WinFuture-Forum.de: Windows 8 Datenträger - Spiegelung klappt nicht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows 8 Datenträger - Spiegelung klappt nicht Nach Datenträgerspiegelung kommt der Laptop nicht mehr aus dem booten

#1 Mitglied ist offline   zoegge 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 03. Januar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Januar 2013 - 20:34

Hallo Win 8 - Profis.


Seit 3 Tagen kämpfe ich mit meinem Problem der Spiegelung meiner Festplatte. Hoffe es kann mir hier jemand helfen.


Ich besitze einen HP Pavilion dv7 mit 2 identischen HD (2x 1Terra). Gerne würde ich die Platten spiegeln, dass wenn eine HD aussteigt dass System trotzdem noch weiterarbeitet. Windows 8 bietet ja dafür eine ideale Option an, allerdings scheint dies mit meiner Vorgehensweise nicht so recht zu klappen :-(.


1. Ich setze wie gewohnt dass Betriebssystem auf dem 1. Datenträger auf
2. Im Windows unter Datenträger verwalten, verkleinere ich die HD auf 400GB fürs System und erstelle eine 2. Partition mit 531GB (Rest) für meine Dateien.
3. rechte Maustaste auf die Partition und Datenträger spiegeln anklicken. Anschliessend erscheint eine meldung dass es wiederholt werden muss und der Status beginnt zu zählen. Nach ca. 2h scheint dann alles i.O. Zu sein bzw. Es zeigt 100% an und bestätigt dass alles so ist wie es sein soll.


Bevor ich die Daten rüber kopiere, starte ich das System neu und jetzt beginnt das Problem. Beim Aufstarten kommen diese Kreischen und drehen sich. Im Normalfall 3-4 mal und dann geht es weiter in das Betriebssystem. Nach dieser Spiegelung allerdings dreht es in diesem Status mit den Kreischen ewig. Bis jetzt habe ich es etliche Mal lange laufen lassen, da ich dachte es muss noch weitere Daten kopieren. Nach 9 Stunden habe ich es wieder abgebrochen so lange kann das ja wohl kaum dauern... Wenn ich dann den Rechner neu starte kommt die Meldung dass die System-Rep ausgeführt wird, diese bricht allerdings ab mit der Meldung dass das System nicht repariert werden kann.


Bis jetzt habe ich dieses Prozedur bereits ca. 3 Mal durchgespielt, alles wieder neu installiert ausprobiert und die Zeit der Kreischen teilweise 4, 5 oder eben zuletzt ganze 9h laufen gelassen. Jetzt stehe ich am Anschlag und hoffe dass mir hier jemand helfen kann.


Vielen Dank vorab und liebe Grüsse
Zögge

Dieser Beitrag wurde von zoegge bearbeitet: 03. Januar 2013 - 20:36

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.532
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 221

geschrieben 03. Januar 2013 - 21:23

Bin zwar weder W8-Profi noch W8-Nutzer, aber dennoch klingt diese Prozedur ziemlich grauenhaft. :blink:
Ich hab keine Ahnung was MS da zusammengeschustert hat, vor allem, weil es dafür seit zig Jahren einen Standard namens Raid 1 gibt.

Sollte dein Mainboard einen integrierten Raid-Controller besitzen, empfehle ich dir folgende Vorgehensweise:
Zuerst ein komplettes Backup deiner Daten anlegen.
Im BIOS (bzw neuerdings UEFI) die Platten auf RAID-Modus schalten und im RAID-BIOS, welches beim nächsten Reboot erscheinen sollte, beide Platten zu einem RAID-1-Verbund zusammennageln.

Vorsicht, dieser Vorgang geht mit 100% Datenverlust einher. Dafür hast du dann aber ein richtiges RAID.

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 03. Januar 2013 - 21:39


»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#3 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.256
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 308

geschrieben 03. Januar 2013 - 21:32

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 03. Januar 2013 - 21:23)


Vorsicht, dieser Vorgang geht mit 100% Datenverlust einher. Dafür hast du dann aber ein richtiges RAID.

dann kann er sich das spiegeln erst mal sparen :rolleyes:


also vorher dann erst mal eine komplett Sicherung machen
Demonia glaubt Sie wäre die Böse,lassen wir Sie mal in dem Glauben


ich bin jetzt der böööööösssseeee
0

#4 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.532
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 221

geschrieben 03. Januar 2013 - 21:40

Beitrag anzeigenZitat (nobody is perfect: 03. Januar 2013 - 21:32)

dann kann er sich das spiegeln erst mal sparen :rolleyes:


also vorher dann erst mal eine komplett Sicherung machen

Richtig, hab meinen Beitrag vorsichtshalber entsprechend editiert.

