WinFuture-Forum.de: Fax über WLAN senden(FritzBox 7390) - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Fax über WLAN senden(FritzBox 7390)

#1 Mitglied ist offline   Forti 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Mai 13
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2013 - 09:37

Hallo zusammen,

mein erster Beitrag und ich brauche gleich eure Hilfe.

Und zwar habe ich folgende Situation:

Ich habe ein MFP von Samsung sowie ein Rechner im Erdgeschoss.
Die Fritzbox ist im 1. Stock, da dort der DSL - Anschluss ist.

Nun möchte eine Kundin unten im Erdgeschoss mit ihrem MFP faxen.
Da sie nun Internettelefonie hat, muss man ja das Fax direkt mit der FritzBox verbinden.
Das Problem ist wie man vielleicht schon sieht, das die Geräte in 2 verschiedenen Stockwerken sind.
Die Fritzbox kann ich nicht ins EG holen und das MFP auch nicht in 1. Stock, da die Dame das so nicht will.

Nun habe ich mir überlegt, da das MFP WLAN hat, das Fax über WLAN an die FritzBox zu senden und diese dann weiter.

Ist das möglich?

Danke im Vorraus!!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.733
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 78

geschrieben 17. Mai 2013 - 09:41

Das ist mit Sicherheit möglich. Andernfalls denke mal über eine DLAN-Lösung nach und schließe das MFP ganz normal über LAN an. Da gibt es auch ganz günstigste, sowie Geräte, bei denen die Steckdose nicht verloren geht, sodass Du das MFP und die Fritz!Box an die gleiche Dose schließen kannst.

EDIT: Wobei ja ein Telefonkabel statt LAN-Kabel benötigt wird. Mh, vielleicht hift AVM ja schon?

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 17. Mai 2013 - 09:43

0

#3 Mitglied ist offline   Forti 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Mai 13
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2013 - 09:51

Über LAN kann es auch gehen. Sorry vergessen zu sagen.
Faxen kann ich ja schon, wenn ich mich auf die FritzBox schalte und von dort aus alles eingebe.

Mein Problem ist nur, dass ich das so nicht der Frau sagen kann, dass sie erst jedes Mal alles einscannen muss, dann auf die Fritzbox drauf und von dort senden..

Das soll schon über den MFP laufen. Konkret ist also mein Problem, wie verbinde ich den Drucker mit der FritzBox..

Von der FritzBox geht genau ein Kabel ins EG, damit Sie dort Internet hat.

Dieser Beitrag wurde von Forti bearbeitet: 17. Mai 2013 - 10:04

0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.159
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 40

geschrieben 17. Mai 2013 - 10:12

Beitrag anzeigenZitat (Forti: 17. Mai 2013 - 09:51)


Das soll schon über den MFP laufen. Konkret ist also mein Problem, wie verbinde ich den Drucker mit der FritzBox..


Wenn du direkt mit dem Multifunktionsteil faxen willst, dann mußt du das Multifunktionsteil einfach nur per Telefonkabel an die Fritzbox anschließen (analog oder ISDN - je nachdem wie das Gerät ausgelegt ist) und dann funktioniert das ganz normal als Faxgerät und hat mit LAN oder WLAN erstmal gar nichts mehr zu tun.
Ein dann aber mit dem Rechner verbundenes Multifunktionsgerät lässt sich möglicherweise aber "fernsteuern" (Gerät muß dafür ausgelegt sein) und dann lässt sich über entsprechende Software und Treiber auch ein Dokument direkt aus einem Programm heraus über "Drucken" per Fax versenden.
Das widerum kann die Fritzbox 7390 aber auch ganz alleine ganz ohne Multifunktionsgerät.

Ich hab das bei mir beispielsweise so, dass ich einfach nur per ISDN-Karte meinen Rechner mit der Fritzbox verbunden habe und darüber Faxe versenden kann, wie gesagt einfach aus Word heraus, ohne irgendetwas ausdrucken zu müssen und eingehende Faxe speichert die Fritzbox intern als PDF und optional lasse ich mir die auch nochmal von der Fritzbox als PDF per Mail zuschicken. Faxen absolut papierlos.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#5 Mitglied ist offline   Forti 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Mai 13
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2013 - 10:28

Das ist mir schon, klar das man den MFP per Telefonkabel normalerweise an die Fritzbox anschliesst, aber dies ist ja leider nicht möglich.

Das "papierlose" Faxen, würde ich für mich persönlich sofort einrichten, aber da es eine ältere Dame ist, ist dies leider auch keine Option. Versteht Sie dann eh nicht.
0

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.159
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 40

geschrieben 17. Mai 2013 - 10:46

Beitrag anzeigenZitat (Forti: 17. Mai 2013 - 10:28)

Das ist mir schon, klar das man den MFP per Telefonkabel normalerweise an die Fritzbox anschliesst, aber dies ist ja leider nicht möglich.



Nicht nur "normalerweise". Wenn der MFP selbst als Faxgerät arbeiten soll, dann muß das Gerät auch an die Telefonleitung ran. Selbst wenn du über LAN oder WLAN vom Rechner aus auf den MFP zugreifen kannst um zu faxen, muß das Gerät zum rausschicken an die Telefonleitung ran.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#7 Mitglied ist offline   Forti 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 17. Mai 13
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2013 - 10:53

Okay, danke für die Antworten. Dann geht das wohl nicht, was ich mir dachte.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0