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 20:43

Danke, hatte auch überlegt eine SSD in den Schacht des optischen Laufwerks zu bauen, da selten Angaben über die Anzahl der Schächte, die für Festplatten vorgesehen sind, gemacht werden.

Das Lenovo Notebook hört sich übrigens auch gut an, würde ich dann aber gerne auf 8GB aufrüsten. Meinst du das wäre der bessere Kauf insgesamt?

Danke :)
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.712
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 14. Juni 2014 - 20:48

Aus den beiden eingangs genannten kann ich nur das Toshiba empfehlen... das XPS ist eine servicetechnische Zumutung... allein wenn du die HDD wechseln willst...
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 20:53

Ok, ich glaube das XPS ist raus :) Hilft schon mal gut weiter.

Das Lenovo Notebook gibt es auch für 500€ bei Amazon.

http://www.amazon.de...words=i7+lenovo

Meint ihr das Lenovo- schlägt das Toshiba-Notebook?
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.531
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:01

CPU ist ja mit 4x 2,4GHz genauso schnell und dank 4. Generation sparsamer / aktueller. Die HD 7670M im Toshiba ist aus meiner Sicht der HD 8750M unterlegen.

Dazu noch top verarbeitet und aufrüstbar was beim Notebook so geht. Dazu neu mit 1 Jahr Garantie und 1TB SHHD ist bereits verbaut.

Aus meiner Sicht der bessere Deal, wenn Du da noch irgendwo Windows 7 / 8 rumfliegen hast, da es FreeDOS ist. Und dank Lenovo Tastatur auch für die Diplomarbeit fähig.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 14. Juni 2014 - 21:22

0

#9 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:10

Free Dos ist gut, ich nehme das mit dem installieren eines Betriebssystems eh lieber selbst vor.

Als einziges Manko bleiben dann die 4GB gegen die 8GB Ram im Toshiba, denke ich.
Kommen beim Aufrüsten noch mal ca. 50-60€ dazu. Meinst du dennoch das lohnt sich insgesamt?

Außerdem kann ich diese SHHDs nicht gut einschätzen.. 8GB Cache klingt erst mal nicht wie die Welt.
Wäre eine SSD für das Betriebssystem und Programme dennoch sinnvoll?
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#10 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.531
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:18

Zitat

Als einziges Manko bleiben dann die 4GB gegen die 8GB Ram im Toshiba, denke ich.
Kommen beim Aufrüsten noch mal ca. 50-60€ dazu. Meinst du dennoch das lohnt sich insgesamt?
Na mehr Hardware - aktuelle Hardware als Neuware - gibt es für den Preis nicht. Die 4GB kosten auch nur ca. 30€. Würde ich aber erst schauen, was Lenovo dort verbaut und dann passend das gleiche Modul bzw. zumindest die gleichen Timings kaufen.

Zitat

Wäre eine SSD für das Betriebssystem und Programme dennoch sinnvoll?
Auf alle Fälle. 256GB SSD gegen 8GB Cache sind schon was anderes. In den HDD 8GB SSD Cache werden nur häufig benutzte Programme gelegt. So startet nach einem Test von CB das Notebook auch innerhalb von 30 Sekunden wie eine SSD aber sonst - besonders im Schreiben - ist eine echte SSD natürlich noch flinker. Ohne möchte ich nie wieder ein Notebook haben. Günstige SSDs mit 256GB gehen ab ca. 85€ los (Crucial MX100 oder Crucial M500).

Ich habe meinem Vater solch eine SSHD geschenkt. Er meint, es wäre nichts schneller. Aber die 1TB würde ich dann als Datenspeicher nutzen und in den optischen Laufwerksträger per Adapter die SSD. Bzw. besser andersrum, da ich nicht weiß, ob der Port für das Laufwerk kastriert ist.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 14. Juni 2014 - 21:25

0

#11 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:35

sehe gerade die Kombi:

http://www.amazon.de...computers_img_y

Billige Ram-Aufrüstung ohne zusätzliche Lieferkosten, aber hoffe die Timings und alles stimmen? Wie finde ich raus was da verbaut ist ohne das Gerät vor mir zu haben und aufzuschrauben? Finde da nur in einem Lenovo-Forum folgende Angaben zu den Riegeln, die in diesem Gerät verbaut werden können:

DDR3L SO-DIMM (PC3-12800 / 1600 MHz)
Support Dual Channel; 2 Slots; 16 GBmax.

