WinFuture-Forum.de: Skurriles Problem - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 8 in unserem Special.
Seite 1 von 1

Skurriles Problem Rechner stürzt einmal pro Tag ab

#1 Mitglied ist offline   Weihenk1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 17. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 06. August 2013 - 19:53

Hi,
ich habe ein merkwürdiges Problem, das besteht seit ich den Rechner habe (seit mehreren Jahren. Mittlerweile habe ich mich damit angefreundet, aber nerven tut es dennoch.

Nach jedem ersten Start des Tages stürzt der Rechner ein Mal ab mit der Fehlermeldung "memory_management". Wann das passiert ist unberechnabar, aber meist innerhalb der ersten halben Stunde nach dem booten. Nach dem Neustart läuft der Rechner einwandfrei.

Dasproblem bestand unter Windows 7 und unter Windows 8 immer noch.

Den RAM habe ich damals direkt zwei mal komplett umgetauscht und das Problem besteht weiterhin. Memtest zeigt keine Fehler.

Die System-HD ist mittlerweile auch eine neue SSD.

An sich könnte es nach logische Gesichtspunkten nur das Mainboard sein. Aber ich verstehe nicht warum der Rechner nach dem zweiten Booten ohne Probleme läuft.

Mein Rechner:

Windows 8 Professional
System-HD: Samsung SSD 840
Grafik: Geforce GTS 250
RAM: 4x G Skill F3-10600CL9 2GB DDR3-1333
Mainboard: AsRock P55 Pro


Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Ich bin für ede Hilfe dankbar.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 242
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 20

geschrieben 06. August 2013 - 20:25

hast du übertaktet ?

hatte den selben bluescreen ein paar mal im alten system als übertaktet war :)
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.826
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 451

geschrieben 06. August 2013 - 20:38

Hat das System eine C:\Windows\Minidump\*.dmp angelegt? Falls ja, lade davon mal so die zwei letzten hoch.

Der Fehler kann sowohl Hardware als auch Software sein.

Wenn es Software ist, könnte so eine Minidump eventuell weiter helfen. Da das Problem unter Win 7 und 8 auftritt, tippe ich da eher auf Hardware.

Wenn es Hardware ist, kommt dafür viel in Betracht: CPU (Temperatur, Spannungen, Takt), Speicher (Temperatur, Spannungen, Takt), Board, Inkompatibler Speicher etc.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.226
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 300

geschrieben 06. August 2013 - 20:51

tritt der Fehler denn schneller/langsamer auf wenn das System lange nicht am Strom war? (auch Netzteil)?

vermute da ein defekten Elko oder MOSFET. Aber ich denke mal wie DK schon schrieb: ggf. geben die DMPs ja schon Ausschluss.
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Weihenk1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 17. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 06. August 2013 - 23:09

Danke erst mal für die schnellen Antworten:

zu den Punkten:

1) es ist nichts übertaktet, alles normal

2) es gibt eine *dmp Datei, die ist aber nicht vom Zitpunkt des letzten Absturzes.

3) Das Netzteil war in der Tat auch mal defekt, alleridngs wurde diees auch im Laufe der Zeit ausgetauscht.
Demnach sollte es daran auch nict liegen

4) Es ist unerheblich wie lange der Rehner nicht am Netz war
0

#6 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 613
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 49

geschrieben 07. August 2013 - 14:30

Hätte auf "AsRock" Mainboard getippt ;)
Die Resourcenzuweisung ist beim ersten Start nicht korrekt. Was auch immer. Wahrscheinlich die der RAM-Riegel.

Schonmal nach einem neuen BIOS Ausschau gehalten?
Evtl. die RAM Settings im BIOS festlegen, also weg von den automatischen Einstellungen.
0

#7 Mitglied ist offline   Weihenk1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 17. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 07. August 2013 - 14:51

Das klingt grundsätzlich nachvollziehbar, aber was soll ich denn groß anders einstellen, wenn auf 4 verfügbaren RAM Slots 4 baugleiche Riegel stecken?
0

#8 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 613
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 49

geschrieben 07. August 2013 - 15:13

Die Werte der RAMs laut Hersteller ;) Also Timing und Spannung.

Welche BIOS Version hast du auf dem Board?
http://www.asrock.co...P55%20Pro&o=All

Gibt ja einige...
0

#9 Mitglied ist offline   burakoezcan 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 13
  • Beigetreten: 20. Mai 13
  • Reputation: 0

geschrieben 07. August 2013 - 21:46

Ich würde mal zur Testzwecken mal das BIOS/UEFI zurücksetzen. Vielleicht spinnt da was!
0

#10 Mitglied ist offline   Weihenk1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 17. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 07. August 2013 - 21:49

Die BIOS version ist die aktuellste von 2012 irgendwann und die Timing undSpannungswerte liegen im kompatiblen Bereich der RAM Riegel..
0

#11 Mitglied ist offline   glüwi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 13. August 13
  • Reputation: 0

geschrieben 13. August 2013 - 09:27

Hallo,
ich hatte das Problem der Abstürze auch auf einem Test-PC mit AsRock Mainboard. Jeden Tag 2 mal. Das passierte nur mit Win8. Mit Win7 lief der PC ohne Probleme. Bei mir half sofort ein Bios-Update. Installation lief sogar unter Windows zügig und ohne Probleme. Seit dem ist Ruhe im Karton.
Glüwi
0

#12 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 41
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 7

geschrieben 16. August 2013 - 16:42

Versuch doch mal ein ganz anderes System zu laden. Zum Beispiel DOS, Linux, Ubuntu oder sowas. Oder wärme vor dem ersten Start mit einem Fön mal ganz gezielt ein paar Bausteine vor. Zum Beispiel die RAMs, CPU usw.. Vielleicht ergibt sich dabei irgend eine Auswirkung und irgend ein Ansatzpunkt gezielter zu suchen.

Dieser Beitrag wurde von js1 bearbeitet: 16. August 2013 - 16:44

0

#13 Mitglied ist offline   Weihenk1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 17. November 07
  • Reputation: 0

geschrieben 16. August 2013 - 16:50

Hmm. Werde ich bei Zeiten mal ins Auge fassen.
0

#14 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 613
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 49

geschrieben 16. August 2013 - 20:20

Mit Asrock hatte ich auch schon ganz abstruse Fehler. Da fuhr der Rechner nicht hoch, wenn man diesen mehr als zwei Stunden stromlos machte.
Wäre also mal interessant, den Rechner auch mal komplett stromlos zu machen.... incl. CMOS Batterie. Und nach ca. 12h komplett neu -vom Bios her- einrichten.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0