WinFuture-Forum.de: Radel reparaturbedürftig - Schlauchwechsel und Auswuchten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Radel reparaturbedürftig - Schlauchwechsel und Auswuchten bin da etwas aus der Übung

#1 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 20. April 2013 - 19:34

Hallo Leute,

bin was Radel-Reparieren angeht doch etwas aus der Übung. Zum "Tatbestand":

Bin heute mit dem Radel in die Spurrinne der Straßenbahn gekommen. Das mochte mein Hinterrad garnicht:

Ne acht drinne
den Schlauch scheints zerlegt zu haben

Habe mir gerade mal rausgesucht wie am ehesten das Hinterrad raus zu bekommen ist. Sieht ja schonmal nicht schwer aus :D auch nen Schlauchwechsel sollte ich noch hinbekommen.

Meine Probleme: Muss ich beim Kauf des Schlauchs abgesehen von der Größe was beachten? (mein Radel ist bis 170KG Belastung ausgelegt)

Wie am besten auswuchten? denke mal im Allgemeinen ideal bevor der neue Schlauch drauf kommt und die Felge noch am Rahmen montiert ist. Nur wie vorgehen?! das letzte mal das ich des gemacht hab' liegt schon > 15 Jahre zurück :imao:

Könnte zwar auch inne Werkstatt fahren (naja schieben wohl ehr) aber da spielt die Zeit nicht mit.
Eingefügtes Bild

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 20. April 2013 - 19:43

Zum "Auswuchten" (nennt sich eig. Zentrieren) brauchste nen Schlüssel für die Speichennippel und viiiel Geduld. Wenn die Felge aber richtig krumm is, dann würd ichs lassen und ne neue kaufen, gerade bei Alu.

Ob der Reifen montiert ist oder nicht ist Wurst, wenn die Speichennippel von außen gedreht werden können.
Notfalls lässt sich das auch im Rahmen machen, musst halt gucken, wie du den Schlag genau ausmessen kannst. Ansonsten gibts dafür richtige Zentrierständer.

Ich tät das Rad eher in die Werkstatt geben, spart Nerven ohne Ende und so teuer isses auch nicht.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 20. April 2013 - 19:47

http://www.victoria-...e/schwerte.html

naja das sind

Zitat

RODI Hohlkammer „Airline plus“ geöst


macht mir auch nicht nen Alu-Eindruck :-) Nen Speichenspanner (dieses runde Werkzeug mit den vielen Aussparungen) habe ich sogar noch rumliegen :D

"Richtig krumm" ist natürlich auslegungssache... würde sagen es ist noch im Rahmen (wie zweideutig ;D )

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 20. April 2013 - 19:48

Eingefügtes Bild

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.725
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 415

geschrieben 20. April 2013 - 19:58

Wow, mit den dicken Reifen in ner Scheine hängenzubleiben is ja auch schon höhere Kunst (oder Gewicht). :D

Die Felgen sehen nach Alu aus. Solange sich das Rad aber noch im Rahmen drehen läßt sollte das ohne Festigkeitsverlust zentrierbar sein. Bleibt nur die Frage wie genau du arbeiten kannst ohne Zentrierständer.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 20. April 2013 - 20:05

Das ist richtige Kunst Sturmovik :D wie ich das hinbekommen habe frage ich mich selbst... hat nur einmal "Wupp" gemacht und ich steckte fest.
Eingefügtes Bild

#6 _Niedlicher Zwerg_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. April 2013 - 23:52

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 20. April 2013 - 19:43)

Ob der Reifen montiert ist oder nicht ist Wurst, wenn die Speichennippel von außen gedreht werden können.

Nur solange bis sie durch den Schlauch gehen.

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 21. April 2013 - 07:00

@Niedlicher Zwerg: naja man sollte es nicht mit dem Festdrehen übertreiben :-) Nach Fest kommt bekanntlich Ab :P
Eingefügtes Bild

#8 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 514
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 43

geschrieben 21. April 2013 - 12:13

Auswuchten:
a)Bei einmaligem Auswuchten bekommt man das noch bei einem umgedrehten Fahrrad und den Bremsklötzen hin. Wenn du das häufiger machst, würde ich mir dann doch einen preiswerten Zentrier-Ständer anschaffen.
(Tja... bei Scheibenbremsen... hmmmh... müsstest du dir irgendwas am Rahmen festkleben )

b)Den Mantel, Schlauch und das Felgenband brauchst du nicht unbedingt abzumachen, normalerweise hat man heute Hohlkammerfelgen, und da liegt der Speichennippel nicht mehr am Schlauch an.

