WinFuture-Forum.de: Isobuilder liefert keine .iso-Datei - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Weitere Informationen: WinFuture xp-Iso-Builder
Seite 1 von 1

Isobuilder liefert keine .iso-Datei

#1 Mitglied ist offline   zicade 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 22. April 13
  • Reputation: 0

geschrieben 23. April 2013 - 00:12

Hallo,
ich will mit Winfuture-Isobuilder xp +SP2 +SP3 eine bootfähige XP-CD erstellen.
Alle Schritte 1-11 erledigt, aber in meinem Verzeichnis steht KEINE *.iso DATEI!
Bin ich zu blöd? Mit Häkchen "ohne ISO erstellen" bei Schritt 11 unterscheidet
sich nur durch fehlende Boot-Datei, aber die gleiche File-Liste.
Wie brenne ich das, zB mit DeepBurner, dass die CD bootfähig wird?
Mit *.iso Dateien war das nie ein Problem!
Muss man die File-Liste erst irgendwie zu ISO verpacken?

Dieser Beitrag wurde von zicade bearbeitet: 23. April 2013 - 00:14

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   pcfreak123 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 84
  • Beigetreten: 26. Oktober 12
  • Reputation: 1

geschrieben 23. April 2013 - 15:46

Also mit nLite kannst du ein SP integrieren und diverse Veränderungen an einer XP-Installations CD verändern (am besten nur ein SP integrieren, bzw. nur eine Veränderung vornehmen, da das Fehlerpotential sonst sehr hoch ist!).

Am Ende wird normalerweise gefragt, ob ein ISO-Image erstellt werden soll, wie es heißen soll und ob es gebrannt werden soll. Dann kannst du zuerst eine *.iso Datei erstellen, diese direkt mit nLite brennen, oder die erstellte *.iso Datei mit einem anderen Programm brennen.

Ich hatte dabei keine Probleme gehabt. Aber du musst natürlich auch auf "ISO erstellen" klicken, sonst bekommst du NIE eine *.iso Datei!

MfG
"Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Albert Einstein
0

#3 Mitglied ist offline   zicade 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 22. April 13
  • Reputation: 0

geschrieben 23. April 2013 - 20:34

Danke,pcfreak123,
Das ist richtig : Mit nLite erhält man ein Iso-Image, das sich problemlos
brennen lässt! Aber vom Programm hat mir der Isobuilder wesentlich besser
gefallen, die Bedienung ist im Gegensatz zu nLite ziemlich narrensicher.

Ich verstehe nur nicht : Andere nutzen den Builder offenbar problemlos, bin
ich zu dumm? Im Schritt 11 heisst es "Speicherplatz für Zusammenstellung wählen"
Als Auswahl hat man aber nur : Häkchen setzen :"im Order der WIN-CD speichern,
aber kein ISO erzeugen" oder eben kein Häkchen setzen. Ich sehe keine andere
Möglichkeit, einen Speicher zu wählen!
In beiden Fällen steht da nur die Zusammenstellung, mal mit, mal ohne Bootfile.
WO LANDET DAS ISO?
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 23. April 2013 - 20:43

Wie wärs, wenn du die Zusammenstellung einfach mal so auf CD brennst oder auf einen USB-Stick mit aktiver Partition ziehst? Das ist nämlich der Inhalt der .iso

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 23. April 2013 - 20:44

«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
0

#5 Mitglied ist offline   zicade 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 22. April 13
  • Reputation: 0

geschrieben 23. April 2013 - 21:14

Dank an Alle! Problem gelöst
Heureka! Ich habe es auf einem anderen PC versucht und da hat sich erstmals
ein weiteres Fenster geöffnet, wo Name und Speicherplatz festgelegt werden
kann. Und da steht jetzt ein ISO!!!
Weiss der Teufel, warum das erst nicht ging (Fehlende Saftware?)
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0