WinFuture-Forum.de: SSD mit exFAT? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Mircosoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

SSD mit exFAT? Ich will das hier nicht leer lassen

#1 Mitglied ist offline   Mr Toastey 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 81
  • Beigetreten: 27. November 10
  • Reputation: 1

geschrieben 30. Januar 2013 - 15:56

Nach der Entdeckung von dem exFAT Format bei einer erneuten Formatation (ja, das schreibt man ganz sicher so!)
Und, der blick in Wikipedia, frage ich mich ob es Sinnvoll wäre, eine SSD mit exFAT als nicht-betriebsystemträger zu verwenden. Ist ja für Flash-Speicher vorgesehen. Und das sind SSD ja... Gibt es also Gründe warum man das NICHT machen sollte?
Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.423
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 397

geschrieben 30. Januar 2013 - 16:05

Ne, würde ich nicht machen. Normaler Weise sollte die SSD eigentlich leer sein (auch keine Partitionen drauf) und der Cache richtet sich selber nach der Installation da am Anfang der SSD ein bzw. man macht das manuell über die Intel Treiber.

Kann natürlich sein, dass diese Vorgehensweise sich beim ExpressCache von ASUS unterscheidet, zumal man ja da gar keine eigenständige SSD sieht. Klingt mehr so nach einer selbst gebastelten Hybrid Platte, wo der Flash Teil irgendwo auf dem Board steckt/gelötet ist.

Aber irgendwie vorformatieren würde ich die nicht.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 30. Januar 2013 - 16:06

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#3 Mitglied ist offline   Mr Toastey 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 81
  • Beigetreten: 27. November 10
  • Reputation: 1

geschrieben 30. Januar 2013 - 16:13

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 30. Januar 2013 - 16:05)

Ne, würde ich nicht machen. Normaler Weise sollte die SSD eigentlich leer sein (auch keine Partitionen drauf) und der Cache richtet sich selber nach der Installation da am Anfang der SSD ein bzw. man macht das manuell über die Intel Treiber.

Kann natürlich sein, dass diese Vorgehensweise sich beim ExpressCache von ASUS unterscheidet, zumal man ja da gar keine eigenständige SSD sieht. Klingt mehr so nach einer selbst gebastelten Hybrid Platte, wo der Flash Teil irgendwo auf dem Board steckt/gelötet ist.

Aber irgendwie vorformatieren würde ich die nicht.

Das bezieht sich jetzt auf eine richtige SSD die ich hier mal so rumfliegen gehabt habe und in meinen Stand PC eingebaut (gesteckt...) habe.
Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 2.827
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 227

geschrieben 30. Januar 2013 - 16:23

Naja, ist dann halt FAT. Mit allen Nachteilen, die das hat (naja, nicht ganz):

- Nur ein Dateiname / Datei (= keine Hard/Softlinks)
- Keine Sparse Dateien (= jede Datei nimmt 100% ihres zugeordneten Platzes auch auf der Disk ein)
- Datenintegrität (kein USN-Journal)

EFS und FS-level Komprimierung gehen auch nicht, wären aber für SSD wohl eher uninteressant.
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Mr Toastey 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 81
  • Beigetreten: 27. November 10
  • Reputation: 1

geschrieben 30. Januar 2013 - 16:25

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 30. Januar 2013 - 16:23)

Naja, ist dann halt FAT. Mit allen Nachteilen, die das hat (naja, nicht ganz):

- Nur ein Dateiname / Datei (= keine Hard/Softlinks)
- Keine Sparse Dateien (= jede Datei nimmt 100% ihres zugeordneten Platzes auch auf der Disk ein)
- Datenintegrität (kein USN-Journal)

EFS und FS-level Komprimierung gehen auch nicht, wären aber für SSD wohl eher uninteressant.

Oki ^_^
*hugs Ralph*
Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
0

#6 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.423
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 397

geschrieben 30. Januar 2013 - 16:29

Beitrag anzeigenZitat (Mr Toastey: 30. Januar 2013 - 16:13)

Das bezieht sich jetzt auf eine richtige SSD die ich hier mal so rumfliegen gehabt habe und in meinen Stand PC eingebaut (gesteckt...) habe.

Axo, das habe ich dann falsch verstanden. :blush:

Und wie willst Du die als Cache verwenden?

Also wirklich als SSD Cache am passenden Board?

Aber als exFat würde ich die dennoch nicht formatieren. Wenn Du nicht möchtest, dass das Windows Setup die Platte verwendet, dann musst Du diese wärend des Setups abtrennen/deaktivieren oder im Setup die Konsole aufrufen und diskpart ausführen. Damit dann die SSD auswählen und auf "offline" setzen. Dann ist sie auch für das Setup verschwunden.

