WinFuture-Forum.de: UEFI-Installation wird nicht angeboten? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

UEFI-Installation wird nicht angeboten?

#1 Mitglied ist offline   Bartfratze 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 29. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Dezember 2012 - 20:32

Hallo,

ich habe mir gestern das Windows 8 Upgrade gegönnt und mir auch direkt die DVD gebrannt. Im Internet habe ich dann eine Lösung für eine "Clean Installation" gefunden, die ich auf jeden Fall durchführen will, da meine Festplatte momentan noch den MBR (statt GPT) nutzt.
Jetzt habe ich gelesen, dass es bei Windows 8, genauso wie bei Windows 7, im Bootmanager eine Auswahlmöglichkeit mit voranstehendem "UEFI" geben müsste. Die wird mir aber komischerweise gar nicht angezeigt, ich sehe ganz standardmäßig nur mein dvd laufwerk und meine hdd, jeweils mit vorangestelltem "AHCI". Da ich damals bei der Win7-Installation nicht darauf geachtet habe, habe ich es mit der Win7-DVD also auch nochmal probiert -> gleiches Problem.
Es handelt sich zumindest beim Win7 100%ig um die 64Bit-Version. Da ich über dieses System auch das Win8 runtergeladen habe, müsste es sich hier also auch um 64Bit handeln.

Mein Mainboard ist das ASRock Z77 Pro3 mit dem aktuellsten BIOS/UEFI 1.9, laut Website hat das Mainboard auch dieses Windows-8-Logo.

Verwirrenderweise hat mir der Windows-8-Upgrade-Assistant bei der Kompatibilitätsüberprüfung aber mitgeteilt, dass meine "Firmware" (damit nehme ich mal an, es ist das UEFI gemeint, den genauen Wortlaut der Kompatibilitätsmeldung findet ihr unten im Beitrag) keinen Secure Boot unterstützt. Das kann aber wie gesagt eigentlich nicht sein, zumal ich im UEFI sogar einen entsprechenden Eintrag gesehen habe (momentan zwar deaktiviert, dürfte ja aber eigentlich für die Systemanalyse keine Rolle spielen, oder?)

Also, zusammenfassend zwei Probleme:

1.) Warum wird beim Booten von Win7- oder Win8-Installations-DVD nicht die UEFI-Option dargestellt?
2.) Warum ist der Windows-8-Upgrade-Assistant der Meinung, mein Mainboard würde kein Secure Boot unterstützen?


Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen, vielen Dank schonmal im Voraus :)

LG
Bartfratze


*genauer Wortlaut:

Der sichere Start ist nicht mit dem PC kompatibel.
Der sichere Start wird von der Firmware des PCs nicht unterstützt und kann deshalb unter Windows 8 nicht verwendet werden.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 501

geschrieben 29. Dezember 2012 - 20:57

Zu 1: Ich kenne jetzt den Aufbau Deines UEFI Setups nicht, daher musst Du da mal selber ein wenig suchen. Wie sind denn die Einstellungen für "UEFI Boot"? Wenn das deaktiviert ist oder so eingestellt ist, das nur das CSM verwendet wird, kannst Du das Windows Setup nicht im UEFI Mode starten. Bei mir läuft das alles auf "Auto" und ich bekomme dann beides zur Auswahl, sofern es der Bootdatenträger unterstützt.

Setzt aber auch voraus, das auf der Windows 8 DVD der Ordner EFI im root existiert. Bei Windows 7 ist dieser Ordner nicht sichtbar.

Zu 2: Wenn die Option im UEFI deaktiviert ist, steht sie dem System nicht zur Verfügung und kann auch nicht abgefragt werden.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#3 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.550
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 336

geschrieben 29. Dezember 2012 - 21:06

Beitrag anzeigenZitat (Bartfratze: 29. Dezember 2012 - 20:32)

Mein Mainboard ist das ASRock Z77 Pro3 mit dem aktuellsten BIOS/UEFI 1.9, laut Website hat das Mainboard auch dieses Windows-8-Logo.


wenn du mit UEFI installieren möchtest, dann musst du auch das DVD-LW entsprechend auswählen...

UEFI: DVD-Brenner



oder so ähnlich lautet das bei mir im "Extreme 3 970". Machst du das nicht, so wird das eingelegte Medium im Standardmodus gebootet :wink:

Zitat

Verwirrenderweise hat mir der Windows-8-Upgrade-Assistant bei der Kompatibilitätsüberprüfung aber mitgeteilt, dass meine "Firmware" (damit nehme ich mal an, es ist das UEFI gemeint, den genauen Wortlaut der Kompatibilitätsmeldung findet ihr unten im Beitrag) keinen Secure Boot unterstützt.