Würde dann doch eher das hier nehmen (low-voltage), oder?:

http://www.amazon.de...s%3B+16+GB+max.

Also bei 540€ insgesamt bin ich denke mit dem Gerät sehr gut dabei. Über die SSD denke ich noch nach, aber da gibts ja auch schon gute für ca. 60€. Mit 600€ wäre das doch dann ein ziemlich gutes Paket würde ich annehmen :)

Danke für die Ratschläge :)

Denke aber mir würde eine 128GB SSD reichen.
Habe diese hier im Auge:
http://www.amazon.de...128+SSD+samsung
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#12 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.531
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:38

Zitat

Wie finde ich raus was da verbaut ist ohne das Gerät vor mir zu haben und aufzuschrauben?
Geht nicht, soweit ich weiß.

Zitat

Würde dann doch eher das hier nehmen (low-voltage), oder?:
Ich würde lieber zum Kingston greifen. Im Lenovo ist das Modul bestimmt mit 1,5V betrieben.

Zitat

Habe diese hier im Auge:
Ist eine grundsolide günstige SSD.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 14. Juni 2014 - 21:38

0

#13 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:45

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 14. Juni 2014 - 21:38)


Ich würde lieber zum Kingston greifen. Im Lenovo ist das Modul bestimmt mit 1,5V betrieben.


Sorry, wenn ich nochmal nachhake, aber auch wenn die auf der Lenovo-Seite zu exakt dem Gerät "DDR3L" schreiben?

Zitat

Ist eine grundsolide günstige SSD.


Super, vielen Dank dir :)
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

#14 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.531
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:48

Zitat

Sorry, wenn ich nochmal nachhake, aber auch wenn die auf der Lenovo-Seite zu exakt dem Gerät "DDR3L" schreiben?
Tja dann, den RAM später nachkaufen und sicher gehen. Bei amazon ist ab 20€ versandfrei ;). 4GB reichen für so ziemlich viele Dinge aus. Ich habe zwar auch 8GB aber wann sind die mal voll?
1

#15 Mitglied ist offline   Phil_Smith 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 224
  • Beigetreten: 21. Januar 14
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2014 - 21:55

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 14. Juni 2014 - 21:48)

Tja dann, den RAM später nachkaufen und sicher gehen. Bei amazon ist ab 20€ versandfrei ;). 4GB reichen für so ziemlich viele Dinge aus. Ich habe zwar auch 8GB aber wann sind die mal voll?


Ich recherchiere nochmal ein bisschen, ob ich da nicht doch was zu den Voltangaben herausfinde. Eigentlich hast du wahrscheinlich aber recht.. kaufe den Laptop nicht für mich, aber bei mir werden durch Audio-Bearbeitzungssoftware die 4GB schon oft gut an ihre Grenzen getrieben, aber wahrscheinlich bin ich deshalb auch übervorsichtig bei Laptopkäufen für andere :)

Ich danke dir vielmals - hast mir viel geholfen!
MSI Z87-G45 Gaming | Win 10 x64 | i5 4670 | AMD Radeon R9 380X |
2x 8GB DDR3 1600 MHz Kingston HyperX | Samsung 960 Evo NVMe PCIe SSD (an PCIe) | Daten-HDD

HP 15-ay114ng | Win 10 x64 | i5 7200U | Intel HD 620 / AMD R5 M430 | 2x 8GB DDR4 PC4-17000 2133 MHz (1x Micron, 1x Kingston) | Samsung Evo 840 SSD | Daten-HDD statt optisches Laufwerk
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0