WinFuture-Forum.de: Router anschließen trotz physikalische Adresse Filter - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

Router anschließen trotz physikalische Adresse Filter

#1 Mitglied ist offline   convertere 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 114
  • Beigetreten: 10. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Januar 2013 - 20:35

hey leute,
folgendes: wohne in einem privaten studentenheim und bin and das uninetzwerk angeschlossen.

Problem:
Es gibt eine LAN-Buchse und mit der kann ich meinen PC anschließen und betreiben.
Besitze auch ein Netbook und Smarthphone, aber kann die nicht nutzen :(

Jetzt hab ich gedacht, ob es technisch möglich ist, dass ich einen WLAN-Router an die LAN-buchse klemme.

Der Haken:
Ich kann nur ein Gerät anmelden und dazu muss ich eine seite von der uni aufrufen und dort die physikalische Adresse eingeben und dann ist das Gerät angemeldet...

Hab daheim eine alte FritzBox und die hat doch bestimmt auch eine physikalische Adresse.
Wie krieg ich dieses Adresse raus und kann ich dann WLAN mit mehrern Geräten betreiben?

Folgendes steht bei Betriebsregeln:

Zitat

Das Gerät wird als normale Arbeitsstation (Client) betrieben. Serverdienste jeglicher Art können nicht gestattet werden. Dies gilt sowohl für Serverdienste auf Netzwerkebene (DNS Server, BOOTP- oder DHCP Server, WINS Server, Samba Dienste oder NFS Server) als auch auf Applikationsebene (WWW Server, News Server, FTP Server, Spieleserver, NT Serverdienste, Fileserverdienste, Peer-2-Peer Server, etc.).

Die Rechner müssen im DHCP und DNS Server des Rechenzentrums registriert sein. Die eigenmächtige Vergabe von Netzwerkadressen (physikalische Interfaceadresse, IP Adresse) und Netzwerknamen (TCP/IP Name, NetBios Name, etc.) führt zur sofortigen Abtrennung vom Datennetz.

Der Rechner erfrägt seine TCP/IP Konfigurationsparameter (IP Adresse, Subnetzmaske, Defaultrouter, Domainnameserver) dynamisch während des Bootvorgangs vom DHCP Server des Rechenzentrums. Der statische Eintrag der Konfigurationsparameter ist nicht möglich.

An den Anschlüssen in den Wohneinheiten dürfen nur normale Arbeitsstationen angeschlossen werden. Der Anschluss von Netzwerkkomponenten wie z.B. Router (gilt auch für als Router konfigurierte Arbeitsstationen) oder WLAN Accesspoints ist untersagt. Ein Verstoss führt zur sofortigen Abtrennung vom Datennetz. Eine Ausnahme sind vom RZ ausgegebene Geräte.


Kann man das erkennen ob ich router betreibe überhaupt?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.612
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 330

geschrieben 24. Januar 2013 - 20:47

Guck dir das mal an: http://virtualrouter.codeplex.com/

Brauchst allerdings dann eine WLAN Karte/ Stick, oder der Laptop brauch eine LAN Karte, was er ja haben dürfte.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)

Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CETA + Stop CISPA + Stop IPRED !
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#3 Mitglied ist offline   convertere 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 114
  • Beigetreten: 10. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 24. Januar 2013 - 21:51

coole sache,
mein iphone is im wlan jetzt...
der rechner muss halt nur immer an sein, damit wlan läuft...

geht fritzbox-variante auch?
0

#4 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.879
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 78

geschrieben 25. Januar 2013 - 04:36

Das mit dem Router denke ich geht. Ansonsten: Versuch macht klug.

Die MAC steht normalerweise auf der Rückseite des Gerätes
Wenn nicht musst du sie über einen Umweg ermitteln.

Dafür benötigst du zumindest die IP-Adresse des Routers. Steht entweder auch auf einem Aufkleber oder ansonsten eine Suchmaschine füttern mit: Volle.Bezeichnung.der.ritzbox Standard-IP-Adresse

Wenn du die IP-Adresse hast, stöpsel den PC an die Box, öffne die Konsole von Windows und geb
arp -a
ein.
Rechts neben der IP-Adresse des Routers steht dann die MAC

Btw: Die FritzBoxen habe sozusagen eine Notfall-IP-Adresse:
169.254.1.1
Über diese ist die Box immer erreichbar.
Aber ob man mit dieser auch die MAC rausfinden kann via Konsole, weiß ich nicht.
Probier's einfach mal falls du die originale IP nicht findest und keine Lust zum googlen hast.

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 25. Januar 2013 - 04:42

MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?
0

#5 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.612
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 330

geschrieben 25. Januar 2013 - 04:57

Beitrag anzeigenZitat (Ler-Khun: 25. Januar 2013 - 04:36)

Btw: Die FritzBoxen habe sozusagen eine Notfall-IP-Adresse: 169.254.1.1

Oder einfacher: fritz.box in der Urlzeile eingeben
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)

Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CETA + Stop CISPA + Stop IPRED !
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.879
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 78

geschrieben 25. Januar 2013 - 05:07

Das ist nicht das Gleiche.
Siehe hier:
Link

Mit dieser IP kann man immer auf die Box zugreifen. Auch wenn man die Originale/manuell festgelegte vergessen hat.

Was mir da zu grade einfällt: Auf diesem Wege könnte man der Box eine neue IP vergeben. So hat man dann eine um dann über Oben beschrieben Weg die MAC rauszufinden.

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 25. Januar 2013 - 05:12

MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?
0

#7 Mitglied ist offline   convertere 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 114
  • Beigetreten: 10. Oktober 06
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Januar 2013 - 14:42

also schließ ich fritzbox and lan-buchse an
mit der mac-adresse von der fritzbox registrier ich das gerät und melde es an...
und dann richte ich fritzbox als wlan-access point ein oder?

was ist mit dhcp und ip-adresse dynamisch oder statisch vergebn lassen?

eigentlich darf ich ja nur einen laptop/rechner per lan betreiben..
also muss des unterbinden dass der administrator mitbekommt dass mehrere geräte parallel laufen

versteht ihr was ich mein?..
0

#8 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.612
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 330

geschrieben 25. Januar 2013 - 16:29

Oh ok, hätt ich nicht gedacht. Danke für die Korrektur
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)

Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CETA + Stop CISPA + Stop IPRED !
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#9 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.879
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 78

geschrieben 26. Januar 2013 - 01:28

Soweit richtig.
Den Router ganz normal als Router laufen lassen. Anderweitig ist NAT ausgeschaltet und gedas braucht man ja um die anderen Geräte zu "verstecken".

Ob die IPs dynamisch oder statisch vergeben werden sollte sich Jacke wie Hose sein.
Apropo dynamisch. Im Router muss als Verbindungstyp dynamisch statt PpoE eingestellt werden.
MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0