WinFuture-Forum.de: Display-Tausch bei Sony Vaio VPCEH1M1E - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Display-Tausch bei Sony Vaio VPCEH1M1E


#1 Mitglied ist offline   sammy_23 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 18. März 14
  • Reputation: 0

geschrieben 18. März 2014 - 00:26

Hallo wer kann mir weiter helfen?

Habe mir durch eine Unachtsamkeit mein Display geschrottet. ok, Mist - über die Teilenummer habe ich mir akkurat dasselbe bestellt und habe es auch da.

Zuvor kam ich aber auf die glorreiche Idee, es doch mal mit einem ganz und gar anderem Modell zu versuchen, weil ich da noch so eins da habe u. das Displaykabel passte auch alles -- ja und Wunder oh Wunder es lief auch an (zwar nicht mit der korrekten Farbwiedergabe, aber immerhin) jedenfalls konnte ich ca. zwei mal booten, dann wars wohl hin.

Mittlerweile kam eben mein bestelltes Originaldisplay, welches nach dem Anschliessen keine Reaktion zeigte.
Die ganze Zeit läuft alles über einen externen Monitor (HDMI Ausgang), welches problemlos klappt, also ist Grafikkarte acuh soweit in Ordnung.
Meine Recherche ging in die Richtung eventueller Kurzschlüsse , nun meine Frage:
Kommt noch etwas anderes in Frage, bzw. ist das mit Kurzschglüssen sehr wahrscheinlich ?
+ Wie finde ich dies heraus / Wo kann ich das lokalisieren / wie kann ich das beheben??
Mein Laptop ist ein Sony Vaio PCG-71811M (VPCEH1M1M)

Wäre über weiterführende Infos höchst erfreut und danke schon mal im vorraus !!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mondragor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 368
  • Beigetreten: 22. Februar 12
  • Reputation: 42

geschrieben 18. März 2014 - 07:42

Hallo,

das ist nicht leicht zu beantworten.
Was genau meinst Du denn mit "Display geschrottet"?
Angenommen das "andere Display", das Du ausprobiert hast, hat eine deutlich höhere Stromaufnahme gehabt, so wäre nicht auszuschließen, dass hier die Elektronik für die Stromversorgung einen Schaden genommen hat und dann kann das der Grund dafür sein, dass das Originaldisplay nicht funktioniert.
Die Tatsache, dass es 2 mal anlief und dann tot war, unter Verwendung des Fremddisplays, könnte darauf hinweisen.
"unkorrekte Farbwiedergabe" !kann! unter Umständen auch unzureichende Beleuchtung bedeuten sodass die Spannung vielleicht nicht ausreichte oder zu hoch war für das Fremddisplay. Wenn letzteres, so kann es sein, dass das Fremddisplay überlastet wurde und daher nicht mehr läuft, aber da das neue Originaldisplay nicht mehr läuft, halte ich das eher nicht für zutreffend.
Wie könnte man das verifizieren?
Nun, wenn Du im Internet irgendwo einen Schaltplan für den Displayanschluss deines Notebook finden kannst, wäre es vielleicht möglich, mittels eines digitalmultimeters dies durchzumessen um zu schauen, ob die Spannung ankommt. Allerdings wäre es vielleicht auch nicht verkehrt, bei einem Elektroniker einen Kostenvoranschlag machen zu lassen, denn man kann da auch schnell viel kaputt machen, wenn nicht bereits passiert. Da bei solchen Displayanschlüssen unter Umständen die Kontakte sehr eng beieinander liegen, kann man bei diese versehentlich kurzschließen, wenn die Kontaktnadeln des Multimeters nicht fein genug sind oder der Blick aufs Multimeter die Aufmerksamkeit von den Händen nimmt und man dann vielleicht mit den Händen verrutscht. Schon wenige zehntemillimeter sind da manchmal ausreichend, da diese Technik mitunter sehr filigran ist.
Um eventuell zu prüfen, ob die Speisestromstärke ausreicht, müsste man bei angeschlossenem Originaldisplay die Stromstärke messen, aber wenn dies beispielsweise gar keine Reaktion zeigt, weil beispielsweise ein relais oder Transistor vorher (also seitens der Notebookelektronik) schon defekt ist, darf es nicht verwundern, dass gar nichts ankommt.
Da die Möglichkeiten hier weitreichend sind, würde ich Dir echt den Weg zum Fachmann raten, um einen Kostenvoranschlag machen zu lassen, der wahrscheinlich auch ein paar Euro kostet, aber dann kannst Du entscheiden, ob der finanzielle Aufwand die Sache wert wäre.
Gegebenenfalls erst mal Garantielage checken, aber wenn du bereits selbst daran herumgeschraubt hast, ist diese wahrscheinlich verfallen.

Dieser Beitrag wurde von Mondragor bearbeitet: 18. März 2014 - 08:05

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0