WinFuture-Forum.de: Windows 7 32 Bit auf 64 Bit upgraden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Windows 7 32 Bit auf 64 Bit upgraden

#1 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Dezember 2013 - 15:33

In meinem Rechner ist als CPU ein AMD Sempron 140 verbaut. Damit dürfte das System 64 Bit fähig sein. Als Betriebssystem läuft derzeit Windows 7 Ultimat 32 Bit. Gibt es die möglichkeit ohne viel Aufwand auf 64 Bit upzugraden. Was würde mit den derzeit noch laufenden 32 Bit Anwendungsprogrammen geschehen?
Danke
Baumanager
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.768
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 14. Dezember 2013 - 15:45

Leider nicht. Da geht nur eine Neuinstallation.

Mit ein wenig Glück lassen sich mit Windows Easy Transfer die Einstellungen sichern und wieder zurückspielen, aber darauf verlassen würde ich mich lieber nicht.

Besser: vollständiges Backup ziehen, Windows-Systemlaufwerk formatieren und neu installieren.


- Ach ja: wieviel RAM steckt denn drin? Wenn das nur 2GB sind - oder gar weniger - bringt ein Umstieg eher ein langsameres als ein schnelleres System.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 14. Dezember 2013 - 16:58

Du solltest erstmal schaun ob sich das lohnt, auf 64-Bit umzurüsten, denn wie RalpS schon schrieb, wird das eine vollständige Neuinstallation von Windows & sämtlicher Software.

~Hast du Software, die von einer 64-Bit-Architektur profitieren würde?
~Hast du mehr als 4GB Speicher im System?

Wenn keine der Fragen mit Ja beantortet werden kann, bleib bei 32-Bit.

Zu deiner Frage, was mit 32-Bit-Software passiert:
Fast alles läuft. Nur einzelne ältere Programme (aus XP-Zeiten) weigern sich beharrlich auf nem 64-Bit-System zu starten.

Edit:
Bevor die gern gestellte Frage kommt, ob du dazu ein neues Windows kaufen musst:
Nein. Der Key für dein 32Bit-Windows gilt auch für 64Bit.

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 14. Dezember 2013 - 16:59

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#4 Mitglied ist offline   Baumanager 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 294
  • Beigetreten: 24. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Dezember 2013 - 19:41

habe derzeit nur 2GB Speicher im System. Da ich viel mit CAD arbeite und zwischenzeitlich viele CAD
Programme nur noch als 64 Bit verfügbar sind gab es diese Überlegung RAM kann man ja aufrüsten.
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.768
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 14. Dezember 2013 - 20:27

Solltest Du auch, soweit irgend möglich.

Außer es wäre noch DDR2. Das lohnt NICHT, der kostet inzwischen etwa das Dreifache von DDR3.

Möglicherweise hast Du ja noch ein bißchen Festplattenplatz für eine Parallelinstallation übrig. Dann kannst Du erstmal probieren, wie es läuft.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0