WinFuture-Forum.de: Battlefield 4 Grafik Fehler - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Spiele
Seite 1 von 1

Battlefield 4 Grafik Fehler


#1 Mitglied ist offline   R4M1N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 550
  • Beigetreten: 31. Juli 12
  • Reputation: 16

geschrieben 16. November 2013 - 11:25

Hi, ich habe mal eine Frage, ein Freund von mir hat sich Battlefield 4 gekauft. So alles runtergeladen, und gestartet. Er denkt sich wow, was für eine Grafik. So, Intro läuft, Menü passt auch, dann klickt er auf Kampagne. Sie läd.
Dann der Schock... Anzeigen werden komplett klar angezeigt, aber das war's. Das Spiel ist weiß, die Farben fliegen an einem vorbei, da ein paar Striche, hier ein Punkt... Ton läuft weiterhin flüssig, und die Anzeigen auch. Außerdem kann man sich auch bewegen, auf der Mini-Karte kann man auch sehen das man sich bewegt...

So.. Wir haben dann mal alle Eigenschaften runtergeschraubt. Immer noch das gleiche. Im Multiplayer getestet. Das gleiche. Neu Installiert, das gleiche.
Treiber sind aktuell. Glaub ich jedenfalls :D

Das Notebook von ihm hat auch Battlefield 3 auf Ultra spielen können, kein Problem... Wir können es uns nicht erklären, ich vermute aber es liegt an der Grafikkarte.

Daten zum Notebook:
Medion Akoya P7818, 8 GB RAM, i3-3110M CPU 2,4 GHz
Hier mal Details:
Angehängtes Bild: bilde53yl7spti (1).png

Reicht der PC? Oder ist der zu schlecht? Hoffe ihr könnt mir/ihm helfen! Sind für jede Hilfe dankbar!

P.s.: Ja wir haben Google schon gequält, hat aber nicht geholfen :(
MfG R4M1N
Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.102
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 489

geschrieben 16. November 2013 - 11:46

Das Gerät ist für alles andere als für Spiele geeignet - soviel dazu.

Denke mal er mag ua. keine Hybridkarten (on-CPU und dedizierte "kleine" nVidia). Zum Testen hilft da nur die Grafikeinstellungen zu minimieren.

Aber selbst wenn es läuft so denke ich (als Battlefield-Spieler seit Begin an), dass man mit diesem Notebook VS. Battlefield oder vergleichbar nicht glücklich wird. Da wurde leider am falschen Ende gespart.
0

#3 Mitglied ist offline   R4M1N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 550
  • Beigetreten: 31. Juli 12
  • Reputation: 16

geschrieben 16. November 2013 - 12:03

Danke schon mal für die Antwort. Aber wieso lief denn dann Bf 3 au Ultra, flüssig und ohne Probleme?
MfG R4M1N
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.769
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 16. November 2013 - 12:04

Weil BF3 vergleichsweise anspruchslos ist, was die Hardware angeht.

Was isn da fürne Grafikkarte verbaut? Ich kann im Ausgangspost nix derartiges erkennen

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 16. November 2013 - 12:05

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.102
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 489

geschrieben 16. November 2013 - 12:19

Beitrag anzeigenZitat (R4M1N: 16. November 2013 - 12:03)

Danke schon mal für die Antwort. Aber wieso lief denn dann Bf 3 au Ultra, flüssig und ohne Probleme?


wie Sturmovic schon schrieb: BF3 ist da noch recht anspruchslos.

Allein die Tatsache, dass BF3 noch eine reine 32Bit-Anwendung ist/war während BF4 - je nach installierter OS-Architektur - als 64Bit-Anwendung startet und somit weit über den Grenzen von 32Bit-Anwendungen bspw. Speicher-(RAM)-hunger hat/haben kann.

Dies verträgt sich dann meist nicht mehr mit Sharedmemory-CPU-Grafiklösungen - um mal ein Beispiel zu bringen.

Was man ggf. versuchen KANN:
In der nVidia-Systemsteuerung einstellen, dass BF4 NUR die nVidia verwenden soll ebenso wie ein Treiberupdate des Systems.

Aber ob und was das bringt kann man nicht vorhersehen.

Bzgl. RAM ein Vergleich bei meinem Desktopsystem:

AMD FX-8350, 16GB RAM, HD7870, W8.1

Der Speicherhunger ist bei BF3 ca. bei 1-2GB Maximum (für das Game, zzgl. dem was das Betriebssystem im Hintergrund braucht) angesiedelt, bei BF4 ist dies jedoch zwischen 2 und 5 GB (je nach Einstellungen im Spiel, Servergröße uvm.)

Mit der Einführung von BF4 dürfte langsam klar sein, dass die Predigen wie "4GB RAM reicht vollkommen" in die Geschichte eingehen wird wie der bekannte Spruch "640KByte reichen für jedermann"

Obgleich ich von Gamestar-Tests nicht allzu viel halte (ist halt irgendwo auch gesponsert), so muss ich diesem verlinkten Hardware-Check jedoch zu mindestens 95% zustimmen.

http://www.gamestar....,3029749,4.html

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 16. November 2013 - 12:04)

Was isn da fürne Grafikkarte verbaut? Ich kann im Ausgangspost nix derartiges erkennen


zzgl. der Intel-CPU-Grafik meine ich was von einer nVidia 730 gelesen zu haben.
1

#6 Mitglied ist offline   R4M1N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 550
  • Beigetreten: 31. Juli 12
  • Reputation: 16

geschrieben 16. November 2013 - 12:30

Danke für die Antworten, auch wenn sie ihm wohl nicht gefallen werden.. GraKa ist Nvidia Gforce gt 730m

Edit: Dann hat der Typ von dem Link aber auch nciht so wirklich recht, da steht ja

Zitat

Anders sieht es bei den minimalen Systemanforderungen aus. Hier hat sich im Vergleich zum Vorgänger außer am Arbeitsspeicher wenig getan. Wer also Battlefield 3 zumindest auf »Mittel« oder »Hoch« spielen konnte, wird auch in Battlefield 4 auf seine Kosten kommen.


Das stimmt dann ja auch nicht so wirklich, weil bei Bf 3 funzt es ja auf Ultra...

Kann man denn vielleicht das Notebook aufrüsten? Oder würde sich das nicht lohnen?

Dieser Beitrag wurde von R4M1N bearbeitet: 16. November 2013 - 12:59

MfG R4M1N
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.102
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 489

geschrieben 16. November 2013 - 13:47

Beitrag anzeigenZitat (R4M1N: 16. November 2013 - 12:30)

Kann man denn vielleicht das Notebook aufrüsten? Oder würde sich das nicht lohnen?


kenne gerade nicht die "maximalen Möglichkeiten" des Gerätes....

RAM: Müsste gehen, je nach System 8-16GB - dringend zu empfehlen
CPU: Ist immer ne Gradwanderung - was ist technisch möglich, was erlaubt das vorhandene Thermaldesign
0

#8 Mitglied ist offline   R4M1N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 550
  • Beigetreten: 31. Juli 12
  • Reputation: 16

geschrieben 16. November 2013 - 13:51

Ok, ich schick ihm mal nen Link hiervon, dann wird er sehen das es nicht funktionieren wird... So wie ich ihn kenne wird er sich dann nen neuen PC kaufen... Aber ich sag ihm mal das wenn er das macht er sich hier ans Forum wenden soll :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde von R4M1N bearbeitet: 16. November 2013 - 13:51

MfG R4M1N
Eingefügtes Bild
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0