WinFuture-Forum.de: Neue Hardware - was meint ihr - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Neue Hardware - was meint ihr

#1 Mitglied ist offline   FeelTheLove 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 25. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Dezember 2012 - 22:58

Habe kurz vor Weihnachten mein altes Mainboard kaputt gemacht (nochn am2 board, also etwas veraltet). Also wollte ich die Gelegenheit nutzen und direkt auf die aktuellste Generation zu springen (am3+)
Das System sollte erstmal möglichst günstig bleiben und nicht über 300€ ohne Graka kommen, diese kommt erst in 1 bis 2 monaten hinzu (Studentenbudget halt :wink: )

Das habe ich bereits:
1. Festplatten und Laufwerke, soweit erstmal OK, was für welche kann ich jetzt nicht sagen bin nicht daheim.
2. Antec One Gehäuse ganz neu... und auch der Grund weswegen sich mein MBA verabscheidet hat :D.
3. 550W Netzteil halt noch mitm 4 pin für die CPU, hier würde sich die Frage stellen ob ich das noch verwenden kann!
4. Erstmal ne HD4850 (Ja lacht ruhig :D ) wollte diese dann in 2 Monaten gegen die 7850 oder 7870 austauschen.

Das peile ich an:
1. AMD FX 6300
2. ASRock 970 Extreme3
3. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1866 Kit, F3-14900CL9D-8GBSR, Sniper-Serie
4. Die Frage ist welchen Kühler ich noch kaufen soll und ob ich n neues Netzteil benötige

Etwaige Übertaktungsversuche möchte ich tunlichst unterlassen! :D
Der Rechner ist natürlich fürs Spielen gedacht, schreibt was ihr denkt


MFG
Lukas
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.147
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 297

geschrieben 25. Dezember 2012 - 23:09

Hallo und willkommen hier im Forum FeelTheLove

für was willstdu den PC einsetzten und was ist mit BS
der frühe Vogel kann mich mal
0

#3 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 2.812
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 226

geschrieben 26. Dezember 2012 - 04:22

- Netzteil: Achte darauf, daß genügend Anschlüsse da sind für Deine Bedürfnisse (SATA, Molex). Unter welchen Umständen Du einen 8-pin Stromanschluß fürs Mainboard brauchst, findest Du üblicherweise im Handbuch (das gibt's bei ASRock zum Download). Normalerweise gibt es aber 4-pin auf 8-pin Adapter - bei meinem ASUS war so einer dabei, aber das ist auch schon Jahre her, und ASRock mag das anders handhaben. Rein von der Leistung reicht es auf jeden Fall.

- Der Antec ist ein MIDI-Tower, richtig? Schau gegebenenfalls in die Doku, wie hoch der Kühler sein darf. Ich persönlich bin mit Scythe zufrieden - die kosten nicht viel und kühlen gut genug. Natürlich ist das immer Ansichtssache - bei Kühlern gehen die Meinungen WEIT auseinander und die Grundfrage muß erstmal lauten: Leise, oder kalt? Bei Dir käme ggf. hinzu, daß er auch noch reinpassen muß.

- Ansonsten halte ich die Konfiguration für schlüssig.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   FeelTheLove 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 25. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Dezember 2012 - 09:02

1. Erstmal ein Danke an Nobody,ja BS ist Win 7 Home Professional, und mit dieser Zusammenstellung wollte ich erstmal die aktuellsten Spiele-Titel auch auf recht hohen Einstellungen spielen können COD, BF3 usw.

2. Danke Ralph so wie es aussieht kann ich mein altes Netzteil weiter verwenden! Hatte bisher auch einen Katana von Scythe drauf, also der Platz müsste ausreichen!

Die Frage ist halt ob ihr die Konfi so beibehalten würdet (mit dem Budget vonn 300 €)

MFG
Lukas
0

#5 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.924
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 26. Dezember 2012 - 09:35

Es wäre trotzdem noch wichtig zu wissen, welche Festplatte bzw. Laufwerk das ist, wegen IDE oder SATA.
0

#6 Mitglied ist offline   FeelTheLove 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 25. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 26. Dezember 2012 - 09:38

Komplett SATA natürlich :)
0

#7 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 2.812
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 226

geschrieben 26. Dezember 2012 - 11:06

Kurz mal überschlagen scheint das mit 300 Euro grad so zu passen, wenn Du keinen Kühler und kein Netzteil brauchst; ich schätze mal, ein Kühler könnte gerade noch so reinpassen, aber ein neues Netzteil dürfte den Rahmen wohl sprengen.

Gibt's irgendwo Leistungsdaten für eine vergleichbare Konfiguration? Kenn mich mit AMD/ATI nicht so aus; wäre schade, wenn Du für eine 78xx Geld ausgeben würdest und deren Leistung dann brachliegen würde...

... PS; weil es möglicherweise relevant sein könnte: Du schreibst, daß Dein bestehendes MB wegen dem Gehäuse gehopst ist - darf man fragen, was da passiert ist?

