WinFuture-Forum.de: Piraterie fördert Umsatz der Content-Industrie - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Piraterie fördert Umsatz der Content-Industrie

#1 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 663
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 7

geschrieben 28. März 2014 - 09:09

Siehe Heise Nachricht:
http://www.heise.de/...od-2156158.html

Die Film Industrie gewinnt sogar Umsatz, wenn Leute "raubkopieren"

MfG
Sepultura
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.300
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 222

geschrieben 28. März 2014 - 10:20

Man weiß doch gar nicht was ist, wenn es die Tauschbörsen generell nicht gäbe. Wenn nach der Schließung von Tauschbörsen Einnahmen um 10 % zurückgehen, vielleicht wären sie ohne die Schließung sogar 20 % zurückgegangen. Dann hätte die Schließung nicht zu Verlusten geführt, sondern die Verluste sogar gebremst. Es wäre der völlig gegenteilige Effekt. Man weiß es aber nicht. Da wurden die Ergebnisse einer Statistik so interpretiert wie man es braucht, ohne zu wissen - was wäre wenn.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#3 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 663
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 7

geschrieben 28. März 2014 - 10:55

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 28. März 2014 - 10:20)

Man weiß doch gar nicht was ist, wenn es die Tauschbörsen generell nicht gäbe. Wenn nach der Schließung von Tauschbörsen Einnahmen um 10 % zurückgehen, vielleicht wären sie ohne die Schließung sogar 20 % zurückgegangen. Dann hätte die Schließung nicht zu Verlusten geführt, sondern die Verluste sogar gebremst. Es wäre der völlig gegenteilige Effekt. Man weiß es aber nicht. Da wurden die Ergebnisse einer Statistik so interpretiert wie man es braucht, ohne zu wissen - was wäre wenn.


Es gibt eine Studie der GfK, die besagt, dass Leute, die illegal downloaden, mehr Geld für Filme, Musik und Spiele/Software ausgeben, als die, die sich immer an das Urheberrecht halten.
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.300
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 222

geschrieben 28. März 2014 - 13:05

Beitrag anzeigenZitat (Sepultura: 28. März 2014 - 10:55)

Es gibt eine Studie der GfK, die besagt, dass Leute, die illegal downloaden, mehr Geld für Filme, Musik und Spiele/Software ausgeben, als die, die sich immer an das Urheberrecht halten.



Ich interessiere mich nicht für die neuesten Filme, Spiele Musik. Von daher gebe ich kein Geld dafür aus. Ich lade mir deswegen natürlich auch nichts runter.

Jemand der sich dafür interessiert und auch mal ins Kino geht, aber auch mal illegal downlädt, gibt nun natürlich mehr Geld für Film und Musik aus als ich.

Das sagt die Studie und mehr nicht. Man müßte aber wissen, ob der "illegale Downloader", wenn es die Portale nicht gäbe, noch öfter ins Kino ginge, denn da liegt der Vergleich zwischen Gewinn und Verlust und nicht zwischen mir und ihm.

Also nicht mißverstehen, ich halte es ja nicht für ausgeschlossen, dass die Aussagen als solche stimmen aber die Studien taugen nicht als Begründung weil entweder Umkehrschlüsse gezogen werden, die nicht funktionieren oder Dinge verglichen werden, die in keiner Beziehung zueinander stehen.

Das ist als würde man in einer Stadt Ferraris verteilen und in einer anderen Stadt Bagger und käme in einer Studie auf das faszinierende Ergebnis, dass bei roten Fahrzeugen wesentlich öfter Geschwindigkeitsüberschreitungen vorkommen als bei Gelben und diskutiert dann Gesetzesentwürfe über Fahrzeugfarben.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#5 Mitglied ist offline   erso 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 24
  • Beigetreten: 21. Februar 13
  • Reputation: 2

geschrieben 24. August 2014 - 21:23

Ich beziehe recht regelmäßig Filme und Serien und weis daher recht genau, was ich im Kino sehen mag und/oder was ich mir auf Disc kaufe. Allein auf Grund der recht guten Empfehlungen ist allein mein Bekanntenkreis ein Recht guter Kunde der Filmindustrie. Und wenn du @Holger_N jetzt meine DvD/BlueRay Filmwand mit weit über 800 Datenträgern (nix gebranntes) sehen würdest könntest du die Studie vlt. verstehen.

Nur weil jemand wissen mag, was er kauft, wir er direkt als kriminell dagestellt?

Sicherlich gibt es hier Nutznießer, von denen man doch Mediengesteuert bevorzugt hört (vgl. mit Harz4 Missbrauch). Nur gibt es auch eine beachtliche Anzahl an Menschen, welche die Sache wie ich angehen.
0

#6 Mitglied ist offline   Mr. Cutty 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 104
  • Beigetreten: 21. August 07
  • Reputation: 1

geschrieben 26. August 2014 - 08:52

Filme, die mir gefallen, möchte ich nur im Original. Allerdings warte ich mit dem Kauf immer erst ab, bis die Preise auf ein erschwingliches Niveau gesunken sind. Insofern schließt sich der Kreis.
Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott! - Carl Theodor Körner (1791-1813)
0

#7 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 638
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 63

geschrieben 26. August 2014 - 09:13

Studien sind immer mit Vorsicht zu geniesen. Wenn man sich die passenden Thesen und Testmethoden aussucht kann man sicherlich auch das Gegenteil "beweisen".
Was wahrscheinlich wahr ist, ist das die Verluste die die Film/Musikbranche immer anführt sicherlich genauso Quark sind wie die einfache Aussage das die Piraterie der Film/Musikbranche hilft.

Dieser Beitrag wurde von Grenor bearbeitet: 26. August 2014 - 09:13

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0