WinFuture-Forum.de: PC schaltet sich automatisch aus. - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

PC schaltet sich automatisch aus. während Virenscan mit Windows Defender

#16 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 07. Februar 2013 - 08:04

Ja

EDIT: Solange es keine Flüssigmetall-Paste ist, falls die Bodenplatte des Kühlers aus Kupfer besteht.

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 07. Februar 2013 - 08:05

Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#17 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.112
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 21

geschrieben 07. Februar 2013 - 23:43

Ich habe heute die kostenlose Bitdefender Internet Security 2013 installiert,die ich
vor zehn Tagen bei PC Welt heruntergeladden habe.
Auch da schaltete sich der PC während des Systemscans automatisch ab,obwohl der Systemscan
nicht abgeschlossen war.

Jetzt habe ich so das gefühl,das es am Virenscaner,sei es Windows Defender oder Bitdefender liegt.
Wäre doch möglich oder ?
Eingefügtes BildEingefügtes Bild
0

#18 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.449
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 215

geschrieben 07. Februar 2013 - 23:50

Beitrag anzeigenZitat (Fat Tony: 07. Februar 2013 - 23:43)

Ich habe heute die kostenlose Bitdefender Internet Security 2013 installiert,die ich
vor zehn Tagen bei PC Welt heruntergeladden habe.
Auch da schaltete sich der PC während des Systemscans automatisch ab,obwohl der Systemscan
nicht abgeschlossen war.

Jetzt habe ich so das gefühl,das es am Virenscaner,sei es Windows Defender oder Bitdefender liegt.
Wäre doch möglich oder ?

Ganz klares Nein. Dein System läuft von den TEmperaturen her absolut am Limit.

Der Virenscanner ist da nur der berühmte Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt.

Bring erstmal dein Kühlsystem in Ordnung, bevor du Software beschuldigst, die weltweit ohne derartige Systemabstürze funktioniert.

»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#19 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 633
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 49

geschrieben 08. Februar 2013 - 09:30

Beitrag anzeigenZitat (M-i-s-t-e-r-x: 06. Februar 2013 - 23:31)







LOL

Der macht da viel zu viel Wärmeleitpaste drauf. Die muss hauchdünn sein, weil Wärmeleitpaste schlechter leitet, als der eigentliche Kühlkörper. Die Paste muss quasi "nur" die Unebenheiten ausgleichen, damit keine Luft zwischen Heatspreader und Kühler ist, weil die noch schlechter die Wärme leitet als die Paste....

Weia...

Und, wenn man das so macht, wie unser Spezialist im Video, kann es sogar sein, dass sich doch wieder eine Luftblase bildet.....
0

#20 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 08. Februar 2013 - 10:13

Weißt du eigentlich, dass das völlig Wurst ist, ob man zuviel WLP da raufschmiert? Der Rest quillt eh an den Seiten raus, SOLLTE es dann wirklich zuviel sein. Und bis man sich damit das ganze Board einsaut, muss man schon die ganze Tube verbrauchen. Ich finde viel zu viele Leute übertreiben es richtig mit diesem scheiß mit der WLP... du musst das so und so machen... aber nein so und so ist es besser... bla bla... einfach rauf mit dem Zeug und fertig.
Eingefügtes Bild
0

#21 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 529
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 12

geschrieben 08. Februar 2013 - 10:25

Naja, zu viel kann auch isolierend wirken und dann praktisch keinen Effekt mehr bringen.
Hängt dann auch vom Anpressdruck des Kühlers ab.

Generell sparsam damit umgehen, aber man muss auch kein riesen Drama draus machen, wenns ein kleines bisschen zu viel ist.

Nur bei metallischer Leitpaste sollte man vorsichtig sein. Wenn die rausquillt, kann die Kurzschlüsse verursachen. Da auf jeden Fall prüfen uns sauber machen, wenn was seitlich rauskommt.
Eingefügtes Bild
0

#22 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.112
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 21

geschrieben 08. Februar 2013 - 12:25

Welche Wärmeleitpaste ist denn so zu empfehlen,oder ist es egal welche ich nehme ?
Eingefügtes BildEingefügtes Bild
0

#23 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.449
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 215

geschrieben 08. Februar 2013 - 13:41

Ist ziemlich egal.
Empfehlen kann ich aus eigener Erfahrung die Mx-4 von Arctic oder die Arctic Silver.

Deine CPU hat ne Kappe drauf, also läufst du auch bei metallhaltiger WLP nicht Gefahr, auf dem Prozessor irgendwelche Kontakte zu brücken.

»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#24 Mitglied ist offline   maximus3 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 274
  • Beigetreten: 13. Juni 06
  • Reputation: 6

geschrieben 08. Februar 2013 - 15:31

Also ich würde erstmal schauen selbst ohne Leitpaste 105 Grad ist im idle viel zu heftig. Da ist bestimmt der ganze Kühlkörper abgefallen oder lose. Vielleicht den erstmal wieder rauf, das feintuning kann man ja noch hinterher machen, wenn das überhaupt notwendig ist.
0

#25 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.166
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 69

geschrieben 08. Februar 2013 - 16:05

Deine CPU sollte max. 71°C haben.
http://www.cpu-world...840WFK42GM.html

Über 100°C müssten dir die Cpu innerhalb kürzester Zeit schrotten. Also kein Wunder, dass sich dein PC auschaltet. Kann für eine Rettung sogar schon zu spät sein.
Ich bin nicht dumm. Ich habe nur manchmal Pech beim Denken.
0

#26 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 633
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 49

geschrieben 08. Februar 2013 - 16:15

Beitrag anzeigenZitat (Daniel: 08. Februar 2013 - 10:13)

Weißt du eigentlich, dass das völlig Wurst ist, ob man zuviel WLP da raufschmiert? Der Rest quillt eh an den Seiten raus, SOLLTE es dann wirklich zuviel sein. Und bis man sich damit das ganze Board einsaut, muss man schon die ganze Tube verbrauchen. Ich finde viel zu viele Leute übertreiben es richtig mit diesem scheiß mit der WLP... du musst das so und so machen... aber nein so und so ist es besser... bla bla... einfach rauf mit dem Zeug und fertig.



