WinFuture-Forum.de: AnyDesk Public Beta - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Software
  • 5 Seiten +
  • « Erste
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

AnyDesk Public Beta Remote Desktop Software

#61 Mitglied ist offline   Melo82 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 02. Juni 14
  • Reputation: 3

geschrieben 29. Juli 2014 - 13:14

Hallo kal10bach,

kannst du bitte etwas näher erklären was du meinst? Kannst du auf dem entfernten PC keine UAC-Dialoge klicken? Dafür muß AnyDesk dort installiert sein.

Viele Grüße,
~Andreas
0

Anzeige

#62 Mitglied ist offline   kal10bach 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 05. Juni 14
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Juli 2014 - 18:16

ok, begriffen - paßt
0

#63 Mitglied ist offline   Tapo 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 29. Januar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Juli 2014 - 14:46

Hallo ich habe auch mal eben schnell die Anydesk-Software auf meinem privaten Heim-Notebook (HP 8510p 2x2,5GHz C2D Win 7 Ultimate 64Bit) installiert und mich von außerhalb verbunden.

Ich habe da mal testweise ein Youtube-Video gestartet und fand die Übertragung schön flüssig. (~ 55-75% CPU-Auslastung)

Dann habe ich einfach mal gleichzeitig TeamViewer 9 (~ 90-100% CPU-Auslastung) gestartet zum direkten Vergleich.
Die Übertragung ist dann nicht mehr ganz so flüssig aber dennoch gut, die Team-Viewer-Performance hingegen ist deutlich schlechter. Sobald ich aber Anydesk schließe läuft die Übertragung via TeamViewer (~ 50-60% CPU-Auslastung) schlagartig flüssiger.

Zumindest kann ich in diesem Fall für mich sagen, dass die CPU-Auslastung hier ein entscheidender Faktor sein kann, wenn man Rechenintensive Aufgaben während des Fernzugriffs laufen hat oder einen Leistungsschwachen Prozessor besitzt!
In jedem Fall ist die Videoübertragung flüssiger mit Anydesk.

Beim Schreiben von Text finde ich in beiden Fällen die Übertragung nicht perfekt aber nahezu identisch, mit ganz leichten Vorteilen bei Anydesk bezüglich dem geschmeidigen Darstellen des Eingaben. Aber zumindest bei mir gab es bei Anydesk im Gegensatz zu Teamviewer ein schlechtes Farbverhalten bei der Darstellung von Weiß im Schreibprogramm (in diesem Fall Word-Pad ^^ zum Testen)

Das Navigieren im Windows Explorer fand ich bei Anydesk viel geschmeidiger als bei TeamViewer, z.B. das Scrollen hakt nicht zwischendurch und Navigation zwischen Ordnern funktioniert sehr gut.

Die Einstellung der eines unbeaufsichtigten kennwortgeschützten Zugangs ist richtig schön einfach und intuitiv geworden, Super!

Was mich aber sehr stört ist die sofortige Registrierung des Rechnernamens als Anydesk-Adresse bei der Installation der Software!
Hier auch meine Fragen:
- Was macht das System, wenn die Anydesk-Adresse in dieser Form bereits existiert?
- Wie löscht man "seine" Anydesk-Adresse?
- Oder wird diese Automatisch entfernt bei der Deinstallation der Software bzw. ist die nur vorhanden/geblocked, wenn der Rechner eine Netzwerkverbindung hat?

- Wie sieht es eigentlich mit der Free-Version aus, wird diese wie bei Teamviewer auch nach X Anwendungen einfach als "Betrieblich" eingestuft und die Software unbrauchbar bis man eine neue Version installiert?

P.S.: Wenn ich eine VPN-Verbindung (Fortinet) von meinem Heimgerät in die Firma herstelle während ich mit Anydesk verbunden bin hängt sich die Übertragung komplett auf und man muss sich manuell neu verbinden, Teamviewer hat das dann nach der kurzen Unterbrechung von selbst wieder hergestellt (nur zur Info).

