WinFuture-Forum.de: Festplattenkauf - Beratung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Festplattenkauf - Beratung Beratung zum Kauf neuer internen Festplatte für Betriebsystem


#1 Mitglied ist offline   TecBoy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 28. September 12
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Januar 2014 - 17:23

Hallo Gemeine,
ich will mir eine neue Festplatte kaufen aber eine SSD fällt leider noch aus dem Raster, die sind mir noch zu klein für das viele Geld.
Im Auge habe ich diese Festplatte :

Seagate Barracuda STBD3000200 Interne Festplatte 3TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200 rpm, 32 MB Cache) schwarz

http://www.amazon.de...e/dp/B006ICPF68


Zitat

Sehr hohe Praxis-Datenraten; Exzellente Sequenzielle Transferraten; Noch moderater Stromverbrauch; Sehr leises Betriebsgeräusch; Unkritishce Wärmeentwicklung; Attraktiver Gigabyte-Preis

Ohne Zubehör und Software

Fazit: "Die Barracuda 3000 GB ist die mit Abstand schnellste 3,5-Zoll-Festplatte im Test und hebt die Datenraten von ferromagnetischen Laufwerken auf ein Leistungsniveau, das bisher nur SSDs erreichten. In der Praxis sind über 160 MB/s drin. Zudem ist das Seagate-Modell sparsam, leise und kostet nur 6 Cent pro GB."


Was ich nun gelesen habe was mich noch vom Kauf abhält ist dass mit dem "KlickOfDeath" was aber mit neuster Firmware behoben sein soll. Hat da jemand Erfahrungen wie das mit dem Firmwareupdate gut funktioniert ? Oder ist der Rat dann doch zu einer anderen 3TB Festplatte ?

Dieser Beitrag wurde von TecBoy bearbeitet: 08. Januar 2014 - 17:34

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.255
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 945

geschrieben 08. Januar 2014 - 17:40

Was wäre denn die Aufgabe dieser Festplatte?

Soll ein Betriebssystem drauf, oder eine Auslagerungsdatei? Soll sie ins Netz gehängt werden oder in den PC? Im RAID-Verbund, oder single? Sollen Anwendungen direkt drauf zugreifen (insbesondere Datenbanken) oder soll sie eher 'passiv' existieren, also eher Datengrab sein?
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   TecBoy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 28. September 12
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Januar 2014 - 17:44

Auf die Platte soll Windows 8.1 64bit
Sie dient im Heimserver zum abspielen von MKV / FULLHD Inhalte über meine SetTopBox (EMTEC N200)
Kein RAID


Hier ist ein interessanter Artikel, den ich bei eBay entdeckt habe:

Angebotsende: 02.02.2014 16:25:54

Artikel: Seagate ST3000DM001 Barracuda 3TB, 3,5'' / SATA III / 7200rpm / 64MB / bulk

URL: http://pages.ebay.co...id=370977578648

Alt-URL: http://www.ebay.de/i...k-/370977578648

(Gesendet von eBay für Mobilgeräte für Android)

Diese hier wird mir angezeigt wenn ich bei Google eingebe

Schnellste 3 tb Festplatte

Dieser Beitrag wurde von TecBoy bearbeitet: 08. Januar 2014 - 18:15

0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.255
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 945

geschrieben 08. Januar 2014 - 18:11

Aha, also fürs Netzwerk.

Paßt da nur eine Festplatte rein, oder kann ggf. noch eine dazukommen? Wäre günstiger, Daten vom Betriebssystem getrennt zu halten.

Dann kann auch die Betriebssystem-Platte klein und stark und die Datenfestplatte groß und schwächer ausfallen - 160MB/s wirst Du übers Netzwerk ohnehin nicht bekommen, auch nicht mit Gigabit Ethernet (und über WLAN schon gar nicht).

Wenn es wirklich nur A/V-Daten sind, die da rauf sollen, kann es durchaus eine der A/V-optimierten Platten werden, die es so am Markt gibt. Die machen sich allerdings nicht so besonders gut für "normale" Daten -hier geht es darum, möglichst schnell Daten zu liefern, aber das geht auf Kosten der Datenintegrität. Bei A/V-Daten ist das zu verschmerzen, da merkt man das nicht. Bei allen anderen Daten aber durchaus.

Nur so als Überlegung. :)

Als Allrounder macht die Barracuda aber einen guten Eindruck, soweit ich das auf die schnelle einschätzen kann. Macht man sicher nicht viel falsch. Kleines Caveat: das Ding dreht mit 7.200/min, wenn die also schlecht aufgehängt ist (bzw nur schlecht aufzuhängen geht), wird man das wohl zu hören bekommen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   TecBoy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 28. September 12
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Januar 2014 - 19:29

Ich habe schon zwei Festplatten verbaut eine von 1tb eine von 2tg und jetzt da meine Systemplatte kaputt ging wollte ich mir eine große schnelle Festplatte kaufen um das System um Filme etc drauf zu speichern. Für das System werde ich mir im Laufe des Jahres noch eine 120gb ssd zulegen, aber zuerst mal eine von diesen beiden. Zu welcher würdet ihr / du mir raten von den beiden segate?
0

#6 Mitglied ist offline   Future010 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 702
  • Beigetreten: 02. Januar 14
  • Reputation: 69

geschrieben 08. Januar 2014 - 21:15

Hallo TecBoy,

Ich würde dir eine Western Digital WD30EZRX Green 3TB empfehlen.
Niedriger Energieverbrauch und ebenfalls 3TB.

