WinFuture-Forum.de: Software RAID1 - Rebuild? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows Server
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Software RAID1 - Rebuild?


#1 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.874
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 11. Juni 2014 - 22:39

Hallo Guys,

ich habe mir einen HP N54L MicroServer gegönnt, in dem 2x 2TB stecken (sollen - wird erst noch alles morgen geliefert :D). Im BIOS des Servers lassen sich zwar RAID 0/1 einstellen, doch habe ich gehört, dass das auch nur ein Software-RAID ist, sodass ich es attraktiver finde, direkt in der Datenträgerverwaltung des MS Windows Servers 2008 R2 das RAID 1 aufzubauen.

Frage: Wie verhält es sich dann, wenn eine HDD ausfällt? Wie funktioniert dann der Rebuild? Einfach HDD tauschen und beim nächsten Start fängt er damit an?

Danke an die Server-Kenner - ich muss in diesem Jahr noch viel lernen :).
Daniel

P.S. ja, im Luxx gibt es einen Thread dazu. Aber die 500 Seiten ziehe ich mir wann anders rein :D.

EDIT: Habe hier etwas gefunden. Etwas mehr als nur tauschen ist es schon, klingt aber dennoch einfach.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 11. Juni 2014 - 23:15

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.396
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 990

geschrieben 11. Juni 2014 - 23:54

"Software-RAID" insoweit, daß bei Onboard-RAID bis auf Ausnahmen die CPU sich ums RAID kümmert (und nicht der RAID-Controller selber). Das ist allerdings auch eher bei R5 interessant, wo die Parität bestimmt werden muß; den Unterschied, ob das die CPU macht oder ein dedizierter Controller, merkt man durchaus. Zu einem dedizierten Controller gehört ein eigener Prozessor und eigener Arbeitsspeicher... beides gibt es aber onboard (bis auf Ausnahmen) nicht und so leidet halt bei R5 die Gesamtperformance.

Bei R1 muß aber nix weiter gerechnet werden, sondern letztlich nur der Eingabestrom dupliziert werden. Mehr nicht.

Allerdings sollte das übers Board trotzdem performanter sein, denn im Gegensatz zum "Windows-RAID" muß das ja nicht durch die HAL und sonstwo durch geschleust werden... sondern die Hardware kümmert sich da direkt auf Firmwareebene drum.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 12. Juni 2014 - 00:17

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 11. Juni 2014 - 23:54)

Bei R1 muß aber nix weiter gerechnet werden, sondern letztlich nur der Eingabestrom dupliziert werden. Mehr nicht.

Wobei einige Onboard Controller selbst damit schon überfordert sind. Weiß jetzt aber nicht, wie es beim AMD SB820M aussieht.

Was mich interessieren würde, wenn Du das Teil in Betrieb nimmst und das aktuelle HP BIOS aufspielst, ob das Gerät immer noch so kastriert ist? Braucht man immer noch den BIOS MOD?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.874
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 12. Juni 2014 - 11:22

@RalphS: RAID 5 kann das Teil sowieso nicht und ich brauche auch nur 2x 2TB im RAID 1, falls mal wirklich die HDD hopps gehen sollte. Dazu kommen ja noch 2x 4TB Speicher für HD-Filme und die brauche ich nicht zu sichern bw. nicht so sehr wie Bilder und Musik. Schaut man sich meistens 1x an und das war's.

Dass das nicht durch die HAL muss, macht Sinn und klingt gut. Also werde ich mal doch das RAID im BIOS aufsetzen.

@DK2000: So wie ich das bisher weiß: ja, ohne BIOS Mod ist das originale immer noch kastriert. Aber doch nur soweit, dass HotPlug freigeschaltet wird, right? Das ist mir nicht so wichtig - die HDDs bleiben auf "immer" dadrin und falls eine HDD hopps geht, kann ich den Server ja kurz runter fahren. Das Teil soll sowieso nur 16 - 0 Uhr am Tag laufen.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 12. Juni 2014 - 11:26

0

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 12. Juni 2014 - 11:49

HotPlug ist nur eine Sache. SATA ist auf 3.0G begrenzt worden und SATA 4 und 5 stehen auf IDE Modus. Wenn man auf ein internes DVD Laufwerk verzichten kann, könnte man so an SATA 4 eine SSD anschließen und dort das OS aufspielen.

