WinFuture-Forum.de: Datenbankfrontend - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Entwicklung
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Datenbankfrontend für mySQL


#1 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 04. Juni 2014 - 16:10

Moin zusammen.

Ich bilde mich derzeit als Datenbankier weiter und suche ein einfach zu erstellendes Webfrontend für mySQL.

Da das Kernthema die Datenbank selbst ist, suche ich etwas, wo ich mich nicht erst mühsehlig in php,javascript oder andere Websprachen reinfuchsen muss, also etwas zum zusammenklicken.

Ich freu mich auf eure Ideen/Empfehlungen,

Sturmi :)
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Croydon 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 30. August 11
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Juni 2014 - 16:40

Ich gehe man davon aus das du mit "Webfrontend" einfach eine Anwendung suchst mit der du deine MySQL-Datenbank verwalten kannst.

Das beliebteste und am weitverbreiteste Tool ist phpMyAdmin.

Eventuell den nächsten mal zwei Minuten mehr Zeit mit der Suchmaschine deiner Wahl verbringen. Dann hättest du es garantiert auch selbst gefunden. ;)
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.703
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.078

geschrieben 04. Juni 2014 - 16:42

Das einzig Wahre: phpMyAdmin.

Erfordert einen Webserver mit PHP-Unterstützung und eine der mysql*-Erweiterungen für PHP.

NB - MySQL ist... kontrovers... wenn es um Datenbanken geht. Die haben ihre eigene Logik und die ist im besten Fall fragwürdig und im schlimmsten Fall einfach falsch.

Wenn Open Source würde ich eher PostgreSQL empfehlen. Das hat pgAdmin als Windows-Anwendung und phpPgAdmin als Webfrontend, in Anlehnung an phpMyAdmin.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 04. Juni 2014 - 16:44

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 04. Juni 2014 - 16:45

Leider knapp daneben. Zur Verwaltung der Datenbank nutze ich schon den phpmyadmin bzw die mysql-Konsole.
Die Datenbank selbst steht auch bereits und ist mit ersten Werten gefüllt.

Was ich suche, ist ein Tool zum Nutzen der DAtenbank. Also Eingabemasken, wo ich dann die SQL-Statements hinterlege.

Zum quälen einer Suchmaschine hab ich heute keinen Nerv mehr, verzeiht mir, dass ich deswegen nach Erfahrungen frage.

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 04. Juni 2014 - 16:46

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.703
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.078

geschrieben 04. Juni 2014 - 16:54

Ach Du meinst einen ganz normalen Client, nur halt webbasiert? :unsure:


Wüßte ich keines. Sowas hab ich mir bisher immer selber zusammengebastelt.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 04. Juni 2014 - 17:25

Selberbasteln hat sicherlich auch seinen Reiz, normalerweise würde ich da auch sofort "Hier" schreien. Nur müsste ich hier bei Null beginnen (HTML&PHP sind bisher böhmische Dörfer für mich) und dafür fehlt schlicht und einfach die Zeit.



Edit: Wenn man keine Zeit hat, sollte man sie sich nehmen.
Ergo hab ich mir nen php-Einsteigerkurs rausgesucht und acker den mal durch. Wer weiß was es für die Zukunft bringt :rolleyes:

Dennoch sind weitere Vorschläge gern willkommen.

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 04. Juni 2014 - 17:39

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.703
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.078

geschrieben 04. Juni 2014 - 19:07

Bleib bei PHP einfach bei dem was Du gewohnt bist -geht objektorientiert und prozedural. Hat beides seine Vor- und Nachteile.