Das kann aber wie gesagt eigentlich nicht sein, zumal ich im UEFI sogar einen entsprechenden Eintrag gesehen habe (momentan zwar deaktiviert, dürfte ja aber eigentlich für die Systemanalyse keine Rolle spielen, oder?)



meldete er bei mir auch. weil dies defakto nicht im UEFI aktiviert war zu dem Zeitpunkt :wink: schließlich haben andere Systeme in der Regel arge Probleme bei aktiven "SecureBoot" zu starten.

Es ist wie im "alten" BIOS: Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht - oder was das BIOS nicht aktiviert sieht das installierte System nicht.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Lastwebpage 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 293
  • Beigetreten: 26. Dezember 07
  • Reputation: 22

geschrieben 30. Dezember 2012 - 10:30

Und noch ein paar Tips,
solltest du es dann endlich bis zu der Stelle im Setup Assistenten geschafft haben, wo er nach den Partionen fragt:
1)Bei meinem System (Auch Asrock-z77 aber anderes Modell) 160GB SDD und 3TB HD,Die ich nicht partitionieren wollte, und wo die vorgeschlagene Partitionierung unter AHCI/MBR innerhalb des Setups bei mir auch 250GB vergessen hätte, musste ich beide Laufwerke mit GPT beglücken. (Im WWW findet man Artikel das man das nicht braucht)
2)Wenn er dann beide Laufwerke erkannt hat, wird er diese partitionieren. Ich weis jetzt den Namen und die Größe dieser Partitionen nicht mehr, ich meine eine davon war z.B. System 250MB, oder so, und es waren neben dem freien Bereich 2 oder 3, dass ist normal.
3)Bei mir kam irgendwo die Warnung "Bei einer Installation an dieser Stelle wird ihr Windows evtl. nicht funktionieren" oder so ähnlich, obwohl die freie Partion der SSD selektiert war. Läuft bei mir ohne Probleme.
=======
4)Wenn du ein ähnliches System wie ich hast, kleine SSD, große HD, und versuchst nachher "Eigene Dateien" zu verscheiben, es gibt da 3 Möglichkeiten im WWW, a) In der Registry rumfummeln, b)mit Symlinks c)Rechtsklick -> Speicherort. Versuche a und b besser nicht, spätestens der IE fängt irgendwo an zu meckern.
5)Es gibt wohlmeinende Ratschläge man sollte dieses und jenes abschalten oder verstellen um die SSD zu schonen, lass es. Die SSDs halten in ihrer normalen Lebenszeit Windows Log files u.ä. aus. Das einzige was ich dann doch gemacht habe, waren die Temporären TV Aufzeichnungen des Media Centers zu verlegen.
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 3.811
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 335

geschrieben 30. Dezember 2012 - 14:18

War das ein Download via Microsoft Upgrade Assistant? Da geht UEFI-bootbares Brennen nicht. Ist ein bekanntes Problem.

Mir war aber so, als ob es Workarounds geben würde - einfach mal herumgooglen, sollte sich hoffentlich was finden.

EDIT:

Nur um Mißverständnisse zu vermeiden: Windows (7 und 8) booten nur DANN via UEFI, wenn:

- Es eine x64-Variante ist
- Die Systemplatte in GPT ausgelegt ist.

Letzteres kann man via Linux-Live-CD und gdisk verlustfrei von MBR konvertieren - aber ein Restrisiko, wie klein es auch sein mag gibt's IMMER -- nicht vergessen.

- Sollte auf derselben Platte irgendein 32bit-Windows sein, ist dieses dann nicht mehr startbar. Dasselbe gilt auch für XP64 und FreeBSD, falls vorhanden.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 14:24

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Bartfratze 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 29. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Dezember 2012 - 21:08

hallo,

vielen dank schonmal für die vielen antworten, da war einiges dabei, was sehr hilfreich war.

an ralph: ja, es ist die upgrade-version von windows 8, die windows 7 version ist aber "normal", müsste also eigentlich gehen.

windows 7 ist auch die 64bit version.
Die Festplatte hat momentan noch nen MBR, das dürfte doch aber im Bootmanager noch keine Rolle spielen, oder?

um mein Problem mal genauer zu beschreiben:

Ich lege die Win7-DVD ein, starte den PC neu, drücke F11 um den Bootmanager zu starten und erhalte folgendes Bild:

Angehängtes Bild: Bootmanager.jpg

An der Stelle müsste doch, jetzt mal unabhängig von meiner Festplatte, schonmal irgendwas mit "UEFI:" zu sehen sein, oder nicht?



