WinFuture-Forum.de: [S] Lowbudget Graka PCIe - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[S] Lowbudget Graka PCIe Ich will Diablo 3 ruckelfrei genießen!


#1 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 26. Februar 2013 - 19:49

Huhu!

Folgendes gibt mein aktuelles System her:
Bord: GA-78LMT-S2P
Ram: 4GB von Kingston DD3
CPU: AMD Phenom2 X4 945 (3Ghz)
Netzteil: Grade Unbekannt, müsste ich rechner aufschrauben um nachzusehen
Bildschirmauflösung: 1600x900

Auf dem Board ist ein ATI Radeon 3000-Grafikchip verbaut.
Leider ruckelt und lagt Diablo3 trotz niedriger Details noch immer.
Also muss eine vernünftige Grafikkarte her :)

Vom Budget her, sag ich mal 50€+/-, ich hab keinen Schimmer, was man für aktuelle, aber low-grafikkarten hinlegt.

Hat jemand einen Tip oder gar Angebot?

Merci!
atha

Dieser Beitrag wurde von Atha bearbeitet: 26. Februar 2013 - 19:51

(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.984
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 463

geschrieben 26. Februar 2013 - 20:13

http://www.hardwares...6570+(Turks+PRO),AMD+Radeon+HD6670+(Turks+XT), AMD+Radeon+HD6750+(Juniper+LE),AMD+Radeon+HD6770+(Juniper+XT)&srt=preis

sollte eigentlich soweit ausreichen. Eigentlich ist der vorhandene 3000er Chip recht potent - das Nadelöhr dürfte hier aber die Verwendung des Rechner-Arbeitsspeichers sein.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   mo_ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 22
  • Beigetreten: 29. Januar 13
  • Reputation: 2

geschrieben 26. Februar 2013 - 20:30

Hallo Atha,

mh, mit einer 50 Euronen Graka Diablo 3 flüssig spielen wollen,
und das noch bei einigermassen gutaussehender Auflösung.
Das wird schwierig... Entweder du bemühst Ebay und hoffst auf
ein super Schnäppchen, oder du packst noch mal ca. 50 Euro
drauf und holst dir z.B. diese Graka hier:
ASUS HD 7770

Die ist sparsam im Stromverbrauch, sehr leise und bietet für
diesen Preis eine gute Performance. Mal sehen, was die anderen
Leute hier im Forum noch so vorschlagen werden...

Gruß
mo_
0

#4 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. Februar 2013 - 20:42

Bei den moderaten HW-Anforderungen von Diablo 3 sollte eine HD6670 DDR3 wie diese @ 55€ bereits vollkommen ausreichen. Die Frage, die ich mir da eher stelle, ist die, wie das vorhandene Netzteil auf eine zusätzlichen Belastung von ~50W reagiert. Hier war die Rede von einem "Booster 520W". Wenn es sich dabei um dieses handeln sollte, dann würde ich auf jeden Fall zu einem Austausch raten...

Dieser Beitrag wurde von DP455 bearbeitet: 26. Februar 2013 - 20:42

0

#5 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 26. Februar 2013 - 21:02

Am Netzteil hat sich seit dem Aufbau des Systems nichts geändert, also ist das Booster drinne.
Magst du mir sagen, wieso du zum Austausch des Netzteiles rätst?

Danke für den GraKa-Tip!
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#6 Mitglied ist offline   mo_ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 22
  • Beigetreten: 29. Januar 13
  • Reputation: 2

geschrieben 26. Februar 2013 - 21:04

Jo, für Diablo III wird datt dann schon reichen, andere Spiele
sind ja auch nicht so wichtig ;-)
Nee, im Ernst: Ich empfehle lieber gleich was einigermassen
taugliches in puncto Graka, eben auch für andere Spiele/Anwendungen.
Aber ok, für 50 Euro ist halt kaum mehr drin.
0

#7 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. Februar 2013 - 21:07

Beitrag anzeigenZitat (Atha: 26. Februar 2013 - 21:02)

Magst du mir sagen, wieso du zum Austausch des Netzteiles rätst?

