WinFuture-Forum.de: RAM-Disk mit "XFast RAM" auf Asrock-Mainboards - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Hinweis

Alle neuen Themen werden vor der Veröffentlichung durch einen Moderator geprüft und sind deshalb nicht sofort sichtbar.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

RAM-Disk mit "XFast RAM" auf Asrock-Mainboards

#16 Mitglied ist offline   Downdrive 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 06. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 10. März 2017 - 10:34

mir nicht ganz klar, WARUM es dazu keine Lösung gibt.
Wo bleibt die Findigkeit von Stefan_der_held?

Ich habe mal mit dem IE den Download durchgeführt, der auch möglich ist! Das herunter geladene Tool lässt sich dann auch wunderbar an dem entsprechenden Bestimmungsort ablegen (sowohl unter dem Ordner Download auf der BS-Partition C wie auch auf meiner anderen HDD unter der Partion Downloads).
Will ich das Tool dann aber zum Installieren aufrufen erhalte ich folgende Fehlermeldung:

Z:\TEMP\DMR\dmr_72.exe

Das System kann das angegebene Laufwerk nicht finden

"Z" waren unter XFast Ram die DDR3-Ram.

Augenscheinlich wird immer noch auf dieses "Laufwerk" zurück gegriffen und es sollte mE doch eine Möglichkeit geben, dass ganze wieder zu richten.
0

Anzeige

#17 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.318
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 881

geschrieben 10. März 2017 - 20:07

Wenn es nur daran liegt, dann musst Du unter

Systemsteuerung -> System/Erweiterte Systemeinstellungen/Erweitert -> Umgebungsvariablen

die Pfade in den Variablen TMP und TEMP wieder auf tatsächlich vorhandene Ordner einstellen.

Der Standardordner für den Benutzer sollte sein:

%USERPROFILE%\AppData\Local\Temp

Für das System:

%SystemRoot%\TEMP

Danach mal neu starten. Dann sollte das jedenfalls wieder passen. Wenn allerdings da noch mehr verstellt ist, kann ich da auch nicht weiter helfen, da ich diese Software noch nie verwendet habe.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#18 Mitglied ist offline   Downdrive 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 06. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 10. März 2017 - 21:54

yes Sir - goldrichtiger Tipp :D.

Der Path ist wohl bei WIN 10 Pro 64 bit ein wenig ein anderer um dort hin zu kommen = WIN + r, anschließend sysdm.cpl eingeben, ok und schon ist man dort. Tatsächlich war bei beiden TEMP-Einstellungen dieses blödsinnige Z-Laufwerk noch hinterlegt bzw. augenscheinlich durch XFast Ram so verändert und bei der Deinstallation nicht zurückgesetzt worden.
Ich hatte schon das System mit dem Befehl auf der dos-Ebene sfc /scannow checken lassen ......und natürlich keinerlei Fehler gefunden.
Nun lassen sich auch wieder ALLE word-Dokus auf meiner Partition der gesonderten großvolumigen HDD öffnen.

Vielen Dank - ein durchschlagender Erfolg :woot:.

kleiner Tipp: am besten komplett die Finger v. XFast Ram lassen.
So großen Hunger haben meine Anwendungen nicht, dass meine 16 GB DDR3-Ram in irgendeiner Weise auch nur annähernd ausgelastet wären. Ich bin auch kein Spielefreak sondern bei mir ist der Rechner reines Arbeitsgerät, zum Erstellen von umfangreichen Dokus/Excel-Dateien wie Gutachten u.ä., Erarbeiten von Power Point-Präsentationen, Faxen (FritzFax), Verwalten meines Mail-Clients der über die Jahre hinweg natürlich einen unglaublichen Umfang von 4,1 GB hat, darin sich aber über Jahre hinweg jederzeit wieder abrufbare Kommunikation befindet, natürlich immer wieder im einwöchigen Clone-Rhythmus auf einer externen HDD gesichert. Vorteil ist auch der, dass ich die mitnehmen und über mein Laptop auch unterwegs benutzen kann.
Hatte ja bereits berichtet: ich habe schon einmal 500 Euro Lehrgeld bezahlen müssen, um Daten in Great-Britain wieder herstellen zu lassen. Es wurden von der defekten HDD ein Image auf DVD's erstellt/gezogen. Versprochen wurden 100 % und ich konnte mir auch den Baum der angeblichen Datenwiederherstellung online anschauen, natürlich keine einzelnen öffnen. Danach habe ich erst bezahlt und 7 DVD's erhalten. Die genaue Überprüfung ergab dann lediglich eine Verwendbarkeit von 10 % (!!!) der angeblich wiederhergestellten Daten. Also 100 % bezahlt und 10 % tatsächlich erhalten :wallbash: :wub: .

