WinFuture-Forum.de: Dual ML 44 CD Laufwerk fehlerhaft - Was tun ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Dual ML 44 CD Laufwerk fehlerhaft - Was tun ? Bricht immer beim abspielen der Audio CD´s ab !

#1 Mitglied ist offline   Florentine 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 347
  • Beigetreten: 17. Januar 09
  • Reputation: 6

  geschrieben 27. Januar 2013 - 16:44

Hi !

Ich habe ein Kompaktanlage, das gerade beim abspielen der Audio CD´s rum zickt.
Ich dachte da an eine Laser und könnte mit folgenden Reinigungs-CD reinigen...

Meint ihr, kann man das damit helfen ?
Wenn es nichts geht, dann bleibt die Option Reparatur offen...

Gibt es sonst noch für Alternativen ?
Besten Dank im voraus für Eure Mühe ! :thumbsup:

LG, Florentine. :wink:

Mein System :

Vista Home Premium SP2
Nvidia GeForce 7650 GS Grafikkarte 256 MB DDR2
Arbeitsspeicher 1024 MB DDR2 SDRAM mit 533 MHz 64 Bit
Intel Core 2 Duo Prozessor E6300 1.86 GHz, 2MB L2 Cache, 1066 MHz FSB

Anzeige

#2 Mitglied ist online   Urne 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.483
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 315

geschrieben 27. Januar 2013 - 17:05

Siehst Du den Laser? Dann mal kräftig pusten.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.

#3 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.453
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 57

geschrieben 28. Januar 2013 - 07:50

Falls ja (zu Urnes Frage), als Alternative (und sogar besser und günstiger als eine Reinigungs-CD): In der Apotheke eine kleine Menge reines Isopropanol besorgen und mit einem Wattestäbchen den Laser reinigen.

Es muss nicht zwingend Isopropanol sein, grundsätzlich tut es eigentlich jeder Alkohol (also Alkohol im chemischen Sinne, nicht der Weinbrand aus dem Schrank), sofern er Zusatzstofffrei ist. Nur von Ethen-haltigen Alkoholen sollte man die Finger lassen, die hinterlassen ölige Rückstände. Isopropanol ist meines Erachtens nach die günstigste, ungefährlichste und sauberste Möglichkeit. Einige Leute schwören auch auf Benzin-Aceton-Mischungen, da halte ich aber nicht viel von, da das Aceton ggf. PVC-Teile in Lasernähe zersetzen kann.

Eine kleine Menge (25ml oder so) Isopropanol kostet in der Apotheke ca. 2-3€. Ich komme damit einige Jahre aus und reinige häufiger sowohl Laufwerke als auch DSLR-Sensoren damit.

P.S.: Wichtig: Trocknen lassen vor dem Testen, ein Tropfen Flüssigkeit auf dem Laser kann als Linse fungieren und die CD "zerbrennen" (das gibt kreisförmige Kratzer genau entlang der Datenspuren).

Dieser Beitrag wurde von sкavєи bearbeitet: 28. Januar 2013 - 07:56

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#4 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.137
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 131

geschrieben 28. Januar 2013 - 21:19

Mit solchen Reinigungs-CDs habe ich keine guten Erfahrungen gemacht - sie helfen nicht.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win7 NB

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0