WinFuture-Forum.de: Ist man verpflichtet Rechnungen vorzuzeigen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Ist man verpflichtet Rechnungen vorzuzeigen?


#1 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:13

Hallo,
ich würde gerne etwas umtauschen und es wird eine Rechnung verlangt. Ich bin mir sicher diese noch irgendwo zu haben, aber an diese würde ich nicht ohne Aufwand kommen. Ich frage mich, ob ich überhaupt verpflichtet bin eine Rechnung zu zeigen?

MfG

Dieser Beitrag wurde von mezo bearbeitet: 25. Juli 2013 - 19:16


Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.763
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 441

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:16

Wie willst du sonst beweisen, dass du den Artikel bei dem Händler erworben hast?
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage

#3 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:17

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 25. Juli 2013 - 19:16)

Wie willst du sonst beweisen, dass du den Artikel bei dem Händler erworben hast?

das ist nicht der Händler, sondern der Hersteller direkt. Und umtauschen ist auch nicht das richtige Wort. Es geht um einen Garantieanspruch.

Dieser Beitrag wurde von mezo bearbeitet: 25. Juli 2013 - 19:18


#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.763
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 441

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:21

Dann gilt es, den Garantieanspruch nachzuweisen, schließlich tickt ab dem Kaufzeitpunkt die Uhr.

Ein Möglichkeit, an eine Kopie der Rechnung zu kommen wäre da natürlich der Händler.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage

#5 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:24

merkwürdig. Logitech und Intel wollten damals keine Rechnung, deswegen die Frage.

#6 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 515
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 46

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:27

Der Garantieanspruch, also z.B. 24 Monate, bezieht sich, zumindest für Privatkunden, auf den Zeitpunkt des Kaufes, nicht der Herstellung. Das möglicherweise auf dem Produkt angegebene Herstellungsdatum kann also deutlich abweichen. Des weiteren gibt es bei fast jedem Hersteller irgendwo eine Klausel, "Bitte wenden sie sich an den Händler, der das Produkt verkkauft hat" o.ä.

Alles andere, also z.B. direkte Einsendung eines Produktes an der Hersteller, wenn z.B. auf der Webseite diese Möglichkeit nicht speziell angeboten wird, ohne Rechnung, erfolgt dann höchstens aus Kulanz.

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.036
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 475

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:42

Beitrag anzeigenZitat (mezo: 25. Juli 2013 - 19:24)

merkwürdig. Logitech und Intel wollten damals keine Rechnung, deswegen die Frage.


spielen wir mal folgendes (für dich - also den Kunden) positives durch:

Du hast dein Gerät nicht registriert
Das Gerät hat den Hersteller schon ca. 3 Monate vor deinem Kauf verlassen, stand beim Distributor etwas, etwas beim Händler.

Viele Hersteller führen ab X-Monaten eine automatische Registrierung der Hardware durch. Sprich die Garantiezeit läuft eigentlich schon wenn du es gekauft hast. Für DICH als Kunden zählt aber erst der Zeitpunkt DEINES Kaufes. Also das Datum welches auf der Rechnung vermerkt ist. Sprich die Garantiezeit für dich ist die Zeit ab dem Kauf der Sache.

Ist bei FTS bspw. so. Da kann das Datum im System schon mal abweichen vom Garantiezeitraum des Kunden. Einmal Rechnung abgleichen und schon wird es im System korrigiert.

#8 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.378
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.046

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:48

Bei Logitech steht eigentlich auch:

Damit Sie Ihre Garantie geltend machen können, benötigen Sie eine Kaufquittung

Wenn sie das letzte mal ohne Quittung die Garantie abgewickelt wurde, dann war es hat so. Darauf verlassen sollte man sich aber nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.

#9 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Juli 2013 - 19:51

Dann werde ich mal nach der Rechnung schauen. Danke für die Auskunft.

#10 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.467
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 25. Juli 2013 - 20:07

Kommt, würde ich sagen, auf die Gerätekategorie, den Hersteller und den Laden an.

Bei einem Smartphone z.B. brauche ich bei gewissen Herstellern keine Rechnung, egal wo ich es gekauft habe, da kann z.B über die IMEI der Garantieanspruch abgewickelt werden.

Das selbe bei Seagate Festplatten, die wollten noch nie ne Rechnung von mir.
Zum Logitech Saftladen hab ich hier schon was geschrieben.

Wenn ich was Online gekauft habe, sollten die Emails doch noch vorhanden sein.

