WinFuture-Forum.de: Netzstecker im deutschen Steckerformat gesucht!? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Netzstecker im deutschen Steckerformat gesucht!? Suche einen Netzstecker mit diesem Stecker

#1 Mitglied ist offline   Feigling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 595
  • Beigetreten: 07. März 04
  • Reputation: 6

geschrieben 23. Dezember 2012 - 14:03

Hallo,

Ich habe folgendes Ladekabel:

http://www.weiku.com...or_MID_DVR.html

Jetzt such ich das selbe bzw ein ähnliches Produkt mit Stecker Format.


Grüße

Dieser Beitrag wurde von Feigling bearbeitet: 23. Dezember 2012 - 14:04

0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.141
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 184

geschrieben 23. Dezember 2012 - 14:09

Moin,
Das Teil in deinem Link sieht aus wie Eurostecker sollte also hierzulande kein Problem darstellen.
Laut Spezifikation taugt das NEtzteil auch für 220V.

Beitrag anzeigenZitat (Feigling: 23. Dezember 2012 - 14:03)

Jetzt such ich das selbe bzw ein ähnliches Produkt mit Stecker Format.

Was fürn Format denn?

Grüße
Sturmi

»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Seit ich weiß, dass abgehört wird, rede ich etwas lauter, damit mich auch jeder versteht.«
Alexander Dobrindt
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#3 Mitglied ist offline   Feigling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 595
  • Beigetreten: 07. März 04
  • Reputation: 6

geschrieben 23. Dezember 2012 - 17:18

Also der Stecker für die Steckdose ist China Format.

Und wie der runde stecker auf der anderen Seite heisst weis ich nicht. Das würde ich ja gerne wissen.
0

#4 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.480
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 23. Dezember 2012 - 17:40

Also brauchst du das was oben verlinkt ist weil dein jetziges ein chinesisches ist (Mit 2 eckigen Pins anstatt runden nehme ich mal an). Dann teile uns bitte exakt das Notebookmodell mit dann bekommst du ein paar Links.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#5 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.028
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 62

geschrieben 23. Dezember 2012 - 18:13

Sowas hier ist wohl der einfachste Weg.
http://www.reichelt....ich_google_feed
Ich bin nicht dumm. Ich habe nur manchmal Pech beim Denken.
0

#6 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.480
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 23. Dezember 2012 - 18:19

@ddodle, leider nicht. In China gibt es mehrere Standards. Das was du verlinkt hast ist nur einer der beiden "Großen" der andere "Große Standard" hat die Pins parallel und würde da nicht reinpassen. Da bräuchte man dann einen Reiseadapter der beide verarbeiten kann. Anders rum ist es aber bei den meisten chinesischen Steckdosen kein Problem dort deutsche Stecker zu verwenden, teilweise benutzen die dort auch bei ihren Geräten deutsche Stecker.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.122
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 23. Dezember 2012 - 20:35

Also ich würde im Baumarkt einen Stecker kaufen, den chinesischen Stecker mittels geeigneter Zange entfernen, die Kabelenden fachgerecht abisolieren, verlöten oder geeignete Hülsen verpressen, Baumarktstecker anschrauben - fertig.
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   xerex.exe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.262
  • Beigetreten: 22. Oktober 06
  • Reputation: 22

geschrieben 23. Dezember 2012 - 20:43

verlöten ist heutzutage verboten ;)
lalala:

lieber außenseiter sein als dummes spießer schwein
ich brauche niemand der mir sagt was ich zu tun und lassen hab *sing*

:lalala
0

#9 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.122
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 23. Dezember 2012 - 20:46

Beitrag anzeigenZitat (xerex.exe: 23. Dezember 2012 - 20:43)

verlöten ist heutzutage verboten ;)


Dann bezieht sich das fachgerecht eben nur auf abisolieren.


(Ich meine aber schon nur die einzelnen Drähte eines Kabels, damit die nicht so rumfleddern. Ich meine nicht das Verbinden von Kabeln.)
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.480
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 23. Dezember 2012 - 21:05

Geht aber nicht wenn das Netzteil direkt am Stecker ist.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#11 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.122
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 23. Dezember 2012 - 21:19

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 23. Dezember 2012 - 21:05)

Geht aber nicht wenn das Netzteil direkt am Stecker ist.

greets


Ich sehe ja das Bild leider nicht. Bei mir kommt ne Fehlermeldung, wenn ich auf den Link klicke.


Angehängtes Bild: Bildschirmfotografie.png

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 23. Dezember 2012 - 21:22

Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.480
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 23. Dezember 2012 - 21:26

Ja, ich weiß. Vorhin wars noch richtig zu sehen. Ist ein Netzteil wo der Stecker direkt dran ist. Da braucht man entweder nen richtigen Reiseadapter oder ein neues Kabel.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#13 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.447
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 57

geschrieben 24. Dezember 2012 - 13:41

Der Stecker am Output sieht jetzt erstmal aus wie ein normaler Hohlstecker. Allerdings ist die Frage wie groß der ist (Durchmesser). Am sinnvollsten wäre wohl ein passendes Universal-Steckernetzteil (bzw. Tischnetzteil) zu kaufen. Eines mit mehreren austauschbaren Ausgangssteckern.
Sowas in der Art: http://www.amazon.de/dp/B0062AT012

Du müsstest mal nachschauen welche Spannungs- und Leistungsdaten das von dir zu versorgende Gerät hat und dann nach einem passenden Universalnetzteil suchen. NAch deutschem Recht müssen die Daten auf dem Gerät stehen. Aber es scheint ja als hättest du da ein China-Importgerät, da kann es u.U. auch nicht draufstehen.
Du brauchst ein Universalnetzteil mit möglichst gleich einstellbarer Spannung bei möglichst gleicher Leistung (kleine Abweichungen KÖNNEN funktionieren). Die Daten in dem Weiku-Link geben da leider nicht viel her, da es sich dabei ja selbst um ein Universalnetzteil handelt bei dem unterschiedliche Werte einstellbar sind.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.122
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 24. Dezember 2012 - 17:40

Aber zu dem Gerät selbst wird doch irgendwo stehen, wieviel Volt man anschließen soll und wieviel Ampere Minimum und wenn man dann dem Verkäufer eines Elektrofachmarktes das Gerät inklusive Stromanschlußloch zeigt, wird sich da doch ein Netzteil finden lassen. Muß man nur auf die kleinen Details achten. Ich hab zum Beispiel ein solches Netzteil welches super auf 12 Volt transformiert aber weiterhin bei Wechselstrom bleibt (spezielle Geräte wollen das so) das hätte der Fachverkäufer fast übersehen.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0