WinFuture-Forum.de: Office 2013 Echtheit prüfen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Office 2013
Seite 1 von 1

Office 2013 Echtheit prüfen

#1 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.166
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 69

geschrieben 04. Februar 2013 - 21:19

Ich habe hier grad ein Notebook bei dem so einiges nicht passt. Office 2013 ist drauf und das Original wäre teurer als der Wert des Notebooks. Also dachte ich, da prüfen wir doch mal die Echtheit. Aber wie? Updates laufen ohne Probleme und Google sagt mir, das der genuine check von microsoft mit Office 2010 aufgegeben wurde.
Wie kann ich die Echtheit checken. Eine Quittung oder sowas kommt nicht in Betracht, könnte man ja auch verloren haben.
Ich bin nicht dumm. Ich habe nur manchmal Pech beim Denken.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   Urne 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.381
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 307

geschrieben 04. Februar 2013 - 21:39

Wie willst Du ohne Echtheitsprüfung die Echtheit prüfen? Könntest da höchstens mal den Key auslesen und mal nach googlen. Eine andere Idee hab ich jetzt auch nicht.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.
0

#3 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 3.283
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 277

geschrieben 04. Februar 2013 - 21:48

Konkret bei MS nachfragen. Die sind üblicherweise auskunftsfreudig, was "counterfeited software" angeht.

Klick.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 04. Februar 2013 - 21:48

Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.166
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 69

geschrieben 04. Februar 2013 - 22:01

Beitrag anzeigenZitat (Urne: 04. Februar 2013 - 21:39)

Wie willst Du ohne Echtheitsprüfung die Echtheit prüfen?

Das ist ja grad das Problem. Mit dem üblichen WGA-Kram kommt man nicht weiter. Wenn es nicht geht, dann geht es eben nicht. Finde ich nur seltsam, wenn Microsoft anscheinend kein Interesse hat, so etwas aufzudecken.
Aber auch nicht wirklich schlimm. :)
Ich bin nicht dumm. Ich habe nur manchmal Pech beim Denken.
0

#5 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.842
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 125

geschrieben 05. Februar 2013 - 08:35

Das Problem mit vielen Lizenzen ist dass sie vollkommen gültige und originale Microsoft Lizenzen sind, dennoch die Verwendung dieser ungültig ist. Kurz vor dem Release von Windows 7 habe ich hier im Forum versucht einigen Leuten die Augen zu öffnen, und einen recht Ausführlichen Post darüber geschrieben. Zu der Zeit kamen nämlich die Key-Reselling Webseiten auf (Steam Keys aus Russland um 5€ oder so) und über diese Seiten wurden auch MSDN und Technet Keys verkauft. Diese Keys aktivieren jeweils 10 Pcs und man hat(te) bei einem 200€ Abonement von Technet 10 Keys zu jeder SKU (sprich 100 aktivierungen für Home Basic, Home Premium, Pro und Ultimate) und das lässt sich dann ja recht gut Verkaufen. Leider darf man die Keys weder Verkaufen noch für den Produktiveinsatz verwenden.

Am besten wäre es wenn du bei Microsoft Deutschland anrufst und dich zu irgendeinem Mitarbeiter verbinden lässt und den bittest dich in die entsprechende Abteilung zu verbinden ("Ich habe hier ein Produkt gekauft und bin mir nicht sicher ob dieses Korrekt lizeniert ist, könnten Sie mich bitte weiterverbinden?")
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.166
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 69

geschrieben 06. Februar 2013 - 19:48

Beitrag anzeigenZitat (Ludacris: 05. Februar 2013 - 08:35)

Am besten wäre es wenn du bei Microsoft Deutschland anrufst und dich zu irgendeinem Mitarbeiter verbinden lässt und den bittest dich in die entsprechende Abteilung zu verbinden ("Ich habe hier ein Produkt gekauft und bin mir nicht sicher ob dieses Korrekt lizeniert ist, könnten Sie mich bitte weiterverbinden?")

Ich will niemanden anschwärzen. Ich habe auch nix gekauft, sodern hier ein älteres Medion Notebook, dass ich mir wegen diverser Macken anschauen sollte. Aber wenn da ein Win7 Ultimate und ein Office 2013 Professional Plus drauf ist, darf man schon mal stutzig werden, oder? :)
Ich bin nicht dumm. Ich habe nur manchmal Pech beim Denken.
0

#7 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.842
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 125

geschrieben 12. Februar 2013 - 12:23

Achso, ja dann ists wohl was anderes und ja da kann man stuzig werden aber ich denke, du hast dann schon die antwort vorallem da Professional Plus nicht im Einzelhandel erhältlich ist sondern nur über Volumenslizenzverträge mit KMS oder über Technet / MSDN
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0