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 26. Dezember 2012 - 11:09

Eingefügtes Bild
0

#8 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. Dezember 2012 - 11:18

Beitrag anzeigenZitat (FeelTheLove: 26. Dezember 2012 - 09:02)

Die Frage ist halt ob ihr die Konfi so beibehalten würdet (mit dem Budget vonn 300 €)

Mit einem System basierend auf einer aktuellen Ivy-Bridge-Plattform bist du bei einem PC, der hauptsächlich zum Zocken eingesetzt, imho besser beraten. Ein i3-3220 @ ~100€ verrichtet seinen Dienst (*)bei vergleichbarer Spieleleistung(*) deutlich stromsparender (ist damit auch einfacher zu kühlen, der Boxed-Kühler oder ein Arctic Cooling Alpine 11 Plus reicht hier bereits vollkommen aus) und ließe sich später immer noch durch CPUs mit einer nochmals höheren (Spiele)leistung (i5 oder i7) ersetzen, ohne einen Plattformwechsel vollziehen zu müssen. Ein passender und preisgünstiger Untersatz für den i3 wäre zum Beispiel das ASRock B75 Pro3 @ 60€.

Was dein bereits vorhandenes Netzteil angeht, da bräuchte man mal genauere Infos (Hersteller und Modell), um dir sagen zu können, ob es sich lohnt, selbiges auszutauschen. Je älter es ist, bzw. je länger es bereits in Betrieb war, desto schlechter ist dann in der Regel auch die Effizienz. Da kann es also schon allein wegen des Stromverbrauchs Sinn machen, selbiges zu ersetzen. Brauchbarer Ersatz muss nicht zwangsläufig teuer sein. Für den kleinen Geldbeutel empfehlenswert sind die Cougar A-Modelle und die der (neuen) System Power S7 Reihe von Be Quiet.

Bei den vorgeschlagenen Komponenten nebst 8GB DDR3- Speicher und einem neuen Netzteil bliebe ich unter 250€, würde das Budget also nicht ausschöpfen. Die Grafikkarte würde ich auch angesichts der alles andere als berauschenden Gebrauchtpreise erstmal weiter nutzen.

Abschließend noch was zu deinen Komponenten, wenn du eine aktuelle CPU wie deinen Vishera auf einem sich schon länger im Handel befindenden Board wie dem ASRock 970 Extreme3 verbauen möchtest, dann könnte es dir passieren, dass der Rechner gar nicht startet oder die CPU nicht richtig erkannt wird. Im Falle des FX 6300 bräuchtest du nämlich ein Board mit der BIOS-Version 1.60. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du eins bekommst, wo sich das BIOS schon von Werk ab auf diesem (fast aktuellen) Stand befindet. Wenn du dann nicht die Möglichkeit hast, das BIOS mit Hilfe einer älteren CPU auf den aktuellen Stand zu flashen, dann ist Ärger vorprogrammiert. Das ist auch ein weiterer Grund, warum ich dir von dieser Kombination abraten würde.

(*) EDIT(H sagt):

'Habe noch mal einige Testberichte bzw. Vergleichstests überflogen. "Bei vergleichbarer Spieleleistung" war wohl noch höflich ausgedrückt. Vergleichbar wäre besagter i3 von der Spieleleistung sogar mit dem Topmodell der Visheras, also dem FX-8350. Der FX-6300 hinkt dann doch etwas hinterher, vielleicht in der Größenordnung von ~10%, was wiederum aber auch nicht weltbewegend ist. Damit diese Unterschiede zum Tragen kommen, müsste ja auch erstmal eine (aktuelle,) deutlich leistungsfähigere Grafikkarte verbaut werden...;)

Dieser Beitrag wurde von DP455 bearbeitet: 26. Dezember 2012 - 12:00

1

#9 Mitglied ist offline   timeghost2013 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 326
  • Beigetreten: 05. Mai 12
  • Reputation: 7

geschrieben 26. Dezember 2012 - 12:06

Beitrag anzeigenZitat (FeelTheLove: 25. Dezember 2012 - 22:58)

Habe kurz vor Weihnachten mein altes Mainboard kaputt gemacht (nochn am2 board, also etwas veraltet). Also wollte ich die Gelegenheit nutzen und direkt auf die aktuellste Generation zu springen (am3+)
Das System sollte erstmal möglichst günstig bleiben und nicht über 300€ ohne Graka kommen, diese kommt erst in 1 bis 2 monaten hinzu (Studentenbudget halt :wink: )

Das habe ich bereits:
1. Festplatten und Laufwerke, soweit erstmal OK, was für welche kann ich jetzt nicht sagen bin nicht daheim.
2. Antec One Gehäuse ganz neu... und auch der Grund weswegen sich mein MBA verabscheidet hat :D.
3. 550W Netzteil halt noch mitm 4 pin für die CPU, hier würde sich die Frage stellen ob ich das noch verwenden kann!
4. Erstmal ne HD4850 (Ja lacht ruhig :D ) wollte diese dann in 2 Monaten gegen die 7850 oder 7870 austauschen.