DK2000 hat den Tipp gegeben, das CSM zu deaktivieren, den Eintrag dazu habe ich in meinem UEFI unter Advanced\ACPI Configuration gefunden, wie hier in dem Bild zu sehen:

Angehängtes Bild: CSM UEFI.jpg


Wie im Bild dargestellt, habe ich dieses testweise mal ausgeschaltet und rebootet. Wenn ich dies tue, komme ich gar nicht mehr dazu den Bootmanager zu starten, weil sich folgendes Bild zeigt:

Angehängtes Bild: CSM disabled.jpg

Wenn ich F1 drücke, stellt er den CSM automatisch wieder auf enabled und fährt das System dann wie gewohnt hoch. Meine Grafikkarte ist die eigentlich ziemlich neue Asus Geforce GTX 660ti, ist die jetzt echt der Killer oder kann ich da noch was machen?


Hat hier jemand irgendwelche Tipps :( ?


Vielen Dank schonmal im Voraus
Bartfratze

Dieser Beitrag wurde von Bartfratze bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 21:23

0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 501

geschrieben 30. Dezember 2012 - 21:33

Deine Grafikkarte unterstützt kein Graphics Output Protocol (GOP). Damit kann diese nicht direkt in die UEFI Boot Phase eingebunden werden und deshalb funktioniert das so nicht. Die Karte ist halt für das neue UEFI 2.31 mit den ganzen neuen Features schon wieder etwas zu alt oder man muss halt das CSM (Compatibility Support Module) aktivieren. Dennoch sollte ein Booten im UEFI Mode möglich sein.

Das müsste aber dennoch funktionieren. Suche mal im UEFI nach "UEFI Boot" und nach "Ultra Fast Boot". "UEFI Boot" sollte auf 'Enabled' oder auf 'Auto' stehen (CSM ebenfalls auf 'Enabled' oder 'Auto'), "Ultra Fast Boot" auf 'Disabled'.

Musst mal mit den Optionen ein wenig experimentieren. Muss mir mal das Manual ziehen, ob ich da noch was nützliches finde.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 21:36

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#8 Mitglied ist offline   Bartfratze 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 29. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Dezember 2012 - 21:40

hi, vielen dank für deine hilfe :)


dieses "uefi boot" finde ich leider nirgendwo, ultra-fast-boot ist deaktiviert, csm ist auf enabled (die option "auto" gibt es bei mir nicht).

ich versteh einfach nicht, warum der mir bei meinem dvd laufwerk im bootmanager kein "uefi" voranstellt...

immer ist irgendwas mit diesen kisten... ^^


ich werd nochmal bisschen in den einstellungen fummeln
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 501

geschrieben 30. Dezember 2012 - 21:45

Nur um Wirklich sicher zu gehen:

Deine Windows 7 DVD ist wirklich eine original unmodifizierte DVD? Bei Windows 7 sind die UEFI Startdateien im Bootcatalog versteckt und nur vom UEFI aus sichtbar. Der kann leicht verloren gehen, wenn man die DVD unsachgemäß brennt.

Das Handbuch nützt mir da leider gar nichts, da es nicht auf dem aktuellen Stand ist. Dort wird nicht einmal die CSM Option von Deinem Screenshot eingegangen.

Irgendwo muss es da etwas wie "UEFI Boot" geben. Ansonsten ist das Bord nicht wirklich Windows 8 WHQL kompatibel, da ohne UEFI Boot das Secure Boot bei Windows 8 nicht greifen würde.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 22:01

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#10 Mitglied ist offline   Bartfratze 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 29. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Dezember 2012 - 22:05

ne, eine gepresste ist das nicht, das ist eine aus dem internet, ich glaube ich habe die sogar von winfuture... ^^


EDIT: ich werd mir gleich die einträge nochmal in ruhe anschauen, ich werde dann berichten :)
Ich lad mir zur sicherheit das Win7 auch nochmal runter und brenne es, vielleicht gab es da ja wirklich einen fehler, die cd ist ja auch nicht mehr ganz neu...

Dieser Beitrag wurde von Bartfratze bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 22:12

0

#11 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.550
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 336

geschrieben 30. Dezember 2012 - 22:08

also wenn das so ist, dann veranstaltest du so ein Theater für eine Version die nur 90Tage Lauffähig ist? :unsure:
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 501

geschrieben 30. Dezember 2012 - 22:16

Hast Du Zufällig einen USB Stick in passender Größe da, auf dem nichts wichtiges drauf ist?