Falls du dir später noch eine SSD kaufen möchtest, kann ich dir nur
zu einer A-Data SSD raten. Erst vor kurzem zwei gekauft (64 und 128 GB)
sehr schnell (Lesen/Schreiben: 550 / 520 MB/s).



Links:

HDD
http://www.amazon.de...atte+3tb+intern

SSD
http://www.amazon.de...&keywords=ADATA
Ein(e) Danke(positive Bewertung) für einen guten Beitrag kann nicht schaden ;-) Danke!j Dateien und Ordner Verwaltung by Future010
0

#7 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.198
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 271

geschrieben 09. Januar 2014 - 13:08

Eine langsam drehende und sich permanent ausschaltende (Strom sparen) WD green als Systemplatte? Das kann ja wohl nur ein Scherz sein!

SSD: entweder die Crucial M500 SSD 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s, oder die Samsung SSD 840 Evo Series 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#8 Mitglied ist offline   TecBoy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 28. September 12
  • Reputation: 0

geschrieben 11. Januar 2014 - 13:23

Ich habe ein MSI K9A2 Neo Mainboard verbaut, kann ich damit überhaupt eine 3tb Festplatte verwalten?
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.255
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 945

geschrieben 11. Januar 2014 - 13:31

Sollte passen.

... Allerdings nicht als Betriebssystemfestplatte für Windows. Es sei denn, das Ding beherrscht UEFI? Sieht mir aber nicht so aus.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   TecBoy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 28. September 12
  • Reputation: 0

geschrieben 11. Januar 2014 - 13:53

Nein, ich habe die 3 tb Festplatte jetzt drin und ich kann im ganzen nur 2,1 tb nutzen der Rest bleibt ungenutzt und ich kann ihn auch nicht Partitionieren.

Sie läuft auch als Betriebssystem Festplatte...

Was hat es mit diesem UEFI auf sich? Und wie bekomme ich heraus ob mein Mainboard das unterstützt? Würde es was bringen wenn ich einen Controllerkarte nutze um die 3tb anzutreiben?

Dieser Beitrag wurde von TecBoy bearbeitet: 11. Januar 2014 - 13:57

0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.295
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.023

geschrieben 11. Januar 2014 - 14:00

UEFI benötigst Du, wenn Du die Platte als Bootlaufwerk verwenden möchtest und die vollen 3GB nutzen möchtest bzw. überhaupt kannst. Windows muss dabei im UEFI Mode installiert und die Platte muss anstelle vom MBR mit GPT eingerichtet werden. Mit einem BIOS oder mit UEFI im CSM Only Mode ist das nicht möglich. Eine Controllerkarte würde hier auch nicht weiter helfen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist offline   TecBoy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 28. September 12
  • Reputation: 0

geschrieben 11. Januar 2014 - 14:28

Also Klartext heißt das ich kann die Festplatte nicht ausnutzen....?
0

#13 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.960
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 461

geschrieben 11. Januar 2014 - 14:45

Beitrag anzeigenZitat (TecBoy: 11. Januar 2014 - 14:28)

Also Klartext heißt das ich kann die Festplatte nicht ausnutzen....?


schon - als Datenfestplatte

Als Betriebssystem wird laut der MS-Seite http://msdn.microsof...e/gg463525.aspx folgendes benötigt:

•Windows 8
•Windows Server 2012
•Windows 7
•Windows Server 2008
•Windows Server 2008 R2
•Windows Vista
•Windows Server 2003 SP1
•Windows Server 2003 (64-bit)
•Windows XP x64 Edition


MBR kann aus technischen Gründen nicht mehr als 2TB "adressieren".
Um aber von einer GPT-Partition booten zu können benötigt man halt ein UEFI-BIOS welches du aber augenscheinlich nicht zu haben scheinst.

Was ich persönlich etwas unschön finde ist die Logik:

Es wäre (theoretisch) möglich, den Bootloader auf einer kleinen MBR-HDD unter zu bringen welcher dann das OS bootet welches auf einer GPT-HDD installiert ist :unsure: aber da ist meiner Meinung nach der Setup-Prozess etwas zu engstirnig.
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   TecBoy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 28. September 12
  • Reputation: 0

geschrieben 11. Januar 2014 - 14:50

Wie würde das funktionieren als Datenfestplatte? Ich habe Windows 8.1 Pro noch auf einer anderen Festplatte installiert (das habe ich auf die 3tb platte geklont da es komplett eingerichtete ist) und auch darüber könnte ich keine größere Partition erstellen als 2 tb.

Dieser Beitrag wurde von TecBoy bearbeitet: 11. Januar 2014 - 14:56

0

#15 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.295
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.023

geschrieben 11. Januar 2014 - 14:53

Du musst die Platte komplett löschen, vorzugsweise über diskpart (hier 'clean' ausführen) und in der Datenträgerverwaltung die Platte neu initialisieren lassen, diesmal aber mit GPT, nicht MBR. Solange die Platte jetzt als MBR Platte initialisiert ist, beleibt es bei ~2,2GB.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0