WinFuture-Forum.de: [gelöst] dyndns mit 1und1 und Fritzbox - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[gelöst] dyndns mit 1und1 und Fritzbox

#16 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 949
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 25

geschrieben 07. August 2013 - 18:53

Alternativen?

Servermaster
DNSDynamic
oder noch einige andere
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 07. August 2013 - 19:18

Ich würd auch No IP nehmen Dyndns hat mir alle Hosts gelöscht weil mann mittlerweile gezwungen wird sich 1 mal im Monat in die Dyndns Webseite einzuloggen, das updaten des Clients/Routers reicht nicht mehr aus um den Account zu behalten...

siehe hier die Mail hab ich bekommen

Zitat

Free hostnames must be updated every 30 days to remain active. Inactive hostnames will expire and be deleted. If you wish to prevent the hostname(s) from expiring, please visit the link below

0

#18 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 228

geschrieben 07. August 2013 - 19:30

Also bevor ich mich jetzt mit den kostenlosen alternativen IP Anbietern rumplage zahle ich lieber den dyn Acoount, oder ballere mir in jedes meiner mobilen Endgerät den bekloppten MyFritz Kryptolink, ballere alle Rechner mit den entsprechenden Verknüpfungen zu, oder frage den TDSL Business Tarif an.

Da ich aber für die FB gezahlt habe, 6 Domains habe für die ich bezahle, Die MyFritz Links alle funktionieren, FTP,RDP,VNC, Meine 4 DVB Viewer-Recordingservices, muß das doch zum Geier mit einer merkbaren Adresse für die ich ebenfalls bezahle zum laufen bekommen zu sein.

Ich hole mir gerne auch noch zusätzlich eine Domain wenn mir einer einen Anbieter nennen kann wie ich das realisieren kann, immer noch billiger als der Dyn Saftladen, der mich mit seinem Gebaren nach der Übernahme anwidert.


Wie?

Wie geschrieben: Ich brauche 3xFTP, 7xRDP, 7xVNC und meine 4 HTTP-Recordingservices, die alle mit xxx.dynds.com:Port ansprechbar sind.

Mit MyFritz und Weiterleitung bei 1und1 ist Wissenstand Dato: Krieg ich nicht hin.


Bitte Hilfeeeeeee

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 07. August 2013 - 19:45

0

#19 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.200
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 70

geschrieben 07. August 2013 - 19:45

Ich glaube ein zusätzlicher Unitymediavertrag Bussines mit fester Ip ist die beste wahl, vor allem dann auch uploadpower da, eine Fritzbox als Modem, was will man noch mehr.
Eingefügtes Bild
0

#20 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.817
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 478

geschrieben 07. August 2013 - 20:09

noip.com ist kostenlos. Derzeit ist es auch noch so dass man sich nicht einloggen muss. Zumindest habe ich das seit dem Einrichten noch nie gemacht (ungefähr ein Jahr jetzt), trotzdem ist meine Fritzbox nach wie vor über die Domain erreichbar.

greets
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#21 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.436
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 291

geschrieben 07. August 2013 - 20:10

Also bei mir funktionieren:

http://kryptischer-link.myfritz.net

https://kryptischer-link.myfritz.net

und auch

ftp://kryptischer-link.myfritz.net

genau so, als würde ich statt "kryptischer-link.myfritz.net" meine IP angeben also 1:1 wie früher meine dyndns-Adresse.


Die Einsellungen bei 1&1 wären >>DIESE HIER<< und damit kannst du deine (Sub-)Domain auf die kryptischerlink.myfritz.net schalten.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#22 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 228

geschrieben 07. August 2013 - 20:35

Habe ich in der Form so nich .....

Hab jetzt mal in dem Formular meine.domain.de eingetragen. Ich glaube aber nicht, Tim :(

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: 1und1.jpg

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 07. August 2013 - 20:42

0

#23 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.436
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 291

geschrieben 07. August 2013 - 20:54

Na oben auf deinem Bild ist doch rechts der Punkt "CNAME-Eintrag vornehmen"

Das ist in meiner Verlinkten Anleitung das Bild ganz unten.

Bei A wird der CNAME-Eintrag vorgenommen, und bei B kommt dann die myfritz.net-Adresse rein.

Kannst ja mal gucken, ob du diese Einstellungen auch für Subdomains machen kannst, dann muß du nicht Domain dafür verbrauchen, vor Allem, weil ja auch die bisherigen Einstellungen für die Domain weg sind, Mail usw.


Hab das jetzt mal aus Quatsch durchprobiert und eine Subdomain fritzbox.meine-domain.de per CNAME auf diese myfritz.net-Adresse gepackt. Dauert dann immer etwas (ich glaub bei 1&1 stand was von bis zu 72 Stunden) aber dann funktionierts und ich komme über meine Fritzbox-Subdomain jetzt direkt auf die Fritzbox.


