WinFuture-Forum.de: Problem beim Booten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 8 in unserem Special.
Seite 1 von 1

Problem beim Booten Ohne HDD im Wechselrahmen bootet PC nicht

#1 Mitglied ist offline   Henry.A 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 03. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Januar 2013 - 16:12

Hallo
Habe bei meinem PC mit Windows 7 die Aktion genützt und Windows 8 installiert. Der PC hatte zuerst nur 1 HDD mit 1TB Volumen. Für Daten installierte ich eine 2. HDD mit 1TB und für Backup eine 3. HDD, aber im Wechselrahmen. Wenn ich nun die Backup HDD aus dem Wechselrahmen entferne bootet der Rechner nicht mehr und es kommt die Meldung „BOOTMGR fehlt“. Ich muss dann beim Booten ins BIOS und die 1. HDD mit der Systempartition „C“ auf die 1. Bootposition einstellen, dann funktioniert der Rechner wieder.
Wenn ich später wieder die Backup HDD in den Wechselrahmen einschiebe, also mit insgesamt 3 Festplatten normal starte, danach den Rechner wieder ausschalte und ohne Backup HDD starte (nur mehr 2 Festplatten), bootet der Rechner wieder nicht. Ich muss dann wieder wie oben die 1. HDD auf die 1. Bootposition stellen. Durch das Einschieben der Backup HDD in den Wechselrahmen ändert sich anscheinend im BIOS immer die Position der Bootfestplatte.
Gibt es eine Möglichkeit das zu verhindern? Ich fürchte nein.
Gruß, Henry.A
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   doll-by-doll 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.277
  • Beigetreten: 10. Mai 11
  • Reputation: 49

geschrieben 31. Januar 2013 - 17:26

Zitat

„BOOTMGR fehlt“.


So wie das aussieht ist die Backup HDD die erste Platte im System.
Das sollte eigentlich die Windows Platte sein, wegen dem Windows Boot-Loader!
Kommunikation mit Charakter!
0

#3 Mitglied ist online   Niedlicher Zwerg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.866
  • Beigetreten: 10. Juni 06
  • Reputation: 155

geschrieben 31. Januar 2013 - 18:12

Könntest versuchen den Bootsektor ohne eingebaute Backup HDD mit der Win DVD zu reparieren.
Natürlich könnte die Lösung ganz was anderes sein!
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.031
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 62

geschrieben 31. Januar 2013 - 18:21

Beitrag anzeigenZitat (doll-by-doll: 31. Januar 2013 - 17:26)

So wie das aussieht ist die Backup HDD die erste Platte im System.
Das sollte eigentlich die Windows Platte sein, wegen dem Windows Boot-Loader!



Beitrag anzeigenZitat (Niedlicher Zwerg: 31. Januar 2013 - 18:12)

Könntest versuchen den Bootsektor ohne eingebaute Backup HDD mit der Win DVD zu reparieren.


Er stellt doch die Hauptplatte immer wieder an die erste Stelle. Das Bios verändert selbständig die Bootreihenfolge, sobald er die eine Platte rausnimmt. Klingt schon etwas seltsam, dürfte eigentlich nicht sein. Ein Bios-Update könnte vielleicht Abhilfe schaffen, wenn es ein Bug ist.
Ich bin nicht dumm. Ich habe nur manchmal Pech beim Denken.
0

#5 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.159
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 72

geschrieben 31. Januar 2013 - 18:30

Ich verstehe das so, daß das Bios selbsständig jedesmal eine "neue" Platte selbstständig als Bootplatte auswählt.
Oder aber das Bios macht es, weil die Platte auch ein "aktiv" Flag besitzt. Das könnte man dann mit einem Partitionsprogrogramm wie gparted, löschen.


Ob ein Umstellen des angeschlossenen Ports des Wechselrahmens auf e-Sata was brächte?
Bei e-Sata könntest Du die Backupplatte erst nach dem Einschalten/im Betrieb einschieben

Hmmm, ich mach es mit ner e-sata Dockingstation die ich bei Bedarf anwerfe.

Edit: Hehe, da war jemand schneller, der das gleiche herauslas.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 31. Januar 2013 - 18:39

0

#6 Mitglied ist offline   Henry.A 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 03. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Februar 2013 - 15:09

Hallo
Ich danke für eure Antworten. Habe das Problem nun auf andere Art gelöst oder besser gesagt umgangen.
Die 1. Festplatte (BOOT) und die 2. fix eingebaute Festplatte (Daten) sind beide Seagate Barracuda mit 1000 GB. Im BIOS haben sie auch die gleiche Bezeichnung. Die 3. Festplatte (im Wechselrahmen) ist ebenfalls eine Seagate aber mit 2000 GB.
Habe nun die 3. Festplatte vom Wechselrahmen gelöst und fix im PC eingebaut und dafür die 2. Festplatte, die fix war, im Wechselrahmen montiert. Nun funktioniert das Booten immer, ganz gleich ob die 2. Festplatte herausgezogen oder eingeschoben ist.
Das Problem, das zuerst bestand, war wahrscheinlich dadurch entstanden, weil die beiden 1000 GB Festplatten völlig identisch waren.
Gruß, Henry.A
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0