MfG Tapo

Dieser Beitrag wurde von Tapo bearbeitet: 31. Juli 2014 - 14:52

0

#64 Mitglied ist offline   Melo82 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 02. Juni 14
  • Reputation: 3

geschrieben 01. August 2014 - 00:10

Hallo Tapo,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Test. Deine Fragen kann ich hier direkt beantworten:

Der AnyDesk-Alias wird nur während der Beta-Phase auf Basis des Computernamens generiert. Das liegt aber ganz banal nur daran, dass wir das Web-Interface zum Auswählen eines eigenen Alias noch nicht implementiert haben ;-) aber schon einmal zeigen wollten, was ein Alias ist. Falls computername@ad schon existieren sollte wird im Moment einfach computername-1@ad generiert und so weiter. Später einmal, wenn die Beta-Phase vorbei ist, werden nur noch zahlende Kunden einen Alias wählen können. Es gibt momentan keine Möglichkeit den Alias zu löschen oder zu ändern, aber du kannst auch weiterhin die AnyDesk-ID verwenden. Das ist ja nur eine anonyme Nummer. Diese kannst Du dir auch wenn Du schon einen Alias hast einfach über den Tooltip des Alias-Feldes anzeigen lassen.

Der automatische Reconnect den Du gerne hättest haben wir nicht vergessen. Wir sind nur noch nicht dazu gekommen das zu implementieren.

Viele Grüße,
~Andreas

P.S@all: AnyDesk 1.1.1 ist released und bietet jetzt experimentellen Proxy-Support (leider noch ohne NTLMv2-Authentifizierung)
0

#65 Mitglied ist offline   dnr 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 937
  • Beigetreten: 06. Januar 10
  • Reputation: 80

geschrieben 01. August 2014 - 08:49

in den News-Kommentaren erwähnte jemand, dass sich Anydesk auf dem Windows-Desktop "anfühlt" wie ein Fremdkörper, ich kann das bestätigen.

Dieser Beitrag wurde von dnr bearbeitet: 01. August 2014 - 08:49

1

#66 Mitglied ist offline   Randel Burton 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 10. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 02. August 2014 - 09:54

Ahh, genial das hier die Entwickler selbst Antworten :DD

Meine Firma ist auch auf der Suche nach einem TV Ersatz.
Habe nun Anydesk mal ausprobiert.

1. Remote Support am Kunden PC
Es können ohne Installation leider keine tiefgreifenden Systemeinstellungen geändert werden,
in dem Fall wars der Aufgabenplaner. Das ist natürlich unschön. Ich kann den Kunden nich erst noch erklären wie
Sie nun Anydesk installieren sollen. UAC anfragen sind erst garnicht sichtbar über Anydesk.

Steht in Planung Anydesk ggf doch standardmäßig mit höheren Rechten zu versehen? Ich will nich TV nutzen um Anydesk installieren/nutzen zu können :D

edit: Grade mal durch den ganzen Thread gewühlt. Ihr bejaht die Frage nach dem Adressbuch ja quasi :-) Fine!
2. Rechnerverwaltung
Unten im Anydesk Interface ist ja eine kleine History von zuletzt benutzen Rechnern.
Wird das langfristig managebar werden? So eine Kontaktliste (Auch hier wieder Teamviewer vergleich)
ist leider an Komfort nicht zu überbieten.



Vom "feeling" her war Anydesk schonmal brauchbar.
Sehr toll, die HDD Anzeige! Als freakiger Admin vermisst man sowas Remote :-)

Die momentane Preisliste ist ja vor allem für kleine Selbstständige ein wahrer Segen.
60€ im Jahr sind absolut fair. Ob die anderen Features einen aufpreis rechtfertigen,
oder gar dann erst eine Kontaktliste (eigener Namensraum?) beinhalten wird sich zeigen.