... sagte der Experte ;)

Wie ich oben schon beschrieben habe: Es geht darum, eventuelle Unebenheiten auszugleichen, damit sich dort keine Luft befindet, weil Luft ein sehr schlechter Wärmeleiter ist.
Und, wenn man die Paste so wie Butter auf ein Brot schmiert, kann da nichts "rausquellen"... außer mit ein paar Tonnen Druck ;) bis Metall an Metall anliegt und die Paste nur da ist, wo sie hin soll.

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 08. Februar 2013 - 16:05)

Deine CPU sollte max. 71°C haben.
http://www.cpu-world...840WFK42GM.html

Über 100°C müssten dir die Cpu innerhalb kürzester Zeit schrotten. Also kein Wunder, dass sich dein PC auschaltet. Kann für eine Rettung sogar schon zu spät sein.


Heutzutage sollten Prozessoren einen Schutz eingebaut haben ;)

Wenn die Überhitzung schuld an der Abschaltung ist, dürfte es im ersten Moment auch nicht möglich sein, den PC wieder einzuschalten.

Dieser Beitrag wurde von IXS bearbeitet: 08. Februar 2013 - 16:12

0

#27 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Februar 2013 - 17:15

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 08. Februar 2013 - 16:15)

Heutzutage sollten Prozessoren einen Schutz eingebaut haben ;)

Haben sie ja auch. In der Regel funzt der so, dass die CPU erstmal herunter getaktet wird, bevor eine Abschaltung erfolgt, was hier ja auch anscheinend der Fall gewesen ist. Sinnvoller ist es allerdings, im BIOS oder EFI selbst eine Shutdown-Temperature einzurichten, die dann aber auch nicht (viel) höher als die Herstellervorgabe liegen sollte. Denn auf Dauer tut man seiner Hardware mit solch hohen Temps auch keinen Gefallen. So richtig erklären kann ich mir die 105°C aber auch nicht. Solche Werte sollten auch bei Benutzung des Boxed-Kühlers nicht auftreten. Dass die "Paste" vom WLP hier innerhalb so kurzer Zeit verhärtet ist, kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht sitzt bzw. saß der Kühler nicht mehr richtig. Das wäre eine Lösung. 'Ne andere wäre, dass der Temperaturfühler/Sensor im Eimer ist und falsche Werte ausliest bzw. übermittelt. Das wäre natürlich nicht so schön. Aber gut, das sieht man ja dann (spätestens) beim nächsten Rechnerstart im BIOS. Hier wäre dann auch mal interessant, ob es größere Differenzen zwischen der Oberflächen- und den Kerntemperaturen gibt, die man dann allerdings mit einem Tool wie dem CPUID HWMonitor auslesen müsste...
0

#28 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.112
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 21

geschrieben 08. Februar 2013 - 18:20

Ich habe jetzt den Kühler ausgebaut und gereinigt.
Der Kühler war extrem mit Staub befallen,so das man garnicht mehr durchsehen konnte.
Mit dem Staubsauger ließ sich der Staub auch nicht entfernen.
Habe dann ca.30 min.den Staub mit Wattestäbchen entfernt,und dann nochmals mit
den Staubsauger den Rest entfernt.
Die Paste,die ja schon von Haus aus drauf war,ist schon extrem abgenutzt.
Habe dann den Kühler wieder eingebaut,den PC wie gehabt angeschlossen,und bin nach einigen
Minuten ins Bios gegangen.
Die CPU Temperatur ist um 50% zurück gegangen,ist momentan bei 49°C / 115°F
Die System Temparatur ist konstanz geblieben,da hat sich nichts geändert.
Es ist noch zu erwähnen,das der Kühler beim Ausbau sehr heiss war.
Eingefügtes BildEingefügtes Bild
0

#29 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.166
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 69

geschrieben 08. Februar 2013 - 18:23

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 08. Februar 2013 - 16:15)

... sagte der Experte ;)


Heutzutage sollten Prozessoren einen Schutz eingebaut haben ;)



Tja, was glaubst du, warum sich der PC vermutlich ausgeschaltet hat? Hmmm ?

Beitrag anzeigenZitat (Fat Tony: 08. Februar 2013 - 18:20)


Die CPU Temperatur ist um 50% zurück gegangen,ist momentan bei 49°C / 115°F




Klingt sehr gut.
Ich bin nicht dumm. Ich habe nur manchmal Pech beim Denken.
0

#30 Mitglied ist offline   Fat Tony 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.112
  • Beigetreten: 28. September 08
  • Reputation: 21

geschrieben 08. Februar 2013 - 18:41

Jetzt hätte ich sehr gerne eine Software,mit der ich die CPU Temperatur überwachen kann,
ohne immer ins Bios zu gehen,gibt es da was geeignetes ?
Eingefügtes BildEingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0