WinFuture-Forum.de: neues 775 Mainboard - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

neues 775 Mainboard

#1 Mitglied ist offline   Snake-deluxe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 941
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Januar 2013 - 13:38

Servus,

mein aktuelles Mainboard Asus P5NT-WS hat schon längere Zeit einen leichten Treffer. Ich kann nur noch einen Ramriegel verbauen, sonst stürzt mir das System sofort ab.

Ich will nun doch noch nen' Fuffi in ein neues Board investieren. Die Auswahl ist ja nicht mehr allzu groß...

Welches Board würdet ihr mir empfehlen?
http://geizhals.at/?cat=mbp4_775_ddr2

Verbaut werden soll:
Intel Core2Duo E8400 (@3500 Mhz)
2x 2 GB DDR2 Ram von GEIL
9800GTX+
Creative Xfi Xtreme Music
Sata Festplatte

Nichts besonderes also. Für meine Anwendungen taugts aber noch völlig. Was meint ihr?

Dieser Beitrag wurde von Snake-deluxe bearbeitet: 01. Januar 2013 - 13:40

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   doll-by-doll 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.270
  • Beigetreten: 10. Mai 11
  • Reputation: 49

geschrieben 01. Januar 2013 - 16:38

Das sollte passen.
Klick

ca. 48€!

Dieser Beitrag wurde von doll-by-doll bearbeitet: 01. Januar 2013 - 16:39

Kommunikation mit Charakter!
0

#3 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. Januar 2013 - 23:05

Aufgrund der immer noch guten Gebrauchtpreise für deinen E8400 (schau mal in der Bucht vorbei) würde ich dir einen Plattformwechsel an's Herz legen. Die 50€ investiert man am besten gleich in einen günstigen Ivy-Bridge-Untersatz mit aktuellen Schnittstellen wie USB3.0 & SATA3 (ASRock B75 (Pro) zum Beispiel), bei der CPU legt man noch ein bisschen was drauf und bekäme für 55€ einen schnelleren und (nochmals) stromsparende(re)n G860. Das 4GB DDR2-Speicherkit ließe sich kostenneutral durch DDR3-Speicher ersetzen...
0

#4 Mitglied ist offline   Snake-deluxe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 941
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Januar 2013 - 23:33

@DP455

das ist natürlich auch ein interessanter Ansatz. :unsure: Eigentlich hatte ich meinen Rechner ja schon wieder als hoffnungslos veraltet abgeschrieben...

Angenommen ich rüste nun auf Sockel 1155 um. Als Board sowie CPU nehmen wir einfach mal die von dir erwähnten Bauteile an. Als Arbeitsspeicher 4 GB DDR3 RAM.

Mit was für einem Performance Plus kann ich da ganz grob rechnen? Die Mehrkosten halten sich ja noch in Grenzen, vor allem wenn ich meine alte Hardware verkaufen würde...

Dieser Beitrag wurde von Snake-deluxe bearbeitet: 01. Januar 2013 - 23:33

0

#5 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 02. Januar 2013 - 12:23

Das jetzt in einen Wert zu fassen, fällt mir schwer, zumal es sicher auch einzelne Anwendungen gibt, wo dein übertakteter E8400 die Nase vorn hat. Für den Spielebereich gilt das aber nicht. Hier sollte der G860 klar in Front liegen. Ich muss mal schauen, ob ich die Vergleichstest wieder finde, wo die günstigeren Sandy-Bridge-Zweikerner gegen Sockel 775 CPUs "angetreten" sind. Ansonsten kann man sich auch an den höher taktenden Athlon II X3s orientieren. Ich glaube, die waren von der Leistung her in etwa auf einem Niveau mit den E8x00ern. Das Entscheidende ist imho auch nicht der Leistungsunterschied, sondern die Möglichkeiten, die sich mit einem neuen Untersatz ergeben, also das Nutzen von aktuellen Schnittstellen und auch die Option, zu einem späteren Zeitpunkt auf nochmals (deutlich) leistungsfähigere CPUs (i5s bzw. i7s) umzusteigen, ohne einen Plattformwechsel vollziehen zu müssen...

Dieser Beitrag wurde von DP455 bearbeitet: 02. Januar 2013 - 12:25

0

#6 Mitglied ist offline   Snake-deluxe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 941
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Januar 2013 - 13:03

aktuell läuft mein E8400 sogar nur mit Standarttakt, also 3 Ghz.