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 22:16

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#13 Mitglied ist offline   Bartfratze 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 29. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Dezember 2012 - 22:35

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 30. Dezember 2012 - 22:08)

also wenn das so ist, dann veranstaltest du so ein Theater für eine Version die nur 90Tage Lauffähig ist? :unsure:


hi,

du hast doch den eingangspost gelesen: ich habe von meinem windows 7 das windows 8 upgrade runterladen können, das würde ja wohl kaum mit ner testversion gehen... Ich habe aber einen Key für Win 7 und damit die "Testversion" aktiviert.

Da DK2000 gesagt hat, ich könne mit dem Window 8 Upgrade-ISO ohne Workaround keine UEFI-Clean-Installation durchführen, probiere ich meine Probleme nun also mit der Win7-DVD zu lösen.



@DK2000: Möchtest du, dass ich mir ein Win7 bzw Win8 vom USB-Stick aus installiere und so umbastle, dass der im UEFI-Modus startet?
Falls ja: das ist auf jeden Fall schon Plan B, aber ich würde unabhängig davon einfach sehr gerne wissen, warum es nicht "normal" geht. Ich mag ungelöste Probleme nicht :D


LG
Bartfratze



EDIT: Mit der Winfuture-ISO müsste es aber doch eigentlich gehen, oder irre ich mich? Es handelt sich um die Version, die unter folgendem Link erreichbar ist: http://winfuture.de/...chalt,2664.html

Dieser Beitrag wurde von Bartfratze bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 22:45

0

#14 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 3.811
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 335

geschrieben 30. Dezember 2012 - 23:46

Okay, nochmal zum Mitmeißeln:

Ad 1.
- UEFI Boot funktioniert nur, in Worten, NUR, wenn die Systemplatte (vielleicht genauer: mindestens EINE Platte) eine GPT-Platte ist. Sonst nicht, jedenfalls dann, wenn sich der Mainboardhersteller an die UEFI-Spezifikationen hält.

- Diese GPT-Platte muß eine EFI-Partition enthalten. Das ist mehr oder weniger dasselbe wie die "aktive Partition" unter MBR. Nur damit wird der UEFI-Rechner bootfähig (ohne das Ding geht's nur von CD oder im BIOS-Modus).

Ich würde daher so oder so davon ausgehen, daß Dein System nicht in UEFI booten kann - damit das geht, müßtest Du a) die Platte ratzekahl leerputzen (so hätte es Microsoft gern) oder aber unter Linux (bspw.) gdisk verwenden (bei Rodsbooks) und zusätzlich ca. 200MB unpartitionierten Platz haben (ggf. schaffen), damit die EFI-Partition da hin kann.

Ad 2.
- Da bei Dir Win7 (erwartungsgemäß) im BIOS-Modus läuft, würde jedes inplace-Upgrade auf 8 ebenfalls im BIOS-Modus bleiben.
- Der Windows-Upgrade-Assistant kann keine UEFI-bootfähige DVD brennen. Das ist ein bekannter Bug; Abhilfe schafft (meines Wissens) nur ein inoffizieller Workaround (der auch im verlinkten Blogeintrag beschrieben ist).

Ad 3.
Es besteht die *Möglichkeit*, selbst Hand anzulegen und eine *bestehende* Installation auf UEFI *umzumünzen*. Dazu braucht man die Installations-DVD (die Recovery-Option auf der Festplatte REICHT NICHT). Kurz umrissen:
Spoiler

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 30. Dezember 2012 - 23:52

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 501

geschrieben 31. Dezember 2012 - 00:01

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 30. Dezember 2012 - 23:46)

Ad 1.
- UEFI Boot funktioniert nur, in Worten, NUR, wenn die Systemplatte (vielleicht genauer: mindestens EINE Platte) eine GPT-Platte ist. Sonst nicht, jedenfalls dann, wenn sich der Mainboardhersteller an die UEFI-Spezifikationen hält.

Ne, das ist erst einmal egal. Das UEFI schaut ja auf dem Datenträger erst einmal nach, ob dieser im UEFI booten kann. Es sucht eigentlich nur nach der ~\EFI\Boot\bootx64.efi. Wenn er von DVD/USB Stick bootet, der Datenträger vom Dateisystem lesbar ist (bei USB Sticks FAT32), die bootx64.efi an besagtem Ort gefunden wird, startet er die. Was dabei auf der HDD ist, interessiert das UEFI nicht weiter.

Erst das Windows Setup würde über die MBR Platte meckern.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0