WinFuture-Forum.de: Word Absturz Adressimport aus Outlook 2010 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Office 2010
Seite 1 von 1

Word Absturz Adressimport aus Outlook 2010 Die Maya haben doch zugeschlagen

Umfrage: Outlook und die Maya

Gibt es eine Alternaive zu Outlook 2010

Du kannst das Ergebnis dieser Umfrage nicht sehen, bevor du nicht selbst abgestimmt hast. Bitte melde dich an und gib deine Stimme ab um das Ergebnis zu sehen.
Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Mitglied ist offline   classic 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 120
  • Beigetreten: 20. April 07
  • Reputation: 4

geschrieben 22. Dezember 2012 - 23:04

Denk ich an die Kompatibilität bei Nacht, werd ich um den Schlaf gebracht

Liebe Forums-User und Mitleser,

erst einmal frohe Weihnachten (für die, die es betrifft oder soweit gewollt: fröhliches Mitfeiern) und alles Gute für das kommende Jahr (ebenfalls wieder nur für die entsprechenden Kalenderanhänger).
Von der political-rectness aber nun zu den harten Fakten und Problemen der Office-Anwenderschaft zum Jahresende. Leute, ich bin mir nicht sicher, wie es Euch so geht, ich verfalle aber allmählich in eine kleine Sinnkrise (und von Windows 8 will ich hier noch gar nicht anfangen).
Eigentlich will ich nur zwei einfache Sachen mit meinen Office Programmen machen. Ich habe die „Office 2007 Home und Student“ und eine „Outlook 2010 Einzelplatz-Lizenz“ auf meinem Win 7 (64bit) laufen. In der Hoffnung nun folgende Aufgabe einfach und schnell zu erledigen vergingen zwei Adventskranzkerzen:
Weihnachtskarten schreiben. Um den Aufwand für die Beschriftung der Umschläge in Grenzen zu halten, wollte ich Serien-Etiketten bzw. Serien-Umschläge mit dem Adressbuch aus Outlook erstellen:

Erste Reaktion: Word stürzt beim Import der Adressen ab. Nun: Eine Frage beim Bruder *g* ergab da entsprechende Tipps von wegen das Outlook zu schließen sei etc. Letztendlich liegt dieses Absturz-Dilemma aber an Folgendem:
Ich habe ein Admin- und einen Benutzer-Account. Ohne jetzt eine größere Diskussion vom Zaune brechen zu wollen, gehöre ich zu denen, die nicht mit dem Admin-Account arbeiten, sondern mit dem Benutzer-Account.
In diesem Benutzer-Account darf Word aber offensichtlich nicht auf Outlook zugreifen. Im Admin-Modus oder Admin-Account geht der Zugriff ohne Probleme. Merkwürdig nur, dass auf den Hilfeseiten von MS dazu nichts auf die Schnelle zu finden war, obwohl unserer Suchfreund auf die Eingabe „word stürzt bei import adressen outlook“ (die Zahl habe ich per c&p eingefügt) „Ungefähr 369.000 Ergebnisse“ ausspuckt.
Nun denn. Da der eigene Sicherheitswahn be der Wahl des Passworts für den Admin-Account überwog und eine ständig erneute Eingabe bei Programm-Start im Benutzer-Account nicht in Frage kam, probierte ich die ganze Geschichte also im Admin-Account aus. „Siehe da, Gaius Bonus hat offensichtlich seine Freude“: Es klappte. Sich nur wenige Minuten von einem brauchbaren Ergebnis entfernt wähnend, kam die Ernüchterung postwendend.
Kaum waren die Adressen verfügbar, wollte ich, über eine zuvor getroffene Selektion, den Seriendruck dazu überreden, über die Funktion „Adressblock“ meinem Wunsch nach einem Bogen Adressetiketten nachzukommen, überreden. Aber nein. Etwas vom Kontrollwahn getrieben, zeigte mir die Druckvorschau, dass –obwohl entsprechende Adressverweise manuell angepasst wurden- die Postleitzahl hinter dem Ort angezeigt wurde.
Sprich: der Seriendruckblock sieht so aus:

<<Adressblock>> (Anrede, Vor- und Nachname, Straße Privat, PLZ Privat, Ort Privat)

Raus kommt:

Anrede
Frau Musterfrau
Privatstr. 1
Privatort 1235

Gnade mir Gott. Den Todesstoß dieser Farce (für die ich immer noch keine Lösung habe) versetzte mir dann meine Regierung, die im Rahmen der Zeit, die ich für das Experimentieren verbrauchte, sämtliche Adressen von Hand auf die Umschläge geschrieben hatte und mich mit einem leicht müden Lächeln in eine undefinierte „Nerd-Ecke“ abgeschoben hatte.