Ich könnte natürlich anstatt eines G860 gleich eine noch schnellere CPU einbauen, auch wenn es mir momentan nicht viel bringen würde...

Meine Anwendungen beschränken sich auf Surfen, Musik / Webradio hören, Filme schauen, und ganz selten läuft auch mal ein kostenloses Spiel wie Battlefield Heroes oder World of Planes.
Beim Spielen merkt man halt, das die momentan verbauten 2 GB Ram (mehr gibt das kaputte Board nicht mehr her) einfach zu wenig sind. Deshalb kam ich überhaupt erst auf die Idee, ein neues Mainboard zu kaufen.

Rüste ich nun aber auf ne schnelle CPU, ein anständiges Board sowie 8 GB Ram um, dürfte meine doch schon in die Tage gekommene Graka das System wieder dermaßen ausbremsen, das eigentlich auch ne neue Graka fällig wäre ... Ein Rattenschwanz :D
0

#7 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 02. Januar 2013 - 18:38

Schwierige Entscheidung, denn bei deinem Anforderungsprofil würde ein Austausch des Boards natürlich Sinn machen. Nur sind die bezahlbaren Sockel 775 - Boards dermaßen kastriert (Ausstattung/Erweiterbarkeit), dass ich dir davon gleich wieder abraten würde. 'Habe nochmal nachgeschaut wegen den Vergleichstests. 'Bin aber leider (noch) nicht fündig geworden. Da muss man sich wohl mal die Zeit nehmen und Quervergleiche machen (G850 vs. E7500 & E6800 & andere, E7x00 vs. E8x00 & andere)...
0

#8 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 03. Januar 2013 - 09:44

Ich würde auch einen Plattformwechsel empfehlen. Anständige Sockel 775 Hardware wird zu Höchstpreisen gehandelt, insbesondere Mainboards und die "besseren" CPUs, zu denen deine jedoch nicht gehört. Das Problem, wenn du dir beispielsweise ein gebrauchtes P45 Mainboard o.ä. holst, dann wird es mit Sicherheit auch bald den Geist aufgeben. Selbst dann, wenn es generalüberholt ist. Du hast zwar dann die Gewährleistung, aber auch den Ärger mit dem Umtausch. Ich habe diese Erfahrung auch bei Freunden machen müssen, die einfach nicht das Geld hatten einen Plattformwechsel durchzuziehen. Manchmal muss man eben auch einfach investieren... kein Computer oder Hardwareteil hält ewig, so wie das bei so gut wie jeder anderen Sache auf dieser Welt genauso ist.

Dieser Beitrag wurde von Daniel bearbeitet: 03. Januar 2013 - 09:45

Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Snake-deluxe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 941
  • Beigetreten: 12. März 05
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Januar 2013 - 12:29

Ein Plattformwechsel wird wohl das gescheitste' sein.

Muss mich jetzt erstmal wieder einlesen, habe praktisch seit dem Erwerb von meinem 775er System nichts mehr weiter zum Thema Hardware verfolgt.

Nichtsdestotrotz könnt ihr ja schonmal ne Empfehlung schreiben, wenn euch etwas einfällt. Meine Ansprüche sind ja nicht allzu hoch.
Es wäre nur schön, wenn man das neue System bei Bedarf übertakten könnte. Rein aus Spieltrieb...
0

#10 Mitglied ist offline   Scarecrow 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.148
  • Beigetreten: 25. Dezember 07
  • Reputation: 7

geschrieben 03. Januar 2013 - 13:57

Also ohne Übertakten würde ich in die Richtung gehen die DP455 schon angedeutet hat.

- ASRock B75 (Pro)
- G860, alternativ i3 3220?
- 4GB DDR3

mit übertakten wird es wohl was in Richtung i5-3470K..
Eingefügtes Bild --- Desktop
Eingefügtes Bild --- Laptop
______
Xeon E3 1230, 16GB DDR3, H87-HD3, AMD 6870, 128GB Samsung 830, 500GB HDD, 1TB HDD
______
"Denn nur ich, ich bin in Ordnung und den Rest könnt ihr vergessen, ich gehöre zu den Besten, ich bin Teil einer Elite, bin der Retter der Nation." - Frei.Wild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0