»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#5 Mitglied ist offline   dnr 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 598
  • Beigetreten: 06. Januar 10
  • Reputation: 56

geschrieben 03. Januar 2013 - 21:43

meinst Du mit "spiegeln" evtl. die "Speicherplätze" ? (das ist neu - und genial^^ - unter Windows 8...) oder doch eher sowas hier: http://support.micro...om/kb/302969/de ?
0

#6 Mitglied ist offline   zoegge 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 03. Januar 13
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2013 - 20:15

Hallo miteinander.

Erstmal vielen Dank für Eure schnellen Antworten und entschuldigt mein verspätetes melden. Ich war noch die letzten Tage beruflich abwesend und endlich wieder am Heim-PC.

Bzgl. den Daten mach ich mir keine Sorgen. Sämtliche Backups befinden sich auf externen Festplatten wie auch auf meinem Dropbox-Account. Ich kann also herumhandwerken wie ich möchte. Den einzigen Druck den ich mir selbst mache ist, dass ich endlich wieder von zu Hause aus mit meinem Laptop arbeiten möchte.

Zum Bios, dass erstaunt mich so oder so sehr. Ich kann bei dem Laptop so gut wie nichts einstellen. Was geht ist das Datum und die Zeit, die Bootreihenfolge und Security Bereich. Das war es auch schon. Sehr enttäuschend für ein solches Gerät :-(, zumal man bedenkt dass es aktuell immer noch zu den Flaggschiffen der Pavilion-Reihe zählt.

@dnr:
Die Spiegelung mit den Speicherplätzen habe ich ebenfalls versucht. Wenn ich allerdings auf das erstellen möchte, erscheint dieser Button für "weiter" bzw. "ausführen" als nicht anklickbar (grau). Wieso auch immer. Evtl. Habe ich da was falsch eingestellt. Kannst Du mir Tipps geben über die Vorgehensweise?

Zu dem Link mit der Spiegelung-Erklärung, genau so habe ich es aktuell gemacht und wie bereits erklärt kommt die Kiste dann nicht mehr aus dem Reboot raus.

Könnt Ihr mir bestätigen, dass im allgemeinen eine Spiegelung von einer Terra Platte nicht über 9h geht?

Liebe Grüsse
Zögge

Dieser Beitrag wurde von zoegge bearbeitet: 05. Januar 2013 - 20:27

0

#7 Mitglied ist offline   Moremax 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 21. August 06
  • Reputation: 0

geschrieben 07. Januar 2013 - 22:19

Hi, ich verstehe unter der Angabe das du deine Systemplatte spiegeln möchtest, das du eine weitere mit allen Daten inkl. System übrig haben möchtest um eine Wiederherstellung zu ermöglichen?!

Wenn dem so ist, dann kann ich dir hier aus eigener Erfahrung sagen, das es momentan nur mit kostenpflichtigen Toos funktioniert, z.B. mit O&O Diskimage Pro etc. Win8 ist nicht gleich Win7 was das Booten und Kopierverhalten angeht. Wenn du ein UEFI/EFI Bios hast z.B. und selbiges auch bei der Installation genutzt wurde, so hast du gegenüber einer MBR Installation mehrere kleine Partitionen die vom System schon während des Bootvorganges gesperrt sind, so das sie von herkömmlichen Tools auch nicht richtig ausgelesen werden können u.a. auch weil es ein neues Format ist.
Weiter macht eine Spiegelung auf ein und der selben Platte keinerlei Sinn, wenn die Platte kaputt ist, ist auch die zweite Partition darauf kaputt. Was wiederum ein Hindernis ist, wenn du die Platte versuchst zu spiegel und es dir gelingen würde, so wäre doch auch automatisch der Bootloader sowie die Bezeichnung das der 2. Datenträger "aktiv" markiert ist. Wie soll dann Wondows unterscheiden können, von welchem Teil der Partitionen es nun booten soll....
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0