Wenn du dir das und/oder das mal zu Gemüte gezogen und die (nicht) vorhandenen Angaben deines Netzteils mal mit denen aus dem/den Artikel(n) verglichen hast, dann weißt du (hoffentlich) weshalb...;)

Dieser Beitrag wurde von DP455 bearbeitet: 26. Februar 2013 - 21:11

0

#8 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 26. Februar 2013 - 21:08

Ich bin ja normal nicht der Spielefan... Aber Diablo *seufzt* das ist halt nen muss irgendwo :D

Die ganze Guildwars, WoW, Starcraft etc. ist alles an mir vorbei gegangen, nur Dia nicht ;)

Auf denm Cent genau kommts jetzt übrigens nicht an, also ich hab früher sowas um die 70€ für Karten bezahlt, bin also zu kompromissen bereit. Je weniger desto besser aber ;)
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#9 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. Februar 2013 - 21:15

Wenn du Geld über hast, dann investiere es in ein sicheres, leistungsfähigeres und effizienteres Netzteil. 3 Empfehlungen für den schmalen Geldbeutel, dein PC würde es dir (auf Dauer) danken...;)
0

#10 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.984
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 463

geschrieben 26. Februar 2013 - 21:17

Beitrag anzeigenZitat (Atha: 26. Februar 2013 - 21:02)

Am Netzteil hat sich seit dem Aufbau des Systems nichts geändert, also ist das Booster drinne.
Magst du mir sagen, wieso du zum Austausch des Netzteiles rätst?

Danke für den GraKa-Tip!


Gerade No-Name Netzteile verlieren schnell an Ausgangsleistung - bei dem schon so in der Regel schlechten Wirkungsgrad.

d.H. rechnen wir mal hypothetisch hoch:

Das NT hat einen Wirkungsgrad von wahrscheinlich 70%-80% (wenn überhaupt). Da dort in der Regel 0815-Bauteile verwendet werden (speziell Kondensatoren) dürfte da nochmal 10-20% im Laufe der Zeit an effektiver Leistung flöten gegangen sein. Im schlimmsten Fall "bricht das NT unter Last zusammen" - oder gibt durch defekte Bauteile zuviel Spannung ab. Beides möglich.

Ist halt - sagen wir es mal so - Gedundheitsförderung für deine Hardware :wink: und: neue Netzteile haben weitaus weniger Verlustleistung was sich ggf. auf der Stromrechnung bemerkbar macht.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 26. Februar 2013 - 21:20

Eingefügtes Bild
0

#11 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. Februar 2013 - 21:51

Ein schlechterer Wirkungsgrad verringert allerdings nicht die Ausgangsleistung des Netzteils, auf die sich die Leistungsangaben des Herstellers beziehen. Wenn sich altersbedingt der Wirkungsgrad veringert, erhöht sich (bei gleicher Ausgangsleistung) "nur" die Eingangsleistung (und damit der Stromverbrauch). Ein (direkter) Zusammenhang mit dem altersbedingten Leistungsverlust von Netzteilen besteht hier allerdings nicht. 'Wollte ich nur mal erwähnen, weil das immer wieder verwechselt bzw. in denselben Topf geworfen wird. Ein Netzteil mit passivem PFC (wie das vorliegende) hat von Haus aus eine miese Effizienz, Werte unter 70% sind hier keine Seltenheit, sondern die Regel. Bei einem in die Jahre gekommenen Chinaböller kann die Verlustleistung dann auch genauso hoch (oder höher) ausfallen wie die Ausgangsleistung, also die Leistung, die letztlich von den verbauten Komponenten abgerufen wird. Bei (immer weiter) steigenden Strompreisen amortisiert sich da ein neues Netzteil in der Regel schneller als man denkt. Einfach mal den Stromverbrauch mit einem eigenen (oder vom Energieversorger geliehenen) Stromverbrauchsmessgerät mit dem alten und einem neuen, effizienten Netzteil ermitteln und die Differenz mit der (durchschnittlichen) Nutzungsdauer und den kW/h-Kosten des jeweiligen Energieversorgers multiplizieren...

Dieser Beitrag wurde von DP455 bearbeitet: 26. Februar 2013 - 21:51

0

#12 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 27. Februar 2013 - 08:31

gut, wieder was gelernt. Dann Tausch ich erst mal netzteil aus, das scheint mir erst mal wichtiger :)
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#13 Mitglied ist offline   slurp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.330
  • Beigetreten: 25. September 08
  • Reputation: 133

geschrieben 27. Februar 2013 - 08:41

Ansonsten kann ich noch die ASUS EAH5450 empfehlen.. Ist zwar nur ne absolute Low-Cost Lösung, aber für mich überraschend gut und leistungsfähig... Kostet etwa 30€ und lässt hier so ziemlich alle aktuellen Spiele doch sehr gut aussehen
0

#14 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 27. Februar 2013 - 11:41

Nett, eine Radeon HD 5450 von Asus.

Solangs flüssig auch im Multiplayer läuft, ist mir auch die 30€ variante recht :)

Betreffend Netzteile: Was ist im allgemeinen von eTrust zuhalten? Mein Örtlicher Händler hat soweit ich weiß, nur diese da...
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#15 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.970
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 234

geschrieben 27. Februar 2013 - 12:15

Ich würde mir trotzdem ein Netzteil von bequiet! oder Cougar zulegen, da dies einfach qualitativ hochwertige und zuverlässige Geräte sind.
1

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0