WinFuture-Forum.de: Pc Problem Rechner bleibt an aber laesst sich nicht kontrollieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Pc Problem Rechner bleibt an aber laesst sich nicht kontrollieren


#1 Mitglied ist offline   geneticz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 16. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 16. August 2013 - 15:56

Servus und zwar habe ich am pc kürzlich ein neues Problem bekommenAls ich zuletzt online war ging der Bildschirm plötzlich aus (der pc selber laeuft aber) ich wollte darauf den pc Neustarten aber er ragierte nicht auf den Knopfdruck auch nicht als ich ihn herunterfahren wollte per Knopfdruck.Die einzige Möglichn auszuschalten war die Stromversorgung zu stoppen hab ich auch gemacht und startete den rechner wieder,erst startete er ganz normal aber nach weniger zeit passierte das gleiche nochmal beim 3 mal stürzte es schon beim laden ab und nun hab ich nurnoch einen blackscreen Der Pc wurde auch nicht aufaellig warm recht kuehl sogar.
hab auch mal die Mainboard Batterie raus und anschließend nwieder rein getan brachte aber nichts zu alleretzt habe ich den pc angelassen ca 30 Minuten spaeter ging er von alleine aus nach dieser Aktion als ich erneut versuchte den PC zu starten kam Erstmal das Diese Meldung hier
http://i.epvpimg.com/5mZwf.jpg
Hab es dann neugestartet und der Pc lief wieder ganz normal
Es lief dann eine ganze weile nun tritt dieses Problem erneut auf ich weiss aber nicht was das fur ein Problem ist und bitte deshalb eure Hilfe

Hier noch paar Daten :
Windows 7 64 BitAMD FX 8120 8-Core 8x 3100MhzAsus M578L-M-USB3 Mainbord16384 MB DDR3 PC-1333,MEMSeven Markenspeicher100 GB SATA II Festplatte Value 24x ASUS DRW-24B3STDUAL Layer DVD +/- R/RW DVD-BRENNERAMD READON HD 6800 SERIES3.5 "Card-Reader mit USB internCorsair 1000Watt
Und das letzte ich glaube einer der Ram karten ist beschädigt da mir mal davor dieser Bluescreen ab und zu ankam
http://i.epvpimg.com/Wg0Pc.jpg
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.769
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 16. August 2013 - 16:38

Wenn die Maschine eingefroren ist, dann ist das normal dass der nicht auf Druck des Powerknopfes reagiert, denn das Ausschalten wird von der Software durchgeführt.
LAnges drücken des Powerknopfes sollte allerdings immer funktionieren => Hart ausgeschalten.

Die Chassis Intrusion-Meldung hab ich so noch nicht gesehen, aber ich bin mir sicher, da gibts im BIOS einen entsprechenden Eintrag, um das abzustellen.
Irgendwie spinnt da wohl der dafür zuständige Sensor.

Wegen der Speichergeschichte: Mach mal nen memtest probiere dabei die Speichermodule einzeln aus.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#3 Mitglied ist offline   geneticz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 16. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 16. August 2013 - 17:01

Das mit memtest wollte ich eig machen hatte es sogar runtergeladen aber ich kann es ja jetzt nicht mehr machen da der pc ständig abschmiert
Was genau soll ich denn jetzt in der Bios Menu angucken bearbeiten ?
Und dieses chassos error kam zum ersten mal spaeter als der pc auch fur ne kurze Zeit an ging kam dieser Fehler auch nicht

Dieser Beitrag wurde von geneticz bearbeitet: 16. August 2013 - 17:02

0

#4 Mitglied ist offline   geneticz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 16. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 18. August 2013 - 13:23

Up
0

#5 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 18. August 2013 - 13:36

Beitrag anzeigenZitat (geneticz: 16. August 2013 - 17:01)

Das mit memtest wollte ich eig machen hatte es sogar runtergeladen aber ich kann es ja jetzt nicht mehr machen da der pc ständig abschmiert

Hast es auf eine CD gebrannt und von CD gestartet?
0

#6 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.769
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 18. August 2013 - 13:36

Hast du mittlerweile ein memtest gemacht?