Danke Microsoft: Ich glaube Dein nächster Konkurrent heißt nicht Apple/Samsung/HTC oder Huawei sondern „Molescine“. Den „Fetzen“ aus dem Sie die Adressen herauszog war ebenso zerfetzt wie effizient !!!

Ganz ehrlich. Ich bekomme da echt „Plaque“. Wenn die Office-Programme untereinander nicht miteinander können, wer denn dann überhaupt? Tom & Jerry, der „Coyote und der Roadrunner“? Bitte lasst in meinem Universum „Oben“ noch oben und „Unten“ noch unten sein. Vielen Dank schon mal.

Zu guter letzt hat mir Outlook ja auch zu verstehen gegeben, dass ich zu schlau für IMAP-Konten bin. Zu schlau, weil ich eine Anforderung an die E-Mail-Konten-Verwaltung stelle, die anscheinend sonst keiner vermisst (O.K., google spricht da eine andere Sprache ;-) )
Ich nutze IMAP-Konten. Ja ich nutze sie und das zahlreich (im Privatbereich gute 15 Stück). So how? Eigentlich kein Hexenwerk. Aber: Bei IMAP-Konten ist Office nicht in der Lage mir bei geschlossenem Verzeichnisbaum das Konto so zu markieren, dass ich bei geschlossenem Verzeichnisbaum erkenne, ob eine E-Mail eingegangen ist (ja TB kann das). Jaja. Es gibt Makros, die man verwenden kann, um sich alle Verzeichnisbäume beim Start geöffnet anzeigen zu lassen; ABER (allmählich wird es gefährlich für mein Herz):

Echt am ARSCH: Ich soll ein Makro schreiben, nur damit mich Outlook bei jedem Start davor warnt, dass Makros gefährlich sein können? Hallo?!? Und im Ergebnis soll ich mich dann durch einen gefühlt 2 km langen Verzeichnisbaum quälen? Leute ,Leute: Für Molescine (Mitbewerber dürfen sich entsprechen angesprochen fühlen) und die Rauchzeichen steht es allmählich 2:0.
Leute. Wenn Ihr Lösungen habt, dann her damit, ich freu mich.

Ansonsten lade ich Euch herzlich zur Abstimmung ein. Ich gestehe, maßlos von Outlook enttäuscht zu sein. 10% gestehe ich meiner Ungeduld zu, 17,50 % fehlender Kenntnis und noch mals 10% für „Sonstiges“: Dennoch: Ein E-Mails-Adress-Kontakte-Programm für gute 100 Kurze sollte da was mehr können.
In diesem Sinne freue ich mich für Eure Abstimmung (oder auch Antwort auf meine Probleme). (Ohne Express oder Live-Varianten)

Ich habe keine Ahnung wovon du redest. Nach Eingabe meiner Probe bei „iDNA“ wurde alles automatisch für mich eingerichtet.

Auch ich bin mir nicht sicher ,wovon Du redest: E-Mails: war das nicht das, was meine Eltern für „modern“ hielten?

Green Day ist keine „Punk-Rock-Band“ mehr!!!

Ach wie schön eine Herausforderung: Nach diesem Post hat sich die „Alternative Linux-Kommune Freies Internet 2030“ dazu entschieden, eine Lösungsmöglichkeit zu entwickeln. Mit ersen Ergebnissen wird um 2025 nach einer ersten geschlosenen Beta gerechnet.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Was jetzt schon wieder.jpg

Dieser Beitrag wurde von classic bearbeitet: 22. Dezember 2012 - 23:09

0

Anzeige

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0