Das peile ich an:
1. AMD FX 6300
2. ASRock 970 Extreme3
3. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1866 Kit, F3-14900CL9D-8GBSR, Sniper-Serie
4. Die Frage ist welchen Kühler ich noch kaufen soll und ob ich n neues Netzteil benötige

Etwaige Übertaktungsversuche möchte ich tunlichst unterlassen! :D
Der Rechner ist natürlich fürs Spielen gedacht, schreibt was ihr denkt


MFG
Lukas

da wirste auf jeden fall nen anderes netzteil brauchen weil die am3 + Boards benötigen einen 8 pin cpu connector sonst starten die cpus gar nicht erst.
0

#10 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.915
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 115

geschrieben 26. Dezember 2012 - 13:34

Beitrag anzeigenZitat (timeghost2013: 26. Dezember 2012 - 12:06)

da wirste auf jeden fall nen anderes netzteil brauchen weil die am3 + Boards benötigen einen 8 pin cpu connector sonst starten die cpus gar nicht erst.

Nein, dafür gibt es Adapter; habe ich auch so und funktioniert völlig problemlos.

ATX/AT-Stromkabel intern 4 pol Buchse auf 8 pol Stecker
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Mäkinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)

(alle UNTSO)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Kofi Annan
Win7 WinXP
0

#11 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 26. Dezember 2012 - 18:20

Beitrag anzeigenZitat (timeghost2013: 26. Dezember 2012 - 12:06)

da wirste auf jeden fall nen anderes netzteil brauchen weil die am3 + Boards benötigen einen 8 pin cpu connector sonst starten die cpus gar nicht erst.

Also mir ist bis jetzt kein Board bekannt, was den Dienst vollkommen unabhängig von der verbauten CPU generell quittieren würde, wenn man nur 4 der 8 verfügbaren Pins anschließt. Ich möchte aber auch nicht ausschließen, dass es so etwas gibt. Denn letztendlich sind die beiden Kabel doch baugleich. Das 8polige Kabel hat halt die doppelte Anzahl an Masse- und 12V-Kabeln. Insofern verringert sich dort nur der Widerstand auf den einzelnen Kabeln, da die anfallende Last ja "besser" verteilt werden kann. Und somit könnten über das 8-polige Kabel auch höhere Lasten gefahren werden. Ob das 8polige-Kabel wirklich nötig bzw. sinnvoll ist, hängt damit aber viel mehr vom Stromverbrauch der verbauten CPU ab. Wenn es einen Richtwert im Sinne einer "Grenze" gibt, dann muss dieser deutlich über 100W liegen, da ich auch schon mehrfach Boards mit einem 4-poligen P4-Anschluss gesehen habe, auf denen sich problemlos Phenom II X6s (im nicht übertakteten Zustand) mit einer TDP von 125W betreiben ließen..
.
1

#12 Mitglied ist offline   FeelTheLove 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 25. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Dezember 2012 - 19:22

SO hier melde ich mich mal wieder wieder also das mit dem Board und dem alten Netzteil dürfte laut Handbuch eigtl. kein Problem sein, prinzipiell auch nicht die Bios-Version vom MB da laut Alternate Bewertungen Version 1.6 schon drauf war. Hab mein MB beim Einbau ins neue Gehäuse zerschossen bin mitm Schraubenzieher ausgerutscht :(

ABER habe mir jetzt mal n paar Benchmarks zu den CPUs reingezogen und muss dp455 als AMD-Liebhaber leider recht geben, allerdings stört mich dieser kleine i3, würde lieber nen i5 haben, von dem ich länger profitiere, würde hier bis max 170 euro gehen wollen (mit boxed kühler, wenn die verwendbar sind?)

Problem ist, dass ich mich mit Intel nicht so gut auskenne, würde halt auch gerne n Board mit aktuellstem Chipsatz haben wollen, und wenn wir schon bei Intel sind wäre PCIE 3.0 auch ganz nett oder bringt das nix was meint ihr?

Würde mich dementsprechend preislich auf 300 bis 320 erhöhen!

Danke und Gruß Lukas

PS: Werde mich jetzt mal umschauen und mein Wissen zu Intel erweitern melde mich dann später mit meiner wunschkonfi

Dieser Beitrag wurde von FeelTheLove bearbeitet: 27. Dezember 2012 - 19:25

0

#13 Mitglied ist offline   FeelTheLove 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 25. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Dezember 2012 - 20:37

Also hier meine Zusammenstellung:
ASRock B75 Pro3
G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit RipjawsX
Intel® Core™ i5-3470 Boxed, FC-LGA4, "Ivy Bridge"

bin halt jetzt bei 265 ohne netzteil was meint ihr? wieviel watt zieht das was schätzt ihr?

Gruß Lukas
0

#14 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.924
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 27. Dezember 2012 - 20:43

Naja, ein 400-450W-Netzteil sollte reichen. Du landest dann irgendwo bei 320€.
0

#15 Mitglied ist offline   FeelTheLove 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 25. Dezember 12
  • Reputation: 0

geschrieben 27. Dezember 2012 - 20:45

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 27. Dezember 2012 - 20:43)

Naja, ein 400-450W-Netzteil sollte reichen. Du landest dann irgendwo bei 320€.


was hälste von der zusammenstellung?
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0