Ansonsten brauchst Du mit php mehr oder weniger nur:

$db = new mysqli($db_host,$db_user, $db_passwd, $db_database); // Verbindung zur DB an Host mit Benutzernamen und PW

$db->query("INSERT INTO Africa (Elefant) VALUES ('Hwa'),('Nix')"); // DB füttern

$query = "SELECT Elefant FROM Africa"; // Selbsterklärend :imao:

$result_set = $db->query($query); // Ausführen

$result_as_array = $result_set->fetch_all(MYSQL_ASSOC); // Formatiere Ergebnis als assoziiertes Array (Schlüssel = Spaltenname, Wert = Wert)
$result_set->close(); // Objekt freigeben
$db->close(); // Verbindung schließen



Das wars auch schon. Und dann halt noch den Inhalt von $result_as_array angucken. Das ist ein zweidimensionales Array, mit $result_as_array['Elefant'][0] gleich 'Hwa' und $result_as_array['Elefant'][1] = 'Nix'.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 10. Juni 2014 - 11:30

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 04. Juni 2014 - 19:54

Das sieht doch schonmal sehr ermutigend aus, danke dir. :)
Wie man Formulare baut, hab ich mittlerweile auch gefunden.

Schön ist zwar anders, aber das passt zu meiner Arbeitsmentalität: Funktionieren musses, Schönheit ist drittens.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.703
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.078

geschrieben 04. Juni 2014 - 22:01

In dem Fall findest Du bestimmt var_dump() gut. Das schmeißt den Inhalt von Variablen, insbesondere Arrays, auf den Bildschirm. Da brauchst keine Schleifen und nix. Sieht natürlich etwas doof aus, aber man hat alles gleich im Blick:

Array([0] => Elefant = Array(
   [0] => 'Hwa'
   [1] => 'Nix'
    )
)



Nicht schön, aber funktional.


Die PHP-Doku findest Du bei denen auf der Homepage verlinkt; einzelne Themen, Funktionen etc findest Du einfach unter php.net/[Funktionsname].


PS. Schönheit ist für Frontender. hrhrr

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 04. Juni 2014 - 22:03

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.539
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 191

geschrieben 10. Juni 2014 - 10:50

Ich hab mir da vor einigen monaten mal eine Datenbankklasse zusammengebastelt die du zum befüllen / leeren usw. von einer datenbank verwenden kannst. Sollte wenn ich nicht die letzten 3 Jahre Studium verpennt hab auch relativ sicher sein. Wenn du willst kann ich dir die schicken dann musst du nur noch ein Formular drüberpacken und die Ausgabe machen.
0

#11 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 10. Juni 2014 - 17:10

Danke für das Angebot, aber ich hab mich mittlerweile entschieden, das auf die harte Tour durchzuziehen.

Das Usermanagement steht schon, nun muss ich nur noch die Zeit finden, ein paar Formulare und Abfragen du basteln.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#12 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.703
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.078

geschrieben 10. Juni 2014 - 17:33

MySQL kann Nutzer verwalten? :sofa:
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 10. Juni 2014 - 17:43

Natürlich. Wenn gewünscht sogar mit gewürzten Hashes, aber da bin ich noch nicht ganz durchgestiegen.

Ich nutze hierbei allerdings nicht die mysql-user sondern eben eine Usertabelle, die für die eigentliche Datenbank eh gebraucht wird. Und ab hier ist ein User eben auch nur ein Datensatz.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#14 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.510
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 590

geschrieben 10. Juni 2014 - 18:41

Hm... erst die Datenbank dann das Frontend... ist irgendwie für mich "das Pferd von hinten aufsatteln" :unsure:

wenn ein Frontend noch nicht mal im Ansatz besteht... besteht dann wenigstens überhaupt ein Konzept/Zielsetzung?
0

#15 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.776
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 445

geschrieben 10. Juni 2014 - 18:51

Ja, ein gewisses Konzept besteht.

Ich weiß, der Ansatz ist eigentlich falschrum, aber wie schon oben erwähnt gehts hier nicht um eine Datenbank für eine Webseite, sondern eher um eine Datenbank der Datenbank willen und ein Frontend, um das ganze benutzbar(er) zu machen.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0