Angehängtes Bild: Bildschirmfoto1.png

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 07. August 2013 - 23:28

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#24 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 228

geschrieben 08. August 2013 - 16:30

Holger_N, Du bist mein Held.

Nicht nur, daß Du mich blindes Huhn das sehen gelehrt, nein, auch Deine Mühe dies zu testen und kundzutun gebührt Dir von mir ein dickes, fettes DANKE!

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 08. August 2013 - 17:00

0

#25 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.436
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 291

geschrieben 08. August 2013 - 19:38

Na ausprobieren wollte ich das sowieso mal. Hatte das früher auch so probehalber mit dyndns.org ausprobiert aber keinen richtigen, produktiven Verwendungszweck und wie gesagt, wenn das in der Fritzbox schon mit drin ist, kann man sich ja einen zusätzlichen Dienst sparen.

Eventuell sollte man aber klären, wie risikobehaftet das ist, seine Fritzbox permanent von außen erreichbar zu machen. Vielleicht sollte man das begrenzen auf den kleinsmöglichen Zeitraum, in dem die zwingende Notwendigkeit dafür besteht.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 08. August 2013 - 19:49

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#26 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.291
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 954

geschrieben 08. August 2013 - 20:39

Dagegen hilft Freetz und iptables. Dummerweise muß man da aufpassen, weil iptables dem System viel abverlangt; wenn da zuviel Resourcen verbraucht werden für die Kernelmodule dann geht die Box halt in die Knie.

Ohne iptables dazwischen würd ich das allerdings auch nicht machen. So viel Vertrauen in die hauseigene Firewall auf der Box hab ich da nämlich nicht. Und während Rechner dahinter wegen der NAT nicht so ohne Weiteres erreichbar wären... sieht das mit den Daten auf der Box (im Sinne der NAS-Rolle) schon wieder ganz anders aus.


NB: Jede Zugangsmöglichkeit von außen ist ein zumindest potentielles Sicherheitsrisiko.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#27 Mitglied ist offline   ndeath 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 547
  • Beigetreten: 10. September 07
  • Reputation: 9

geschrieben 08. August 2013 - 23:06

Hi Leut,

könnte mir bitte kurz einer erklären, was mit DynDns.org los ist und warum da plätzlich ein Problem entsteht - bzw. von was ihr sprecht?

Ich nutze Dyndns.org um gelegentlich von außen auf meine NAS (mit oder ohne VPN) zugreifen zu können, ohne die dynamische IP des Provider kennen zu müssen. Das funktioniert und ist kostenlos! Oder ist das nicht mehr so bzw. gibts da seit neuestem Fallstricke? Oder redet ihr von was anderem?
0

#28 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 640
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 63

geschrieben 09. August 2013 - 08:49

Das Problem ist, das Dyndns bei freien Accounts jetzt verlangt, das man sich 1 mal pro Monat in deren Webseite einloggt um den Account aktiv zu halten. Scheinbar greift diese Regel noch nicht bei allen, aber das wird auch noch kommen. Mein Account wurd jedenfalls deaktiviert, weil ich mich nicht eingeloggt habe. Der vom Bekannten läuft noch obwohl er den nicht mal aktiv nutzt geschweige denn sich in der Webseite eingeloggt hat.
0

#29 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 515
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 46

geschrieben 09. August 2013 - 18:34

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 07. August 2013 - 18:51)

Und wenn das dann auch geschlossen wird?

Tja, ich nutze es solange es geht. ;)

Ich benutze es nicht um von Außen auf meinen PC bzw. NAS zuzugreifen, sondern es macht die Sache bei Datenübertragung über Instant-Messaging etwas einfacher und es ist auch hilfreich bei einem "Programm zur Datenübertragung" :D

Laut Liste in der Fritzbox, verbleiben dann also nur no-ip.com und selfhost.de als, kostenlose, alternative zu DynDns.

Etwas seltsam finde ich hier 1&1 (oder auch wieder nicht...) CName funktioniert, zumindest laut Hilfeseite, nicht bei DSL Domains. Einen eigenen DynDNS Server, wie Strato ihn wohl hat, dafür sehen die von 1&1 aber auch keine Notwendigkeit. (obwohl es im Forum durchaus einige Beiträge dementsprechend gibt)
0

#30 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 228

geschrieben 09. August 2013 - 19:18

Beitrag anzeigenZitat (Lastwebpage: 09. August 2013 - 18:34)

Tja, ich nutze es solange es geht. ;)

Tja, habe ich mir auch zuerst überlegt und wenn dann von heute auf morgen nichts mehr geht und man braucht es, ist man meiner Meinung etwas im Zwang und Druck.

Da kümmere ich mich doch lieber vorab um Ersatz.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0