Dieser Beitrag wurde von Downdrive bearbeitet: 10. März 2017 - 22:01

0

#19 Mitglied ist offline   Downdrive 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 06. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 12. März 2017 - 10:31

muss mich doch noch einmal melden ....und ich denke, ich habe mich zu früh gefreut
Für dieses Problem finde ich für WIN 10 Pro 64bit im INet KEINE umsetzbare Lösung.
Ich habe den CanScan Lide 100. Funktionierte über die entsprechende App bisher ohne irgendwelche Auffälligkeiten. Nun habe ich ein Doku gescannt, was einwandfrei ablief .....nur ich kann sie nicht importieren und erhalte folgende Fehlermeldung:

Bilder und Video importieren

Fehler beim Importieren image.jpg Zugriff verweigert

Dann noch ein Auswahlmenü wie ich weiter vorgehen möchte blabla.

Augenscheinlich das gleiche Problem wie zuvor - WO ist da die Stellschraube, dass das wider funktioniert?
0

#20 Mitglied ist offline   Downdrive 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 06. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 13. März 2017 - 08:56

es hängt augenscheinlich damit zusammen, dass der vorgegebene Netzwerkpfad zum Ablagen der gescannten Dokus (= Ordern Bilder auf "C") falsch ist. Da steht bei mir folgendes .....und das stimmt mit dem, was ich auf meinem Laptop abrufen kann nicht überein:

\\Desktop-I1MEL70\Users\sodann der Anmeldenamen für meinen Rechner, den ich hier nicht reinstellen möchte\Pictures


Ich bin irritiert bei dieser Bezeichnung: Desktop-I1MEL70 - was ist das für ein Nonsens und woher kommt das?

Bei meinem Laptop kann ich folgendes dazu feststellen.
\\Anmeldenamen für meinen Laptop -PC\Users\nochmals der Anmeldename\Pictures

Ich gehe mal davon aus, dass der Pfad bei meinem Rechner gelöscht, verändert oder was immer auch erforderlich ist, muss, um dort wieder die gescannten Dokus, die ja nun mal jpg-Dateien sind ablegen zu können.
Kann mir jemand dabei helfen, wie ich das alles verändern kann?
0

#21 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.563
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 387

geschrieben 13. März 2017 - 12:21

Beitrag anzeigenZitat (Downdrive: 13. März 2017 - 08:56)

Ich bin irritiert bei dieser Bezeichnung: Desktop-I1MEL70 - was ist das für ein Nonsens und woher kommt das?


W10 vergibt die Rechnernamen nach einem Muster und Zufallsgenerator [Desktop-]-[irgendeinbullshitt]

Kannst du manuell ändern, vorsicht ist jedoch geboten wenn installierte Software ggf. schon diese UNC-Notation verwendet. Die wird nach einer Änderung Probleme haben.

Das geht allerdings alles zu sehr zum Off-Topic ;) bitte mache im Windows10-Bereich einen Fragetread auf.
Eingefügtes Bild
0

#22 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 572
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 56

geschrieben 13. März 2017 - 17:56

Hmm, welche Software auf dem Rechner selbst, nutzt denn den Namen des PCs? Kann mich nicht erinnern, das das mal nen Problem war. Selbst bei Anydesk das anhand des Namens einen Alias erstellt hat ganz normal weiter funktioniert.
0

#23 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.563
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 387

geschrieben 20. März 2017 - 10:26

Beitrag anzeigenZitat (Grenor: 13. März 2017 - 17:56)

Hmm, welche Software auf dem Rechner selbst, nutzt denn den Namen des PCs? Kann mich nicht erinnern,


Es reicht vollends wenn ein lokaler DB-Server installiert ist für irgendeine x-belibige Software die dann via UNC auf die DB zugreifen will. Spreche da aus Erfahrung bzgl. "MediaPortal" um mal ein Beispiel zu nennen...

