WinFuture-Forum.de: MS-XPSP3 Warnung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Weitere Informationen: WinFuture xp-Iso-Builder
Seite 1 von 1

MS-XPSP3 Warnung ISO 9660

#1 Mitglied ist offline   henriette 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 38
  • Beigetreten: 18. April 05
  • Reputation: 0

  geschrieben 10. August 2013 - 11:28

Hallöchen :)

Wollte gestern mit C't Slipstreamer eine - lt. Aufschrift vollwertige - *Win XP Pro SP3 OEM Vollversion* mit beiliegendem Produkt-Key umwandeln. Enthält jedoch Ordner *OEM*. Aufschrift auf CD = "Betriebssystem-CD" , " Enthält bereits installierte Software und Treiber. Nur zur erneuten Installation und Reparatur der Software.".

"NUR zum Vertrieb mit HP oder Compaq PC."

Gekauft hier:

Mein Link
(man lese das Kleingedruckte!).

Den Slipstreamer verstehe ich so, dass er AUCH die OEM-Dateien mit SP-Dateien überschreibt.

Nach Download des SP3 von hier, dann von MS (wg. Grössenvergleich) - ist jedoch identisch - habe ich selbigen in den Slipstreamer gepackt, obwohl bereits ein SP3 auf der CD enthalten.
Im darauffolgenden Flash kam dann die Warnung:
"... not conform to ISO 9660 ...".

Angeblich soll man die ISO-CD dennoch brennen + später als Boot-CD verwenden können, OHNE, dass sie fehlerhaft wäre.

Dem 'Braten' traue ich nicht so ganz :unsure:

Was sagt die Fachleute ?

henriette :(
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.680
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 398

geschrieben 10. August 2013 - 13:01

Das ist eben eine CD die für einen HP zugeschnitten ist. Derartige Aufschriften sind dort normal.

Vorteil: die "meisten" Treiber für diese Geräte sind bereits integriert.
Nachteil: evtl. kann diese CD eine Installation verweigern (muss man prüfen). Dies geschieht bei Varianten die Infos aus dem BIOS auslesen (bspw. häufig bei den alten Fujitsu-CDs der Fall).

Der KEY kann überall verwendet werden und ist nicht an ein bestimmtes Gerät verbunden. Stelle nur sicher, dass lediglich nur eine Installation existiert (ggf. telefonische Aktivierung nehmen).

Wie gesagt: teste mal in einem unabhängigen System welches KEIN HP ist ob die CD eine Installation zulässt.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   henriette 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 38
  • Beigetreten: 18. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 12. August 2013 - 19:44

Zitat

Vorteil: die "meisten" Treiber für diese Geräte sind bereits integriert.

welche Art Treiber sind integriert ?
Habe an Verkäufer gemailt. Antwort steht noch aus.

Zitat

Nachteil: evtl. kann diese CD eine Installation verweigern (muss man prüfen). Dies geschieht bei Varianten die Infos aus dem BIOS auslesen (bspw. häufig bei den alten Fujitsu-CDs der Fall).

"man muss prüfen" > der case muss erst zusammengebaut werden - prüfen ist nicht.

Ich besitze die Original lizensierte OEM Win XP von MS.
Musste einmal reaktivieren, nachdem die NIC (Netzwerkkarte) den Löffel abgegeben hatte.

Wer English kann - hier einer der besten Links zu WAP (BITTE erlauben) :

Mein Link

Zitat

teste mal in einem unabhängigen System welches KEIN HP ist ob die CD eine Installation zulässt.

Habe z.Zt. nur einen PC. Wenn Du das Kleingedruckte gelesen haben solltest bei dem von mir angegebenen Link zum Verkäufer im anderen Post:
Angeblich kein Unterschied zu 'normaler' XP-CD. Man muss jedoch telefonisch aktivieren.

Sollte das der einzige Unterschied sein, dann würde ich mir absolut keine Sorgen machen.

Bin seit Tagen mit Sicherungen beschäftigt.
---> *migwiz* gerade NUR Einstellungen gesichert. Wenn ich "Einstellungen + Dateien" wähle, schnappt er sich die AUCH Sicherungen von der zweiten internen Festplatte!!!

henriette :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde von WinFutAl10 bearbeitet: 12. August 2013 - 20:29
Änderungsgrund: Link aufgrund von Werbung entfernt. Gilt hier für jeden! WinFutAl10

0

#4 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.387
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 895

geschrieben 12. August 2013 - 19:55

Mir ist noch nicht so ganz klar, was Du vor hast.

Wieso willst Du das SP3 in eine CD mit integriertem SP3 integrieren?

Und was ist genau auf der CD drauf? Also die Verzeichnisse auf erster Ebene?

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 12. August 2013 - 19:56

Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   henriette 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 38
  • Beigetreten: 18. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 13. August 2013 - 07:50

@DK2000

Zitat

Wieso willst Du das SP3 in eine CD mit integriertem SP3 integrieren?


Mein Link

"Ist die OEM-Option gewählt, kopiert das Skript anschließend den Inhalt des
Service-Pack-Ordners \spfiles\i386\ic in den Zielordner i386 und überschreibt damit
die Änderungen des PC-Herstellers."


Zitat

was ist genau auf der CD drauf? Also die Verzeichnisse auf erster Ebene?

Muss mal schauen. Habe bisher nur den Ordner *i386* kopiert + durchgesehen.

P.S.(zu meinem vorigen Post):

Zitat

Ich besitze die Original lizensierte OEM Win XP von MS.
Musste einmal reaktivieren, nachdem die NIC (Netzwerkkarte) den Löffel abgegeben hatte.