c)Die Drehung eines Speichelnippels im Uhrzeigersinn (von der Mantelseite aus gesehen) spannt die Speiche und zieht die Felge in die Richtung, mit welcher die jeweilige Speiche mit der Nabe verbunden ist. Bei Höhenschlägen die Speichen auf beiden Nabenseiten anziehen.

d)Bei etwas stärkeren Schlägen (Aber nicht zu stark, wenn du Felge zu krumm ist, kauf dir eine Neue) auf einer Seite, solltest du den Nippel auf der anderen Seite evtl. etwas lösen.

e)Dreh nicht wie ein Wilder an nur einer Speicher rum. Zieh die nächsten oder die nächsten 2 auf einer Seite auch fester.

f)Lass dir Zeit, ein Nippel zieht man vielleicht so mit einer halben Umdrehung, dann später mit viertel und achtel Umdrehungen an. Nur wenn die Speiche ganz locker ist vielleicht auch mal eine volle Umdrehung.

g)Alle Speichen sollten so gespannt sein, dass wenn du mit Daumen und Zeigefinger 4 nebeneinanderliegende Speichen anfasst diese nur ganz leicht zusammendrücken kannst.

h)Es gibt zwei Stellen wo das bei einer Speiche schiefgehen kann. Wenn du nicht gerade die besten Speichen hast, und ein paar Speichen wirklich extrem festziehst, kann es passieren, dass die Speiche an dem Knick bei der Nabe abbricht. Du verwendest einen Nippelspanner der nicht so ganz passt und drehst den Nippel rund. Dann musst du Mantel+Schlauch+Felgenband entfernen, und den Nippel ersetzen.

i)Das mit dem Zentrieren solltest du nach einer kurzen Probefahrt noch mal kontrollieren.

j)Solltest du doch ein Fahrradgeschäft aufsuchen, weil du Ersatzspeichen oder Nippel brauchst, nimm auf jeden Fall ein Muster der Speiche mit, die Längen sind unterschiedlich, "ich habe ein 28" Rad" reicht da nicht. Wenn die ein paar Millimeter länger ist, macht das nichts.

SO, mehr fällt mir jetzt spontan nicht ein.

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 139

geschrieben 21. April 2013 - 15:33

Lastwebpage beschrieb schon ganz gut wie's funktioniert.
Aber dafür braucht man Übung.
Ich kenne niemanden der es beim ersten Versuch geschafft hat ein Laufrad zu zentrieren. In der Regel macht man es sogar nur schlimmer als es schon ist.
Im schlimmsten Fall kann man das Laufrad danach weggeschmissen.

Daher würde ich an deiner Stelle SdH, das Laufrad lieber zum Händler bringen und es dort zentrieren lassen.
Kostet je nach Händler 10-15 Euro.
Die sollten es dir wert sein.
Denn ein komplettes neues neues Laufrad wie du es hast, kostet grob überschlagen min. 70 Euro
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

#10 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 28. April 2013 - 14:54

so schlauch is gewechselt... aber an DIESE acht gehe ich nicht selbst dran: höhenschlag...

nen seitenschlag hätte ich noch selbst gerichtet... aber nen höhenschlag ist mir zu frickellig.
Eingefügtes Bild

#11 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 139

geschrieben 29. April 2013 - 22:05

Glückwunsch. Das kommt teurer da zeitaufwändiger. Drücke dir die Daumen dass er nicht zu hoch ist. Ansonsten ist sie ein Fall für die Tonne.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

#12 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 30. April 2013 - 07:13

naja war irgendwie abzusehen mit dem Höhenschlag wenn man in eine Schiene gerutscht ist -.-

aber: Mein Radelfachmann sagte "unter 10Euro" als er sich das kurz angeschaut hat... muss ich also nurnoch Zeit für finden.
Eingefügtes Bild

#13 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 139

geschrieben 30. April 2013 - 22:10

Wow, das ist echt günstig. Hier bekommt man unter 10 € nicht mal ein Seitenschlag rausgemacht. Bekommst du Prozente weil du so oft da bist? :D
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

#14 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.715
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 399

geschrieben 01. Mai 2013 - 08:19

nö... ich war da auch erstmal verwirrt :D

da ich ja selbst das Laufrad schonmal raus hatte weiß ich wieviel Aufwand alleine DAS darstellt (nagut nen geübter schaft's in der halben Zeit)

Dann noch das Zentrieren und wiedereinbauen....
Eingefügtes Bild

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0