WinFuture-Forum.de: Laptop mit höherer Spannung betreiben schädlich? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Laptop mit höherer Spannung betreiben schädlich?

#1 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.456
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 133

geschrieben 15. Januar 2014 - 17:25

Mir ist Gestern ein älter Laptop zugeflogen. Funktionstüchtigkeit unbekannt.
Nennspannung ist 18,5 Volt. Ich habe jedoch nur ein Netzteil mit 30 Volt.
Was meint ihr, verträgt er soviel Spannung?
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.725
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 452

geschrieben 15. Januar 2014 - 17:39

Also das würde ich nicht probieren. Kann funktionieren, kann aber auch nach hinten losgehen.

greets
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#3 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 15. Januar 2014 - 17:49

ne keines falls probieren ... geht schief

ein Netzteil mit weniger watt funkioniert aber fast immer sofern es genug ampere liefert und es ein stabilisiertes netzteil ist


scanner Netzteile mit 15 watt kannst du proieren
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.601
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 388

geschrieben 15. Januar 2014 - 17:53

also bei diesen brachialen Differenzen ist das schädlich - evtl. wird "nur" eine Sicherung durchbrennen, meist "brätst" du dir aber damit die Digitaltechnik durch und das Notebook taugt dann nurnoch als Briefbeschwerer

Was nicht zwingend schädlich ist/wäre:
Gerät benötigt 19V, NT liefert 20V.

Das ist nicht wirklich relevant. Aber bei dir sinds ja summesumma knapp 11V mehr. Das ist ungesund.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 15. Januar 2014 - 17:54

Eingefügtes Bild
0

#5 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 15. Januar 2014 - 17:58

aber weniger watt ist erst mal nicht schädlich , was eventuel nicht klappt ist das es nicht startet wenn akku drin ist .
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 15. Januar 2014 - 18:01

Beitrag anzeigenZitat (M-i-s-t-e-r-x: 15. Januar 2014 - 17:49)

ein Netzteil mit weniger watt funkioniert aber fast immer sofern es genug ampere liefert und es ein stabilisiertes netzteil ist

Wie bitte? :blink:
Erklär mir das bitte mal, wie das physikalisch gehen soll.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.601
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 388

geschrieben 15. Januar 2014 - 18:09

Beitrag anzeigenZitat (M-i-s-t-e-r-x: 15. Januar 2014 - 17:58)

aber weniger watt ist erst mal nicht schädlich , was eventuel nicht klappt ist das es nicht startet wenn akku drin ist .


nehmen wir mal nen Blitzschlag: mehrere tausend Volt, aber grob gesagt gerade mal die Leistung (Watt) um gerade mal eine kleine alte Fahrrad-Glühbirne zum leuchten zu bringen.

und trotzdem zerlegts Mensch, Tier und Elektronik bei Einwirkung :wink:

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 15. Januar 2014 - 18:10

Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist online   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.725
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 452

geschrieben 15. Januar 2014 - 18:12

Die Wattzahl ist sowas von egal in diesem Fall. Watt ist pi mal Daumen (also ohne Verluste etc) Die Spannung*Strom. Wenn das Netzteil 20 Watt bei 20 Volt liefert ist das also 1A. Wieviel Strom aber letzlich benötigt wird, entscheidet der Verbraucher. Wenn aber 10V zu viel schon tödlich für den Verbraucher sind, nützt es dir auch nichts wenn das Netzteil eh weniger Leistung liefert als gebraucht wird.

greets

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 15. Januar 2014 - 18:09)

nehmen wir mal nen Blitzschlag: mehrere tausend Volt, aber grob gesagt gerade mal die Leistung (Watt) um gerade mal eine kleine alte Fahrrad-Glühbirne zum leuchten zu bringen.

und trotzdem zerlegts Mensch, Tier und Elektronik bei Einwirkung :wink:



Jetzt aber bitte nichts durch einander bringen. 20kA und mehrere 1000 bis Millionen Volt bringen schon ein wenig mehr als nur eine alte Glühlampe zum leuchten. Die Leistung ist hier schon heftig. Was du meinst ist die Dauer dieser Leistung, die ist mit wenigen Millisekunden nicht lang genug um Dauerhaft etwas zum leuchten zu bringen.

greets
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.456
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 133

geschrieben 15. Januar 2014 - 20:16

Well, also lieber nicht versuchen.Ok.
Mit einem schwächeren Netzteil hatte ich es schon versucht. Aber 12 Volt waren dann doch ein bisschen zu wenig.
Hat sich aber eh erledigt. Ein Bekannter leiht mir sein Netzteil am Wochenende aus. :)
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#10 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.812
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 154

geschrieben 16. Januar 2014 - 06:31

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 15. Januar 2014 - 18:01)

Wie bitte? :blink:
Erklär mir das bitte mal, wie das physikalisch gehen soll.



Kleinere Netzteile bringen schonmal genügend Strom, damit so ein Gerät hochfahren kann. Dank "Powermanagement" läuft so ein Notebook nicht mit der maximalen Stromaufnahme. Nur, wenn dann doch mal volle Leistung gebraucht wird, wird's dunkel.
0

#11 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 16. Januar 2014 - 07:07

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 16. Januar 2014 - 06:31)

Kleinere Netzteile bringen schonmal genügend Strom, damit so ein Gerät hochfahren kann. Dank "Powermanagement" läuft so ein Notebook nicht mit der maximalen Stromaufnahme. Nur, wenn dann doch mal volle Leistung gebraucht wird, wird's dunkel.

Da geh ich mit. Mir gings eher um den Zusammenhang P=UI, der in obigem Post vollständig ad absurdum geführt wird.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0