Bin aber gerade am überlegen, ob Deine Konfiguration überhaupt funktioniert: 2x 2TB RAID 1 und 2x 4TB einfach so.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#6 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.874
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 12. Juni 2014 - 11:52

Zitat

Wenn man auf ein internes DVD Laufwerk verzichten kann, könnte man so an SATA 4 eine SSD anschließen und dort das OS aufspielen.
So hatte ich das vor. Aber eine SSD an SATA 4 im IDE-Modus? Klingt nicht wirklich gut.

Muss ich mich doch mit dem BIOS MOD beschäftigen ... Und dafür habe ich gar keine Zeit ...

Zitat

Bin aber gerade am überlegen, ob Deine Konfiguration überhaupt funktioniert: 2x 2TB RAID 1 und 2x 4TB einfach so.
Warum nicht?

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 12. Juni 2014 - 11:54

0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 12. Juni 2014 - 12:08

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 12. Juni 2014 - 11:52)

Warum nicht?

Weil überall, u.A. auch im Datenblatt von AMD steht, das nur RAID 0 und RAID 1 unterstützt wird (im Sammelthread steht zwar auch, das RAID 10 geht). Die Frage ist, was mit den Laufwerken passiert, welchen nicht im RAID 1 Verbund sind. Unter Umständen sind die gar nicht sichtbar und hängen da nur so herum. Das hatte ich auch schon bei diesen Onboard Controllern. Entweder alle Laufwerke in RAID oder keines. Daher lässt sich auch SATA 4 und 5 normaler Weise unabhängig von SATA 0 bis 3 konfigurieren.

Finde da aber im Moment auch kein Handbuch zu dem Teil, wo ich mal nachschauen könnte.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.874
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 12. Juni 2014 - 12:17

Na das klingt ja bombe :(. Ich kaufe auch nur noch Müll in den letzten Tagen ...

Laut YouTube soll JBOD aber funktionieren:


Ich verstehe zwar nicht was er "cut them half" meint und JBOD macht dann aus allen 4 Platten auch nur eine große?

Aber wenn wir ohne BIOS MOD und mit eingebautem ODD davon ausgehen, dass es auch Versionen mit 250GB HDD ab Werk gibt, von der gebootet werden soll, muss eins der 4 Schächte ja auch Single können?

Also werde ich mal rumexperimentieren. Das BIOS MOD zu flashen ist wohl einfach nur das Originale gegen das MOD auf dem Stick zu tauschen.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 12. Juni 2014 - 12:22

0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 12. Juni 2014 - 12:29

Ja, so wie ich ihn verstehe, wird JBOD unterstützt. Dann geht 2 Platten im RAID 1 Array und 2 Platten die einzeln benutzt werden können. War mir da nur nicht sicher, weil sonst steht das immer überall dabei (z.B. RAID 0,1,JBOD). Aber hier stand das nirgends, nicht einmal in der AMD Doku. Das hatte mich damals schon irritiert.

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 12. Juni 2014 - 12:17)

Ich kaufe auch nur noch Müll in den letzten Tagen ...

Nein, würde ich so nicht sagen. Mit dem Teil kann man schon etwas anfangen. Ist halt bloß doof, dass HP da am BIOS so rangeschnippelt hat und dank unzureichender Speicherunterstützung nur wenige Module eine Aufrüstung auf 16GB zulassen.

Aber wie lese, haben die sich sogar noch erbarmt und ein BIOS Update für Server 2012 R2 rausgebracht. Das lief ja mit dem älteren BIOS auch nicht wirklich. Deswegen dachte ich, das sie da auch andere Beschränkungen rausgenommen haben, aber ist wohl nicht so. Vom Aktuellen BIOS scheint es auch schon ein MOD zu geben, wenn ich diesen 500 Seiten Thread da richtig verstehe.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#10 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.874
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 12. Juni 2014 - 12:42

Zitat

Vom Aktuellen BIOS scheint es auch schon ein MOD zu geben, wenn ich diesen 500 Seiten Thread da richtig verstehe.
Ich habe da vom User Tobi oO ein ROM heruntergeladen, der wieder alle Features mit einem Windows Server 2012 R2 aktiviert. Das werde ich mir dann also als erstes draufkloppen, damit die SSD vernünftig läuft. Nehme ich Hotplug dann einfach mal mit.

Ich berichte, wie es läuft und ob es so läuft wie ich mir das denke. DHL kommt erst um 18:00 Uhr und dann habe ich dank Terminen keine Zeit mehr :(.