Wenn du gar nicht erswt dazu kommst, dann probiere mal folgendes (nicht alles auf einmal, sonst bekommste den Fehler nicht isoliert)
- mal nur ein Speichermodul nutzen.
- alle nicht zwingend benötigte Hardware abklemmen.
- CMOS-Reset

Was is das für ein Netzteil? Ich seh nur gewaltig übertriebene 1000 Watt. Nicht dass das wieder son Chinaböller ist.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#7 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.712
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 315

geschrieben 18. August 2013 - 13:38

Pc Health Status ---> Chassis Intrusion


diese Option kann man auf enabled, disabled und Reset setzen.

im Bios
0

#8 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 18. August 2013 - 13:52

Kam bestimmt nach Herausnahme der Batterie.
0

#9 Mitglied ist offline   geneticz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 16. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 19. August 2013 - 15:19

Zwerg nein es war auch bevor ich die Batterie entfernt und wieder hinzugefügt hatte also das problem
2. Memgltest habe ich noch nicht gemacht ich komm ja schlecht dazu wenn ich den pc Starte geht der ja in wenigen minuten aus wenn ich gluck habe maximal 30 min
3.das Netzteil ist eigentlich mir bekanntes gutes Netzteil ist auch keine noname marke corsair
Nobody soll ich jetzt chasis resetten enablen oder disablen ?
Und cmos reset ist doch wenn ich die Batterie raus rein mache ?

Dieser Beitrag wurde von geneticz bearbeitet: 19. August 2013 - 15:21

0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.246
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 295

geschrieben 20. August 2013 - 07:17

Beitrag anzeigenZitat (geneticz: 19. August 2013 - 15:19)

...
2. Memgltest habe ich noch nicht gemacht ich komm ja schlecht dazu wenn ich den pc Starte geht der ja in wenigen minuten aus wenn ich gluck habe maximal 30 min
...

Mach mal; die 30 Minuten reichen. Nach meiner Erfahrung zeigt Memtest86+ Speicherfehler sehr schnell an.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#11 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.769
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 442

geschrieben 20. August 2013 - 07:25

Wenn der auch mit memtest rumspinnt, dann können wir ja schonmal die Betriebssystemebene bei der Fehlersuche aussschließen.

Wie sind die Temperaturen von der Kiste? (Kann man im BIOS sehen, ansonsten wenn Windows mal hochfährt mit Coretemp oder ähnlichem die Temperaturen beobachten)
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#12 Mitglied ist offline   geneticz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 16. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 20. August 2013 - 14:45

So ich hab jetzt den pc mal abgeschraubt alle ram karten ausser eine raus genommen fuehre gerade den memtest aus am anfang hatte der pc bei 2%(Laufzeit ca 3 min) einen frozen screen war also eingefroren ud ich konnte nichts mehr machen hab dann neugestartet dann kam ein Bluescreen aber der war nicht derselbe wie die davorigen tut mir leid konnte kein screen davon machen dann hat der pc sich neugestartet jetzt im Moment laeuft der memtest und ist bei 13% (Laufzeit ca 10 min) ohne error in diesem Moment wo ich das geschrieben habe ist es wieder passiert der rechner laeuft aber wieder Blackscreen es hoert nicht auf Neustarten hab dann so lange auf den herunterfahren knoof gedruckt bis er aus ging :/
Die Temperatur war ganz normal nicht zu warm
Soll ich das spaeter mit memtest nochmal probieren ?
Oder etwas anderes
Ich glaube selber dass es eher einen anderen Fehler hat und das mit ram karten fehler mit diesem problem weniger zu tun hat
Es gibt im übrigens ein neues BIOS update (ez flash2) trau mich aber nivht so da ich befürchte dass er dabei auch abdchmieren koennte und ich den rechner so nivh defekter mache

Dieser Beitrag wurde von geneticz bearbeitet: 20. August 2013 - 17:38

0

#13 Mitglied ist offline   geneticz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 16. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 21. August 2013 - 14:08

Up
0

#14 Mitglied ist offline   selftime 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 21. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 21. August 2013 - 16:22

ich würde erstmal versuchen auszuschliessen was kaputt sein kann, hierfür folgender Vorschlag:

Nimm einen anderen RAM-Riegel, also nicht den, wo der Rechner zuletzt ständig abgeschmiert ist.

Bau alle Platten ab, und starte das System von einer Live-CD (ich empfehle hier ubuntu, da hier auch direkt ein memtest und viele weitere nützliche Dinge integriert ist).

Sollte es so dauerhaft laufen, kann man einen Defekt des RAMs der angeschlossen ist, sowie des Mainboards ausschliessen.
0

#15 Mitglied ist offline   geneticz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 16. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 23. August 2013 - 12:17

Okay wenn ich ubuntu habe melde ich mich

Dieser Beitrag wurde von geneticz bearbeitet: 24. August 2013 - 20:04

0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0