Ich halte es für fraglich, ob eine Re/Aktivierung auf einem anderen PC klappt :huh:
henriette
0

#6 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.387
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 895

geschrieben 13. August 2013 - 12:40

Bei dem Artikel geht es aber darum, eine Installations CD aus dem installierten Windows XP zu erstellen. Mit einer vorhandenen CD hat das nichts zu tun.

Ist halt die Frage, ob Du eine normale OEM Installations CD bekommen hast oder eine Recovery CD. Letztere müsste man erst umwandeln, um daraus eine normale CD zu machen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   henriette 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 38
  • Beigetreten: 18. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 13. August 2013 - 14:08

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 13. August 2013 - 12:40)

Bei dem Artikel geht es aber darum, eine Installations CD aus dem installierten Windows XP zu erstellen. Mit einer vorhandenen CD hat das nichts zu tun.

Ist halt die Frage, ob Du eine normale OEM Installations CD bekommen hast oder eine Recovery CD. Letztere müsste man erst umwandeln, um daraus eine normale CD zu machen.

Tja, drauf steht: "Betriebssystem-CD, MS Windows XP professional SP3, Enthält bereits installierte Software und Treiber, Nur zur erneuten Installation und Reparatur der Software.
Aufschrift rechts: "Nur zum Vertrieb mit einem neuen HP oder Compaq PC"

und hier nochmal der Link zum Verkäufer (lies das Kleingedruckte!):

Mein Link

Was ist anders, ausser dass ich telefonisch anmelden muss ?

henriette
0

#8 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.387
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 895

geschrieben 13. August 2013 - 14:57

Ja, das habe ich da schon gelesen. Ist halt die Frage, ob Du auch diese CD erhalten hast. Die CDs, welche sich wirklich auf allen Rechnern uneingeschränkt installieren lassen, sehen eigentlich so aus:

Eingefügtes Bild

Die Treiber und Programme sind eigentlich auf einer 2. CD und teilweise auch auf einer 3. CD enthalten.

Ist jetzt die Frage, wenn bei Dir "Enthält bereits installierte Software und Treiber" drauf steht, ob diese tatsächlich automatisch installiert werden bzw. integriert sind oder ob die Treiber und Programme nur in einem Ordner auf der CD befinden. Quasi Dell hat sich nur die 2. CD gespart.

Ich kenne da nun auch nicht alle CDs, die Dell da so im laufe der Zeit in Umlauf gebracht hat. Ganz unten auf der CD sollte doch eine DELL Teilenummer drauf stehen (P/N). Wie lautet die denn?

Wenn sich allerdings auf der CD der Ordner $OEM$ und eine vollwertige \i386\winnt.sif befinden, dann wird der Kram vermutlich automatisch installiert und das kann dann zu einem Problem werden. Hier müsste man erst ein wenig umbauen, damit das alles wieder passt. Dazu müsste man aber genau wissen, nach welcher Methode DELL vorgegangen ist.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 13. August 2013 - 15:06

Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#9 Mitglied ist offline   henriette 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 38
  • Beigetreten: 18. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 14. August 2013 - 12:32

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 13. August 2013 - 14:57)

(...). Ist halt die Frage, ob Du auch diese CD erhalten hast. Die CDs, welche sich wirklich auf allen Rechnern uneingeschränkt installieren lassen, sehen eigentlich so aus:

Eingefügtes Bild

Nein, meine sieht völlig anders aus.
Es handelt sich auch nur um eine (1) CD.

Endlich erreichte ich den Verkäufer > Techniker telefonisch!
--> "Treiber + Software sind ausschliesslich f. HP/Compaq-PCs.
Auf einem anderen Computer werden diese NICHT automatisch mit eingebunden.
Es handelt sich bei der CD NICHT um eine *Recovery-CD*."

Somit sind evtl. *Probleme* wohl vom Tisch ;D

Dank für Deine Bemühungen - auch für das *.jpg einer Recovery-CD <thumbsupppp>!

Jetzt erhebt sich nur die Frage, ob *XPisoBuilder* tatsächlich .NET framework benötigt. Da ich dieses nicht auf meinen PC laden möchte (!!).

Habe gestern 7 "Brennordner" mit allen Dateien, Treibern +++++++ auf einen USB-Stick kopiert.
Das würde natürlich auch wieder viel Handarbeit - ohne ein Tool, in dem man bereits alles integrieren könnte :rolleyes:

henriette :smokin:
0

#10 Mitglied ist offline   Anonym 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 17. September 10
  • Reputation: 1

geschrieben 14. August 2013 - 15:48

1. Xp - Isobuilder benötigt das Net.Framework 3.5

2. Alternativ gibt es noch den PC-WELT Patchloader ( benötigt das Microsoft .Net Framework 3.5 und unter Windows Vista zusätzlich das Windows Automated Installation Kit (WAIK).):

http://www.pcwelt.de...er-1217389.html

Anleitung:

http://www.pcwelt.de...es-7779323.html
0

#11 Mitglied ist offline   henriette 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 38
  • Beigetreten: 18. April 05
  • Reputation: 0

geschrieben 15. August 2013 - 11:40

Beitrag anzeigenZitat (Anonym: 14. August 2013 - 15:48)

1. Xp - Isobuilder benötigt das Net.Framework 3.5

2. Alternativ gibt es noch den PC-WELT Patchloader ( benötigt das Microsoft .Net Framework 3.5 und unter Windows Vista zusätzlich das Windows Automated Installation Kit (WAIK).):

http://www.pcwelt.de...er-1217389.html

;( ... alle benötigen NET! Dann eben mit CD installieren!

Endlich wurde meine Frage beantwortet.

henriette
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0