Produktiv können es auch Programme zur Abrechnung/Dokumentation sein.
Eingefügtes Bild
0

#24 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 572
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 56

geschrieben 20. März 2017 - 12:08

Mag tatsächlich Programme geben die das tun. Sinnvoll ist das natürlich weniger :).
0

#25 Mitglied ist offline   Downdrive 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 06. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 22. März 2017 - 11:29

Sehe gerade, dass es dazu ein paar neue Beiträge gibt. Ist das Benachrichtigungs-Tool per E-Mail abgestellt worden? Ich habe keine solche erhalten.

Habe das Problem nun doch auf konventionelle Art gelöst, nämlich durch Neuinstallation v. WIN 10 Pro 64bit.
Seitdem laufen alle Geräte wieder normal. Ätzend bis das Sicherheitsupdate (KB3172729) herunter geladen u. installiert war. Hat Stunden gedauert, während die Neu-Installation selbst innerhalb v. 15 Min. erledigt war.

Einziges Problem sind die Blue-Screen, angezeigt im BluescreenView mit Caused by adress/Crash adress: ntoskrnl.exe+14e7c0. Stell sie mal hier rein:

032117-53093-01.dmp 21.03.2017 09:11:24 SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION 0x0000003b 00000000`c000001d fffff803`b3483051 ffff8000`3f0fdcb0 00000000`00000000 ntoskrnl.exe ntoskrnl.exe+14e7c0 x64 ntoskrnl.exe+14e7c0 C:\WINDOWS\MiniDump\032117-53093-01.dmp 4 15 14393 411.476 21.03.2017 09:15:30

032117-40453-01.dmp 21.03.2017 11:02:01 KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED 0x0000001e ffffffff`c0000005 fffff800`2310496a 00000000`00000001 00000000`00000028 ntoskrnl.exe ntoskrnl.exe+14e7c0 x64 ntoskrnl.exe+14e7c0 C:\WINDOWS\MiniDump\032117-40453-01.dmp 4 15 14393 343.092 21.03.2017 11:04:45

032117-43781-01.dmp 21.03.2017 17:09:54 IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL 0x0000000a 00000000`000000b0 00000000`00000002 00000000`00000000 fffff800`bc09a837 ntoskrnl.exe ntoskrnl.exe+14e7c0 x64 ntoskrnl.exe+14e7c0 C:\WINDOWS\MiniDump\032117-43781-01.dmp 4 15 14393 411.444 21.03.2017 17:12:44

ich halte meine Driver mittels DriverMax IMMER auf dem neuesten Stand. Daran kann es also an sich nicht liegen .....oder das BS v. WIN kommt mit den neusten Drivern einfach nicht klar.
Gibt es dazu Meinungen/Ratschläge oder Hinweis.
0

#26 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.318
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 881

geschrieben 22. März 2017 - 15:36

Die Auszüge aus BluescreenView sind da soweit unnütze, da sie nicht das eigentlichen Verursacher anzeigen. Man müsste mal die *.dmp Dateien direkt um Debugger aufrufen und dort mal analysieren. Am Besten mal die drei Dateien packen und hochladen.

Das einzige, was ich da oben noch erkennen kann:

SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION -> Grund: STATUS_ILLEGAL_INSTRUCTION
KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED -> Grund: STATUS_ACCESS_VIOLATION

Aber ohne den Verursacher zu kennen, hilft das auch nicht weiter. Und den nennt BluescreenView leider nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#27 Mitglied ist offline   Downdrive 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 11
  • Beigetreten: 06. März 17
  • Reputation: 0

geschrieben 22. März 2017 - 17:50

was wird denn aus BlueScreenView benötigt? Da sind jede Menge Infos hinterlegt.Aber ob das nützlich ist, wenn ich die hier reinstelle :unsure:?

Mal 'ne Frage zum Aufrufen des Threads hier: mit der E-Mail erhalte ich einen Link auf diesen Thread. Damit bin ich aber noch nicht eingeloggt. Nach dem Einloggen erhalte ich statt des Threads das Menü für alle Foren. Ist das so gewollt oder läuft da etwas schief?
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0