WinFuture-Forum.de: Problem mit remote desktop - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Problem mit remote desktop kein remote desktop mit autologin?

#1 Mitglied ist offline   HansHubert 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Dezember 2012 - 00:32

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem:

In der Ecke steht bei uns ne kleine Renderfarm aus 8 herkömmlichen Desktop PCs.
Bisher war da Win XP 32 bit drauf und das hat schon oft wegen RAM-Mangels zu Problemen geführt.
Daher haben wir das Eröffnungsangebot von Microsoft genutzt, um günstig die XP-Lizenzen auf Win 8 64 bit aufzustocken.
Nun haben die Rechner aber weder Monitor, noch Maus oder Tastatur und werden nur, wenn mal ein Eingriff von Nöten ist über eine Remote Verbindung vom Arbeitsrechner gesteuert.

Bisher war ultra VNC das Tool der wahl, doch anders als XP lässt sich win8 ohne Zusatztasten (win taste, ctrl, tab, alt usw.) nur sehr umständlich bedienen, ein Feature das Remote Desktop jedoch bietet.

Nun scheint es aber, dass eine Verbindung per Remote Desktop nur möglich ist, wenn für den User mit dem man sich anmeldet auch ein Passwort definiert ist. Das wiederum ist sehr schlecht, da ich wenn ich die Rendersklaven brauche, mich zunächst auf 8 Rechnern anmelden müsste anstatt einfach schnell auf 8 Power-Knöpfe zu drücken.

Die Autologinfunktion ermöglicht es trotz definiertem Passwort die Anmeldung entfallen zu lassen, doch auch dann schlägt die Remote-verbindung bei mir fehl.


Kenn jmd einen Ausweg aus dieser Misere?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.485
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 217

geschrieben 29. Dezember 2012 - 01:08

Der User muss doch nicht auf dem remoterechner angemeldet sein, er muss nur ein Konto mit Passwort haben (Zumindest ist das bei Win7 noch so gewesen)

Zudem sollte die Remotedesktopverbindung in den eingehenden Regeln der Firewall erlaubt sein.

Dieser Beitrag wurde von Sturmovik bearbeitet: 29. Dezember 2012 - 01:13


»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#3 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.927
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 29. Dezember 2012 - 09:23

Ich glaube sogar, dass man die Ports auch in der Router-Firewall freigeben muss.
0

#4 Mitglied ist offline   Belenus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 28
  • Beigetreten: 16. Juni 11
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Dezember 2012 - 13:13

Beitrag anzeigenZitat (HansHubert: 29. Dezember 2012 - 00:32)

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem:

In der Ecke steht bei uns ne kleine Renderfarm aus 8 herkömmlichen Desktop PCs.
Bisher war da Win XP 32 bit drauf und das hat schon oft wegen RAM-Mangels zu Problemen geführt.
Daher haben wir das Eröffnungsangebot von Microsoft genutzt, um günstig die XP-Lizenzen auf Win 8 64 bit aufzustocken.
Nun haben die Rechner aber weder Monitor, noch Maus oder Tastatur und werden nur, wenn mal ein Eingriff von Nöten ist über eine Remote Verbindung vom Arbeitsrechner gesteuert.

Bisher war ultra VNC das Tool der wahl, doch anders als XP lässt sich win8 ohne Zusatztasten (win taste, ctrl, tab, alt usw.) nur sehr umständlich bedienen, ein Feature das Remote Desktop jedoch bietet.

Nun scheint es aber, dass eine Verbindung per Remote Desktop nur möglich ist, wenn für den User mit dem man sich anmeldet auch ein Passwort definiert ist. Das wiederum ist sehr schlecht, da ich wenn ich die Rendersklaven brauche, mich zunächst auf 8 Rechnern anmelden müsste anstatt einfach schnell auf 8 Power-Knöpfe zu drücken.

Die Autologinfunktion ermöglicht es trotz definiertem Passwort die Anmeldung entfallen zu lassen, doch auch dann schlägt die Remote-verbindung bei mir fehl.


Kenn jmd einen Ausweg aus dieser Misere?


Hallo,

mit AutoLogon aus der Sysinternals Suite, kannst du einen Rechner beim einschalten sich gleich einloggen lassen. Das nutze ich hier seit Monaten völlig Problemlos. Das Passwort wird entgegen einigen Anleitungen, die das ganze per Registry realisieren, verschlüsselt gespeichert.
Damit hättest du erstmal die Funktionalität, dass der Rechner hochfährt und den Nutzer anmeldet, damit dessen Programme die im Autostart liegen hochfahren und evtl. im Netzwerk erreichbar sind.

Bei Windows 8 (nicht dem Server 2012) musst du dann noch Remotedesktop aktivieren (Computer->Systemeigenschaften->Remoteinstellungen->Remoteverbindung mit diesen Computer zulassen, den Haken bei Netzwerkauthentifizierung evtl. rausnehmen [kommt auf den verwendeten Client und dessen Remotedesktopversion an; bei XP muss der Haken glaube ich raus].
Die erforderlichen Firewallfreischaltungen macht dann Windows 8 automatisch. Einen Nutzer mit Passwort musst du aber auf alle Fälle haben damit RDP funktioniert.

Das Einwählen per RDP und der automatischen Passworteingabe realisierst du dann am besten mit einer Sitzungsdatei (im Remotedesktopprogramm Optionen einblenden anklicken und die entsprechenden Einstellungen vornehmen, dann Speichern usw.).
Einstellungen am Router musst du i.d.R nicht vornehmen, da der Traffic sich ja im lokalen Netz bewegt.

edit:// Überleg dir aber zweimal, ob du Zugangsdaten fest speichern willst. Das öffnet dem Missbrauch u.U. Tür und Tore. Gerade ein Server welcher angemeldet rumsteht und wo nur noch Maus und Monitor ranmüssen, kann schnell zum Sicherheitsrisiko werden. Ebenso kann über die oben genannten RDP-Profildateien viel Schnindluder getrieben werden (Viren, Spyware etc.)

Dieser Beitrag wurde von Belenus bearbeitet: 29. Dezember 2012 - 13:17

1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0