Da gibt es eine schicke Anleitung, welche Option was macht. Und tatsächlich wird durch den MOD erst AHCI für SATA 4&5 und SATA II freigeschaltet.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 12. Juni 2014 - 14:19

0

#11 Mitglied ist offline   Motti 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 140
  • Beigetreten: 17. Mai 06
  • Reputation: 0

geschrieben 12. Juni 2014 - 15:01

Moin,
ich hab bei mir Zuhause den N40L stehen.
Drin sind 2x 2TB im RAID 1 und 2x 3TB im RAID 1. Weiterhin an dem Platz des DVD-Laufwerks eine 640GB Platte für das System und "unwichtige" daten.
Das ist alles kein Problem und gut machbar.

Man kann also zwei RAID 1 paralell laufen lassen zu einem JBOD.

Beide übrigens über das BIOS erstellt und als Betriebssystem ein Linux. Würde dir bei einem RAID 1 auch empfehlen, dass über das Motherboard zu machen und nicht über Windows.

Hoffe ich konnte dir da helfen ;)

Grüße,
Motti
1.PC:Eingefügtes Bild2.pc:Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.874
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 12. Juni 2014 - 16:15

Okay, dann schaue ich mal. DHL war doch schon da und dabei ist mir aufgefallen, dass ich ein DVD-Laufwerk dazu bekommen habe. Direkt ausgebaut und für die Anschlüsse eine SSD verbaut.

Das BIOS Flash war auch easy und problemlos :).

Installiere gerade den Server 2008 R2 auf der SSD und dann schalte ich mal meine 2x 2TB dazu.

@Motti: 2x 2TB RAID 1 und 2x Single geht nicht?

EDIT: Server installiert, HDDs eingeschoben, RAID 1 erstellt und kein Booten mehr? Was ist da passiert?

EDIT2: Okay, Installation nochmal gestartet und jetzt kann ich es nur auf das RAID installieren. Mh. Und nun? Die Windows-Installation ist hinüber :D. Ich checke gleich mal die Boot-Reihenfolge.

EDIT3: Installiert habe ich 2008 R2 als AHCI, dann auf RAID umgestellt und nichts geht mehr. Verständlich. Also müsste ich 2008 R2 auch im RAID installieren.

Leider findet das Setup keine SSD, sondern nur das erstellte RAID 1. Auch den *.inf-Treiber nachladen bringt die SSD nicht zum Hervorscheinen.

Jetzt seid Ihr dran :D.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 12. Juni 2014 - 17:17

0

#13 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 12. Juni 2014 - 19:29

Welche Einstellmöglichkeiten gibt es denn unter "SATA IDE Combined Mode"?

Eingestellt sein sollte das so:

SATA Controller Mode -> RAID
Embedded SATA Link Rate -> Auto
---
OnChip SATA Channel -> Enabled
OnChip IDE Type -> IDE
SATA IDE Combined Mode -> Disabled
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.874
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 187

geschrieben 13. Juni 2014 - 00:43

Wenn ich es so einstelle, nur die SSD dranklemme, kommt:

Zitat

Es wurden keine Laufwerke gefunden. Klicken Sie auf "Treiber laden", um einen ...

Stelle ich SATA IDE Combined Mode auf Enabled, werden mir zumindest die SSD und RAID 1 angezeigt. Möchte ich Windows auf die SSD installieren kommt: geht nicht :D.

Unter AHCI Port 5 wird die SSD aber gelistet und korrekt erkannt.

Zitat

Dafür habe ich erstmal neu gestartet und im BIOS den SATA-Mode RAID aktiviert. Nachdem Windows dann erneut hochgefahren wurde, wurden direkt die RAID-Treiber installiert.
Quelle - Dann startet Windows bei mir gar nicht mehr :blink: .

@Motti: Wie läuft das nun ab? :)

Hast Du auch mal ein ODD per eSATA/SATA-Kabel probiert? Geht das?

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 13. Juni 2014 - 01:59

0

#15 Mitglied ist offline   Motti 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 140
  • Beigetreten: 17. Mai 06
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Juni 2014 - 08:05

Uff auswendig weiß ich das nicht, ich kann gerne für dich heute am Frühen Abend im BIOS mal meine Einstellungen anschauen.
Ich habe aktuell zwei RAIDs und eine Platte als JBOD. Es kann sein, dass man die einzelne Festplatte im RAID Manager als JBOD-RAID erstellen muss, damit das funktioniert.

Also im BIOS auf Modus RAID und dann die RAIDs erstellen und ein weiteres RAID mit der einzelnen Platte als JBOD machen.
Ich meine so habe ich das damals gemacht ;)

Kann aber gerne heute Abend schauen, wenn du sonst nicht weiter kommst.
1.PC:Eingefügtes Bild2.pc:Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0