WinFuture-Forum.de: geloschte Daten auf einer WD NAS Box - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

geloschte Daten auf einer WD NAS Box


#1 Mitglied ist offline   Axel18 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 295
  • Beigetreten: 08. März 09
  • Reputation: 0

geschrieben 11. Juni 2013 - 17:13

Ich habe wohl aus Versehen auf meinem MyBookLive Duo einige Ordner und Daten gelöscht. Diese sind nciht im Papierkorb zu finden.
Gibt es eine Möglichkeit, diese Daten wieder zu reaktivieren?
Wenn ja, wie und mit welchem Programm?
Verschiedene Versuche iwe "PC File Inspector Recovery" und ähnliche können offenbar nicht auf die NAS Box (Laufwerk T) zugreifen


Axel
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.901
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.166

geschrieben 11. Juni 2013 - 17:27

Ein USB Anschluss hat das Teil nicht, oder?

Wüsste jetzt auf Anhieb kein Programm, welches File Recovery über das Netzwerk beherrscht, jedenfalls nicht bei normalem NAS. Bei iSCSI Verbindungen könnte es eventuell gehen. Aber auch noch nie getestet.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 11. Juni 2013 - 17:45

Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.589
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 349

geschrieben 11. Juni 2013 - 17:43

Ich weiß nicht wie das bei anderen Modellen ist aber mein NAS zu Hause (Synology) und auch das auf Arbeit (QNAP) haben einen eigenen Papierkorb. Was ich auf dem NAS lösche ist dann dort im Papierkorb und nicht auf dem auf dem Desktop.
Ich bin nicht faul, aber in meiner Work-Life-Balance ist gerade sehr viel Life.
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.725
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.086

geschrieben 11. Juni 2013 - 17:45

Das geht nur lokal.

SMB unterstützt Dateiwiederherstellung nicht, aber mit etwas Glück kann man auf Dateisystemebene was machen.
Dazu, wie DK2000 schon sagte, die Festplatte lokal anschließen --- und das möglichst schreibgeschützt.


PS. Ich geb zu, da etwas altmodisch zu sein... aber, in meinen Augen hat iSCSI auf NAS nichts zu suchen.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 11. Juni 2013 - 17:50

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.901
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.166

geschrieben 11. Juni 2013 - 17:56

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 11. Juni 2013 - 17:45)

PS. Ich geb zu, da etwas altmodisch zu sein... aber, in meinen Augen hat iSCSI auf NAS nichts zu suchen.

iSCSI hat ja mit NAS auch nicht viel zu tun. Das sind zwei unterschedliche Baustellen. iSCSI Ist eine andere Verbindungsart, bei welcher über das Netzwerk Laufwerke lokal eingebunden werden können und diese verhalten sich dann größtenteils so, als ob sie lokal eingebaut wären.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.725
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 1.086

geschrieben 11. Juni 2013 - 18:05

Deswegen ja. NAS und iSCSI sind ein Widerspruch in sich: denn NAS stellt Dateisysteme bereit und iSCSI aber einen (virtuellen) physischen Datenträger (blocklevel).

Mit allem, was das beinhaltet. Bißchen schwer, so ein Target gemeinsam zu nutzen (Stichwort: 1 Initiator auf einmal). :)

Trotzdem lassen sich aber - wie es aussieht - genügend NASes als iSCSI-Targets konfigurieren und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, einem da Sicherheit(Integrität) vorgegaukelt wird, die aber nicht da ist - weil sie das NAS als Plattform nicht bereitstellen *kann*.

Aber wie gesagt, das ist nur mein persönlicher Standpunkt.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 11. Juni 2013 - 18:06

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Syntax 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 10. Juli 13
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Juli 2013 - 15:33

Ich denke auch, dass die einfachste Möglichkeit die sich dir bietet ist es die Platte lokal anzuschließen und dann mit einem Recovery-Tool die Wiederherstellung zu versuchen. Wenn du bisher noch keine neue Daten auf die Platte geschrieben hast, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du deine Daten wiederbekommst.
Eine ausführliche Antwort findest du nochmal hier.

Dieser Beitrag wurde von Syntax bearbeitet: 10. Juli 2013 - 15:34

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0