Solange die SSD für das Windows Setup sichtbar ist und als Disk 0 erkannt wird, versucht das Setup diese dann immer als Systemlaufwerk einzubinden.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#7 Mitglied ist offline   Mr Toastey 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 81
  • Beigetreten: 27. November 10
  • Reputation: 1

geschrieben 30. Januar 2013 - 16:44

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 30. Januar 2013 - 16:29)

Axo, das habe ich dann falsch verstanden. :blush:

Und wie willst Du die als Cache verwenden?

Also wirklich als SSD Cache am passenden Board?

Aber als exFat würde ich die dennoch nicht formatieren. Wenn Du nicht möchtest, dass das Windows Setup die Platte verwendet, dann musst Du diese wärend des Setups abtrennen/deaktivieren oder im Setup die Konsole aufrufen und diskpart ausführen. Damit dann die SSD auswählen und auf "offline" setzen. Dann ist sie auch für das Setup verschwunden.

Solange die SSD für das Windows Setup sichtbar ist und als Disk 0 erkannt wird, versucht das Setup diese dann immer als Systemlaufwerk einzubinden.

o.o
Zum Board passend...?
Windows Setup?

Benutzt Windows nicht nur die Platte(n) die Windows zugewiesen wurden?
Ich hab KEIN Raid am laufen. Auch wenn das vielleicht ratsam wäre. Ich habe 2 Platten mit 1,5+1 Tera byte und brauche davon gerade einmal 1tb (Ich gehe aber auch sehr verschwenderisch damit um. in der art von: 400GB Schattenkopien, 200GB Internet Log) Und die SSD hab ich halt dazu gehängt um mir Programme die ich oft benutzte da drauf zu installieren. Und vielleicht, als Speicherort für Daten die in eine ramDISK geladen werden(habe überlegt sie als chache zu benutzen aber das wäre zu schlau)

Dieser Beitrag wurde von Mr Toastey bearbeitet: 30. Januar 2013 - 16:47

Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
0

#8 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.423
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 397

geschrieben 30. Januar 2013 - 16:52

Bei SSD Cache denke ich da immer zu erst an die Board mit bestimmten Intelchipsatz. Da gibt es ein paar Boards, da kann man eine SSD als Cache verwenden (über den Intel RST).

Gibt da aber auch noch eine andere Variante, von OCZ glaube ich war das. Aber die aber ich nie getestet.

Aber so wie ich das verstehe, ist Windows schon installiert und Du willst nur die Platte zusätzlich verwenden. Das geht dann natürlich.

Und ja, das Windows Setup will immer das Laufwerk als Systemlaufwerk verwenden, welches es als Disk 0 sieht. Selbst wenn man angibt, dass man Windows auf Disk 1 installieren möchte. In dem Falle hat man dann i.d.R. die Startdateien auf Disk 0 (Systemlaufwerk) und die eigentliche Startpartition auf Disk 1. Ein Unsinn, den Microsoft dem Setup wohl nie abgewöhne wird.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 30. Januar 2013 - 16:54

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#9 Mitglied ist offline   Mr Toastey 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 81
  • Beigetreten: 27. November 10
  • Reputation: 1

geschrieben 30. Januar 2013 - 17:16

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 30. Januar 2013 - 16:52)

Bei SSD Cache denke ich da immer zu erst an die Board mit bestimmten Intelchipsatz. Da gibt es ein paar Boards, da kann man eine SSD als Cache verwenden (über den Intel RST).

Gibt da aber auch noch eine andere Variante, von OCZ glaube ich war das. Aber die aber ich nie getestet.

Aber so wie ich das verstehe, ist Windows schon installiert und Du willst nur die Platte zusätzlich verwenden. Das geht dann natürlich.

Und ja, das Windows Setup will immer das Laufwerk als Systemlaufwerk verwenden, welches es als Disk 0 sieht. Selbst wenn man angibt, dass man Windows auf Disk 1 installieren möchte. In dem Falle hat man dann i.d.R. die Startdateien auf Disk 0 (Systemlaufwerk) und die eigentliche Startpartition auf Disk 1. Ein Unsinn, den Microsoft dem Setup wohl nie abgewöhne wird.


Gut zu wissen! :lol:
Das mit dem Chache hätte ich mit einem Zusätzlichen Programm(dessen name mir gerade nicht einfällt), dass sich selber als "Katalysator" dazwischen hängt.
Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0