Danke im voraus und toitoitoi :-D

Dieser Beitrag wurde von Randel Burton bearbeitet: 02. August 2014 - 12:11

0

#67 Mitglied ist offline   kal10bach 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 05. Juni 14
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2014 - 11:10

Beitrag anzeigenZitat (Randel Burton: 02. August 2014 - 09:54)

1. Remote Support am Kunden PC
Es können ohne Installation leider keine tiefgreifenden Systemeinstellungen geändert werden,
in dem Fall wars der Aufgabenplaner. Das ist natürlich unschön. Ich kann den Kunden nich erst noch erklären wie
Sie nun Anydesk installieren sollen. UAC anfragen sind erst garnicht sichtbar über Anydesk.

Steht in Planung Anydesk ggf doch standardmäßig mit höheren Rechten zu versehen? Ich will nich TV nutzen um Anydesk installieren/nutzen zu können :D

schliesse mich da vollumfänglich an

georg kaltenbach
kal10bach IT
0

#68 Mitglied ist offline   Cyperline 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 19. Juni 06
  • Reputation: 1

geschrieben 21. August 2014 - 10:26

Ich hatte eben meinen ersten Praxiseinsatz (Hat ja lange genug gedauert) und AnyDesk hat auf ganzer Linie versagt. Es geht um die /&%&§$"& Benutzerkontensteuerung unter Windows 7. Sobald diese angefordert wird kann ich nichts mehr machen. Kein Passwort eingeben, kein Abbrechen, nichts. Genau der gleiche Mist wie bei Teamviewer 4. Dabei wäre genau das ein Feature das ich unbedingt brauche, denn welcher Admin lässt die Mitarbeiter schon mit Adminrechten arbeiten?

Bitte unbedingt fixen, denn so kann ich auch gleich bei Teamviewer 4 bleiben.
0

#69 Mitglied ist offline   slurp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.324
  • Beigetreten: 25. September 08
  • Reputation: 128

geschrieben 21. August 2014 - 10:34

Dafür muss Anydesk auf dem entfernten Rechner *installiert* sein und nicht einfach nur ausgeführt werden. Ist bei Team Viewer übrigens bis heute nicht anders.
0

#70 Mitglied ist offline   Cyperline 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 19. Juni 06
  • Reputation: 1

geschrieben 21. August 2014 - 10:38

Für den schnellen Support ist das aber nicht gut / praxisnah. Ich hoffe die Entwickler finden einen Weg. Ich meine wenn es am lokalen PC geht, muss es doch auch irgendwie übertragen werden können.

Dieser Beitrag wurde von Cyperline bearbeitet: 21. August 2014 - 10:39

0

#71 Mitglied ist offline   LuiK 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 16. August 17
  • Reputation: 0

geschrieben 16. August 2017 - 14:46

Beitrag anzeigenZitat (Melo82: 04. Juni 2014 - 17:35)

Aber wir haben schon diskutiert, ob wir AnyDesk für Startups mit bis zu zehn Mitarbeitern eine Zeit lang kostenlos anbieten. Das könnten wir auch auf NGOs ausweiten.


Hallo Andreas,

leider ist daraus wohl nichts geworden. Ich habe bei Eurer info@ Adresse unter Bezug auf Deine Ausführungen hier angefragt, was die AnyDesk-Nutzung einen kleinen Verein kosten soll, dessen ehrenamtliche Helfer hin und wieder auf PCs im Vereinsheim zugreifen müssen. Die Antwort waren 700 Euro auf 6 Jahre (15 Prozent Rabatt aber + 19 Prozent Steuer). Wie schon von Anderen hier im Thema ausgeführt, nimmt Teamviewer knapp 60 Euro Verwaltungsgebühr über Stifter-Helfen [1].