Wenn es < 6 Monate ist kann ich es natürlich bei Aldi und Co. ohne Bon vergessen, aber wenn knapp drüber bis ca 22 Monate, wird jeder vernünftige Hersteller, wenn er diesen Kunden behalten will, eine Abwicklung über die Seriennummer ohne jeglichen Papierkram erledigen.

Meine Erfahrung!
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#11 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Juli 2013 - 20:10

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 25. Juli 2013 - 20:07)

Kommt, würde ich sagen, auf die Gerätekategorie, den Hersteller und den Laden an.

Bei einem Smartphone z.B. brauche ich bei gewissen Herstellern keine Rechnung, egal wo ich es gekauft habe, da kann z.B über die IMEI der Garantieanspruch abgewickelt werden.

Das selbe bei Seagate Festplatten, die wollten noch nie ne Rechnung von mir.
Zum Logitech Saftladen hab ich hier schon was geschrieben.

Wenn ich was Online gekauft habe, sollten die Emails doch noch vorhanden sein.

Wenn es < 6 Monate ist kann ich es natürlich bei Aldi und Co. ohne Bon vergessen, aber wenn knapp drüber bis ca 22 Monate, wird jeder vernünftige Hersteller, wenn er diesen Kunden behalten will, eine Abwicklung über die Seriennummer ohne jeglichen Papierkram erledigen.

Meine Erfahrung!

Ist eine Tastatur von Steelseries, die nun genau 1 Jahr und 7 Monate alt ist. Ich habe es lokal in einem K&M Laden gekauft, den es nicht mehr gibt. Ich rufe da Morgen mal an und frage, ob sie mir die Rechnung evtl. per Mail zukommen lassen können.

Dieser Beitrag wurde von mezo bearbeitet: 25. Juli 2013 - 20:11


#12 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.763
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 441

geschrieben 25. Juli 2013 - 20:14

Da solltest du dich eventuell an den Insolvenzverwalter wenden, falls K&M dir nicht mehr selbst helfen kann.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage

#13 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.467
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 25. Juli 2013 - 20:21

Naja, davon ausgehend, daß das Ding 100€ gekostet hat, würde ich es nach der Zeit geistig abschreiben.

Aber selbst wenn nicht, hätte ich es per Karte bezahlt und mein Banking Programm würde die Summe, sofern nicht auch anderes dazu gekauft wurde als Beweis vorhalten.

Den Insolvenzverwalter juckt Dein defektes, 19 Monate altes Gerät, 0

Ich würde mich an den Hersteller direkt wenden und je nachdem was die an mich hinquatschen, meine zukünfigen Kaufkonsequenzen ziehen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 25. Juli 2013 - 20:27

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand

#14 Mitglied ist offline   mezo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 04. Juli 09
  • Reputation: 1

geschrieben 05. August 2013 - 18:31

heute nach 11 tagen die antwort, ob man es nicht auf kulanzbasis trotzdem umtauschen kann.

Zitat

Hello ***,

Unfortunately your RMA has been declined.

Reasons we have declined your RMA may include:
1) There is no remaining manufacturer warranty for this product.
2) You are unable to provide a valid proof of purchase in an image format as requested (jpeg, bmp, png)
3) You no longer have the product and/or are unable to ship the product as part of the RMA process.
4) There is no defect and/or the damage or failure mode is not covered under the Manufacturer warranty. This includes but is not limited to: accidental damage, pet damage, electrical surges, general discomfort, etc...
5) You purchased second-hand or at a fire-sale style website (ie. Ebay, 1saleAday, woot.com).
The reason for this is SteelSeries Manufacturer Warranty is non-transferable. We do not honor manufacturer warranty for products purchased second-hand or refurbished.

We are unable to proceed with an RMA for this product and your ticket is now closed. For more information on the RMA process and warranty information, please visit: http://faq.steelseri...categories/RMA/

Please do not create a follow-up to this ticket, it will be deleted.

Best regards,
Brendan M
SteelSeries Support

mein letztes steelseries produkt, vor allem nach dem ich herausgefunden habe, dass mein problem wohl kein einzelfall ist.

Dieser Beitrag wurde von mezo bearbeitet: 05. August 2013 - 18:32


#15 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 05. August 2013 - 18:36

das ist mittlerweile standard bei fast allen , früher war das mal anders noch zum teil , aber heute ....

aber geld stinkt nicht , und man nimmt halt mit was man kriegen kann .

service wüste deutschland eben

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0