WinFuture-Forum.de: Vorgängerversionen von Microsoft .Net Framework löschen ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

Vorgängerversionen von Microsoft .Net Framework löschen ?

#1 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 105
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 27. August 2013 - 09:20

Hallo,
ich habe auf meinem XP-Rechner vom Microsoft .Net Framework die Versionen 2, 3, und 3.5 mit den Languagepacks.
Kann man die Vorgängerversionen 2 und 3 löschen ?


Gruß landbastler
CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner; Pinnacle PCTV Sat Pro PCI (450i); Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

Anzeige

#2 _doll-by-doll_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 27. August 2013 - 09:32

NEIN!
.Net Framework muss installiert bleiben.

Mfg
0

#3 Mitglied ist offline   sosojaja 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 144
  • Beigetreten: 11. August 04
  • Reputation: 0

geschrieben 27. August 2013 - 09:36

...google mal nach dotnetfx_cleanup_tool.
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 27. August 2013 - 10:19

cleanuptool hin oder her, die verschiedenen .net Frameworks sind keine Aktualisierungen voneinander sondern eigenständige Frameworks mit völlig unterschiedlichem Inhalt.

Zur eigentlichen Fragestellung: Kannst du löschen, wenn du kein Programm betreibst, welches auf die älteren Frameworks angewiesen ist.
Wenn du nicht sicher bist, dann lass sie drauf, die fressen kein Brot.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.089
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 979

geschrieben 27. August 2013 - 10:39

Eigenständig im eigentlichen Sinne kann man die auch nicht nennen.

3.0 setzt auf 2.0 auf und 3.5 setzt auf 3.0 auf.

Deinstalliert man sämtliche Frameworks und installiert anschließend nur das 3.5, installiert dieses automatisch wieder das 2.0 und 3.0, da es ohne diese nicht funktionieren würde.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#6 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 105
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 27. August 2013 - 11:07

Danke für die Antworten. Also lasse ich sie auf dem Rechner. Wozu ist dann das clean_up_tool gut ?
CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner; Pinnacle PCTV Sat Pro PCI (450i); Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#7 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 27. August 2013 - 11:18

Das Cleanuptool ist zur vollständigen Deinstallation gedacht, da die normale Deinstallation desöfteren nicht richtig funktioniert, vor allem wenn da noch laufende Prozesse auf .net angewiesen sind. Selbst dann funktioniert das Cleanuptool und zerschießt dann eben die Dienste, die auf .net angewiesen sind :lmao:

Das kann aber bei fehlgeschlagenen Updates & der daraus resultierenden Neuinstallation der Frameworks sehr nützlich sein.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#8 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.992
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 885

geschrieben 27. August 2013 - 15:24

Nur der Klarheit halber: wenn man DotNET manuell löscht, also NICHT deinstalliert, riskiert man die vollständige Zerstörung seines Betriebssystems und zwar derart, daß auch eine Reparaturinstallation (bei XP) nichts mehr bringt. Inzwischen ist .NET ohnehin fester Bestandteil des Betriebssystems; da gibt es gar nichts mehr zu tun.

Aber auch bei XP sollte man sich dreimal überlegen, ob man es löscht. Sehr gut möglich, daß man irgendwelche Software installiert hat, die darauf aufsetzt - das merkt man bei der Installation ja nicht.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.089
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 979

geschrieben 27. August 2013 - 15:54

Also das original .NET Framework Cleanup Tool kann man ruhig verwenden. Das verwendet auch Microsoft.

Das Tool hat mir bis hin zu Windows 7 die eine oder andere Installations Endlosschleife von .Net Updates gefixt. Bis jetzt hatte ich keine Probleme mit dem Tool. Unter Windows 8 habe ich es allerdings noch nicht verwendet.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.992
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 885

geschrieben 28. August 2013 - 04:50

Ja, ein Cleanup-Tool insbesondere vom Hersteller kann man sicherlich verwenden.

Nur hergehen und die Programmordner löschen, das sollte man dann doch lieber vermeiden. :wink:

Außerdem bleibt ein Restrisiko. Wie immer, wenn man eine Laufzeitumgebung deinstalliert (sei es VC++ oder JAVA oder eben dotNET).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 416

geschrieben 28. August 2013 - 06:31

Interessant wirds mit den Cleanuptools erst wenn auf dem System noch Applicationen laufen, die auf .net angewiesen sind.

Wenn man z.B. einem Sharepoint den .net unterm Arsch wegzieht, ist der äußerst beleidigt. Selbst die Neuinstallation von .net hat da nicht geholfen.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0