Es wäre wirklich klasse, wenn auch Ihr für gemeinnützige Vereine ein bezahlbares Modell anbieteten würdet. Versteh mich bitte nicht falsch, ich möchte nicht fragen, ob Ihr etwas "verschenkt" und ich möchte auch, dass Ihr für ein gutes Produkt eine angemessene Vergütung erhaltet. Aber die Möglichkeit Geld auszugeben sieht bei einem IT-Dienstleister, der mit Eurem Produkt Geld verdient anders aus, als bei kleinen gemeinnützigen Vereinen, die von ehrenamtlicher Arbeit leben. Vereine haben aber einen Bedarf für Produkte wie AnyDesk. Sei es, um aus der Ferne auf den PC mit der Mitgliederverwaltung zuzugreifen, oder damit der Platzwart den Rasensprenger aus der Ferne einschalten kann und per Cam den Platz dabei im Blick hat.

[1] https://www.stifter-...viewer-business

Dieser Beitrag wurde von LuiK bearbeitet: 16. August 2017 - 16:38

0

#72 Mitglied ist offline   Melo82 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 02. Juni 14
  • Reputation: 3

geschrieben 18. August 2017 - 15:24

Hallo LuiK,

meine Kollegin Maria hat mich auf Deine Kontaktaufnahme aufmerksam gemacht. Ich hatte hier nur leider vor einiger Zeit meine Logindaten verbummelt ;-)

Ich war vor knapp zwei Jahren mal mit dem Herrn Frede Stifter-Helfen im Kontakt. Damals waren wir aber leider mit den Strukturen für unseren Channel-Vertrieb noch nicht so weit und konnten eine Zusammenarbeit organisatorisch nicht abbilden. Deswegen verlief das damals im Sande. Mittlerweile hat sich das aber geändert, und ich habe Dein Posting jetzt zum Anlass genommen, wieder Kontakt zu ihm aufzubauen.

Viele Grüße aus Stuttgart
~Andreas
0

#73 Mitglied ist offline   LuiK 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 16. August 17
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2017 - 19:17

Hallo Andreas,

sehr cool! Stifter-Helfen ist eine tolle Plattform für Vereine und Anbieter von Software. Es wäre ansonsten auch schon hilfreich, wenn Ihr eine art Sozialtarif für anerkannt gemeinnützige Vereine direkt anbieten würdet. Also für Nutzer, die nicht Privatperson sind, aber auch kein Geld mit Eurer Software verdienen und als Multiplikator andererseits einen gewissen Mehrwert haben. Man spricht ja gerade in Vereinen doch ein bisschen mehr miteinander und erfährt, was so alles genutzt wird. So habt Ihr, wenn auch kleine, Einnahmen und für die Vereine ist es nicht wirklich wichtig, ob eine "Verwaltungsgebühr" an Stifter-Helfen fließt, oder ein überschaubarer Preis direkt an den Hersteller als Unternehmen. Außerdem hättet Ihr so eine direkte Kundenbindung. Ich möchte hier keine Preisdiskussion anzetteln und schreibe es nur in Ermangelung einer PN-Funktion hier - aber ich könnte mir gut vorstellten, dass rund 50 oder 60 Euro pro Jahr statt der Verwaltungsgebühr für Teamviewer (wenn auch unbegrenzt, so haben die ja doch jedes Jahr eine neue Version) eine gute Hausnummer pro Verein für die Pro-Version wären. Bitte wie gesagt nur als Anregung verstehen!

Danke für Deine Reaktion hier im Forum
Lui

PS: Maria von Eurem Social-Media-Team hat sonst auch meine Mailadresse, wenn Du lieber direkt schreiben möchtest.

PPS: Auf der Desinfec't DVD der c't ist immer ein Teamviewer vorinstaliert. Bei denen im Test habt Ihr zuletzt auch gepunktet. Vielleicht lohnt sich da mal die Kontaktaufnahme, damit die DVDs von Heise demnächst auch ein AnyDesk Icon haben... Sicher eine gute PR und für zufriedene AnyDesk-Netzer im privaten Umfeld (wie mich) ein Gewinn. Zuständigen wären (ju) oder (rei) bei heise.

Dieser Beitrag wurde von LuiK bearbeitet: 18. August 2017 - 19:23

0

Thema verteilen:


  • 5 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0