WinFuture-Forum.de: Festplattefehler im laufenden Betrieb - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Festplattefehler im laufenden Betrieb


#1 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 23. Juni 2013 - 18:31

Hallo zusammen,

ich habe einen Sony Vaio SVS131290X Notebook in dem eine 500GB Festplatte verbaut ist. Das OS ist Windows 7 Pro.
Nun erschien zum zweiten mal im Abstand von ca. 2 Monaten dieser Fehler:

Eingefügtes Bild

Beim ersten mal habe ich direkt einen kompletten Festplattenklon erstellt und danach etwas jede Woche einmal, da die wichtigsten meiner Daten in der Cloud sind.
Seit dem ist mit der Festplatte nichts passiert.

Weiß jemand womit dieser Fehler zusammenhängen kann? Das Notebook wurde im Dezember 2012 hergestellt, es hatte noch keine Stürze oder andere Schäden durch Flüssigkeiten/Staub etc.
Alles läuft stabil und es gibt sonst keinerlei Probleme.

Vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde von akorsak bearbeitet: 23. Juni 2013 - 18:32

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 23. Juni 2013 - 18:48

Irgendein SMART-Wert ist über dem Limit und deshalb wirft Windows diese Meldung. Ein Backup hast Du ja schon gemacht. Das empfiehlt sich auch ohne vorherige Fehlermeldungen. Mit Programmen wie HD Tune kann man herausfinden, was das genaue Problem ist. Wichtig ist, daß es sich nur um einen Indikator handelt. Eine vermeintlich defekte Platte kann auch noch Jahre problemlos laufen, während eine andere ohne Vorwarnung ausfällt. Gucke nach, was das Problem ist und tausche die Platte nach Bedarf. Noch dürfte ja Garantie drauf sein.
0

#3 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 23. Juni 2013 - 19:36

Danke für die schnelle Antwort. HD Tune sagt mir, dass ein Fehler vorhanden ist.

Eingefügtes Bild

Wenn ich jetzt eine nagelneue Festplatte einbaue/einbauen lasse, müsste ja die Festplattensicherung problemlos eingespielt werden können (restliche Hardware bleibt gleich). Was passiert, wenn es jedoch eine andere Festplatte wird? Z.B. von Seagate oder WD, werde ich Probleme mit dem Backup haben gerade was die Treiberkompatibilität angeht?
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.030
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 473

geschrieben 23. Juni 2013 - 19:50

Der Festplattenhersteller ist egal - wenn wir nicht von der Windows-Sicherung reden. Diese verbietet leider die Rücksicherung auf andere Hardware (da reicht leider schon ein HDD-Wechsel).

Ich nehme für so etwas ja gerne TrueImage
0

#5 Mitglied ist offline   Andrew0 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 802
  • Beigetreten: 24. Juli 04
  • Reputation: 0

geschrieben 23. Juni 2013 - 21:03

Ok das klingt schon mal vielversprechend.
Ich verwende O&O Diskimage, da die 2012 Version vor einigen Monaten kostenlos gab.
Damit sollte es hoffentlich auch klappen, oder was meinst du?
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.030
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 473

geschrieben 24. Juni 2013 - 16:06

denke mal ja. Aber ich kenne dieses Programm nicht persönlich :wink:
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0